Fragen zur Notebooktechnik

U

User

Hallo,

ich mchte mal einen Thread zu allgemeinen Notebookfragen aufmachen und mal begnnen.

Mein Notebook hat einen 2 GHz Prozessor und läuft im "ausgeglichenen" Energiemodus.

Nun hate ich ein Game installiert und da zegte das gameinterne Prüfprogramm "lediglich 1900 MHz, ist das normal, dass 2 GHz nicht komplett 2 GHz sind? Ich habe im Internet gelesen, dass dies auch am Engeriemodus liegen kann.

Des Weiteren wäre ich über Pflegetipps sehr dankbar. Insbesondere interessirt mich, wie ich am besten das Display des Acer Aspire 6930G-584G32MN reinigen kann. Ich habe es mal leicht berührt und es fühlt sich recht stabil an,lässt sich also nicht eindrücken, oder so. Was ist das für ein Material?

Benötigt Euer Vista auch recht lange beim Hochfahren des Rechners? Die Festplatte rödelt noch recht lange rum, wenn bereits alle Elemente auf dem Monitor erschienen sind (inkl. Elemente in der Taskleiste).

Des Weiteren würde mich interessieren, wo ein 2 Gz Intel Core Duo Prozessor (für Notebooks, T5800) im Vergleich zu einem Pentium 4 und z anderen Prozessoren (gerne aus Desktop-PCs) anzusiedeln ist, ich habe mal was von einem Vergleichsfaktor 1,5 gelesen. Eine Beantwortung dieer rage wäre super, dann könnte ich ämlich checken, ob auch Race unnd div Shooter auf meinem Rechner laufen.

Björn
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 6273

Hi,

es ist normal dass dann das Programm sagt dass du "nur" 1900 Mhz hast wenn der Prozessor zum Beispiel grad im Hoch- oder Runtertakten wegen dem Stromsparen ist, da musst du dir aber keine Gedanken machen, wichtig ist nur dass der Prozessor dann im Spiel hochtaktet.

Das Display kannst du am Besten mit einem Mikrofasertuch sauber machen, wenn aber zum Beispiel Fingerabdrücke drauf sind helfen Brillenputztücher gut, benutz ich schon seit Jahren, ist günstig und gut.

EIne pauschale Umrechnungtabelle von Pentium 4 zum Core Duo gibt es so nicht weil es viele unterschiedliche Modelle gibt (jeweils vom Takt, vom Cache und der Anbindung her). Du musst dir da aber absolut keine Gedanken machen, jedes Spiel das einen Pentium 4 mit 3000 Mhz empfiehlt läuft mit deinem Prozessor deutlich besser weil er trotz der "nur" 2 Ghz viel effizienter läuft,. Es gibt aktuell kein Spiel das auf deinem Notebook vom Prozessor her nicht laufen sollte (teilweise halt mit angepassten Einstellungen, ich weiß halt nicht welche Grafikkarte du drin hast).

Das lange Hochfahren liegt teilweise an der Dateisuchidexierung und an deinem Autostart, gerade die Festplattenzugriffe kommen meist von der Indexierung:

Automatische Indexierung von Laufwerken abschalten

berflssige Hintergrundprozesse abschalten - (msconfig) - Windows Vista Tipps Tricks Computer PC Hilfe
 
U

User 670

Das lange Hochfahren liegt teilweise an der Dateisuchidexierung

Ich habe selbst kein Vista, bin aber für den "Support" eines Vista-Notebooks zuständig, das ziemlich lahm ist. Das Ding dient praktisch nur als Surfstation, es werden also nur sehr selten neue Dokumente o.ä. auf der Platte abgelegt (Browsercache, etc. ist klar...).
In einer solchen Konstellation - nachdem die Indexierung einmal durchgelaufen ist - sollte die laufende Indexierung doch nicht mehr viel Zeit kosten, oder?
 
U

User 6273

Ich habe selbst kein Vista, bin aber für den "Support" eines Vista-Notebooks zuständig, das ziemlich lahm ist. Das Ding dient praktisch nur als Surfstation, es werden also nur sehr selten neue Dokumente o.ä. auf der Platte abgelegt (Browsercache, etc. ist klar...).
In einer solchen Konstellation - nachdem die Indexierung einmal durchgelaufen ist - sollte die laufende Indexierung doch nicht mehr viel Zeit kosten, oder?

Vista indexiert immer im Hintergrund, egal ob was verändert wurde oder nicht, das ist ja das Problem. Viele User haben sich darüber beklagt dass von ihren Festplatten, selbst wenn sie nichts am Rechner machen oder nur Surfen, dauernd Zugriffe zu Hören waren, ich selbst hatte die gleichen Probleme obwohl ich an den Dateien gar nichts geändert habe.

Die Indexierung erfüllt eh nur den Sinn, dass Dateien bei einer Suche schneller gefunden werden, da ich aber nicht auf eine schnellere Suche angewiesen bin und nur selten Dateien suche, habe ich die Indexierung ausgeschaltet. Wenn jemand häufig mit der Suche arbeitet, ist er aber froh über die Indexierung weil sie viel schneller arbeitet als die "normale" Suche.
 
U

User

Die Indexierung nervt in der Tat. Habe ich direkt mal abgestellt. Da sie ja eigentlch nur einen Nutzen hat, wenn man auf seinem rechner Dateien suchen muss.

Herzlichen Dank für Eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

Habe gerade mal die erstn Gamingtests mit netkarPro und Rce07 durchgeführt und ich kann sagen, dass alles wunderbar flüssig läuft, in Detailstufen, welche ich bisher noch nicht umsetzen konnte.

edtit: Ich stelle mir geade ur folgende Frage:

Da ich mit einem FF-Wheel fahre und dies an dem Tisch moniert ist, auf dem der Laptop steht, frage ich mich, ob die Vibrationen (ggf. auf Dauer) zu einer Beschädigung des Notebooks resp. einzelner Komponenten fühen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 6273

Wenn die Vibrationen nicht zu stark sind sollte das Meiste von den Gummifüßen aufgenommen werden. Das einzige Teil was besonders anfällig ist, ist die Festplatte, da würd ich einfach ab und zu mal die S.M.A.R.T-Werte überprüfen (kann man zum Beispiel mit Everest machen), aber normal sollte da nix passieren.
 
U

User 1087

Notfalls kleinen Holzrahmen "bauen", der max so groß ist, wie die rechteckige Form des NB's.
Dann an allen 4 Ecken und an beiden Seiten, solche selbstklebende Filzdinger (die für Stühle, ca. 3-4 mm dick) draufkleben.
NB draufstellen und man hat quasi eine Art entkoppeltes NB :D
 
U

User

Herzlichen Dank. So stark sind die Vibrationen und "Erschütterungen" nicht. Dann muss ich mir ja keine Sorgen machen, dass etwas Schaden nimmt.

Björn
 
U

User

Wenn die Vibrationen nicht zu stark sind sollte das Meiste von den Gummifüßen aufgenommen werden. Das einzige Teil was besonders anfällig ist, ist die Festplatte, da würd ich einfach ab und zu mal die S.M.A.R.T-Werte überprüfen (kann man zum Beispiel mit Everest machen), aber normal sollte da nix passieren.

Habe mir den PC Wizard installiert, um die erte checken zu können (Everest ist ja leider etwas veraltet für Vista, wie ich gelesen habe). PC Wizard hat folgende Smart-Werte für meine Festplatte ausgegeben:

SMART Information Disk:
Health : 90% (geschätzt)
Leistung : 86% (geschätzt)

Verstehe diese Werte aber leider nicht.

So eine Notebook HDD muss ja eigentlich schon was vertragen.
 
U

User 6273

Everest ist nicht veraltet, ich hab es mit Vista x64 laufen und geb damit auch die Werte auch meiner G15-Tastatur aus. Ich kann dort unter Laufwerke den kompletten Smart-Bericht ablesen, dort steht zum Beispiel ob ein Wert kritisch ist oder ein Problem vorliegt, zieh es dir mal und gib mir von dort die Werte.
 
U

User

Ich habe aber die 32Bit-Version von Vista. Und die Freeware-Version von Everst soll da icht laufen. Wie gesagt, so habe ich es gelesen.

Noch jmd. hier der ein Notebook mit einem FF-Wheel verbunden hat und beides auf bzw. an ein und demselben Tisch montiert hat?

Ich glaube, ich mache mir zuviele Gedanken.

:-)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

Was mir an meinem Acer-Notebok nicht gefällt,ist folgender Sachverhalt:

Am oberen Rahmren des Monitors, sind jeweils links und rechts von der Cam zwei kleine runde "Löcher", welche mit einer "Kunststoffplatte" verschlossen sind. Erstens sind diese "Platten" nicht 100%-ig plan aufgesetzt und zweitesns: welchen Sinn bzw. welche Aufgabe haben diese?

Björn
 
U

User 6273

Hm, ich versteh nicht genau was du meinst, entweder sind das die Abstandhalter damit das Display beim zuklappeb nicht auf der tastatur aufliegt oder es kann das Mic der Webcam sein, hast du vllt. ein Bild davon?

Ich hatte auch Everest bei ner 32-Bit-Version drauf und es ging auch, kein Problem.
 
U

User 6273

Hm, ich versteh nicht genau was du meinst, entweder sind das die Abstandhalter damit das Display beim zuklappeb nicht auf der tastatur aufliegt oder es kann das Mic der Webcam sein, hast du vllt. ein Bild davon?

Ich hatte auch Everest bei ner 32-Bit-Version drauf und es ging auch, kein Problem.
 
U

User 5384

nur der benchmark-vergleich ist recht veraltet, zumindest die zum vergleich herangezogene systeme. die aussagen über den festplattenzustand sind bis auf die kommentare für ungelernte auch nicht einfach zu deuten ;)

meine festplatte ist von zwei gummihaltern umgeben...kein plan ob das die regel ist. bei asus habe ich das aber schon häufiger gesehen.

noch ein tipp bei vielen notebooks kann man den lüfter auf dauer einschalten. soll wohl auf dauer für den cpu etc. eine erleichterung sein. was die lebenszeit des kühlers angeht kann ich hingegen keine aussage machen. meiner läuft nach fachmeinung jetzt einfach ständig und ist nicht allzu laut. :)
 
U

User 689

ich würd mal sagen, da drunter sind die Schrauben, mit denen das Display bzw der "Rahmen" zugeschraubt ist.
 
U

User

Ah ok, verstehe. Ist es eigentlich normal, dass ein Lüfter bei einem Laptop rel.oft anspringt und wieder aufhört zu laufen? Also bei einem Stand-PC läuft der Lüfter ja die ganze Zeit, permanent. Hab mein Laptop nun 6h nonsop im Betrieb und surfe im Netz, spiele Schach und schaue Musikvideos auf youtube.

Das sind die Werte:

Spannung CPU : 1.16 V
ACPI Thermal Zone : 49 °C
:
Prozessor : Thermal Diode
Intel Core 2 Duo Mobile (Core 1) : 62 °C
Intel Core 2 Duo Mobile (Core 2) : 62 °C
:
NVIDIA GeForce 9600M GT : nVidia Driver
GPU Temperature : 54 °C
:
Hard Disk Monitoring : S.M.A.R.T
Festplatte ST9320320AS : 45 °C
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben