Fährt jemand Seat?

U

User 183

Ich bin ganz kurz davor mir ein neues Auto zu gönnen.

Sollte was kompaktes 5-türiges sein, gerne leicht sportlich, mit einem gewissen Qualitätsanspruch, gefälligem Design und Hang zu deutschen Automarken.

Erste Auswahl waren Audi A3 Sportsback, BMW 1er, Golf VI und Seat Leon.
Nach einem Preis/Leistungs Vergleich und ein paar Probefahrten bin ich beim Leon hängengeblieben.

Leon Sports Edition (2009er facelift), 1.8 TSI, 160PS, 7-Gang DSG.

Hat jemand Erfahrung mit Seat, was Qualität, Kundendienst, etc. betrifft?
Mir ist schon klar, dass die Technik von VW kommt und daher über die meisten Zweifel erhaben ist, aber da das Ding in Spanien gebaut wird, habe ich noch kleine Restzweifel.
 
U

User 88

7-Gang? 8o

Ich ärger mich schon bei den 'sportlichen' 6-Ganggetrieben weil man nur noch am Umrühren ist. Aber lächerliche 160PS mit einem 7-Ganggetriebe auszustatten... :rolleyes:

Wers braucht ;)
 
U

User 6237

2.gif


nur gas geben und gegen hauen oder ?

sollte das ausm Golf V GTI sein.

gruß
 
U

User 183

DSG = Doppelkupplungsgetriebe mit Wippen hinterm Lenkrad. :)
Wahlweise als Automatik fahren oder selber schalten, das Ganze ohne große Zugkraftunterbrechung.
 
U

User 671

Als Schaltgetriebe sind 7 Gänge bei so einem Alltagsauto imho nicht gut. Das andauernde Schalten verliert einfach seinen Reiz.
Als DSG ist es im Prinzip egal ob 6, 7 oder 8 Gänge. Das man die Schaltwippen nutzt verliert sich sowieso mit der Zeit, bzw. wird auch etwas nervig wenn immer so viele Gänge zu schalten sind. Also bleibt man im Automatikmodus hängen. Bei einem 1,8l ist eh nicht viel mit Drehmoment, da schadet eine Automatik mit vielen Gängen nicht.
 
U

User 141

Hi Jan,

hast du den 944 denn noch? Ich würde mir wohl einen gebrauchten Golf V GTI DSG überlegen an Deiner Stelle. Wenn es aber ein neuer sein soll, er eine "dt. Seele" haben soll und wenn dir die Haptik reicht, würde ich dem Leon eine Chance geben. Einzig bei Garantie- bzw. Kulanzabwicklung hört man nicht viel gutes im Vergleich zu VW.
 
U

User 183

Als Schaltgetriebe sind 7 Gänge bei so einem Alltagsauto imho nicht gut. Das andauernde Schalten verliert einfach seinen Reiz.
Als DSG ist es im Prinzip egal ob 6, 7 oder 8 Gänge. Das man die Schaltwippen nutzt verliert sich sowieso mit der Zeit, bzw. wird auch etwas nervig wenn immer so viele Gänge zu schalten sind. Also bleibt man im Automatikmodus hängen. Bei einem 1,8l ist eh nicht viel mit Drehmoment, da schadet eine Automatik mit vielen Gängen nicht.
Sehe ich genauso. DSG hat im Prinzip keine Nachteil, deswegen war es auch ganz oben auf der Extras-Liste.
Meine Freundin freut sich auf den Automatikmodus, ich möchte lieber selber schalten (und muss mich dann nicht mehr jedesmal nach dem PC-Fahren umgewöhnen... :giggel: )

Der Seat ist übrigens ein 1,8l Turbo. Drehmoment ist also genug vorhanden. :)
 
U

User 183

Hi Jan,

hast du den 944 denn noch? Ich würde mir wohl einen gebrauchten Golf V GTI DSG überlegen an Deiner Stelle. Wenn es aber ein neuer sein soll, er eine "dt. Seele" haben soll und wenn dir die Haptik reicht, würde ich dem Leon eine Chance geben. Einzig bei Garantie- bzw. Kulanzabwicklung hört man nicht viel gutes im Vergleich zu VW.

944er ist seit 4 Wochen verkauft. Ich bin einfach zu wenig zum Fahren gekommen und er hat sich kaputtgestanden.
Jetzt hat meine Freundin noch einen alten Polo, da würde sich ein Neuwagenkauf mit Umweltprämie anbieten.
 
U

User 6682

Ich hatte mal eine Zeit lang einen Leon Cupra R (den alten). War mit dem Wagen ganz zufrieden, Qualität geht in Ordnung, ist aber im Vergleich zum Audi eine andere Welt (nach unten hin :D ).

Kundendienst habe ich nur die erste Inspektion gemacht die war recht günstig, auf jedenfall deutlich günstiger als bei Audi ;)

Kann dir aber nur 12.000 Kilometer Seat Erfahrung mitteilen da ich den knapp 13 Monate hatte und den dann für mehr als er Neupreis gekostet hat nach Italien verkauft hab. unglaublich aber wahr. Seat hat den ja nur bis Ende 05 produziert, ich hab mir einen der letzten bestellt und dementsprechend war der recht gefragt in dem Zustand mit der Laufleistung etc. Gerade aus dem Ausland kamen viele Anfragen.
Also Werterhalt Note 1 ;) wobei man das sicherlich nicht durch die Bank weg für jeden Seat sagen kann.
 
U

User 2992

Bei einem 1,8l ist eh nicht viel mit Drehmoment, da schadet eine Automatik mit vielen Gängen nicht.

Die Aussage zum TSI ist mir ja neu. Aber gut es gibt bestimmt jede Menge Autos mit noch mehr Drehmoment mit denen man dann noch viel toller von der Ampel weg kommt.:rolleyes:

Nimm den Veyron der ist so gerade mal ausreichend.
 
U

User 141

Auf den Leon gibt es im Moment noch 2500,- Eur extra... dann liegt der 160 PS DSG Sport bei unter 19.000 Eur... das könnte man sich ja wirklich überlegen. :D

edit:
Leute, ich wundere mich ein wenig über das Gefasel hier, 7 Gang nicht gut, 1.8l schwachbrüstig... kennt eigentlich jemand das Auto, um das es geht? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 88

Es geht hier doch um ein Alltagsfahrzeug, keines das man 3 mal im Jahr abstaubt um damit auf der Nordschleife ein paar Runden zu drehen. Also sind 7 Gänge absolut unpraktisch und du wirst eher früher denn später im Automatikmodus hängen bleiben. Und dann hast du mit einer Golfklasse bei 160 PS noch immer ein Auto für Fahrer mit Hut ;)
 
U

User 141

Im Alltag würde ich das DSG DSG sein lassen und da nehme ich das noch mal überarbeitete und spritsparendere 7-Gang-DSG gerne in Kauf. Bei ambitionierter Fahrweise ist es sicher eine Umgewöhnung, aber es tut auch bestimmt nicht weh, immer den richtigen Gang zu haben. :]

Hab gerade gesehen, dass es Schaltgetriebe Leons mit dem 1.8l tfsi "Stylance" für 16.000 Euro als Neuwagen auf mobile.de gibt... sind zwar EU-Neuwagen, aber der Preis ist echt gut, wenn man überlegt, was man sonst für das Geld bekommt. Sind EU-Neuwagen auch Abwrackprämien-fähig?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben