FAC IX- ReKo-Bericht IX Event 6 Zandvoort

U

User 16938

Quali

Boxenlinie Boxenausfahrt
Kein Verstoß


Rennen
Es gab bis auf eine Situation nichts. Super! Weiter so!

Beteiligte Fahrer:
Tiemo G. (#95), Max B. (#15)

Fakt:
Kollision zwischen Fahrzeug Nummer 95 und 15.

Sachverhalt:
Tiemo G. wird nach dem Start in Kurve 3 von Max B. berührt, was dazu führt, dass sich Tiemo G. dreht und mit blockierenden Reifen über die Strecke rutscht. Währenddessen wird Tiemo G. erneut von Max B. berührt und von hinten angeschoben. Tiemo G. kollidiert rechtsseitig mit der Streckenbegrenzungsmauer.

Entscheidung:
Max B. versucht ein Überholmanöver in Kurve 3. Tiemo G. lässt weit mehr als eine Fahrzeugbreite Platz, jedoch treibt Max B. durch das Ankommen mit Überschuss und damit verbundenem Übersteuern nach außen und dreht Tiemo G. (§5.3 Überholen - mittleres Vergehen wenn man seine Spur auf der Innenbahn durch zu hohes Tempo nicht halten kann und es zu einem Kontakt mit Platzverlust für den Geschädigten kommt ).

Tiemo G. versucht sein rutschendes Fahrzeug zu kontrollieren, wird aber entscheidend von Max B. von hinten geschoben und kann somit einen schweren Unfall nicht mehr verhindern. Obwohl Tiemo G. seitlich über die Strecke rutscht und somit ein großes Hindernis darstellt, beschleunigt Max B. mit Vollgas und verursacht die Kollision anstatt abzubremsen. (Auffahrunfälle (§5.3.6) - schweres Vergehen in der Startphase, ausgenommen sind Berührungen ohne Konsequenzen, - schweres Vergehen wenn der Geschädigte mehrere Plätze verliert).

Mindestens der zweite Kontakt wäre klar vermeidbar gewesen.

Strafe: 3 Strafpunkte – Schweres Vergehen.
 
U

User 16938

SP von Zandvoort sind eingetragen.

Die Qualisperre für Luca G. bleibt weiterhin bestehen, da diese immer noch nicht abgesessen wurde und er startet somit von ganz hinten im Rennen.

Max B. hat 7 SP was eine Rennsperre bedeutet.

Der Rest ist startberechtigt.
 
Oben