F1 Lizenzen an Codemasters - Eure Meinung!

U

User 3925

Nach Jahren mittelmäßiger exklusiver Sony-Spiele wechselt die Formel 1 zu Codemasters, denn der britische Entwickler und Publisher hat sich die exklusiven Rechte der FIA Formel 1 zur Entwicklung von Computer- und Videospielen gesichert.

Die Formel 1 wechselt von Sony zu Codemasters - Golem.de


Was glaubt ihr wie das ausgehen wird?

Meine Vorahung ist ja dass das wieder in die "Arcade-Ecke" á la DTM Race Driver (furchtbares spiel) abdriftet....


grüße
 
U

User 181

Was will man von Codemasters noch großartig erwarten. Viel schlimmer als die F1 Sony-Spielchen wird es auch nicht, aber ganz sicher auch keine SIM wie wir Sie alle so sehr lieben. Blenderoptik verkauft sich immer noch viel zu gut.

Das Thema wäre übrigens besser im "Verschiedene Rennsimulationen" Forum aufgehoben. Bekomme ich jetzt eine gelbe Karte? 8)

M
 
U

User 3925

nein, aber den KLUGSCHEISSER Award :D

sry, hab ich nicht gesehen, das sim topic,
aber kann ja verschoben werden, oder?
 
U

User 510

Ich warte einfach mal und hoffe :)

Bin eigentlich froh, dass sich in Richtung F1 endlich nochmal etwas tut.
 
U

User 2602

Geschenkt...
Christian hat's schon gesagt. Race Driver und dergleichen spricht für sich.
Interessiert mich ehrlich gesagt nicht sonderlich das die Lizens bei Codemaster liegt. Was soll dabei schon rauskommen...

Greetz

Karsten
 
U

User 1975

U

User 773

Sorry, aber sowohl Race Driver als auch CMR Dirt sind erstklassige Spiele. Hier sieht man mal wieder sehr schön, wer zum Lachen auch in den Keller geht.

Aus rein wirtschaftlicher Sicht wäre es doch höchstwarscheinlich Selbstmord, die teure F1-Lizenz für eine Sim zu verpulvern.
 
U

User 181

Sorry, aber sowohl Race Driver als auch CMR Dirt sind erstklassige Spiele.

Na immerhin bist Du witzig. :D
CMR war bis zum zweiten Teil durchaus interessant. Über alles was danach kommt, lässt sich aber gut streiten. Ich mag durchaus Funracer, Codemasters hat aber in den letzten Jahren doch stark am Glanz der vergangenen Jahre verloren.

Ich würde die Qualität von Spielen übrigens nicht an ihrem kommerziellen Erfolg messen.
 
U

User 3217

Ich check das nicht man kann doch beides Verbinden oder nicht?
 
U

User 3116

Für die Breite Masse sind Simulationen eben nicht so interessant weil zu anspruchsvoll und ggf. zu langatmig, behaupte ich mal. Aber gerade das macht ja die Sims hier gerade aus, dass man sie noch nach Jahren, nein sogar Jahrzehnten immer noch ernst nimmt und eine ernsthafte Liga betreibt.

Viele Hersteller sind natürlich daran interessiert ihre Spiele gut zu verkaufen und verzichten dann lieber auf "störende" Einflüsse wie z.B. Realismus, die den Otto-Normalanwender im Zweifelsfall nur verärgern würde. ^^ EA Macht es vor mit Need for Speed, der wohl meist verkauftesten RennSPIELserie von allen und gleichzeitig ist sie eine der unrealistischten (wobei Ridge Racer 7 das noch um ein vielfaches übertrifft! :rofl:). Die Massen wollen konsumieren. CD rein, installieren, erste Runde und am besten gleich an allen vorbeirauschen und aufs Podium fahren, ohne auch nur einmal in den Einstellungen gewesenen zu sein, um die eine oder andere technische Raffinisse oder die persönliche Tastenbelegung einzustellen. Dann wird es 2-3 Monate gezockt, manche bleiben drauf hängen und im nächsten Herbst kommt dann sowieso schon der nächste Nachfolger heraus. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben