"gecrashte" Festplatte retten

U

User 3205

Nabend

Soeben wurde mein Lebenswerk zerstört: meine 500 GB, bis an den Rand belegte, externe Festplatte ist gecrashed. Wortwörtlich. Denn ich hab sie ausversehen vom Tisch gehauen. Seitdem wird sie nicht mehr erkannt und gibt beim anlaufen diese Knartzgeräusche von sich.
Frage: Gibt es eine Möglichkeit, die Daten zu retten (ohne teure Datenrettungsdienst)?
http://www.rennberichte.com/gecrashed.mpg
Für alle, die nix anfangen können, das Geräusch als Video...

Das ist wirklich, wirklich wichtig, da auf der Platte alte Familienbilder, Videos etc. liegen, die man so nirgendwo anders gelagert findet, nur auf der Platte:heul::heul::heul:

Bitte! Hilfe!

EDIT:
Alter: Ca 1,5 Jahre
Hersteller: Western Digital
Anschluss: SATA
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3116

Ist einem Kumpel von mir mit der MAXTOR Personal Storage 3200 auch passiert, da ging nüscht mehr. ^^ Dein Platte wird auch hinüber sein, mechanischer Fehler oder so, habe zwar keine Ahnung davon, aber gebe einfach Mal eine unqualifizierte Einschätzung ab. :D Kannst beim Hersteller Mal gucken, ob der entsprechende Software anbietet, die haben ja oft sowas.

Edit: Welches Modell????
 
U

User 670

Gut klingt das nicht...

Wird die Platte im PC noch erkannt? Wenn ja, kann Ddrescue - GNU Project - Free Software Foundation (FSF) evtl. noch was runterkratzen. Wenn ja (und hier keine besseren Tipps kommen), möglichst zügig mit ddrescue alles auf eine andere Platte ziehen und dann auf der Kopie prüfen, was noch zu retten ist.

Evtl. hobelst Du Dir auch noch mehr Daten kaputt bei dem Versuch. Daten, die ein professioneller Dienstleister doch noch retten könnte.

Ansonsten bleibt Dir nur der Trost, das Backup-DVDs auch nur eine beschränkte Haltbarkeit haben....
 
U

User 3205

Nein, die Platte wird nicht mehr erkannt, weder per USB noch per SATA.

Danke für Deine Tipps,a ber es geht nix mehr:(:mad:
 
U

User 23

Bleibt professionelle Datenrettung, das wird teuer. Aber anfragen kannste ja mal. Und poste bitte die Antwort würde mich (ehrlich) interessieren, was die so haben wollen.
 
U

User 709

Hi
an alle, die auch ihr Lebenswerk auf nur einer Festplatte haben: Kauf euch morgen sofort noch eine und macht ein Backup!

Selbsthilfe wird hier in diesem Fall nicht mehr helfen, weil die Platte nicht mehr erkannt wird. Natürlich könnte man jetzt auf die Suche nach einer absulut identischen Platte gehen, und anfangen Teile austauschen. Aber auch das ist gefährlich, wenn es an die innereien geht. Kommt Staub auf die Scheiben, war es das.

Ich empfehle: Wenn es so wichtig ist, platte nicht mehr anschließen (könnte die schäden noch verschlimmern) und ab zum Datenretter.
 
U

User 226

zunächst das erste gebot: finger weg von der platte. jegliches an- und ausschalten verursacht bei hardwaredefekten - und dies scheint definitv einer zu sein - nur noch mehr schaden. auf jeden fall ist hier professionelle hilfe gefragt, da hilft keine software weiter.

conner hatte übrigens mal ne festplatte "retten" lassen. weiß jetzt aber nich, ob dort ein hardwaredefekt vorlag oder nur das dateisystem beschädigt war. aber kannst ihn ja mal fragen.
 
U

User

Ich habe mal gelesen, dass es nicht für Festplatten so gut sein soll, wenn ein PC oder ein Notebook oft ein- und ausgeschaltet wird. Konnte ich ir aber nicht so recht erklären, wieso dies der Fall sein sollte.
 
U

User 3217

Dadurch das die Platte anläuft verschleißt der Leserkopf mehr.
Aber das sollte bei den neueren Platten kein Problem mehr sein!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

Also kann man seinen PC/ Laptop s oft ein- und ausscahalten täglich wie man wll, ohnen Nachteile zu haben. Hätte ch mir auch nicht erklären können.
 
U

User 490

conner hatte übrigens mal ne festplatte "retten" lassen. weiß jetzt aber nich, ob dort ein hardwaredefekt vorlag oder nur das dateisystem beschädigt war. aber kannst ihn ja mal fragen.
Meine hatte allerdings keine Geräusche gemacht und sie ist mir auch nicht runter gefallen. Ich glaube, bei mir ist es auch nur ein Software-Fehler gewesen.
 
U

User

Ich habe mal gelesen, dass es nicht für Festplatten so gut sein soll, wenn ein PC oder ein Notebook oft ein- und ausgeschaltet wird. Konnte ich ir aber nicht so recht erklären, wieso dies der Fall sein sollte.


Genau deswegen ist mir meine Samsung-irgendwas kaputt gegangen! 1 von 2 Partitionen ist unlesbar! Private Sachen sind auf der 2. gottseidank erhalten geblieben!

Kann man Empfehlungen für bestimmte Marken aussprechen oder von Festplatten komplett abraten? Möchte mir jetzt auch eine neue kaufen! 200-250GB und zwischen 30-40€!
 
U

User 2340

Um auch nochmal drauf zu hauen (helfen kann man in dem Fall leider nicht): Wenn du schon S-ATA hast richtest du dir am besten gleich ein Raid1 ein. Dann brauchts auch keine manuelle Sicherung mehr.
 
U

User 670

Ich hatte auch vor einigen Monaten einen Fast-GAU, amoklaufende Software (nein, ein Virus, einfach nur ein Programmfehler) die mein Datenlaufwerk meinte löschen zu müssen. Da nützt auch kein RAID 5000...
Ein zweites (oder je nach Paranoia 3. bis n.tes) Backup, das nicht an den Rechner angeschlossen ist und sich evlt. (wieder je nach Paranoia) an einem anderen Ort befindet, sollte bei wichtigen Daten schon sein.
 
U

User 2340

Jo Jochen hast Recht. Da gab es sogar mal was von MS, wo ein fehlender Patch für den Datenverlust sorgte.
Davon ab, war das mit dem Raid eh nicht ganz korrekt, ein Raid dient in erster Linie der Betriebsbereitschaft, nicht der Datensicherheit.
 
Oben