Google Bildersuche

U

User 698

Wenn man die Google Bildersuche aufruft und dort rumstöbert, kostet das eigentlich dem Inhaber Traffic, also verbindert der sich irgendwie zu der Seite? Normalerweise würde ich ja nein sagen, da die Bilder ja wohl bei denen im Cache gespeichert werden und so auch manchmal die Bilder gar nicht mehr vorhanden sind bzw. auch das laden viel schneller geht, aber mich macht folgendes stutzig:

Wenn man sich die URL des Bildes geben lässt, steht dann dort:
http://tbn0.google.com/images?q=tbn:yZLpPWeR8RC3LM:http://www.vo-racing.de/images/gnc_med.gif
Wozu dient die Original Verlinkung hinter dem Doppelpunkt? Yahoo hat sowas nicht und man kann auch das Bild ohne diesen hinteren Link aufrufen. Vielleicht wäre es ja dann als Seiteninhaber manchmal besser Google auszusperren. zur Zeit bin ich ja bei Xail, wo man ja unbegrenzenzten Traffic zu Verfügung hat, aber sowas wäre ja dann ein Argument gegen einen Wechsel weg von denen. Klar dürfte das dann bei den meisten Bildern nicht viel sein, aber besser vorher Bescheid wissen. ;)

Danke. :)
 
U

User 794

Denkfehler, auch Yahoo verlinkt direkt auf Dein Bild.
Kein Suchmaschinenbetreiber speichert das ganze Inet auf seinen Servern.

Ich freue mich eher über Google die meine Domain und den echten Pfad anzeige, als über Yahoo die den verschleiern.

Aber was nun?
 
U

User 698

Aber wieso findet man dann darüber manche Thumbnails die schon gar nicht mehr online sind?
 
U

User 1163

Kein Suchmaschinenbetreiber speichert das ganze Inet auf seinen Servern.
Oh doch! :]
Das ist ja gerade der Grundstein des Erfolges von Google.
Vorher dachten die Leute, eine Suchmaschine sei einfach nur eine Index-Liste. Erst Google wurde klar, dass es darum geht, das Internet wirklich zu "spiegeln"...
 
U

User 2937

Aber wieso findet man dann darüber manche Thumbnails die schon gar nicht mehr online sind?

diverse google-serverfarmen grasen das internet permanent nach neuen suchergebnissen ab (sowohl bilder als auch texte...) diese speichern sie dann auf den eigenen rechnern ab. bei bildern die kleinen thumbnails, bei texten das was da halt direkt bei google steht... wenn du dann auf das bild/den text klickst landest du auf der hompage zu der das bild/text gehört. ab da verursacht das ganze dann auch traffic für die seite.
bis nicht mehr vorhandene ergebnisse aus den suchergebnissen verschwinden müssen erst irgendwelche bedingungen erfüllt sein (bestimmte anzahl an misslungen aufrufen, längere zei nur misslungene aufrufe,...) bis sie ann endgültig gelöscht werden. das dauert aber einige zeit, da es ja auch mal vorrübergehende serverpannen oder sonstwas gibt.
 
U

User 698

Dankeschön für die Erklärung. :)
Nur ich verstehe immer noch nicht, warum der Bilderlink nicht einfach nur "http://tbn0.google.com/images?q=tbn:yZLpPWeR8RC3LM" lautet (der Link klappt nämlich auch so), sondern danach noch ein Doppelpunkt mit Original URL kommt.
 
U

User 1163

Nun, die Google-Datenbank wird einfach clever sein.
Oft gibt es ja das gleiche Bild auf mehreren Seiten. Darum geben sie gleich auch noch den Fundort mit an.
 
Oben