Frau stirbt im Krankenhaus keiner Hilft

U

User 948

Tja,

Richtet Euch drauf ein das noch viel mehr schlimme Sachen passieren werden.

Aber es interessiert ja keinen, was unsere Politiker & Krankenkassen für Spiele mit uns machen.

Für jeden Scheiss wird auf die Strasse gegangen, und hier macht keiner was.
 
U

User 478

Da sollte man sich, denke ich, keine großen Illusionen machen, so traurig das auch ist. Das sind Zustände, wie auch wir sie in näherer bis mittlerer Zukunft erleben dürfen. :(

Habe selbst im letzten Jahr mit meiner Freundin einen Tag über 9 Stunden in der Notaufnahme eines hiesigen Krankenhauses verbracht und am Ende hieß es dann nur, sie sind nicht krank genug um aufgenommen zu werden und wir wurden wieder nach Hause geschickt..
 
U

User 784

Yep, weil es ja ein 2 Klassensystem ja schon längst gibt. Und die 2. Klasse interessiert niemanden, die wird nur ausgequetscht damit es der 1. Klasse gut geht. Geld wächst ja nicht auf den Bäumen...
 
U

User 465

Yep, weil es ja ein 2 Klassensystem ja schon längst gibt. Und die 2. Klasse interessiert niemanden, die wird nur ausgequetscht damit es der 1. Klasse gut geht. Geld wächst ja nicht auf den Bäumen...

Hiho Daniel,

du musst nicht in der 2. Klasse mitschwimmen, ab Brutto Summe X bleibt dir freigestellt wie und wo du Versichert sein möchtest, dazu musst du nicht zum Heer der Selbständigen gehören. Ich zum Bleistifft bin als Selbständiger Privat Versichert und würde bei der Gesetzlichen im Monat bis zu 200,00 € monatlich mehr belastung haben. Sehe also keine Veranlassung der Gesetzlichen beizutreten um mich für einen Monatlichen mehraufwand an € bei der einholung eines termins beim Zahnarzt verarschen zu lassen.

Ja ja, die gute Ulla, ab in die Wüste. Die einziegen die wirklich gegen das Gesundheitgesetz mit Warnstreiks ein Zeichen versuchen zu setzen sind Ärzte, Krankenhäuser ect. das Volk sitzt hintern Ofen und wartet darauf in einer Notaufnahme Verrecken zu dürfen.
 
U

User 23

brutto Summe x war nochmal wie hoch? Lt. Google gut 4000 € im Monat. Na halleluja, das sollte ein leichtes sein. Scherzkeks.
 
U

User 465

brutto Summe x war nochmal wie hoch? Lt. Google gut 4000 € im Monat. Na halleluja, das sollte ein leichtes sein. Scherzkeks.

ab 3800 € Brutto, 45.000 € im Jahr, sicher nicht wenig aber auch nicht ungewöhnlich viel. Zum anderen frage ich mich wo bei euch die 2. Klassengesellschaft anfängt.
 
U

User 2649

Hiho Daniel,

Die einziegen die wirklich gegen das Gesundheitgesetz mit Warnstreiks ein Zeichen versuchen zu setzen sind Ärzte, Krankenhäuser ect. das Volk sitzt hintern Ofen und wartet darauf in einer Notaufnahme Verrecken zu dürfen.

Die "Deutschen" sind als Volk besehen nicht so der Bringer in puncto
Aufsässigkeit.Vor gut 60 Jahren haben sie auch gewartet,bis "ER"
sich endlich selber ausknipst,obwohl bei "seinem" Gesundheitszustand
einmal heftig erschrecken fast gereicht hätte..

Entschuldigung für meine vielleicht flapsige Ausdrucksweise zu einem
ernsten Thema,aber es spiegelt die "Leidensfähigkeit" der Deutschen
wieder.In anderen Gefilden Europas (Italien,Frankreich) brennen aber
schon mal aus nichtigeren Gründen Autos etc.Es geht ja auch nicht
darum, wegen Aral/Esso oder AOK eine Einkaufspassage einzuebnen.
Jede kleine Berufsgruppe kämpft bei uns für sich allein und wird
dafür in den Medien noch vorgeführt.Da stellen sich Journalistendeppen
hin,die sonst nach Individualismus und "persöhnlicher Freiheit" wimmern
und mobben 20:15 "nationwide" irgendeine arme Sau,weil die für 1,50€/Std
statt für 1,25€/Std arbeiten will.Da heisst es dann:"Ihr Verhalten kommt
einem Streik gleich.Sie gefährden...blblbbla..."
STREIK IST EIN VERFASSUNGRECHTLICHES GRUNDRECHT
Die merken noch nicht mal,wie sie instrumentalisiert werden.
Und das schlimmste ist,dass viele Leutz da noch drauf reinfallen....
 
U

User 2602

[...] ab Brutto Summe X bleibt dir freigestellt wie und wo du Versichert sein möchtest, [...]
und würde bei der Gesetzlichen im Monat bis zu 200,00 € monatlich mehr belastung haben. Sehe also keine Veranlassung der Gesetzlichen beizutreten [....]

Das ist aber in meinen Augen auch ein Problem wo man gegensteuern sollte.
Alle die es sich leisten können verlassen die Gesetzlichen, übrig bleiben dann in den meisten Fällen die, ich sag jetzt mal, Geringverdienenden und weniger gut Betuchten, die dann natürlich auch nicht so viel zu den Einkünften beitragen.
Also spart man an dieser Stelle, streicht Leistungen, erhöht die Beiträge, mit dem Resultat das die Gesetzlichen immer unattraktiver werden und in der Folge immer mehr Leute vergraulen.

Auch ich geb es offen zu, wenn meine wirtschaftliche Situation besser wäre, würde ich die Option Privatversicherung schnellstens ins Auge fassen.

Greetz

Karsten
 
U

User 920

euch ist schon aufgefallen dass das ganze in den USA passiert ist, ein Land das bekanntermaßen ein beschissenes Sozialsystem hat :rolleyes:

Ich denke wir sind hier noch meilenweit davon entfernt dass einer der in der GKV ist im Wartesaal stirbt weil er 24h auf ein Bett warten musste. Ich hab noch nicht gehört das einer so vergessen wurde und dann auch liegen gelassen worden ist. Das hat am Ende nix mit dem 2 Klassensystem zu tun, sondern schlicht damit dass das Personal Arschlöcher waren.

Also wieder runter kommen und nicht über 60min Wartezeit beim Zahnarzt oder lächerliche 10€ für die Praxisgebühr jammern.
 
U

User 784

Du weißt aber schon was Notaufnahme Personal verdient und wieviel die dafür arbeiten müssen? Heute, jetzt und hier!
 
U

User 920

Du weißt aber schon was Notaufnahme Personal verdient und wieviel die dafür arbeiten müssen? Heute, jetzt und hier!

Ja ich weiß das, aber die die ich kenne, die 60h+ in der Woche arbeiten, würden dennoch nie Hilfe unterlassen ;)

Nicht mal die wartenden Patienten haben was gemacht, das liegt schlicht an den Deppen die grad vor Ort waren.
 
U

User 948

euch ist schon aufgefallen dass das ganze in den USA passiert ist, ein Land das bekanntermaßen ein beschissenes Sozialsystem hat :rolleyes:

Ich denke wir sind hier noch meilenweit davon entfernt dass einer der in der GKV ist im Wartesaal stirbt weil er 24h auf ein Bett warten musste. Ich hab noch nicht gehört das einer so vergessen wurde und dann auch liegen gelassen worden ist. Das hat am Ende nix mit dem 2 Klassensystem zu tun, sondern schlicht damit dass das Personal Arschlöcher waren.

Also wieder runter kommen und nicht über 60min Wartezeit beim Zahnarzt oder lächerliche 10€ für die Praxisgebühr jammern.

Leider falsch.

Ist gar nicht so lange her das ein junges Mädchen im Osten von Deutschland gestorben ist, weil kein Krankenhaus ein Bett frei hatte.

Und das ist der Punkt, sogenannte Notfallbetten die früher vorhanden waren, werden immer mehr abgeschafft, weil sie nur Geld kosten uns nichts einbringen.

In dem Krankenhaus wo ich seit 26 Jahren in Behandlung bin gibt es 5 Stationen, jeder dieser Stationen hatte ein Notfall Bett. Heutzutage ist dieses Zimmer in der Regel belegt, und ich bin einal die Woche bei meinen Mädels zu Kaffee trinken, sehe und höre also was da so los ist.

Und wir sägen weiter am Ast
 
U

User 784

Yep Sönke. Noch dazu kommt das vieles auf Zivi Basis auch aufgebaut ist. Es werden ja immer mehr Leute vom Wehrdienst befreit, brauchen also keinen Zivildienst mehr leisten:

BAZ Expertensuche
 
Oben