GPL2AVI Hilfe benötigt

U

User 144

Hi Leute!

Hab mir heute mal das 57MB Update für GPL gezogen und mir mal die schönsten Replays angesehen. Da hab ich dann wieder Lust bekommen, ein paar Movies zu machen.

Soweit so gut. GPL2AVI installiert und gecaptured.

Einstellungen:
640*480
Delays: 0, 80, 0
36 Frames die Sekunde

Nun zwei Fragen:
- Mein Endprodukt ruckelt ziemlich derbe. Wie kann ich dem Abhilfe schaffen?
- Welcher Codec ist am vorteilhaftesten?

Gruß und Dank! :]
 
U

User 276

hi,
hat zwar nichts mit gpl2avi zu tun, aber wo kann ich das update downloaden.
Bitte Link posten ;)

Peter
 
U

User 57

Was für'n Rechner hast Du denn, und mit welchem Codec hast Du gespeichert? Klausi meinte für Rohdaten zur Weiterbearbeitung ist der MS MPEG4 V2 ganz gut.

Bernard
 
U

User 144

Hab nen Athlon XP 2000 mit 512MB RAM und ner GF4-4200. Auf meinem alten Duron 700 haben die Videos nicht geruckelt. Capturen dauerte halt länger.

Wenn ich capture wähle ich die Option unkomprimiert.
 
U

User 57

Naja, für unkomprimierte Avis könnte selbst Dein Rechner zu schwach sein. Probier's mal mit 'nem Codec.
 
U

User 144

Uff... Was braucht man dann für nen Rechner wenn sogar der zu schwach ist? :(

So, habs mal mit besagtem Codec probiert. Siehe da: Es rennt flüssig. Nur haben 12 Sekunden trotzdem 5MB. Is das normal so? Kann man bei Beibehaltung des Codecs dennoch die Filegröße runterschrauben?
 
U

User

Gregor, erst mit dem V2 Codec die Rohdaten machen und dann mit DivX zusammenschneiden.
Unkomprimiert ist so als würdest mit BMP arbeiten.
So ca 40-45mb pro Sekunde, dass schafft jede Festplatte. :happy:
Die Filegrösse lässt sich immer runterschrauben, dass Problem besteht darinn das GPL nicht besonders gut fürs Movie machen geeignet ist.
Ein kleines bisschen zuviel komprimiert und man hat hässliche artifakte um das Car.
 
U

User 57

Das ist hochgerechnet auf die Minute 30 MB, das ist normal. Kommt halt auf die Kompression an. Für Rohdaten nimm soviel wie geht, bei dem MS Codec sind's 6000 kbit/s. Dann zusammenschneiden und wenn das Video fertig ist am besten mit DivX5.02 bei einer Datenrate von 700 - 1300 runterkomprimieren. Evtl. kommt man dann sogar mit 24 oder 30 Bildern/sec aus, das hab ich noch nicht probiert.
 
U

User 144

@Klausi
Hab selber mal einen auf 8o gemacht, als ich das erste mal ein 5 Sekunden Replay unkomprimiert gecaptured hab. 225MB oder so kamen bei raus... :D

@Bernard
Danke, Du hast schon zum Teil meine kommende Frage beantwortet. Was sollte ich am besten bei der Compression Control nehmen? Smoothness und Crispness stehen zur Auswahl mit nem Schieber von 0-100. Und die Keyframes every 6553 seconds kann ich wohl stehen lassen, oder?
 
U

User 359

wenn du auf qualität aus bist, und das solltest du sein bei dem roh-cap, dann solltest du die key-frames auf den niedrigsten wert stellen.
später beim endformat kannst du jede sekunde ein key-frame erstellen lassen, jenachdem wieviel fps du einstellst also alle 24,30,36 etc. bilder ein keyframe.
 
U

User 57

Naja, das halte ich für etwas übertrieben. Normal sind ein Keyframe automatisch bei jedem Szenenwechsel und sonst sollten alle 5 bis 10 Sekunden reichen. Je mehr Keyframes, desto schlechter die Kompressionsrate. Mit dem Schieber hab ich kein Unterschied feststellen können. Mußte einfach mal ausprobieren.
 
Oben