Afterrace GT Meisterschaft (GTM) - 2022-I | Lauf 4 - Istanbul Park | 05.04.2022 | Grid 1

U

User 250

Wieder mal schöne Bilder Rafi :)

Hab mich recht schwer getan mit der Strecke. Ist auch nicht grad das einfachste Stück Asphalt. Vor allem hatte ich lange Zeit das Problem, sehr unkonstante Runden zu fahren. Das Delta in der Zwischenzeit ist immer wild hin und her gesprungen. Mit der Qualizeit war ich aber trotzdem dann erstmal zufrieden. Mir war wichtig, irgendwo bei der Musik dabei zu sein und der Anschluss ans Mittelfeld war zumindest da.
In den ersten Runden ein paar gute Zweikämpfe gehabt, aber zunächst etwas den Anschluss an die große Gruppe um P16 verloren. Als ich dran und dann auch schnell mitten drin war, hab ich leider in T1 den Peter abgeschossen. Sorry nochmal. Ich hab einfach die Schilder in dem Moment nicht gesehen und war zu spät auf der Bremse. Bis zum Boxenstopp bin ich dann an die Gruppe nicht mehr ran gekommen. Trotzdem noch ein paar schöne Fights gehabt und auch nach der Rennhälfte ging das so weiter. Etwas überraschend noch einige Positionen z.T. auf der Strecke, aber auch in der Box gut gemacht war ich sogar zum Rennende noch in einer Gruppe im Kampf um P10. Außer einem vorsichtigen Versuch gegenüber Hendrik war aber nix mehr möglich. P13 ist trotzdem deutlich mehr, als ich erwartet hatte. Und vor allem bin ich froh, dass Peter trotz vorgezogenem Reparaturstopp noch in Grid 1 geblieben ist :rolleyes:

Alles in allem ein sehr schwieriges Rennen. Ich hab keine Ahnung, wie weit ich von meinem persönlichem Limit entfernt war und wieviel mehr mit entsprechendem Trainingsaufwand möglich gewesen wäre. Immer dann, wenn ich dachte, ich fahr grad totalen Mist, hab ich plötzlich ne super Zeit hingelegt, aber selten konnte ich das so richtig konstant und bewusst wiederholen. Hab immer wieder an anderen Stellen Boden gut gemacht und da, wo ich zuvor augenscheinlich gut war, hab ich plötzlich gefühlt "geparkt".
 
U

User 24262

User 6535 Coole Bilder!

Ich hadere aktuell mit den Grip in den Servern.
In der Woche vor dem Rennen ist der Grip gut, dann bau ich ein Setup mit dem ich gut klar komme.
Ein oder zwei Tage vor dem Rennen ist der Grip dann Komplet anders. (auf jeden Fall für mich)
Ist das das Wetter die Temperatur, ... ?!

Quali mit dem Porsche gehört ganz sicher nicht zu meinen Stärken. Dementsprechend bin ich dann mit frischen Reifen im Verkehr gehängt.
Als sich dann die Gruppe etwas minimierte war ich schon im Bereich wo das Handling des Porsche etwas zwickt.

Mit ein paar extra Liter zum Boxenstopp ging es wieder besser. Leider ging dann das Rennen einfach ein paar runden zu lange.
User 25776 hat mich dann noch in der letzten Runde auf geschnupft. (y)

P11 am Ende.
 
U

User 31591

4. Rennen zum 4 Mal 4ter… Konstanz Check.
Ein mega Rennen. Qually wollte nicht so recht klappen, aber Platz 8 war dafür ok. Start habe ich mal richtig gut getroffen und mich gut die erste Kurve ganz außen positionieren dadurch nach Turn 1 schon auf p5 angekommen. Vor mir Marco und Marc. Eigentlich hatten beide zu diesem Zeitpunkt eine bessere pace als ich aber durch ihren Fight konnte ich einigermaßen dranbleiben. Nach einigen Runden hinter den beiden konnte ich die Reifen etwas schonen während beide vor mir ihre sehr intensiv beanspruchten. Marco konnte sich immer wieder in eine gute Position bringen für einen Angriff aber Marc hat sich super verteidigen können. Und während sich die beiden immer weiter koppelten, konnte ich das tatsächlich in einem entscheidenden Moment nutzen und ging an Marco vorbei. Marc schien auch seine Reifen im Zweikampf zu sehr beansprucht zu haben, und ich hatte das Gefühl, dass ich zu dem Zeitpunkt etwas mehr pace hatte. Auf der langen Gegengerade setzte ich mich daneben und bekam die Chance als Marc nach dem anbremsen etwas den Scheitelpunkt verpasste und konnte so vorbei gehen.
Marco konnte dann an Marc vorbeigehen und machte ordentlich Druck und griff immer wieder an, aber ich konnte mich noch verteidigen obwohl ich immer mehr meinen Reifen vorne rechts verlor. Die letzten beiden Runden vor dem stop war jede Linkskurve nur noch Qual! Marco machte aber einen undercut , den ich eigentlich verhindern wollte, was aber als vorfahrender garnicht so einfach ist ;)
Ich wusste also, dass Marco jetzt den Vorteil der frischen Reifen auf seiner Seite hat und sah den letzten Ausweg darin, die Nachtankmenge um einige Liter zu verringern um die Standzeit etwas zu drücken. Leider kam ich trotzdem hinter Marco raus und konnte auch nicht mehr auf ihn aufschließen. Genau wie ich befürchte war seine pace jede Runde 1-3 Zehntel schneller als meine, wenn man keinen Druck ausüben kann oder ihn einfach beschäftigt… mir blieb nichts anderes übrig als brav hinterher zufahren und die 3liter Spritt einzusparen, die ich beim stop nicht nachgetankt habe. Dann ca. 20 min vor Schluss bekam ich wieder das gleiche Problem wie im ersten Stint, dass mein rechter vorderreifen zu sterben begann. So verlor ich endgültig den Anschluss an Marco und Marc kam dafür in großen Schritten näher. In den letzten 20 min habe ich mich dann versucht gegen Marc zu verteidigen. Ich glaube ich kann mich nicht erinnern, dass ich mal so viel Druck von hinten bekam, wie gestern von Marc. Er hat es wirklich nahezu überall probiert ohne übers Limit zu gehen! Das war wieder ein mega Fight Marc!!! Sehr intensiv! Ich kann mir vorstellen, wie frustrierend das für dich gewesen sein muss, aber ich muss meine Position verteidigen, hätte jeder gemacht. Ich hatte das Glück mein Auto immer so zu positionieren, dass ich mich gut verteidigen konnte. Aber ich habe dir, glaube ich, immer genug Platz gelassen genau wie du mir! Es war ein klasse Kampf, der leider ein unwürdiges Ende nahm, als du dich mit dem „Halbdreher“ verabschiedet hast.
Dann der Schock, dass tatsächlich noch eine Runde gefahren wird…Danke User 19758 😉. Restspritt im Tank vor der letzten Runde 3,4 Liter bei einem Verbrauch von 3,35-3,4 Liter…. 😅 Also noch in der letzten Runde so viel Spritt wie möglich gespart um noch die Auslaufrunde durchzu stehen. Mit 0,4 Liter dann im Ziel auf P4… und komplett nass! Hammer Rennen! Mega Fights!
Mein besonderer Dank geht an User 24262 , der meinen McLaren die letzten Meter in die Box geschoben hat, als mir der Spritz ausgegangen ist: Vielen Dank nochmals!

Glückwunsch ans Podium!!!
Die Übertragung war wieder klasse, die Strecke gab aber auch viel Potenzial für enge Zweikämpfe und damit wird es auch die Kommentatoren viel lustiger so ein Rennen zu begleiten!

Bis zum nächsten mal
Cu on Track!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 10541

Kann ich so nur bestätigen Andrej, auch wenn ich sagen muss, dass es glaube 2 mal doch etwas übertrieben war mit dem verteidigen. Ich glaub 2 oder 3 mal in T1 und letzte Kurvenkombi. Wenn du dich innen verteidigst, dann kann mann sich nicht am exit bis auf die grundlinie tragen lassen wenn jemand überlappung hat. das war dann irgendwann wirklich verzweifelnd da ich die gesamte runde vorarbeit leisten musste und dann genau an den stellen außen neben dir zurückziehen muss damit ich nicht von der strecke gedrängt werde.

wie gesagt war es nur 2 mal oder so und ich habe dir ja auch 2-3 klappse verpasst.
Sorry auch an Marco dem leider auch einmal unsanft berührt hab weil plötzlich ein riesen heck vor mir war und ich den bremspunkt T1 so garnicht mehr gesehen habe.

Sonst hat Andrej alles genau so erklärt wie es mir auch wiederfahren ist. Bei mir waren es jedoch in der finalen runde nur noch 2.7L bei 3.42L verbrauch. also musste ich die letzte schreckens runde mit safety-car mapping fahren und hatte marcus noch 1s hinter mir. das war dann in den letzten beiden kurven noch einmal ein absoluter krampf, denn beim rausbeschleunigen auf start ziel war der sprit schon alle und der motor zog nicht mehr an.

ansonsten echt tolles rennen mit viel schweiss und einem trockenen mund
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 657

Etwas später noch kurz meine Eindrücke:

Im Vorfeld habe ich echt befürchtet, dass das gar nichts wird. Habe aber zumindest den Dreh rausbekommen, dass ich normal mitfahren kann. P20 im Quali war dann für mich auch ziemlich das Maximum.

Im Rennen habe ich es dann wieder geschafft, recht konstant durchzufahren. Da die Kollegen um mich herum dann doch eher mehr Fehler gemacht hatten, hatte ich in der Regel im Schnellere Autos von hinten, anstatt einen Gegner mal selber überholen zu können. So gab es dann einige schöne zweikämpfe, u.a. mit Hernik, Christopher und Dom. Hier und da mit etwas Lackaustausch, aber meiner Meinung nach alles fair.

Meine große Schwäche, der Reifenverschleiß, hat mich dann am Stintende immer etwas langsamer werden lassen. VR 2,8 % / Runde ist leider einsame Spitze :/ Mit weniger Reifenverschließ und 2/10 mehr Speed pro Runde sind sogar die Top 10 in Reichweite - da versuche ich mich dann demnächst noch hinzuarbeiten!

Am Ende P16, das ist okay, keine großen Fehler gemacht und recht konstant durchgekommen.
 
U

User 27496

Sorry habe auch jetzt erst Zeit gefunden mir das Replay anzuschauen.
User 14064 , wollte mich bei dir entschuldigen für die Action in Runde 20.
Das hatte ich wohl ein bissel anders eingeschätzt aus meiner Sicht im Auto.
Also sorry.
Gruß Jens
 
U

User 14064

Sorry habe auch jetzt erst Zeit gefunden mir das Replay anzuschauen.
User 14064 , wollte mich bei dir entschuldigen für die Action in Runde 20.
Das hatte ich wohl ein bissel anders eingeschätzt aus meiner Sicht im Auto.
Also sorry.
Gruß Jens
Entschuldigung ist angenommen Jens. Da du dich aber erst eine Woche nach dem Rennen hier gemeldet hast, habe ich nach Zuwarten am Donnerstag Abend nach dem Rennen Protest eingelegt. Es wäre nämlich jetzt nicht das Erste mal, dass ich abgeschossen werde und es kommt genau gar nichts zurück, was für mich einfach nicht OK war/ist. Das einzig Gute an der Action war, dass du mir in die linke Tür gefahren bist, und diese e schon von Michael geknittert war, so haben sich die Auswirkungen, abgesehen vom Zeitverlust, in Grenzen gehalten.
Also nichts für ungut und :daumen: für deine Rückmeldung
Gruß
Clemens
 
Oben