Fanatec CSL DD Wheelbase

U

User 30220

es ist schade, dass Thema mit dem QR so extrem thematisiert wurde bzw. wird. Was natürlich nicht heißen soll, dass man alles tolerieren soll, aber ich glaube, dass viele einfach zu sehr darauf sensibilisiert wurden.
Meine DD kam letzte Woche an und hat mit dem QR1 auch ein leicht vernehmbares Spiel, was aber beim Fahren nicht weiter auffällt.
Einzig, wenn man voll in die Eisen steigt und das ABS kräftig regelt ist ein sehr auffälliges metallisches Klackern zu hören. Auch damit könnte ich leben, genauso wie damit, die Sicherungsschraube zu verwenden.
Wo ich allerdings jetzt schon keine Lust darauf habe, sind die Diskussionen bei einem evtl. späteren Verkauf der Base. Ich schätze da wird kaum einer nichts zu kritisieren haben, so wie es auch jetzt schon ist.
Da ich längerfristig gerne auf was Stärkeres umsteigen möchte, werde ich sehr wahrscheinlich die Base doch retournieren und gleich eine Nummer größer gehen, obwohl ich eigentlich die Performance der Base für den Preis sehr überzeugend finde.
 
U

User 692

Ich verstehe Leute nicht, die Diskussionen eines Problems unterbinden wollen, nur weil es sie selbst nicht betrifft.

Das Wiederrufsrecht nützt dir nix, wenn du das entsprechende Wheel bereits vor einigen Monaten erworben hast und das Problem aus einer Produktpaarung (Base mit Wheel) resultiert. Auch macht es bei Wartezeiten im Bereich von 2 Monaten wenig Freude, wenn man dieses in Anspruch nehmen muss. Beziehungsweise sollten potentielle Kunden wissen, worauf sie sich einlassen (#sqrlotterie).

Es geht hier um die CSL DD, welche eben mit einer Kinderkrankheit zu kämpfen hat und das sollte man auch erwähnen bzw. diskutieren dürfen. Ist ja nicht so, dass alle anderen Beiträge hier vor Neuigkeiten und Informationsgehalt strotzen. Das schreibe ich übrigens als jemand, dem das Problem ansich mittlerweile egal ist (sobald der QR2 erhältlich ist, gönn ich mir einfach diesen ).

mfg

Stephan
Ich will die Diskussion nicht unterbinden, sondern darauf hinweisen, dass man sich mit dem Problem nicht abfinden muss. Ich habe eine DD1und nur ein Rim welches nach dem anziehen der goldenen Schraube auch festsitzt.
Würde ich ein weiteres Rim bestellen und dieses hätte für mich störendes Spiel, würde ich das zurücksenden. Da muss man dann eben konsequent sein und sich nicht mit Floskeln wie "Stand der Technik" o.ä. abwimmeln lassen
Mann kann auf den Hersteller lediglich Druck ausüben, indem man die gelieferte Qualität nicht aktzeptiert und retourniert. Ne andere Möglichkeit sehe ich da nicht.
 
U

User 692

Ganz so einfach ist es auch nicht. Das Widerrufsrecht hast du 14 Tage ab Vertragsschluss. Tritt ein Problem nach dieser Zeit auf, bist du in der Gewährleistung / Mängelhaftung, hast jedoch kein Recht auf Rückgabe. In dem Fall kann man Nachbesserung verlangen, mehr nicht!
Ein vorhandenes, zu grosses Spiel im QR sollte man meiner Meinung nach innerhalb von 14 Tagen bemerken.
 
U

User 24216

Nicht beim QR-Lite. Der der wird ja per Klemmung fixiert. Da scheint es Paarungen zu geben die erst nach mehreren Betriebsstunden das Knacken anfangen. Und damit nach den zwei Wochen wenn man nicht jeden Tag im Rig hockt.
Meine funktionieren bisher zum Glück unauffällig.
 
U

User 2446

Ich verstehe hier die Diskussion über das QR Problem nicht. Nutzt das Wiederrufstecht und retouniert das zu beanstandene Produkt. Ganz einfach.
Wenn doch aber die Leute mit den Produkten grundsätzlich sehr zufrieden wären und zugleich für den Punkt, der sie stört, seit einer gefühlten Ewigkeit die Entwicklung einer Lösung versprochen wird, warum sollen sie dann diesen Schritt machen?

Es geht doch nur darum, dass die Geduld irgendwann ziemlich strapaziert wird, weil man nicht weiß, wann die Lösung wirklich kommen soll, was sie kosten wird, oder warum sich das so lange hin zieht.
 
U

User 692

Entweder ich zufrieden, oder eben nicht. Man muss sich entscheiden. Es gibt Alternativen.
Was erwartet man von Fanatec?
Die Lösung wird QR2 sein und das auf eigene Kosten.
Ich habe Glück und keine Probleme, wäre das anders, hätte ich die Konsequenzen gezogen und den Kram zurückgeschickt bzw. verkauft. Auch egal, schweife vom Thema ab.
 
U

User 2446

Die Lösung wird QR2 sein und das auf eigene Kosten.
Richtig.

Und das ist der Wissensstand seit ... ?

Wenn ein Preis bekannt wäre, wenn ein Zeitpunkt bekannt wäre, wann diese Lösung endlich da ist, dann könnte ja jeder sehr gut entscheiden, ob er mit der Hardware, die er eigentlich mag, weitermacht.
Wenn bekannt wäre, warum sich das so lange hin zieht, wäre es leichter, geduldig zu bleiben.

So wie die Dinge aber liegen, ist es doch verständlich, dass Unzufriedenheit aufkommt und auch laut geäußert wird.

Man kann auch mit etwas zufrieden sein und dessen Schwachstellen dennoch ansprechen und auf Besserung hoffen.
 
U

User 692

Wie gesagt, Wenn ich eine neue Base bekomme und um die geht es hier und kann mit dem Flex im QR nicht leben, ist dass eine Beanstandung. Trete ich vom Kauf zurück, macht sich der Hersteller evtl. Gedanken....Auf ein kostenpflichtiges update zu warten, ist eine andere Geschichte.
 
U

User 28831

Wenn man so denkt, bietet dieser Thread ohnehin kaum Mehrwert. Da reicht es völlig, wenn man die Produkt-Webpage "studiert" und eventuell noch den Fanatec Newsletter abonniert ;)
 
U

User 9072

Falls es jemand interessiert. Heikki macht gerade

Unboxing y prueba del Fanatec Gran Turismo DD Pro en exclusiva || 🎁Regalo Fanatec CSL !DD + aro + pedales​


Mal sehen ob Flex vorhanden ist mit dem neuen Lenkrad.

 
U

User 31874

Es geht doch nur darum, dass die Geduld irgendwann ziemlich strapaziert wird, weil man nicht weiß, wann die Lösung wirklich kommen soll, was sie kosten wird, oder warum sich das so lange hin zieht
Nicht dass ich Fanatec in Schutz nehmen möchte, aber das zieht sich noch nicht lange. Das neue Teil muss designed und ausgiebig getestet werden, denn wenn es damit wieder Probleme gäbe, wäre das Geschrei groß. Außerdem müssen beim Design nicht nur die Funktion, sondern auch die Kosten optimiert werden, denn die CSL DD, die auf preissensitive Käufer abzielt, darf dadurch nicht unnötig teurer werden. Und wenn das dann alles erledigt ist, muss in China die Produktion auf den neuen QR umgestellt und die Ergebnisse wiederum getestet werden. Erst danach können die Dinger wirklich produziert und nach Europa verschickt werden, was auch nochmal Zeit kostet.
Ich kann die Verärgerung über die Probleme gut nachvollziehen, aber damit muss man leider rechnen, wenn man ein neu entwickeltes Produkt kauft.
 
U

User 28831

User 31874: Die QR-Thematik ist doch nicht erst mit der CSL DD entstanden. Stattdessen gab es bereits Probleme und man hat mir der neuen Base erstmal nen Schritt in die falsche Richtung gemacht.

Unabhängig davon ist die CSL DD einfach klasse. Bin heute wieder 2h damit unterwegs gewesen und es macht einfach nur Spaß. Insgesamt fahre ich damit nun bereits weit konsistenter und kann im Zweifel das Auto praktisch immer abfangen, wenn ichs mal übertrieben hab.

Wieviel Einbildung dabei ist, kann ich leider nicht sagen, aber es fällt mir wirklich um ne Ecke leichter, den Skippy in Iracing im Grenzbereich zu bewegen. Mit der CSL Elite erschien mir das trotz höherer Rundenzeiten immer weit unberechenbarer. Mag aber auch sein, dass ich diesmal einfach für mich passendere FFB-Settings gewählt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 30964

Scheint wohl noch ein neues Fanatec Wheel in der Pipeline zu sein…

0i4jbvgoht181.jpg


Sebastian Loeb beim Test des neues M-Sport Ford Puma Rally1
 
U

User 2446

Nicht dass ich Fanatec in Schutz nehmen möchte, aber das zieht sich noch nicht lange. Das neue Teil muss designed und ausgiebig getestet werden, denn wenn es damit wieder Probleme gäbe, wäre das Geschrei groß. Außerdem müssen beim Design nicht nur die Funktion, sondern auch die Kosten optimiert werden, denn die CSL DD, die auf preissensitive Käufer abzielt, darf dadurch nicht unnötig teurer werden. Und wenn das dann alles erledigt ist, muss in China die Produktion auf den neuen QR umgestellt und die Ergebnisse wiederum getestet werden. Erst danach können die Dinger wirklich produziert und nach Europa verschickt werden, was auch nochmal Zeit kostet.
Ich kann die Verärgerung über die Probleme gut nachvollziehen, aber damit muss man leider rechnen, wenn man ein neu entwickeltes Produkt kauft.
Da geht's ja nicht um das neu entwickelte Produkt, sondern um ein Thema, das man schon mitschleppt, seit man dieses QR-System einsetzt und das spätestens mit der ersten DD-Base und den höheren Kräften, die diese leistet, zunehmend diskutiert wurde.

Bei der neuen Base ist nun der Anschluss sogar vereinfacht, was der Problematik scheinbar auch nicht hilft.

Nun kann man argumentieren, dass das Thema für einen Käufer der CSL-DD-Base neu sei, das ändert aber Nichts daran, dass es für Fanatec schon seit Jahren vorhanden ist und wer jetzt diese Wheelbase kaufen will, ist ja vielleicht auch schon länger Kunde bei Fanatec, kennt das Thema damit auch aus persönlicher Erfahrung und möchte sich nicht mehr damit beschäftigen, wenn er eine neue, teurere Base anschafft.

Ich hatte lange die CSW V2 Base und bei mir war nur sehr wenig Spiel in der Verbindung. Nicht störend. Vernachlässigbar, da nicht zu bemerken, wenn man nicht konzentriert darauf achtet. Ich habe mich auch stets gegen immer wieder auftretende Übertreibungen der Problematik ausgesprochen. Aber dass es sich so lange hin zieht, schon so lange von einem neuen QR die Rede ist, dass zu diesem seit Ankündigung des BMW M4 GT3 Rims wiederum keine Infos folgten, finde ich doch erwähnenswert und kritikwürdig.
 
U

User 27860

Hallo zusammen,

letzte Woche konnte ich endlich auch mein CSL DD (zusammen mit einem McLaren GT3 V2) in Betrieb nehmen und damit mein T300 ersetzen.

Im ersten Moment war ich davon auch total begeistert. Schon eine (im wahrsten Sinne des Wortes) deutlich spürbare Verbesserung.

Leider musste ich zwischenzeitlich aber ebenfalls (wie hier z.T. schon berichtet) ein leichtes Rucken/Knacken in bestimmten Situationen feststellen (z.B. hartes, plötzliches Gegenlenken bei höheren Kräften). Ich verwende die 8nm-Variante mit dem mitgelieferten QR1 Lite. Mal sehen, ob man da mit dem "Tape-Trick" das Ganze etwas verbessern kann. Trotzdem: für ein angebliches Qualitätsprodukt ist das schon irgendwie "Frickelei", finde ich.

Was mich aber fast noch mehr stört: sobald die Wheelbase mal warm geworden ist scheinen sich irgendwo im Inneren Materialien so zu verändern, dass sich die Lenkachse nicht mehr ganz widerstandsfrei bewegen lässt (von der Hemmung durch die Magneten natürlich mal abgesehen). Das merkt man daran, dass bei sehr schneller Bewegung (ohne anliegende FFB-Kräfte, auch im komplett ausgeschalteten Zustand) ein schabendes/heulendes Geräusch entsteht. In eine Drehrichtung hört man ganz leise sogar etwas kratzen (als ob eine kleine Unebenheit irgendwo leicht dagegen schaben würde). Kann man auch mit abgenommenem Lenkrad und Drehen der Wheelbase-Achse "schön" spüren und hören.

Hat von Euch jemand Ähnliches beobachtet? Ich meine speziell das mit den Geräuschen nach Erwärmung?

Zumindest bislang schränken beide Punkte die Funktionalität zwar noch nicht ein, aber nach "Premium Engineering" fühlt sich das absolut nicht an. Ich hoffe bloß, dass es nicht schlimmer wird.

Im Moment habe ich auch wenig Lust darauf, die Wheelbase schon wieder zu demontieren und zur Reklamation an Fanatec zu schicken und dann auf unbestimmte Zeit ohne Lenkrad dazustehen und nicht mehr fahren zu können. Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass man dort sehr motiviert ist, das ohne großes Wenn-und-Aber als Mangel anzuerkennen (solange das Ding "grundsätzlich" ja funktioniert). Zudem dürften die Lagerbestände für einen möglichen Austausch im Moment (noch) recht klein ausfallen.

Der Service-Idealfall ("wir schicken Ihnen eine neue Wheelbase, die andere bitte nach Ankunft zurücksenden") dürfte im Moment auch nur ein "Traum" sein. Aber vielleicht ändert sich das ja, wenn durch genügend Rückmeldungen ein grundsätzliches Problem seitens Fanatec er- und anerkannt wurde. Es stellt sich ja sowieso die Frage, ob es sich um ein konstruktionstechnisches und damit generelles Problem handelt, oder um Toleranzen in Einzelfällen (ggf. nur in bestimmten Produktions-Chargen).

Irgendwie echt enttäuschend das alles. Hatte mich so gefreut, lange auf die Lieferung gewartet und ursprünglich auch mit der Ausgabe gehadert (das Geld wächst ja nicht im Garten). Und jetzt ist es doch irgendwie "doof". :confused:
 
U

User 12156

An meiner CSL DD Base (8nm) (aus erster "Welle") kann ich nicht mal einen nennenswerte Erwärmung auch nach längerer
"Spielzeit" feststellen. Geschweige denn das nach einiger Zeit sie irgendwie schwergängiger läuft. Bei mir ist die Base aber auch
direkt auf das breite Profil des "Standard" Motedis S-Dream geschraubt. Kann mir schon vorstellen das sie bei seitlicher Befestigung
oder per Table-Clamb spürbar wärmer werden kann ohne die grosse zusätzliche "Kühlfläche" durch das breite Aluprofilstück des S-Dream.
Von deinem Probem lese ich aber auc hzu mersten Mal. Da wird schon was nicht mit stimmen.
Solltest dich auf jeden Fall mit Fanatec in Verbindung setzen, die werden auch bestimmt ein Paar Bases als Ersatz haben für
Garantiefälle wie deiner.
 
U

User 24216

Du schreibst: wenn die Base dann mal warm geworden ist. Wie warm wird die bei dir meine 8Nm ist bisher immer nur an der hinteren Abdeckung ein bißchen wärmer geworden, das ist mit der Hand grad so eben spürbar. Ich möchte behaupten die hat außen noch keine 30° gehabt. Montage wie bei André auf 160er Profil. Wobei ich nicht denke dass das sooo viel ausmacht, wirklich viel Kontaktfläche zur Wäremübertragung ist da ja auch nicht vorhanden.
Wenn die wirklich deutlich wärmer wird stimmt da im Zweifel was grundsätzlich nicht. Aber wie genau das abläuft und ob Fanatec direkt austauscht kann dir wohl nur Fanatec sagen. Zumindest hab ich hier noch von keinem Garantiefall gelesen.
 
Oben