Gehackt .... jetzt hat es mich auch erwischt

U

User 10079

Hallo an alle,

oh man, nach 30 Jahren als PC User unterwegs und bis heute nie erlebt, aber jetzt hab ich den Salat.

Habe am Montag folgende E-Mail VON MIR SELBST ERHALTEN:


Hallo (hier stand meine E-Mail),

Ich muss Ihnen schlechte Nachrichten mitteilen.

Vor ungefahr einigen Monaten habe ich Zugriff auf Ihre Gerate erhalten, die Sie zum Surfen im Internet verwenden.
Danach habe ich begonnen, Ihre Internetaktivitaten zu verfolgen.
Vor einiger Zeit habe ich Sie gehackt und Zugriff auf Ihre E-Mail-Konten erhalten meine E-Mail stand hier.
Offensichtlich habe ich einen einfachen Hack, um mich bei Ihrer E-Mail anzumelden.

Ihr Passwort: Passwort (hier stand mein echtes Passwort für viele Portale und Dienstleister)

Eine Woche spater habe ich bereits den Trojaner-Virus auf den Betriebssystemen aller Gerate installiert, die Sie fur den Zugriff auf Ihre E-Mails verwenden.
Tatsachlich war es uberhaupt nicht schwer (da Sie den Links aus Ihren Posteingangs-E-Mails gefolgt sind).
Alles Geniale ist einfach. =)
Diese Software bietet mir Zugriff auf alle Controller Ihrer Gerate (z. B. Ihr Mikrofon, Ihre Videokamera und Ihre Tastatur).
Ich habe alle Ihre Informationen, Daten, Fotos und den Browserverlauf auf meine Server heruntergeladen.
Ich habe Zugriff auf alle Ihre Messenger, sozialen Netzwerke, E-Mails, den Chatverlauf und die Kontaktliste.
Mein Virus aktualisiert die Signaturen standig (er ist treiberbasiert) und bleibt daher fur Antivirensoftware unsichtbar.

Ebenso schatze ich, dass Sie jetzt verstehen, warum ich bis zu diesem Brief unentdeckt geblieben bin ...

Beim Sammeln von Informationen uber Sie habe ich festgestellt, dass Sie ein gro?er Fan von Websites fur Erwachsene sind.
Du liebst es wirklich, Porno-Websites zu besuchen und aufregende Videos anzusehen, wahrend du eine enorme Menge an Vergnugen erlebst.
Nun, ich habe es geschafft, einige deiner schmutzigen Szenen aufzunehmen und ein paar Videos zu montieren, die zeigen, wie du masturbierst und Orgasmen erreichst.

Wenn Sie Zweifel haben, kann ich mit ein paar Mausklicks alle Ihre Videos an Ihre Freunde, Kollegen und Verwandten weitergeben.
Ich habe auch uberhaupt kein Problem damit, sie offentlich zuganglich zu machen.
Ich schatze, Sie wollen wirklich nicht, dass das passiert, in Anbetracht der Besonderheiten der Videos, die Sie sich gerne ansehen (Sie wissen genau, was ich meine), wird es eine wahre Katastrophe fur Sie verursachen.

Lassen Sie es uns so regeln:
Sie uberweisen mir 400 EUR (in Bitcoin-Aquivalent gema? dem Wechselkurs zum Zeitpunkt der Uberweisung), und sobald die Uberweisung eingegangen ist, werde ich all dieses schmutzige Zeug sofort loschen.
Danach vergessen wir einander. Ich verspreche auch, alle schadliche Software von Ihren Geraten zu deaktivieren und zu loschen. Vertrauen Sie mir, ich halte mein Wort.

Dies ist ein fairer Deal und der Preis ist ziemlich niedrig, wenn man bedenkt, dass ich Ihr Profil und Ihren Traffic schon seit einiger Zeit auswerte.
Falls Sie nicht wissen, wie Sie die Bitcoins kaufen und ubertragen konnen, konnen Sie jede moderne Suchmaschine verwenden.

Hier ist meine Bitcoin-Geldborse: bc1qv0afmr8eg4t5rde893u5d3nur7wkxtngtvz9wk

Dinge, die Sie vermeiden sollten:
*Antworten Sie mir nicht (Ich habe diese E-Mail in Ihrem Posteingang erstellt und die Absenderadresse generiert).
*Versuchen Sie nicht, die Polizei oder andere Sicherheitsdienste zu kontaktieren. Vergessen Sie au?erdem, dies Ihren Freunden zu erzahlen. Wenn ich das entdecke (wie Sie sehen konnen, ist es wirklich nicht so schwer, wenn man bedenkt, dass ich alle Ihre Systeme kontrolliere) - wird Ihr Video sofort offentlich geteilt.
*Versuchen Sie nicht, mich zu finden - es ist absolut sinnlos. Alle Kryptowahrungstransaktionen sind anonym.
* Versuchen Sie nicht, das Betriebssystem auf Ihren Geraten neu zu installieren oder sie wegzuwerfen. Es ist auch sinnlos, da alle Videos bereits auf Remote-Servern gespeichert wurden.

Dinge, um die Sie sich keine Sorgen machen mussen:
*Dass ich Ihre Uberweisung nicht erhalten kann.
- Keine Sorge, ich sehe es sofort, sobald Sie die Ubertragung abgeschlossen haben, da ich alle Ihre Aktivitaten kontinuierlich verfolge (mein Trojaner-Virus hat eine Fernsteuerungsfunktion, so etwas wie TeamViewer).
*Dass ich deine Videos trotzdem teilen werde, nachdem du die Uberweisung abgeschlossen hast.
- Vertrauen Sie mir, ich habe keinen Grund, weiterhin Probleme in Ihrem Leben zu verursachen. Wenn ich das wirklich wollte, wurde ich es schon langst tun!

Alles wird fair abgewickelt!

Eine Sache noch... Lassen Sie sich in Zukunft nicht mehr in ahnliche Situationen verwickeln!

Mein Rat � andern Sie regelma?ig alle Ihre Passworter


Ich habe es bemerkt, da plötzlich, Netflix, T-Online, Steam usw. alle meldeten, das mein Passwort erfolgreich geändert wurde.

Was für eine Tortur, einiges ging recht leicht wieder herzustellen, anderes bis heute nicht. Da Steam auch gehackt wurde und ich mein PW nicht mehr verändern kann. Die Tel. Nr. hat der Hacker ebenfalls ersetzt, ich kann mich also nicht authentifizieren.

Musste jetzt den Steam support anschreiben und Nachweise liefern das ich auch der Inhaber des Accounts bin.

Weiss jemand, wie lange so eine Bearbeitung bei Steam dauert? Was habt Ihr allgemein für Erfahrungen gemacht mit ähnlichem Hacking? Und was kann man dagegen in Zukunft tun? Ausser die allgemeinen Tipps, keine auffälligen unbekannte E-Mails beantworten, und mit neusten Antiviren Programmen zu arbeiten (hatte ich immer).

Wie haben die das genau gemacht?

Ich gebe nur jedem den Tipp, hinterlegt überall Eure Tel. Nr., nur so kann man noch in ausweglosen Situationen über SMS Passwörter zurücksetzen.

Ich warte mal heute ab, ob Steam wieder zeitnah unter meiner Hand ist! Oder muss ich mich hier auf eine längere zeit einstellen? Was denkt Ihr?

Gruß Rob
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 948

Moin Robert,

das ist ausgesprochen ärgerlich und zu Deiner Frage bezüglich Steam kann ich dir nichts sagen.

Aber beim lesen Deines Textes ist mir was aufgefallen:

Ihr Passwort: Passwort (hier stand mein echtes Passwort für viele Portale und Dienstleister)

Das ist schon mal ein Großer Fehler.

Wenn Du nun wieder alles übernimmst nutze bei jedem Dienst / Portal immer ein anderes Passwort.

Nutze zur Verwaltung "KeePass" und 2FA wo immer das auch geht.

Ich nutze den Google Authenticator das klappt ohne Probleme

Und was noch wichtig ist, mache Deine jetzigen Änderungen von einem anderen PC / Laptop.

Viel Glück mit Steam
 
U

User 22349

Das ist mal eine richtig Miese Nummer.
Die Mail geht, wenn auch immer in anderer Form, durchs Internet. Zugriff auf deinen PC halte ich aber eher für unwahrscheinlich.
Man kann nur dazu raten, regelmäßig mal hier oder hier seine Mail-Adressen zu prüfen.
Ich drück dir die Daumen, dass du schnell wieder Herr deiner Dienste und Daten bist.
 
U

User 10079

Moin Robert,

das ist ausgesprochen ärgerlich und zu Deiner Frage bezüglich Steam kann ich dir nichts sagen.

Aber beim lesen Deines Textes ist mir was aufgefallen:



Das ist schon mal ein Großer Fehler.

Wenn Du nun wieder alles übernimmst nutze bei jedem Dienst / Portal immer ein anderes Passwort.

Nutze zur Verwaltung "KeePass" und 2FA wo immer das auch geht.

Ich nutze den Google Authenticator das klappt ohne Probleme

Und was noch wichtig ist, mache Deine jetzigen Änderungen von einem anderen PC / Laptop.

Viel Glück mit Steam

Danke, andere Passwörter habe ich auch bereits genommen. Vorher alle bekannten Antivir und Spyware
Tools durchlaufen lassen, hier mal testen lassen ob ich gehackt wurde, https://haveibeenpwned.com/,
aber nichts Nada, keine Anzeichen.

Danke dennoch.
 
U

User 15376

Das was in dem Text steht heißt nicht zwangsläufig, dass du gehackt wurdest, also ich meine deinen PC.
Überprüfen solltest du den natürlich trotzdem. Ist ja klar.

Die Daten stammen vermutlich aus irgendwelchen Sammlungen die Hacker von Webseiten, Shops etc. erbeutet haben.
Kann man laut Berichten im Darknet erwerben.
Ansonsten kann ich dem oben nur zustimmen, unbedingt KeePass(XC) oder andere vergleichbare Tools verwenden.
Das ist etwas mühsamer, aber man erspart sich dann halt in solchen Fällen viel Ärger.

So Emails bekomme ich übrigens auch immer mal wieder (außer dass bisher nie ein Passwort drin stand), wird aber einfach ignoriert, denn offensichtlich schreiben sie einfach nur irgendwelche Email Adressen an in der Hoffnung, dass es halt klappt, weil die Leute Angst haben.
Bei mir waren das bisher auch immer Email Adressen die ich öffentlich im Internet verwendet habe (z.B. für eine Mailingliste), nicht aber meine hauptsächlich verwendete Adresse.
Oh und es stand immer drin, dass sie Kameraaufnahmen von mir haben, dabei hat mein PC gar keine Webcam. xD

Ah und in Emails selbstverständlich niemals auf Links klicken ohne die überprüft zu haben.
Immer erst in der Statusleiste schauen wo der hinführt und wenn das nicht ein klar erkennbarer und einfacher Link ist, sondern irgendeine Buchstappensuppe, dann lässt man die Finger davon, das ist praktisch immer persönliches Tracking oder noch schlimmer, Malware.
Von Dateianhängen muss man vermutlich gar nicht erst anfangen … ;)
 
U

User 18932

Auch gefährlich kann es sein, Passwörter im Browser zu speichern. Die lassen sich wohl einfach auslesen, wenn man weiß, wo man suchen muss.
 
U

User 151

So eine ähnliche Mail hatte ich auch mal bekommen. Habe einfach nicht drauf reagiert. Zum einen war es meine Spam-Mail Adresse. Zum anderen passten einige Dinge nicht. Pornos und mich bei fünf gegen Willi abgefilmt? Nö..... 🤣
 
U

User 615

Ich hatte auch mal so eine E-Mail mit fast gleichem Wortlaut.
Besonder interessant fand ich die Aussage, alle meine Daten runter geladen zu haben. Da hätte mich mal interessiert wie das bei 10 TB über popeliges DSL mit gerade mal 1MBit/s Upload gehen soll. Leider gibt es keine brauchbare Absenderadresse, um derlei Fragen zu klären.

BTW: ist Deine E-Mail-Adresse bei t-online diejenige, die im Text hinter dem Link steht? Solltest Du vielleicht entfernen.
 
U

User 10079

So, Steam Support hat sich gemeldet und bestätigt das es scheinbar einen
Account Hack gab und mich neu freigeschaltet.

Also hoffentlich hält das bis heute Abend. ;-)
 
U

User 10079

Ich hatte auch mal so eine E-Mail mit fast gleichem Wortlaut.
Besonder interessant fand ich die Aussage, alle meine Daten runter geladen zu haben. Da hätte mich mal interessiert wie das bei 10 TB über popeliges DSL mit gerade mal 1MBit/s Upload gehen soll. Leider gibt es keine brauchbare Absenderadresse, um derlei Fragen zu klären.

BTW: ist Deine E-Mail-Adresse bei t-online diejenige, die im Text hinter dem Link steht? Solltest Du vielleicht entfernen.

Danke, gar nicht bemerkt :-)
 
U

User 15376

Habe am Montag folgende E-Mail VON MIR SELBST ERHALTEN:
Ah, noch eine Sache dazu: Emails sind leider (ohne Signatur) nicht so ganz fälschungssicher
Gemeint in dem Sinne, dass es praktisch schon trivial ist eine Email so abzuschicken, dass es wirkt, dass die vom Empfänger selbst (oder irgendeiner anderen beliebigen Person) kommt.
Dort kann praktisch belibiges eingetragen werden und die Server überprüfen das nur sehr eingeschränkt.
In solchen Fällen kann es sich lohnen den Quelltext der Email anzusehen (bei Thunderbird kann man den mit Strg+U anzeigen lassen).
Da steht "From:" drin und da die Email Adresse, sowie die ganzen Stationen die die Email auf dem Weg zu dir genommen hat.
Hier müsste z.B. bei einer gmail Adresse dann stehen, dass diese von einem gmail Server losgeschickt wurde, meistens kommen die dann aber von ganz anderen Servern. z.B. (das ist tatsächlich aus der letzten derartigen Email, die ich bekommen habe):
Code:
Received: from ip-005-146-249-252.um05.pools.vodafone-ip.de (ip-005-146-249-252.um05.pools.vodafone-ip.de [5.146.249.252])
	by rex11.flatbooster.com (Postfix) with ESMTP id 7ABACC157A
	for *meineEmail*; Thu, 30 Jun 2022 20:30:21 +0200 (CEST)
Message-ID: *schnipp*
From: *meineEmail*
To: *meineEmail*
Ich habe aber keine Vodafone Email Adresse und Flatbooster (mein Email Hoster) hat auch nichts mit Vodafone am Hut. ;)
Oftmals sind es auch mehrere "by xyz" Zeilen, da die Email von mehreren Stellen weitergeleitet wurde.

Email ist halt leider ein total veraltetes und auch verkorkstes System. :/
 
U

User 2446

So eine Mail hatte ich auch mal, allerdings ohne Hinweise auf mein Passwort. Der Inhalt war sonst ziemlich ähnlich, soweit ich das jetzt eben gelesen habe.

In meinem Fall habe ich einfach nicht reagiert und es ist nie wieder irgendwas nachgekommen. Zumindest der Text mit dem erpresserischen Inhalt ist ja keine individuell angepasste Nachricht, sondern ein "Standardschreiben", vor dem viele Leute Angst bekommen werden. In meinem Fall scheiterte die Überzeugungskraft bereits daran, dass ich keine Webcam habe und somit kein Hacker der Welt mich filmen könnte.

Erste Maßnahme bei solchen Dingen, Ruhe bewahren. Bloß nicht aus Nervosität irgendwas machen, was genau denen in die Hände spielt, die solche Nachrichten versenden. Keinesfalls direkt darauf reagieren.
 
U

User 32473

Auch gefährlich kann es sein, Passwörter im Browser zu speichern. Die lassen sich wohl einfach auslesen, wenn man weiß, wo man suchen muss.
Dazu muss der Hacker bereits Zugriff auf den PC haben. Das ist sehr unwahrscheinlich. Passwörter im Browser sind relativ sicher. Ein lokal gespeicherter Tresor ist natürlich sicherer aber für den Alltagsuser ist das schon ok.
 
U

User 10763

Überall wo geht 2 Faktor einrichten und Code auf ein 2. Gerät also Phone senden lassen. Wer sich den Code per Email schicken lässt geht schon ein Risiko ein.
 
U

User 10312

Achjaa...hatte auch ne Nachricht das wer mich beim Masten gesehen hätte...kurzer Blick zur Kamera...Aufkleber noch drauf...gelöscht Feddich.
 
U

User 34611

Hallo an alle,

oh man, nach 30 Jahren als PC User unterwegs und bis heute nie erlebt, aber jetzt hab ich den Salat.

Habe am Montag folgende E-Mail VON MIR SELBST ERHALTEN:


Hallo (hier stand meine E-Mail),

Ich muss Ihnen schlechte Nachrichten mitteilen.

Vor ungefahr einigen Monaten habe ich Zugriff auf Ihre Gerate erhalten, die Sie zum Surfen im Internet verwenden.
Danach habe ich begonnen, Ihre Internetaktivitaten zu verfolgen.
Vor einiger Zeit habe ich Sie gehackt und Zugriff auf Ihre E-Mail-Konten erhalten meine E-Mail stand hier.
Offensichtlich habe ich einen einfachen Hack, um mich bei Ihrer E-Mail anzumelden.

Ihr Passwort: Passwort (hier stand mein echtes Passwort für viele Portale und Dienstleister)

Eine Woche spater habe ich bereits den Trojaner-Virus auf den Betriebssystemen aller Gerate installiert, die Sie fur den Zugriff auf Ihre E-Mails verwenden.
Tatsachlich war es uberhaupt nicht schwer (da Sie den Links aus Ihren Posteingangs-E-Mails gefolgt sind).
Alles Geniale ist einfach. =)
Diese Software bietet mir Zugriff auf alle Controller Ihrer Gerate (z. B. Ihr Mikrofon, Ihre Videokamera und Ihre Tastatur).
Ich habe alle Ihre Informationen, Daten, Fotos und den Browserverlauf auf meine Server heruntergeladen.
Ich habe Zugriff auf alle Ihre Messenger, sozialen Netzwerke, E-Mails, den Chatverlauf und die Kontaktliste.
Mein Virus aktualisiert die Signaturen standig (er ist treiberbasiert) und bleibt daher fur Antivirensoftware unsichtbar.

Ebenso schatze ich, dass Sie jetzt verstehen, warum ich bis zu diesem Brief unentdeckt geblieben bin ...

Beim Sammeln von Informationen uber Sie habe ich festgestellt, dass Sie ein gro?er Fan von Websites fur Erwachsene sind.
Du liebst es wirklich, Porno-Websites zu besuchen und aufregende Videos anzusehen, wahrend du eine enorme Menge an Vergnugen erlebst.
Nun, ich habe es geschafft, einige deiner schmutzigen Szenen aufzunehmen und ein paar Videos zu montieren, die zeigen, wie du masturbierst und Orgasmen erreichst.

Wenn Sie Zweifel haben, kann ich mit ein paar Mausklicks alle Ihre Videos an Ihre Freunde, Kollegen und Verwandten weitergeben.
Ich habe auch uberhaupt kein Problem damit, sie offentlich zuganglich zu machen.
Ich schatze, Sie wollen wirklich nicht, dass das passiert, in Anbetracht der Besonderheiten der Videos, die Sie sich gerne ansehen (Sie wissen genau, was ich meine), wird es eine wahre Katastrophe fur Sie verursachen.

Lassen Sie es uns so regeln:
Sie uberweisen mir 400 EUR (in Bitcoin-Aquivalent gema? dem Wechselkurs zum Zeitpunkt der Uberweisung), und sobald die Uberweisung eingegangen ist, werde ich all dieses schmutzige Zeug sofort loschen.
Danach vergessen wir einander. Ich verspreche auch, alle schadliche Software von Ihren Geraten zu deaktivieren und zu loschen. Vertrauen Sie mir, ich halte mein Wort.

Dies ist ein fairer Deal und der Preis ist ziemlich niedrig, wenn man bedenkt, dass ich Ihr Profil und Ihren Traffic schon seit einiger Zeit auswerte.
Falls Sie nicht wissen, wie Sie die Bitcoins kaufen und ubertragen konnen, konnen Sie jede moderne Suchmaschine verwenden.

Hier ist meine Bitcoin-Geldborse: bc1qv0afmr8eg4t5rde893u5d3nur7wkxtngtvz9wk

Dinge, die Sie vermeiden sollten:
*Antworten Sie mir nicht (Ich habe diese E-Mail in Ihrem Posteingang erstellt und die Absenderadresse generiert).
*Versuchen Sie nicht, die Polizei oder andere Sicherheitsdienste zu kontaktieren. Vergessen Sie au?erdem, dies Ihren Freunden zu erzahlen. Wenn ich das entdecke (wie Sie sehen konnen, ist es wirklich nicht so schwer, wenn man bedenkt, dass ich alle Ihre Systeme kontrolliere) - wird Ihr Video sofort offentlich geteilt.
*Versuchen Sie nicht, mich zu finden - es ist absolut sinnlos. Alle Kryptowahrungstransaktionen sind anonym.
* Versuchen Sie nicht, das Betriebssystem auf Ihren Geraten neu zu installieren oder sie wegzuwerfen. Es ist auch sinnlos, da alle Videos bereits auf Remote-Servern gespeichert wurden.

Dinge, um die Sie sich keine Sorgen machen mussen:
*Dass ich Ihre Uberweisung nicht erhalten kann.
- Keine Sorge, ich sehe es sofort, sobald Sie die Ubertragung abgeschlossen haben, da ich alle Ihre Aktivitaten kontinuierlich verfolge (mein Trojaner-Virus hat eine Fernsteuerungsfunktion, so etwas wie TeamViewer).
*Dass ich deine Videos trotzdem teilen werde, nachdem du die Uberweisung abgeschlossen hast.
- Vertrauen Sie mir, ich habe keinen Grund, weiterhin Probleme in Ihrem Leben zu verursachen. Wenn ich das wirklich wollte, wurde ich es schon langst tun!

Alles wird fair abgewickelt!

Eine Sache noch... Lassen Sie sich in Zukunft nicht mehr in ahnliche Situationen verwickeln!

Mein Rat � andern Sie regelma?ig alle Ihre Passworter


Ich habe es bemerkt, da plötzlich, Netflix, T-Online, Steam usw. alle meldeten, das mein Passwort erfolgreich geändert wurde.

Was für eine Tortur, einiges ging recht leicht wieder herzustellen, anderes bis heute nicht. Da Steam auch gehackt wurde und ich mein PW nicht mehr verändern kann. Die Tel. Nr. hat der Hacker ebenfalls ersetzt, ich kann mich also nicht authentifizieren.

Musste jetzt den Steam support anschreiben und Nachweise liefern das ich auch der Inhaber des Accounts bin.

Weiss jemand, wie lange so eine Bearbeitung bei Steam dauert? Was habt Ihr allgemein für Erfahrungen gemacht mit ähnlichem Hacking? Und was kann man dagegen in Zukunft tun? Ausser die allgemeinen Tipps, keine auffälligen unbekannte E-Mails beantworten, und mit neusten Antiviren Programmen zu arbeiten (hatte ich immer).

Wie haben die das genau gemacht?

Ich gebe nur jedem den Tipp, hinterlegt überall Eure Tel. Nr., nur so kann man noch in ausweglosen Situationen über SMS Passwörter zurücksetzen.

Ich warte mal heute ab, ob Steam wieder zeitnah unter meiner Hand ist! Oder muss ich mich hier auf eine längere zeit einstellen? Was denkt Ihr?

Gruß Rob
Hat mich heute auch nach über 20 Jahre als PC User erwischt! Genau die gleiche Nachricht... bei mir war das eine Umfrage auf Ebay Kleinanzeige. Ich war heute bei der Polizei und habe es gemeldet und eine Anzeige erstattet. Auf dem Handy konnte ich auch keine Passwörter mehr ändern, zum Glück konnte ich es auf dem Laptop machen.
" Beim Sammeln von Informationen uber Sie habe ich festgestellt, dass Sie ein gro?er Fan von Websites fur Erwachsene sind.
Du liebst es wirklich, Porno-Websites zu besuchen und aufregende Videos anzusehen, wahrend du eine enorme Menge an Vergnugen erlebst.
Nun, ich habe es geschafft, einige deiner schmutzigen Szenen aufzunehmen und ein paar Videos zu montieren, die zeigen, wie du masturbierst und Orgasmen erreichst."
Hahahaa trifft nicht zu bei mir!
Aber sie haben schon kräftig über mein Konto Sachen bestellt .... Ich kann dir nur raten, melde es bei der Polizei und informiere deine Bank.
 
U

User 9072

Nach dem ich das hier alles gelesen und meine Mail Adressen habe checken lassen, habe ich mein Windows PW nach gefühlt 10 Jahren geändert.
Wie sieht es mit der Pin beim anmelden aus? Muss auch die geändert werden oder ist das eher zweitrangig?

Wird ja immer schlimmer im Netz :oops:
 
U

User 34611

Nach dem ich das hier alles gelesen und meine Mail Adressen habe checken lassen, habe ich mein Windows PW nach gefühlt 10 Jahren geändert.
Wie sieht es mit der Pin beim anmelden aus? Muss auch die geändert werden oder ist das eher zweitrangig?

Wird ja immer schlimmer im Netz :oops:
Pin müsste ich nicht ändern
 
Oben