F1-2018 an PS4-CSL hängt sich auf

U

User 22765

Hallo!


Mein Fanatec F1-2018Wheel funktioniert nicht richtig an meiner CSL-PS4-Base. Das Wheel habe es schon zwei mal eingeschickt, das zweite mal samt Base.

Obwohl Fanatec nichts feststellen konnte, haben sie mir beim zweiten mal das F1-2018 Wheel ausgetauscht (es wurde auch vom Austausch eines Bauteils an der Base gesprochen, an genaueres diesbezüglich erinnere ich mich aber nicht mehr).

Weil nach unzähligen Mails und einigen Telefonaten weder ich noch Fanatec Ideen hat woran es liegen könnte, bzw. was ich noch ausprobieren könnte und ich zudem befürchte, dass Fanatec beim nächsten Einschicken wieder nichts feststellen könnte wende ich mich an Euch. Vielleicht hat hier jemand neue Ideen.

Die CSL PS4-Base müsste ich mir im Frühjahr 2018 geholt haben. Das F1-Wheel stammt aus dem BlackFriday letztes Jahr. Zunächst funktionierte mehrere Monate alles, jedenfalls bemerkte ich nichts falsches. Anfang/Mitte Mai 2019, ich spielte in der Zeit für meine Verhältnisse recht viel iRacing, wurde ich nur einige male aus Multiplayerrennen geworfen (kann ja viele Ursachen haben) und manchmal konnte ich plötzlich nicht mehr Schalten und auch sonst keine Knöpfe am Lenkrad drücken (aber noch Lenken und Gas geben/bremsen). Dieser Lenkradausfall stellte sich dann schleichend auch bei anderen Rennspielen (ACC, rF2 und R3E) ein. Diese Ausfälle häuften sich dann zunehmend. Wenn ich auch manchmal noch ganze 20Minuten-Rennen durchfahren konnte, fiel das Lenkrad zum Schluß meist schon binnen der ersten 3 Runden aus.

Mit dem ursprünglichen P1-Weehl dagegen klappte alles wie gewohnt.

Nach dem das F1-2018 Wheel ausgetauscht wurde änderte sich das Problem. Nun fällt einerseits nicht nur das Wheel sondern die ganze Base aus (auch die Pedale reagieren nicht mehr), allerdings andererseits – bis heute Abend – nur bei R3E (und nur mit dem F1-2018 Wheel während mit dem P1 Wheel weiterhin keine Ausfälle auftreten). R3E meldet dann auch, dass das Gerät nicht verbunden ist. Besonders komisch ist, das diese R3E-Ausfälle meistens (aber nicht nur) passieren wenn ich Gegner bei Gelb überhole.

Manchmal (Anfangs öfters, nun nur noch selten) findet R3E das Gerät nach gefühlt 2 Sekunden wieder und ich kann weiter fahren. Manchmal kann man nach aus- und wieder einschalten der Base weiter fahren, meist aber muss ich R3E ganz neu starten damit das Gerät wieder richtig erkannt wird.

Wenn es dann zu so einem Ausfall gekommen ist, stürzt danach meist (aber wieder nicht zwingend immer) der Fanatec-Treiber ab, wenn ich den Steering LED-Test durchführen lasse (sämtliche anderen Tests funktionieren problemlos). Es ertönt dann auch der Windowssystem-Gong als ob der Controller abgezogen würde. Der Treiber hat auch schon drei mal den eigentlich beim Booten auch so angezeigten Basetreiber als fehlend moniert und von mir neu aufspielen lassen.

Bislang konnte ich andere Spiele (getestet nur ACC und rF2) problemlos auch mit dem F1-2018 Wheel fahren. Gerade eben allerdings hing sich die Base das erste mal auch bei ACC auf (Hotstintmodus).
---

Es handelt sich um einen AMD-PC (X370-Board, erste Ryzen-Generation und RX 590) mit Windows 10 pro 1809 64bit.

Nun halte ich fest, was ich schon alles – erfolglos – probiert habe:

- Windows und AMD-Adrenalin (momentan 19.9.2 WHQL) aktualisiert;
- SSD mit CrystalDiskInfo angeschaut,
- C-SSD (da liegt neben Steam selbst auch R3E) durch Windows auf Fehler überprüfen lassen;
- Windows mit sfc /SCANNOW prüfen lassen;
- RAM mit Memtest86+ überprüft (das war vor dem Lenkradtausch);
- den CCleaner über die Registry gejagt;
- Im Gerätemanager jeden USB-(Host-)Controller sowie alle Eingabegräte einzeln angeklikckt und Windows nach aktuellen Treiber suchen lassen, wobei tatsächlich ein neuerer USB-Treiber nachinstalliert wurde*
- Energieoptionen => Energiespareinstellungen => Erweiterte
Energieeinstellungen => Den genutzten Energiesparmodus auswählen (bei
mir Ausbalanciert) => USB-Einstellungen => Einstellungen für selektives
USB-Energiesparen von aktiviert auf deaktiviert setzen*
- USB-Kabel und Anschlüsse am PC getauscht;
- (auf Fanatec-Wunsch) Wheelstand mit Klingeldraht geerdet (Verbindung mit Heizung);
- R3E (lokale Dateien) durch Steam prüfen lassen;
- Das R3E-Profil unter Windows gelöscht, so dass es sich neu anlegen musste;
- vJoy-Treiber zunächst deaktiviert und dann gelöscht (weil in einem Steamforum mal Probleme damit erwähnt wurden),
- Außer Steam alles andere wie FanaLED, CrewChief, R3EwebHUD, TS etc. aus lassen;
- Fantec-Treiber von einem vor dem Lenkradtausch ausprobierten höheren Betatreiber zunächst auf auf v334 down- und nun, ich meine zunächst auf v340 und dann v346 (WB aktuell v662, StW 28 ) geupdatet;

.

- Mangels anderem Spiele-PC habe ich nur den Fanatec Treiber auf ein schwaches Intel-Notebook aufgespielt. Darauf stürzte der Treiber beim Streering LED-Test nicht ab, selbst als er das vor dem ab-, bzw. auch nach wieder anstöpseln am Spielerechner (wieder) tat.

Hat jemand hier eine Idee woran das Problem liegt oder was ich noch probieren könnte?



---
*erst nach Erstellung dieses Post getestet
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

Bios vom Board updaten?
Mal das Wheel mitsamt software und R3E auf nem PC von einem Freund probieren...
 
U

User 22765

Das BIOS ist für die eingesetzte CPU das aktuellste ohne beta-Status.

Das Wheel woanders ausprobieren ist eine gute Idee. Ich bin schlecht vernetzt und kenne keinen anderen mit CSL-Base. Ich könnte hier ja mal fragen wer sich in oder um Köln dazu bereit findet.
 
U

User 19968

Das Wheel woanders ausprobieren ist eine gute Idee.
Du brauchst keine CSL Base dafür, geht mit jeder v2 bis DD2.
Sollte das Wheel an einer anderen Base funktionieren liegt das Problem bei Dir an der Base.
So wie Du das Problem schilderst vermute ich ein fehlerhaftes oder beschädigtes Bios bzw Bios Chip an der Base.
Was mich etwas irritiert ist die Sache mit dem WWindows Notebook, klar Du hast nur Grundfunktionen getestet, aber selbst diese scheinen ja auf Deinem PC schon zum Absturz zu führen.
Hast Du die Win 10 1903 drauf? und diese eventuell ganz normal als Update installiert?
Ich hatte eine ganze Zeit lang nach dem Update na ich nenne es mal kreative Fehlfunktionen, unter anderem mit den USB Ports.
Irgendwann hatte ich die Schnauze voll und habe die Version clean installiert, seitdem ist nichts mehr gewesen - obwohl heute kam ein Update von MS, ich glaub ich hab gerade wieder Bauchschmerzen:rolleyes:
Nimm Wheel und Base mit zu einem Kollegen und teste da mal ausgiebig, läuft es dort ohne Probleme sind beide in Ordnung, dann liegt es an Deinem PC.
Gibt es Probleme dann Base mit anderem Rim testen, nicht Dein P1, irgend eines. Probleme dann ist die Base die Ursache.
Wo kommst Du her?
 
U

User 22765

Hallo!

Es läuft Win10pro 1809 64bit.

Es ist "nur" der streering WheelLED-Test der zum Absturz führt, aber eben auch nicht zuverässig.

Wie R3E meldet dass das Gerät nicht verbunden sei, meldet auch Windows dass der Controller abhanden gekommen ist wenn der Treiber abstürzt. Dann ertönt auch dieser entsprechende Windows Gong. Ich will gleich noch mal meine Fotos und Videos durchstöbern ob da die exakten Windowsmeldungen drauf sind, nach denen ich dann googlen will.

Ebenso will ich die Windowsereignisse durchstöbern, ob ich da vielleicht Hinweise finde.

Bislang habe ich stets dieselben beiden USB2.0 AzuB-Kabel probiert/ausgetauscht. Übermorgen will ich mir aus dem Büro noch zumindest ein weiteres zum Testen holen.

An Probleme mit anderen USB-Geräten an diesem PC kann ich mich nicht erinnern.

Habe übrigens heute noch mal mit dem Fanatec-Support telefoniert. Demnach wurde mein altes F1-2018 Lenkrad auch nach Austausch noch weiter getestet und bislang sei kein Problem damit aufgetreten. Das macht mich natürlich stutzig und lässt auch mich vermutetn, dass das Problem hier lokal zu suchen ist.

Oder es hängt mit der CSL-Base zusammen, die ja auch schon länger als das F1-2018 Wheel auf dem Markt ist.

Ich komme aus Köln und andere RIMs außer dem ursprünglichen P1 hab ich nicht.

.
191005FanatecProblem_01.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19968

OK die Win 10 Version sollte unproblematisch sein.
Das es ohne die Base keine Probleme mit USB gibt spricht auch dafür.
Aber mit dem testen kann ich Dir helfen, musst halt nur ein paar Tage warten.
Ein Freund von mir ist aus Kerpen, ist nur seit heute in Kreta, sagte irgendwas von Urlaub machen oder so.
Sobald der wieder da ist könntest Du mit Sicherheit bei ihm vorbei fahren und testen, er hat auch eine DD1 sowie das Mclaren und das BMW Rim.
Alternativ komme ich aus Duisburg, hab ebenfalls eine DD1 und das Mclaren.
Testen ist also in beiden Fällen machbar.
 
U

User 22765

Hallo!

Das mit dem Testen ist ein sehr nettes Angebot. Insbesondere die Aussicht ein DD-Wheel noch mal in Ruhe fahren zu können ist sehr reizvoll für mich (bin bislang nur auf der letzten Expo ein paar Runden DD gefahren).

Momentan befürchte ich allerdings, dass falls ein (Fanatec-)Hardwarefehler vorliegt, doch eben so gut die CSL-Base defekt sein könnte.

Der Fanatec-Support hatte angeregt, dass ich testeweise mal ein neues/frisches Windows (nur mit AMD-Treibern, Steam und R3E) an meinem Spielerechner stecke. Da passt es gut, dass am Wochenende ohnehin eine SSD bei mir frei wird, die ich dazu nutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14661

Ansonsten kannst du mit dem RIM auch gerne bei mir in Hürth vorbeikommen. Habe allerdings auch ne DD1
 
U

User 22765

Hallo!

Auch das ist ein sehr nettes Angebot. Im Moment zerrt mein "richtiges" Leben an mir. Deswegen und weil ich momentan den Fehler mehr bei der Base als beim Lenkrad vermute, möchte ich mich jetzt in diesen Tagen noch nicht verabreden.

Ich bleibe aber auf jeden Fall interessiert demnächst mal DD zu fahren und werde auf Euch zu kommen, wenn es zeitlich bei mir besser passt.
 
U

User 22765

Die frische SSD-Installation brachte keine Verbesserung.

Mittlerweile konnte ich sogar einen anderen Rechner anschließen (allerdings wieder (ältere) AMD C- und GPU) und sehr schnell hing sich die Base wieder auf.

Zuvor traten die Probleme nun auch bei rF2 auf.

Nun bekomme ich eine neue Base zugesandt. Eine schöne Nachricht für mich. Ich freue mich auf BlackFriday, bzw. den iRacing-Wiedereinstieg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben