[GPCC] Proteste und Strafen Nürburgring

U

User 100

Sichtung Qualifying:

Keine Strafen


Proteste:

Hier laufen Proteste gegen Roland Rauch als auch gegen Elmar Erlekotte. In beiden Fällen wurde gegen die Beklagten entschieden, leider hakt es z.Zt. noch bei der Höhe bzw. Art der Strafen. Diese werden noch rechtzeitig vorm Race bekanntgegeben, Elmar wird darüber zusätzlich per PN informiert.

Sorry für die Verzögerung, welche nicht die Regel sein sollte, aber durch verschiedene Umstände dennoch entstanden ist.

Die ReKo
 
U

User

ich habs geahnt, und ihr werdet ahnen, was jetzt kommt:

Habe mir den Fall von mehreren Fahrern angucken lassen, ohne in irgendeiner
Form eine Vorabmeinung mit auf den Weg zu geben. Einstimmig kam folgende
Antwort zurück: "das ist ein Rennunfall, wenn Behnisch da so reinzieht, muss
er mit dem Risiko, das dadurch entsteht leben, sehe keine Schuld bei dir".
Wohlgemerkt alles Leute, mit denen ich bei leibe nicht immer einer Meinung bin,
was solche Fälle betrifft.

Wer macht doch gleich Reko ?

Den Fall dann auch noch mit Rolands - und ja, mir ist klar, dass er sich nicht absichtlich um ein 50 Meter Schild vertan, und dadurch einen Fahrer komplett weggeräumt hat - in einem Satz zu nennen, zerstört bei mir den letzten noch vorhandenen Respekt der rFactor-Reko gegenüber.

Btw.: Habt ihr überhaupt schonmal einen Protest abgelehnt bzw. guckt ihr euch die Fälle überhaupt noch an, oder seit ihr zu dem Schluss gekommen, dass es einfacher ist, auf jeden Protest standardmäßig eine Strafe zu verhängen? wobei, stimmt schon, geht schon schneller :rolleyes:.


Fazit: Sauber Jungs :)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 25

bzw. guckt ihr euch die Fälle überhaupt noch an, oder seit ihr zu dem Schluss gekommen, dass es einfacher ist, auf jeden Protest standardmäßig eine Strafe zu verhängen? wobei, stimmt schon, geht schon schneller :rolleyes:.


Fazit: Sauber Jungs :)

Jeder der protestiert, wird sicherlich darüber geschaut haben, ob das protestwürdig ist. Daher werden alle pro Forma angenommen um der Flut der Proteste gerecht zu werden.
 
U

User 100

Was soll die Anspielung, wer doch gleich die ReKo macht? In deinem als auch meinem Fall machen es Edy46, Ralf Klein und Andy Wilke. Und in beiden Fällen wurde einstimmig entschieden! Und ich habe mir deinen Fall auch angesehen, und ja, auch ich hätte gegen Dich entschieden!

Du bist in der Situation der Angreifer, fährst in die Schikane ein, neben Dir Daniel. Du läßt aber Daniel NULL Platz zum Überleben und läßt ihn meines Erachtens WISSENTLICH am Reifenstapel zerschellen. Rennunfall???
Hier mit Dir in einer Zeile erwähnt zu werden, müßte eigentlich mich brüskieren, nicht dich. Wir fahren zwar alle gegeneinander, stimmt schon, aber das heißt noch lange nicht, daß Krieg herrschen muß. Wenn jemand neben Dir ist, hast du demjenigen Raum zum Überleben zu lassen, ansonsten muß man halt mit den Konsequenzen leben. Das kannst du aber anscheinend nicht. Stattdessen kommen unterschwellige Vorwürfe gegen die ReKomitlieder.

Schwache Vorstellung von dir, hätt' ich von nem VR-Admin so nicht erwartet. ;(
 
U

User 25

Also die Proteste wurden wie folgt bewertet:

Protest gegen Roland Rauch: Dieser verbremst/verzählt sich beim Anbremsen auf die Schikane und räumt dabei den zweiten Vordermann ab. Herr Rauch wird daher beim nächsten Event (also schon heute) von hinten starten.

Protest gegen Elmar Erlekotte: Roland hat es ja schon angedeutet. Elmar bremst sich neben seinen Gegner und fährt die darauffolgende Linkskurve auf seiner Ideallinie. Zu dem Zeitpunkt ist sein Gegner aber noch neben ihm, welcher dadurch in die Wand befördert wird. Hier wäre ein Miteinander zielführender gewesen. Daher auch hier wieder: Start von hinten

Zu der Sache mit den "einfallsreichen" Strafen. Diese Saison wird sich da leider nichts mehr dran ändern, da es sonst sicherlich unfair werden würden, wenn man jetzt vermeintlich mildere Strafen verteilen würde. Für die Zukunft könnte man bzw. die Admins sicherlich was überlegen.
 
U

User 100

Nicht nur könnte, sondern es wird sicher etwas unternommen.

Das die Sache mit den Strafen einen solchen Widerstand auslöst, konnte nicht abgesehen werden, da dieses Strafensystem bei den 79ern wunderbar funktioniert und dort keineswegs zu solchen Diskussionen führt. Dieser Umstand mag aber auf das Schadensmodell des 79er-Mod's zurückzuführen sein. Will heißen, daß dort einfach viel umsichtiger gefahren wird und es dort mehr ein Miteinander als ein Gegeneinander fahren ist. Anscheinend ist ein Cup-Mod in Verbindung mit leistungsorientierter Preisvergabe dafür so gar nicht geeignet. Bläugig von der Adminschaft, sicher, aber sicher nicht engstirnig oder selbstverliebt.

Nur soviel zu diesem leidigen Thema, welches mir und meinen Kollegen mittlerweile sicher das eine oder andere graue Haar gekostet hat.

Lasst uns die letzten Events noch gütlich über die Runden bekommen, auch wenn in dieser Saison schon zu viel Scherben produziert wurden.
 
U

User

unter diesen Voraussetzungen völlig sinnlos zu Argumentieren. Leider.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben