Gplffc

U

User

ich würde gerne einen GPLF ahrerF rauenC up aus der Taufe heben.
Ich freue mich auf FEEDBACK von Euch

Alfred Manzella
 
U

User 86

Hi Alfred,

die meisten unserer Frauen mögen GPL nicht so sehr. Deshalb werden wir da wohl kein gescheites Starterfeld zusammenbekommen. Und die Siegerin wird wohl Susi Volger heissen. :]

Noch Fragen?

;)

cya
Rollo
 
U

User 163

Da würde ich eher einen GPLRC (GPL Rookie Cup) bevorzugen, weil es da wohl einen recht großen Bedarf zu geben scheint. Eine entsprechende Diskussion darüber gab es vor dem großen Servercrash auch hier schon einmal.

Auch dazu lese ich gerne Euer Feedback :]
 
U

User 10

Original von simplyfred
ich würde gerne einen GPLF ahrerF rauenC up aus der Taufe heben.
Ich freue mich auf FEEDBACK von Euch

Alfred Manzella


bist verrückt ????

stell dir mal vor ihnen gefällt das !!
kannst du dir vorstellen was das bedeutet ?
dann muß ich ja die wäsche waschen,bügeln,staubsaugen, hin und wieder sie am computer anmotzen, mit sex verbot drohen, die kinder hüten, 100te von € beim frisöer lassen, kochen, putzen, mit der nachbarin stundenlang quatschen, mit den kinder zum arzt fahren, gzsz anschauen, gegen jede art von hardwarekauf motzen, usw.usw,

nee nee , lass die weiber im wohnzimmer tv schauen, ab und zu meckern und gut isses


gruß
Rainer
 
U

User 10

@ jörg

ich finde der gpllp is newbie freundlich genug
ein rookie cup is nach 2 rennen keiner mehr.
ab ins getümmel is die devise, traut euch was zu



gruß
Rainer
 
U

User 86

ein rookie cup is nach 2 rennen keiner mehr.

Weise gesprochen, Herr Merkel.

Was ist falsch am GPLLP? Ich fand und finde diesen Cup optimal für Einsteiger.
Über den LP hab ich vor nicht ganz einem Jahr selbst ins Liga-Geschäft gefunden.


cya
Rollo
 
U

User 163

Ja, hast schon recht - aber es gibt halt (außer mir) noch ne Menge anderer Fahrer, die selbst in Grid B noch hinterher fahren und den einen oder anderen dummen Spruch ernten, wenn man mal quer zur Fahrtrichtung steht, während ne schnelle Kampftruppe ankommt ;)

Ist halt nur soon Vorschlag - ich denke mal, die Möglichkeiten wären da und die Interessenten sicher auch.
 
U

User 86

Das hab ich aber noch nicht erlebt, dass einer nen dummen Spruch erntet. Es sei denn, derjenige hat im 90°-Winkel zur Ideallinie einngefädelt, dann hat er auch so nen Spruch verdient. ;) Ansonsten kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es nichts lehrreicheres gibt, als gegen stärkere Konkurrenz anzutreten. Es muss doch ein Ansporn dasein ein fehlerfreies Rennen abzuliefern. Wer das schafft, ist in der Regel auch ganz vorne dabei. Ich hab noch kein Rennen vorne beendet bei dem ich mich gedreht habe, im Gegenteil war ich eigentlich immer vorne wenn ich mich mal nicht gedreht habe. Wenn ich pausenlos in der Wiese stehe und auch noch gewinne dann hab ich einfach nur Riesenglück gehabt, aber kein Rennen bestritten! Konstanz ist der Schlüssel zum Erfolg. Und die kann man sich im GPLLP wunderbar erfahren.

0,02 €
Rollo
 
U

User 10

ach, du bist schon mal vorne gelandet ? :happy:

;)

gruß
Rainer (erfolgreichster gpl` er in der sparte "sieg verhindern"
 
U

User 9

Ich erinnere mich noch gerne meiner ersten Online-Rennen.
Hatte im (seligen) Dirk-Wagner-Forum herausgefunden, wie dieses Mysterium "VROC" funktioniert. Natürlich hatte mir keiner gesagt, dass es einen deutschen Chatroom gibt, und natürlich war mir auch vollkommen verborgen geblieben, dass es extra deustche Server gibt. Na, egal.

Onkel Crippen logt sich munter im VROC ein, überprüft das, was er auf seinem Bildschrim jetzt neues sieht, und entscheidet sich spontan für ein offenes Kyalami-Rennen (ein anderes war ja auch gar nicht möglich, da mir für die deutschen Server ja keinPW bekannt war).

Coole Sache, ohne Zweifel. In meinem ersten Online-Rennen direkt Pole gefahren, schnellste Rennrunde und Sieg. Der Haken: es war nur ein einziger Gegner auf dem Server, der mit meinen epochalen 1:27er Runden einfach nicht mithalten konnte.

Nach diesem Erfolgserlebnis gewann ich Spaß an der Sache und fing an mich näher mit der deutschen Online-Szene zu beschäftigen. Schnell stellte sich heraus, dass es zwei Optionen gab. Die (damals noch) OLC und die GGPLC. Die OLC bot den leichteren Einstig, da man sich für jedes Rennen einzeln anmelden konnte, die GGPLC wirkte auf mich wie ein Haufen vollkommener Aliens, die sogar unter 1:30 in Monaco fuhren. Da würde ich nie und niemals mithalten können.

So erfuhr ich vom deutschen Chatroom und den deutschen Servern, schaffte es aber bedauerlicherweise nie, mich tatsächlich mal für ein OLC-Rennen anzumelden. Online-Fahren machte mir aber einen Risenspaß, und so habe ich schnell reagiert, als von Rühl und Joschi ein zweites Grid der GGPLC ins Leben gerufen wurde. Im Anschreiben, das den Anmelde aufruf enthielt, stand etwas, dass weniger die Schnelligkeit, als vielmehr die Streckenkenntisse und die Konstanz gefragt seien. Genau meine Kragenweite, wie mir schien. Vor allem, als ich die weiteren Anmeldungen sah, die so (mir)nichtssagende Namen wie Eberhard Krieger und Bee enthielten. Solche Leute müßte ich eigentlich schlagen können, dachte ich mir, und sah mich bereits als unantastbaren Champion.

Machen wir's kurz: der Weg war hart, und ich hab mächtig was auf die Fresse bekommen. Ich bin in der Saison nur 4 mal ins Ziel gekommen, in jedem Rennen überrundet worden, und am Ende 15. in der Gesamtwertung geworden.

In der nächsten Saison war ich schon ein bißchen schneller unterwegs, hatte dafür aber nur 2 Zielankünfte, aber jetzt, in meiner 3. Saison stehe ich kurz vor Ende der Saison immerhin als Meisterschaftsdritter da. Eigentlich ganz ordentlich, für meine Verhältnisse.

Aber wenn ich es in der Rückschau mal betrachte, fallen einige Rennen ganz besonders deutlich auf, weil ich in ihnen am meisten gelernt habe: Rouen, in meiner ersten Saison, bei meiner ersten Zielankunft. Weil ich gemerkt habe, dass man mit konstanter Fahrt immerhin 5. werden kann, auch wenn man auf keinen Fall der fünftschnellste ist. Mosport, auch in meiner ersten Saison, weil mir klar wurde, wie man einen Zweikampf gegen ein Alien (lol!) wie Rühl erfolgreich übersteht; Brands Hatch in meiner zweiten Saison, wo ich erkannt habe, wie mühsam es ist, einen Fehler wieder gutzumachen und sich durchs Feld zu kämpfen und letztlich Watkins Glen in der laufenden Saison, als ich endgültig begriffen habe, dass es kein Auto mitmacht, wenn man zu viel will.

Ich war zwei Saisons ein notorischer Hinterherfahrer und bin in meiner dritten Saison zwar beileibe kein Siegfahrer geworden, aber bin trotzdem üblicherweise ziemlich weit vorne im Feld zu finden. Wer die Ausdauer aufbringt, sich 2 oder 3 Saisons als Lernphase ans Bein zu binden, wird auch heute noch in überlegenen Feldern gute Rennen finden, die ihm viel bringen. Karl ist dafür das beste Beispiel, wie ich finde. Vor diesem Hintergrund kann ich nur jedem Zweifler anempfehlen, mal das "Wagnis" auf sich zu nehmen, un ein GPLLP-Rennen zu bestreiten, oder sich direkt für die GGPLC anmelden. Und wenn das zu viel Herausforderung bedeutet, dann verfolgen wir mal die Sache mit dem Rookie-Cup sehr intensiv weiter.

Schöne Grüße,
C.
 
U

User 163

Hi Christoph,

jaja...ungefähr so habe ich das auch begonnen. Ich habe ja auch "schon" das eine oder andere Rennen mitgefahren (ich glaube 12. im Grid B in Le Mans und in Kyalami weiß ich nicht mehr genau wie es war...war einfach zu traumatisch) und diverse kleinere andere freie Online-Rennen.

Ihr habt auch alle recht, daß es natürlich nicht schaden kann, mit den großen Jungs zu fahren. Alles gesagte stimmt.

Nur wie es in dem anderen Thread hierzu gesagt wurde - vor lauter blaue Fahnen und ständigem in den Spiegel gucken kommt irgendwie kein flüssiges Fahren auf. Besonders extrem war es in einem freien Rennen in Monaco, wo ich nach 5 oder 6 Runden völlig entnervt aufgegeben habe (was ich eigentlich NIE machen wollte) weil man dort ja nun wirklich im Wege ist, wenn man es noch nicht richtig kann.

Also ich fahre immer mal wieder irgendwo mit, wenn es meine spärliche Zeit erlaubt und lerne weiter. Ansonsten würde ich empfehlen, einfach mal ne Umfrage zu starten, wer den überhaupt an solch einem Rookie-Cup interesse hätte. Vielleicht bin ich ja wirklich der Einzige, der sich outet. :P
 
U

User 54

Achtung !!

Unbedingt den Thread: Achtung Newbies" im Rookie- und Technik-Teil beachten !!

Wir machen dort weiter !

Gruß

SloMo

Der sich jetzt auch nen Cup für alte, erfahrene lahme Schnecken wünscht ! :D
 
Oben