Grafikkarte für VR

U

User 2692

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal euer Schwarmwissen, da ich zu meiner speziellen Frage keine verlässlichen Artikel im Netz finde:

Welche GraKa empfiehlt sich ausschließlich für (iRacing in) VR? Ich war die letzten Jahre ausreichend (Schulnote 4) bestückt mit einer 1080ti und wollte mich bis zur 4000er Serie retten, allerdings fängt meine 1080ti nun zum Start der Sommerhitze an zu zicken. Ich vermute, die verbauten Kühlpads haben langsam ihr Lebensalter erreicht.

1. Ich schwanke zwischen RTX 3080 12 GB und einer 3080 ti. Den Unterschied der beiden Karten, insbesondere hinsichtlich VR, konnte ich nicht herausfinden. Wie ist hier eure Meinung?

2. Welche Hersteller /Customdesigns könnt ihr empfehlen? Hier liegen teilweise mehrere Hundert Euro zwischen gleichen Chipsätzen und die Unterschiede sind mir nicht ganz klar.

Früher war das Thema entweder übersichtlicher oder das Alter beginnt seinen Tribut zu fordern ;)

Vielen Dank für eure Tipps
 
U

User 23210

Mehr Power = mehr gut 😉

Natürlich hängt es sehr von VR Brille ab. Grundsätzlich kannst du nicht genug Leistung haben. Auch wenn iR schon älter ist, braucht es ordentlich Leistung. Ich selbst hab ne 3080 und eine HP Reverb G2. Das Ganze läuft bei 135% SS und recht niedrigen Einstellungen in iR konstant bei 90FPS aber mit mehr Leistung könnte ich die Schärfe oder die Effekte noch erhöhen, dass wäre schon schön.

An deiner Stelle würde ich die Kühlpads und die Wärmeleitpaste erneuern und noch warten. Wenn das für dich keine Option ist, dann nimm die 3080ti. Aber ich glaube da wirst du dich ärgern, wenn zum Ende des Jahres neue Grafikkarten kommen, so lange ist das ja nicht mehr hin.

Welches Modell du genau nehmen sollst kann ich dir leider nicht sagen. Hab damals das gekauft was verfügbar war. Jetztnwürde ich ein Modell nehmen, was preislich in der Mitte liegt.
 
U

User 10079

Ich habe meine 3090 rechtzeitig verkauft nach 3 Monaten Corona Dauereinsatz mit +250 EUR ;-)

Fahre mit einer guten 3070ti (als Übergang für die 4.000 Serie) iR konstant mit 90fps bei hohen
Settings und vollem Fahrerfeld. (Grafikkarte max 80% ausgelastet)

Quest 2 mit x 1.6 SS (Oculus interner SS) und iR mit 1.3 SS.

Also für iRacing absolut ausreichend. Und dank VR Performance Toolkit kann ich je nach Bedarf
alle anderen Sims auch wunderbar mit der 3070ti fahren und habe ein für mich aktuell
ausreichendes Optik/Performance Erlebnis.

Natürlich möchte ich dann mit der kommenden 4090 eine schöne neue high End VR Brille mit
hoher Auflösung und weitem FOV fahren, bei hohen Grafik Settings und 90-120 FPS. Bis dahin halte
ich mit diesem gutem Kompromiss durch. ;-)

https://github.com/fholger/vrperfkit

 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12506

Mit der 3080 bist du auch ohne (TI) sehr gut ausgestattet, für ausschliesslich Iracing.

Jedoch kommt die Karte auch bspw. bei einer HP Reverb G2 aufgrund der enorm hohen Auflösung, langsam an ihre Grenzen.. Welche Brille soll es denn bei dir werden? Oder, welche ist es bereits?

Von AMD Karten würde ich in VR eher abraten. Nvidia hat das einfach besser drauf.
 
U

User 21046

Wenn es jetzt unbedingt eine gpu sein muss, reicht die 3080. Iracing nutzt nach wie vor nur maximal 8gb gpu Speicher und meine 3090 limitiert auch nicht sondern immer noch die CPU. Mit Regen könnte sich das ändern aber in Iracing bringt die Karte nichts, auch nicht in VR.

Stell mal dein FPS Meter um auf numerical. Hier zu sehen:


R zeigt dir die frametimes der CPU an.
G zeigt dir die frametimes der GPU an.

Du wirst dann sehen, dass immer noch die CPU limitiert. (die höchste Zahl) Bei der 1080 Ti könnte es umgekehrt sein, aber eine 3080 (ohne ti) ist definitiv schnell genug.
 
U

User 2692

Danke für eure Einschätzungen.

Aktuell benutze ich eine Rift S, aber hier möchte ich eigentlich ebenfalls aufrüsten. Ich hoffe ein wenig auf Cambria oder Quest 2 pro, da ich gerne im Metaverse bleiben möchte.

Ich halte mal den Markt im Auge und schaue, was sich ergibt - Tendenz geht dank euch zur 3080 oder 3070ti, je nach Marktpreis. Gestern hatte ich bereits eine 3080 für 999,- € im Warenkorb. Bis zur Kasse war das gute Stück aber schon wieder vergriffen.
 
U

User 23210

Wenn es jetzt unbedingt eine gpu sein muss, reicht die 3080. Iracing nutzt nach wie vor nur maximal 8gb gpu Speicher und meine 3090 limitiert auch nicht sondern immer noch die CPU. Mit Regen könnte sich das ändern aber in Iracing bringt die Karte nichts, auch nicht in VR.

Stell mal dein FPS Meter um auf numerical. Hier zu sehen:


R zeigt dir die frametimes der CPU an.
G zeigt dir die frametimes der GPU an.

Du wirst dann sehen, dass immer noch die CPU limitiert. (die höchste Zahl) Bei der 1080 Ti könnte es umgekehrt sein, aber eine 3080 (ohne ti) ist definitiv schnell genug.
das ist sehr spannend. Es gibt durchaus Einstellungen, die sich deutlich auf de CPU auswirken. Ich glaube die Grandstand sind da ein Kandidat.

Ich hänge nicht im CPU Limit und hab das Supersampling erhöht. Damit hänge ich dann wieder im GPU Limi.
 
U

User 2446

Da Du ja bei der Brille auch aufrüsten möchtest, würde ich darauf achten, günstig auszusteigen.

Falls Du die aktuelle GPU nicht warten und durch Tausch von Wärmeleitpaste und -Pads wieder flott machen kannst, nimm eine Karte, die sie gleichwertig ersetzt.

Greifst Du jetzt zur 3080 oder 3080Ti, dann ist das natürlich eine Verbesserung, aber Du wirst mit einer neuen, leistungshungrigeren VR-Brille vermutlich schnell wieder am selben Punkt ankommen und wieder aufrüsten müssen, wenn die Performance passen soll.
Das in Kombination mit der Aussicht auf die nächste Grafikkarten-Generation heißt dann wohl, in relativ kurzer Zeit zweimal teuer einkaufen und wenn die nächste Generation auf den Markt kommt und nicht wieder kaum verfügbar ist, reduziert sich der Wiederverkaufswert einer heute angeschafften Karte auch.

Ich bin, abgesehen davon, dass meine aktuelle Karte tadellos arbeitet, in etwa derselben Situation. 1080Ti im Rechner, aber eine 3080 oder 3080Ti wäre ziemlich verlockend. Nur denke ich im Moment, dass es rein finanziell deutlich sinnvoller ist, auf die Leistungssteigerung zu verzichten und dann vermutlich später im Jahr einen neuen Rechner zusammenzustellen.

Wenn das Budget andererseits gut aufgestellt ist, dann greif zu und geh gleich Richtung Ti. VR kann sowieso jedes Bisschen an Leistung brauchen und lieber eine stärkere Karte, die nicht immer ausgereizt wird und dafür leise läuft, als eine, die öfter am Limit ist.
 
U

User 12506

Bei der neuen Grafikkarten Generation von Nvidia auch auf die Leistungsaufnahme achten. Man geht aktuell davon aus, dass diese sich extrem erhöhen, bis möglicherweise sogar verdoppeln. Also ggf. auch an ein neues Netzteil denken.
 
U

User 2692

Ich wollte nochmal Feedback geben:

Ich konnte eine 3080 12 GB für 950 € auf Mindfactory ergattern. Der Sprung von der 1080ti ist schon gigantisch - hätte nicht erwartet, dass es selbst bei meiner Rift S das Bild erheblich verbessert.

Allerdings ist die Karte von KFA2 und hat eine Macke, die mich tierisch aufregt: Die Karte fährt unabhängig irgendwelcher Lüfterkurven ab 50°C Hot Spot-Temp den Lüfter an - min. 1400 rpm. Also auch im Desktop macht es alle paar Minuten neben mir "hhhuuuiiiii". Dieses Problem lässt sich ohne ein ausstehenden BIOS-Update vom Hersteller wohl auch nicht fixen..

Entsprechend kommt heute eine MSI für 100 € mehr und die KFA2 geht zurück..
 
U

User 33191

Der Sprung von der 1080ti ist schon gigantisch - hätte nicht erwartet, dass es selbst bei meiner Rift S das Bild erheblich verbessert.
Kannst du das ein wenig präzisieren? Ich nutze auch die Rift S, aktuell noch an einer alten 1070. Allerdings nutze ich primär AC. Auf mittleren Einstellungen komme ich immerhin auf die 80Hz die die Rift S liefert. Ist der Sprung wirklich deutlich sichtbar? Hatte schon fast gedacht, dass ich auch in eine neue VR Brille investieren muss. Die Rift S war ein Spontankauf um mal in VR Simracing rein zu schnuppern.
Von AMD Karten würde ich in VR eher abraten. Nvidia hat das einfach besser drauf.
Hm, habe mir eben eine RX 6800 XT gekauft. War das ein Fehler?
 
U

User 33191

Dann verrate mir doch mal wo der Unterschied liegt? Was macht nVidia besser als AMD? Ist das deutlich oder sind das 2-3fps? Die 6800 XT wird ja generell Recht hoch eingestuft und liegt auf Augenhöhe mit der 3080
 
U

User 32902

Ja, die 6800XT für VR war ein Fehler. Für 2D ist das eine tolle Karte, schnell, leise, in VR aber nur bedingt zu gebrauchen.
Liefert gegenüber der 3080 wesentlich mehr Framedrops und Latencyspikes, Spiele auf Unreal Engine basierend wie ACC kannst eigentlich gleich komplett vergessen.
 
U

User 2692

Kannst du das ein wenig präzisieren? Ich nutze auch die Rift S, aktuell noch an einer alten 1070. Allerdings nutze ich primär AC. Auf mittleren Einstellungen komme ich immerhin auf die 80Hz die die Rift S liefert. Ist der Sprung wirklich deutlich sichtbar? Hatte schon fast gedacht, dass ich auch in eine neue VR Brille investieren muss. Die Rift S war ein Spontankauf um mal in VR Simracing rein zu schnuppern.

Öffne Dir die RendererDX11Oculus.ini und editiere den Eintrag "PixelsPerDisplayPixel".

Ich kann hier je nach Grafikeinstellungen auf 120-130 gehen für stabile 80 fps. Das wird deine 1070 zwar nicht annähernd schaffen, aber um ein Gefühl für die mögliche Bildschärfe zu bekommen, kannst Du dies bei Dir auch ändern (und wieder rückgängig machen).
 
U

User 22349

Ja, die 6800XT für VR war ein Fehler. Für 2D ist das eine tolle Karte, schnell, leise, in VR aber nur bedingt zu gebrauchen.
Liefert gegenüber der 3080 wesentlich mehr Framedrops und Latencyspikes, Spiele auf Unreal Engine basierend wie ACC kannst eigentlich gleich komplett vergessen.
Magst du das mal untermauern?! Allein aus technischer Sicht wird eine vier Jahre jüngere/neuere Grafikkarte die GTX1070 schon ausspielen. Daher würde ich ungetestet auch erstmal davon ausgehen, dass in puncto VR mehr Performance zu erwarten ist.
 
U

User 33191

Magst du das mal untermauern?! Allein aus technischer Sicht wird eine vier Jahre jüngere/neuere Grafikkarte die GTX1070 schon ausspielen. Daher würde ich ungetestet auch erstmal davon ausgehen, dass in puncto VR mehr Performance zu erwarten ist.
Mehr als die 1070 sicherlich. Es ging mehr darum, ob ich nicht besser statt der 6800 XT eine 3080 gekauft hätte.

Es geht bei mir tatsächlich rein um AC. ACC habe ich zwar, aber nutze ich nicht.

Ich denke ich werde das mal testen. Der Preis der 6800 XT war schon sehr verlockend. Sollte das nicht zufrieden stellend sein, kann ich sie sicher verlustfrei verkaufen und mir eine andere holen. Aber selbst mit der 1070 macht es schon großen Spaß und die Immersion ist ein tolles Erlebnis.
 
Oben