Geschäftliches Probelm

U

User 968

huhu,

ich zermarter mir seit tagen den kopf über ein problem. da hier ja ein schöner querschnitt der gesellschaft anwesend ist, und die vr in jeder lebenslage hilft .. frag ich einfach mal euch.

eins vorweg .. keine werbung, kein marketing .. ich brauch einfach eine meinung.

Problem:

Wir verkaufen Schuhe. Im Netz. Früher als Multi-Brand-Shop, jetzt machen wir nur noch eine Marke. Wie man es immer häufiger in den Städten findet .. Puma Shop, Lacoste Shop usw.

shoes.de ist also nur noch ein Portal, kein direkter Shop mehr. Clarks ist die Marke, die wir verteiben. Als Markenshop unterhalb von shoes.de. Da kommen in nächster Zeit noch mehr Marken dazu, sodas man vom Portal die einzelnen Markenshops anwählen kann.

Jetzt: unter welcher Domain lasse ich die Markenshops laufen? Als Subdomain bietet sich das an .. denn dann ersetzen wir das www einfach durch den Markennamen und es ergibt sich immer ein sinniger Name:

clarks.shoes.de
puma.shoes.de (zbsp.)

und so weiter. Liest sich gut, sieht eigentlich schon fast nach dem Hersteller selber aus, weniger unsere eigene Firma shoes.de

Oder aber:

www.shoes.de/clarks (kein aktiver Link)
usw.

Da ist das Portal natürlich besser erkennbar.

Ich komm zu keiner Lösung. Was ist besser?!
 
U

User 256

Bei deinem ersten Vorschlag frage ich mich gerade ob da nicht die eigentliche Firma, also Puma oder Clarks was dagegen haben könnte. Eben weil es so direkt nach Puma offiziell aussieht. Ich bin weiss gott kein I-net Rechte Fachmann, war halt mein erster Gedanke der mir in den Sinn kam.
 
U

User 100

Mal vorausgesetzt, deine Partner (und als solche sollte das eigentlich kein Prob darstellen) sind mit der führenden Verwendung derer Markennamen in deiner URL einverstanden, klar Nummer 1.
 
U

User 308

Ich tendiere zu zweitem. Es hebt eure Firma mehr hervor ohne dabei das Produkt zu vernachlässigen. Ihr habt sicherlich weniger Schererein mit dem "I-net Recht" und dem www wird auch Genüge getan, denn das ist der Service, den ihr technisch gesehen anbietet. Probleme mit Zertifikaten (bei https) bleiben auch außen vor. Das ist alles was mir dazu einfällt.

edit: Sehe ich das gerade richtig, dass ihr im Onlineshop keine Verschlüsselung verwendet? Das schreckt ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2823

Also die zweite Methode ist im Internet die gängige Praxis, nicht zuletzt weil die wenigsten Leute im Netz wissen wie ne Subdomain funktioniert und garantiert versuchen www.clarks.shoes.de einzugeben. Das gibt dann nur ne schöne Fehlermeldung und etwailige Kundschaft bleibt aus.

Ich finde Subdomains zwar auch persönlich schöner, aber nutze sie idR nur um Adminbereiche für mich besser erreichbar zu machen.

Ich würde dir also ganz klar Methode zwo empfehlen..
 
U

User 2833

Ich würde dir also ganz klar Methode zwo empfehlen..

Definitiv. Du kannst zwar im VR-Forum davon ausgehen, dass Subdomains bekannt sind, Deine Kundschaft jedoch, wird mittels Google ratz fatz bei Schuhpaket landen.

BTW. bin seit Dekaden eingefleischter Desert Boot und Wallabee Träger. Gibts VR-Rabatt?;)
 
U

User 968

Also .. wir sind natürlich offizieller Partner von Clarks und insofern ist da immer alles abgeklärt. Der Großteil der Besucher kommt eh über google. Da sind wir in den adwords immer zwischen Pos. 1 und 3 ... d.h. die Besucherzahlen stimmen, und auch mit dem Umsatz sind wir zufrieden. clarks.shoes.de verleitet sicher zum Klicken, aufgrund des Hersteller-Charakters .. das die Leute evtl. beim nächsten Mal www.clarks.shoes.de eingeben .. das seh ich auch so.

In den USA gibt es das Gleiche in Grün. Zappos (weltweit Nr. 1) agiert da auch für Clarks. Die machens unter clarks.zappos.com .. in Deutschland macht Goertz etwas ähnliches. Die lassen Ihre Markenshops unter www.goertz.de/firma laufen ...

Ich sag ja, sehr schwer zu entscheiden.
 
U

User 334

Ganz klar das Beispiel "www.shoes.de/clarks"
Finde ich klarer und erkennlicher.
Ich schaue bei "Shoes.de" nach "Clarks".

So wärst du auch offen für "www.shoes.de/al-bundys" z.B. :D


.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1431

Also die zweite Methode ist im Internet die gängige Praxis, nicht zuletzt weil die wenigsten Leute im Netz wissen wie ne Subdomain funktioniert und garantiert versuchen www.clarks.shoes.de einzugeben. Das gibt dann nur ne schöne Fehlermeldung und etwailige Kundschaft bleibt aus.

Ich finde Subdomains zwar auch persönlich schöner, aber nutze sie idR nur um Adminbereiche für mich besser erreichbar zu machen.

Ich würde dir also ganz klar Methode zwo empfehlen..

ich muss gar nicht weiterlesen. ich kann mich benjamin nur anschliessen. die zielgruppe der personen ist hier sehr gross und nicht nur aufs i-net bezogen. daher würde ich auch von einer toller aussehenden subdomain abraten.
es ist zwar auch für mich schwer zu verstehen, aber ich hab das beste beispiel zuhause. da werden alle urls aus prinzip mit WWW begonnen. egal ob ich das beim diktieren sage oder nicht.

www.shoes.de/clarks ist für den otto-normalverbraucher das humanste.
 
U

User 1472

Rein aus Nutzersicht würde ich zum Zweiten tendieren.
Es gab wohl auch mal eine Umfrage wo sich das bewährt hatte, da viele Nutzer denken das www für Internet steht und es immer www.domain heißt.
Es machen aber auch viele anders.
Subdomains sind ja eigentlich nur interne Links um in ein tieferes Unterverzeichnis leicht zuzugreifen, nur ist das heute durch die viele Frameworks eigentlich nicht mehr nötig.
Mach doch einfach mal eine Umfrage in Richtung User auf. info.domain.de oder www.domain.de/info

Wie das wiederrum rechtlich mit Markennamen aussschaut und wie man das "kommerziell" verwenden darf, weiß ich auch nicht, aber ich wäre da vorsichtig.
 
U

User 1431

wenn ich grad überlege... man kann ja verzeichnisse weiterleiten....

warum macht man nicht eine die von www.shoes.de/clarks auf clarks.shoes.de weiterleitet?

dann funktionieren beide versionen :) hehehehe
 
U

User 968

hmm .. also Fakt ist, die Leute denken, wir sind der Hersteller selber (mit clarks.shoes.de). Clarks, die Company quasi. Das gipfelt darin, das wir Anrufe bekommen, wo "wir" den nächstgelegenen Händler in Stadt xx haben .. oder Leute schicken uns getragene Schuhe, die kaputt sind. ;)

Wir haben zwar ein "powered by shoes.de" auf der Hauptseite, aber das nimmt irgendwie keiner wahr.
 
U

User 2823

andersrum claks.shoes.de müsste auf shoes.de/clarks umleiten, abe recht haste schon das wäre das idealste

hmm .. also Fakt ist, die Leute denken, wir sind der Hersteller selber (mit clarks.shoes.de). Clarks, die Company quasi. Das gipfelt darin, das wir Anrufe bekommen, wo "wir" den nächstgelegenen Händler in Stadt xx haben .. oder Leute schicken uns getragene Schuhe, die kaputt sind. ;)

Wir haben zwar ein "powered by shoes.de" auf der Hauptseite, aber das nimmt irgendwie keiner wahr.

Das sehe ich darin begründet das es kein Shoes.de Header gibt, sondern es steht oben nur "Clarks".
Wenn dort stehen würde "Shoes.de - Ihr Händler für Clarks Schuhe" sehe das sicher anders aus...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 968

Richtig! Das shoes.de Logo muss dann nach oben Header und nicht als Footnote. Aber da weiß ich noch nicht wo es da hin kann ..

.. wir bekommen zum nächsten Frühjahr eh einen komplett neuen Shop mit allem Pipapo .. aber bis dahin muss ich noch selber basteln.
 
U

User 766

... wenn ihr heute 10 Besucher mehr auf eurer Seite habt, wisst ihr ja, wo die herkommen ....

für mich auch klar: Vorschlag 2
 
U

User 968

Ob ich die 10 wiederfinde .. wir haben am Tag so um die 3000 ;)

Also .. an alle vielen Dank für die Meinungen. Hat mir echt geholfen. Werde auf die www Variante umstellen, werde einen Header mit shoes.de einbauen und alles wird gut!
 
U

User 510

Ich habe selber ein Schuhgeschäft und würde gerne mal wissen ob sich der Verkauf im Internet mit einem Webshop lohnt? oder kommt da ein endlos großer Aufwand mit Reklamationen, Rücksendungen, Niochtbezahlung etc. vor?
 
U

User 968

lach .. was es alles gibt. Das ist eine lange Geschichte und hängt von vielen Faktoren ab. Kannst mich da gerne mal anrufen.
 
Oben