Afterrace GT Meisterschaft (GTM) - 2022-I | Lauf 3 - Twin Ring Motegi | 22.03.2022 | Grid 1

U

User 657

Wär vom Speed her okay gewesen. In der ersten oder zweiten Runde muss ich in einer engen links leider sehr weit gehen und finde mich auf der vorletzten Position wieder. Hätte einen schönen Zweikampf mit den Leuten vor mir geben können, leider hat mich Guido im Trubel dann übersehen. 210 Sekunden Reparaturstopp. Wollte fast schon aufhören, aber dank der Ausfälle kann es noch reichen um in Grid 1 zu bleiben.
 
U

User 24262

Hat wieder Spass gemacht! Danke an die fairen 2 Kämpfe in meiner Gruppe.
Am Schluss musste ich etwas Sprit sparen da ich mich wärend des Rennens etwas verrechnet habe.
Vor lauter Rechnen + P1 abwarten (ob er noch eine Runde schafft, war sau knapp o_O) hab ich noch einen Dreher eingelegt. :confused:
Hoffe es geht so weiter.
 
U

User 10541

ein ehr durchwachsenes rennen gehabt

qualli mit persönlicher PB und kurz vor ende noch von andrej und pars überholt wurden.
start gut erwischt und trotzdem keine position gewonnen. dann muss ich runde um runde hinter pars versauern da ich selbst mit 2 metern abstand keinerlei windschatten bekommen habe obwohl der flügel auf 1 stand. irgendwann hatte pars endlich ein rutscher ausgangs letzte kurve und ich konnte mich innen positionieren. dann wurde es im zweiten apex kurve 1 zu eng innen und es kam zu einer leichten berührung. sorry an der stelle pars! das war auf jeden fall ein sehr sehr schöner zweikampf und es ist erstaunlich was du aus dem porsche rausholst und du dich so lange ohne grobe schnitzer halten kannst. dann musste ich mich ebenso wieder knapp 20 min. gegen andrej verteidigen weil die reifen durch die dirty air so sehr gelitten hatten bis er sich dann irgendwann daneben setzen konnte und wir 3 kurven lang nicht wussten wer vorn sein wird. nach dem stopp dann von einem überrundeten in kurve 1 auf die schlechtere linie geschickt wurden und die lücke ging um 3s zu andrej auf. ab da hieß es puschen und am ende konnte ich zumindest p5 retten. auch der zweikampf mit andrej war intensiv und echt cool

ich glaub für den restlichen rennkalender wird es ähnlich aussehen. mit dem fehlenden windschatten der corvette nur hinterher fahren machbar und nur dann profitieren wenn andere fehler machen. gleichzeitig jedoch den bonus haben dirty air zu bekommen und sich die reifen zu zerstören, denn die fangen schon bei 90% an deutlich zu schmieren.

auch das fahrverhalten hat sich sichtlich bei allen verbessert seit lauf 1. im stream waren keine unsauberen, auf letzter rille gesetzte angriffe, und jeder hat sich platz gelassen. das war im stream echt gut anzusehen.
 
U

User 17763

Endlich Mal wieder ein Rennen ohne großartige Zwischenfälle.

Mit der Quali war ich nicht ganz zufrieden, dafür war ja P12 echt noch ein Geschenk.

Beim Rennen habe ich eine gute halbe Stunde gebraucht, bis ich endlich in den Flow gekommen bin. Dank der Zweikämpfe in der Gruppe davor, konnte ich dennoch dranbleiben und bisschen Sprit/Reifen sparen, weil mich Markus gut mitgezogen hat. 😘 Danach haben wir Plätze getauscht und ich habe echt versucht zu pushen was ging, was relativ gut gelungen ist und ich dann relativ rasch Druck auf Dominik ausüben konnte der sich dann in die Box verabschiedet hat. Danach die Runden abgespult und gemerkt dass ich langsam aber sicher Zeit auf Pars gutmachen konnte. Wir gingen dann beide in derselben Runde 14min vor Schluss in die Box, ich habe ein bisschen auf sicher getankt, da ich wusste dass es knapp werden könnte dass Patrick nochmals über Start/Ziel kommt kurz bevor die Zeit ausläuft. Nach dem Stop kurz vor Marc rausgekommen, den ich dann eine Runde danach auf Start/Ziel ziehen lassen habe da er auf den frischeren Softs eine deutlich schnellere Pace hatte und mit dem Gedanken so nochmals an Pars ranzukommen. Das hat dann wirklich hervorragen geklappt, denn kaum war Marc and Pars vorbei war ich an Pars dran und habe dann 2 Runden extremen Druck auf Pars ausüben können der super dagegengehalten hat... War echt ein geiler Kampf in den letzten Minuten!
Pars hats mir dann doch ziemlich einfach gemacht durch seinen Dreher in der letzten Kurve und so konnte ich dann P6 Heim rollen.

Bestes Ergebnis seit längerer Zeit, somit endlich Mal wieder zufrieden.
Die Strecke hat echt Laune gemacht, hat mir sehr gut gefallen!!

Ebenfalls war es ein super Team-Ergebnis mit Markus auf P8 und Clemens der die Top15 abrunden konnte.
Danke ans Team, war eine gute Teamarbeit punkto Setup und Rennverlauf!!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 250

Im Training und auch im Quali hab ich mich zwar Runde um Runde z.T. deutlich in der Zeit verbessert, war aber irgendwie trotzdem ständig unter den letzten 5 zu finden. Naja gut, als Aufsteiger aus Grid 2 gehör ich da wohl auch ein Stück weit hin. Ich hab mich auf dieser Strecke unheimlich schwer getan, eine optimale Runde zu fahren. Bei diesen harten Bremspunkten reicht ja eine leichte Abweichung vom Bremspunkt oder wie man ins Pedal latscht und man verliert gleich einiges an Zeit - oder gewinnt. Im Quali hat es dann immerhin für P18 gereicht, da war aber dennoch Luft nach oben.

Sauberer Start vom ganzen Feld, da konnte ich schonmal nichts gut machen. Stefan L. war nach schlechtem Q schnell hinter mir, kam auch vorbei und dann hab ich erstmal einige Runden den Tiger direkt vor mir gehabt. Als ich vorbei war konnte ich zunächst die Lücke zum Trio vor mir etwas zu fahren, zum Ende des Stints bekam ich aber deutliche Probleme mit meinen Reifen. Wurde sehr rutschig und untersteuernd. Einige Kurven hab ich kaum noch richtig getroffen. Also an die Box und frische Gummis geholt. Mit freier Fahrt hab ich dann einige sehr schnelle Runden fahren können, meine Bestzeit aus dem ersten Stint nochmal um rund 1 Sek verbessert. Hinter Malcolm war dann aber Schluss. Ran kommen war gut möglich, vorbei fahren kaum. Immer dann, wenn er mal einen kleinen Fehler machte, war ich kurz vorher ein paar Meter zurück gefallen und konnte das dann nicht ausnutzen. Der Windschatten hat auch nur begrenzte Wirkung gezeigt, sodass ich max. am Ende der Geraden mal dran war. Und ich wollte ja unbedingt noch den Felix kriegen :D Die Reifen hatten auch schon wieder gut abgebaut. Das Hinterherfahren im ersten Stint hinter Stefan und im zweiten Stint hinter Malcolm war echt nicht leicht. Bin dadurch sehr unrund gefahren und hab die Kurven unsauber angebremst, einfach weil ich immer Schiss hatte, meinen Vordermann versehentlich abzuräumen.
3 Runden vor Schluss hat es dann doch in T1 gereicht, aber da hat Malcolm wohl auch aufgrund seiner Spritprobleme klein bei gegeben. Letzte Runde dann noch Albi mit seinen abgefahrenen Gummis kassiert und als ich dann gemerkt hab, dass ich auf Felix ein paar Meter gut machen konnte, stellte ich fest, dass wir schon im Ziel waren :D

Am Ende mit P11 knapp an den Top10 vorbei. Damit bin ich mehr als zufrieden. :] Grats ans Podium und Danke an meinen Teamkollegen Thomas fürs Setup :daumen:
 
U

User 31591

Diesmal habe ich kein Popcorn gebraucht... ;-)

In der Qually den Hobel auf P5 gestellt, aber habe echt nicht schlecht geguckt, was der Pars da noch in letzer Sekunde aus dem Porsche rausgedrückt hat und mir so noch den 4. Platz abjagen konnte (y). Starke Runde!!!
Start habe ich ein wenig verschlafen und hätte beinahe den Platz an Marc verloren, konnte aber dann doch noch auf P5 bleiben hinter Pars.
Schon in den ersten beiden Runden war eigentlich klar, dass sowohl Marc als auch meine Wenigkeit von der Pace her etwas schneller konnten als Pars also versuchte ich so schnell wie möglich an ihm vorbeizugehen um den Anschluß an die Podiumsplätze nicht zu verlieren. Die Rechnung habe ich aber ohne Pars gemacht, denn er hat sich mega gut verteidigen können und nach einem missglücktem Angriff von mir auf Pars ließ sich Marc natürlich nicht zwei mal bitten und übernahm meine Position hinter Pars. Jetzt war es an Marc dem Pars "einzuheizen" und den Druck aufrecht zu erhalten. Von hinten drückten die BMW´s von Kai und Dominik also war ich erstmal kurz mit den Rückspiegeln beschäftigt, konnte mich aber gegen die beiden verteidigen und schloß dann auf Marc und Pars wieder auf. Wie Marc schon schrieb, hat Pars wirklich super veteidigt und dem imensen Druck von Marc standhalten können, bis dann doch eigangs Start-Ziel ein kleiner Fehler von Pars Marc in eine Angriffsposition brachte, die er dann auch ausnutzen konnte und ich das Glück hatte mit Marc gleich durch zu schlüpfen. Was danach kam, war einfach nur mega! Der Zweikampf mit Marc war wirklich super, er machte keinen Fehler und ohne solchen hatte ich praktisch keine Chance mich in Angriffsposition zu bringen. Nach ein paar Runden merkte ich jedoch, dass seine Hinterachse doch etwas mehr hin und her wedelt also versuchte ich noch mehr Druck auszuüben aber da schien Marc nur drüber zu lächeln und machte weiterhin keinen Fehler. Dann konnte ich mich aber doch vor Turn 3 außen neben Marc setzten und er hat mir auch genügend Platz gelassen, damit ich dort bleiben konnte 🙏👍. Nach 3 Kurven nebeneinander hatte ich dann die bessere innere Linie beim Anbremsen der nächsten Kurve und konnte mich so vor Marc setzen. Ich dachte eigentlich, dass ich zu diesem Zeitpunkt die schnellere Pace hatte, wegen Marc´s Reifen, aber wieder habe ich die Rechnung ohne diesmal Marc gemacht, denn er schien nicht aufzustocken und blieb direkt in meinem Diffusor und entsprechend waren meine Augen ziemlich häufig auf den Rückspiegel gerichtet. Ein MEGA-FIGHT!!! Deswegen liebe ich Racing! am Ende des ersten Stints konnte ich mich dann aber doch um 1 sek. von Marc absetzten und so gingen wir dann auch zusammen zu unserem Pitstop, nach dem ich aber auf einmal 3 sek vor Marc war. Ich hatte schon befürchtet, dass viele der Jungs sich diesmal den Reifenwechsel sparen würden, vor allem bei Pars war ich mir fast sicher und wenn der Zweikampf mit Marc auch im 2. Stint weitergegangen wäre, dann hätten wir beide Schwierigkeiten bekommen Pars, Stefan Neuberger und die anderen, die ohne Reifenwechsel durchfuhren, bis zum Ende noch abzufangen. Also Pedal to the Metal und durch. Konnte mich dann ziemlich gut durch das Feld arbeiten und fuhr teilweise über 2 sek schneller pro Runde als die Fahrzeuge vor mir. Dann ca. 15 min vor Schluß sah ich, dass der Rückstand auf Pars, der zu dem Zeitpunkt auf P4 lag, nur noch 23 sek. betrug, da war für mich klar, dass ich nach seinem Stop vor ihm landen würde. So war es dann auch Pars und Stefan kamen dann hinter mir wieder raus jedoch vor Marc, der sich da jetzt noch durchkämpfen mußte. Also habe ich das Tempo etwas rausgenommen um sicher ins Ziel zu kommen. Jedoch bekam ich dann von meinem Spotter in der vorletzten Runde einen "Anranzer", dass Marc von hinten immer näher kommt und ich doch bitte wieder pushen soll 😅 ... 1 Runde vor Schluß ... ist klar... 😅
Am Ende zum dritten Mal in Folge P4... aber definitiv das aufregendste und spaßigste Rennen bisher in der Saison! Nochmal Danke an Marc für den genialen Fight!

An die Top 3: ja was soll man dazu noch sagen? Scheinbar ohne Fehler ihre Pace komplett durchgezogen, und damit praktisch unerreichbar gewesen. Gratulation zu den Podiumsplätzen!:p3::p2::p1:

P.S.: Stream war klasse und wie Pars schon letztes Mal sagte, wenn ihr zu Zweit kommentiert ist nochmal was anderes, da 4 Augen noch mehr der Zweikämpfe einfangen können, von denen es ja genug gab... ;-). Jedoch muss ich es mal in die Top 3 mal schaffen, um euch mal zu erklären wie mein Name korrekt ausgesprochen wird...😅

Also ab an den Bosporus... cu on Track

Andrej
 
U

User 12263

P.S.: Stream war klasse und wie Pars schon letztes Mal sagte, wenn ihr zu Zweit kommentiert ist nochmal was anderes, da 4 Augen noch mehr der Zweikämpfe einfangen können, von denen es ja genug gab... ;-)
Vielen Dank fürs positive Feedback. Als Kommentator muss man einiges im Auge behalten während man parallel die Kameras steuert. Zu weit sieht man da allein schon durch die Arbeitsteilung immer mehr und bringt auch mehr Stimmabwechslung mit.

Deinen Nachnamen richtig ausgesprochen zu bekommen hast du auf jeden Fall verdient - gib uns mal einen Hinweis wie eine Lautschrift oder eine andere Form den Namen so zu schreiben wie man ihn spricht. Danke
 
U

User 15730

Erstmal Glückwunsch zum Podium. Und ich wünsche eine nächste Saison ohne Patrick und ohne Bentley (sorry Patrick, aber du und dein Auto seid zu schnell für diese Liga🤣).
Marc und Andrej, ihr habt den gestrigen Abend sehr gut zusammengefasst. Danke dafür. Ich möchte zusätzlich ein paar Wörter, und zwar war ein schwieriger Abend für mich. Während ich versuchte, zwei schnelle Fahrer wie Marc und Andrej hinter mir zu halten, hatte ich auch von Runde zu Runde mit dem nachlassenden Grip meines Autos zu kämpfen. motegi ist eine sehr schöne Strecke, aber leider war ffb für mich nicht auf einem guten Gefühlsniveau und daher waren meine Sensoren ziemlich in Schwierigkeiten. Ich hatte die Möglichkeit, unter diesen Bedingungen einen Fehler zu machen und ca. Nach 20 Minuten verlor ich mit einem kleinen Fehler 2 Plätze dann habe ich es geschafft, bis zum Boxenstopp ein bestimmtes Tempo zu halten und 2-3 Sekunden mit dem Duo vor mir zu bleiben. aber nach dem Ausstieg aus dem Boxen begann sich das Handling massiv zu verschlechtern. Von der zweiten Hälfte des Rennens bis zur Box, 5-6 Sekunden hinter mir, verkürzte Stefan den Abstand auf 2-3 Millisekunden. und leider habe ich meinen platz an stefan verloren, nachdem ich in der vorletzten runde das Heck verloren hatte. Wie gerade erwähnt, war es ein schwieriger, aber auch sehr spannender Abend für mich. Auch unsere Moderatoren Michael und Max haben den Abend mit ihren professionellen Interpretationen aufgepeppt. Vielen Dank für eure Bemühungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15730

ich glaub für den restlichen rennkalender wird es ähnlich aussehen. mit dem fehlenden windschatten der corvette nur hinterher fahren machbar und nur dann profitieren wenn andere fehler machen. gleichzeitig jedoch den bonus haben dirty air zu bekommen und sich die reifen zu zerstören, denn die fangen schon bei 90% an deutlich zu schmieren.
Ich gebe recht Marc. Der hinter Fahrer ist zwar schneller als der Vordere muss aber entweder etwas riskieren oder auf einen Fehler des Vordermanns warten, um überholen zu können. Ich wünschte, es hätte hier auch Windschatten. Verzeiht euch mir, wenn ich falsch liege, aber ich glaube, dass Windschatten in echten GT3-Rennen auch sehr wenig funktioniert.
 
U

User 18909

Es ist Windschatten da, wenn auch nicht auf F1 Niveau. Ohne dich damit anzugreifen, ich mein das wirklich ernst, aber Sepang hat doch gezeigt das es geht. Drei Rennen, dreimal C7 aufm Podium. Wieso wird denn an der BoP gemeckert und am Ende fahren dieselben Leute dieselben Autos und meckern obwohl man Wochen und Monate Zeit hatte sich umzuorientieren. Wir haben auch nicht Lose ziehen (no pun intended) vor der Saison gespielt. Auf der Nordschleife im 488 war es dominant und nach relativ wenig Zeit hatte Patrick deine Pace im 650s mit 8 Runden Quali durchballern. Is der dann auch "OP"?
Wirst duir nicht glauben, ist aber so: Ich fand es immer gut das ihr und speziell du der Typ "harte Arbeit für Erfolg" bist. Wir hatten unsere Scharmützel und da tragen wir beide Schuld, Respekt hab ich für dich aber immer, egal ob da mal etwas Beef (Tatar) vorhanden ist.
Mit diesen ständigen Unmutsäußerungen sorgt ihr nicht für Motivation bei den Orgas. Da schauen am Ende nur alle in die Röhre. Auf die ganz speziellen Sichtweisen einiger Kandidaten geh ich nicht noch ein! (LOL Kanner ja auch gar nicht! :P).
/rant Ende! <3
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 17763

Ich verstehe das Problem was Marc ja schon öfters angesprochen hat punkto Corvette, auch wenn ich es nicht bestätigen kann da ich noch nie mit der Corvette ein Rennen gefahren bin. Aber was ich nicht verstehe, warum du sich jetzt die dritte Saison in Folge für die C7 entscheidest obwohl du die Probleme ja am Besten kennst? Natürlich steht es dir frei, denke nur dass es dir eventuell ein paar weniger graue Haare verschafft hätte. :P

Obendrein muss ich dazu sagen dass mMn der Mclaren bei weitem nichtmehr das Monster auf der Geraden ist wie manche noch immer behaupten, ich bin sogar der Meinung dass der 720s heuer zu viel drauf bekommen hat. Im Vergleich zu allen anderen Autos wurde er heuer am meisten eingebremst, und das obwohl das Auto nicht extrem dominiert hat letztes Jahr. Und gerade gegen Pars mit seinem Porsche, hatte ich auch garkeine Chance einen Angriff zu setzen, weil der Porsche ganz einfach Traktion ohne Ende hat.
Über den Windschatten kann ich mich nicht beschweren, der ist definitiv zu spüren. Meist ist es halt dann einfach so dass die Gerade schon aus ist wenn man endlich Überschuss erreicht.
 
U

User 10541

da täuscht du dich leider etwas...patrick hatte die pace während ich eben nich im qualli mapping ballern konnte sondern sparen musste. im dritten und für mich letzten rfln rennen bin ich dann wirklich mal im quallimapping gefahren und konnte 40s rausfahren, nur nutzt das nix wenn man am ende nochma zum stopp muss

warum ich mich immer fur die c7 entscheide, weil alle anderen fabrikate kein fur mich angenehmes fdb haben und ich egal wo ich mitfahre, mich eben nicht jede saisson auf ein neues auto einstellen will. ich fahre die c7 weil ich sie kenne und keine zeit hab. mit familie und kindern und den straffen weg auf die 40, sitze ich nicht so oft im rig, da gibts wichtigeres
 
U

User 18909

da täuscht du dich leider etwas...patrick hatte die pace während ich eben nich im qualli mapping ballern konnte sondern sparen musste. im dritten und für mich letzten rfln rennen bin ich dann wirklich mal im quallimapping gefahren und konnte 40s rausfahren, nur nutzt das nix wenn man am ende nochma zum stopp muss

warum ich mich immer fur die c7 entscheide, weil alle anderen fabrikate kein fur mich angenehmes fdb haben und ich egal wo ich mitfahre, mich eben nicht jede saisson auf ein neues auto einstellen will. ich fahre die c7 weil ich sie kenne und keine zeit hab. mit familie und kindern und den straffen weg auf die 40, sitze ich nicht so oft im rig, da gibts wichtigeres
Ach Marc nun dreh es dir doch nicht wie es offensichtlich nicht geäußert wurde. Das du kein gutes FFB hast äußerst du das erste Mal. Das ist vermutlich eher ne Einstellungssache als was anderes. Mir geht's einfach um die ständigen BoP Scharmützel. Wenn du das Auto nicht wechseln willst nimmst du dir auch irgendwann die Argumente selbst zumal es schneller geht. Das ist nun bereits 3x bewiesen worden.
Ich würde mich freuen wenn du vielleicht zur neuen Saison mal mit was anderem antrittst. Am Talent mangelt es imo nicht und es wäre win-win für alle.
 
U

User 10541

nee ich bleib bei den alten klamotten. die zweikämpfe in den top 5 sind entlohnung genug. außerdem mag ich es doch wenn du immer anfängst mit moppen
 
Oben