Es soll wohl nicht mehr sein...

U

User

Ich hab' langsam keinen Bock mehr.
Seit Wochen geht alles an mir vorbei, was das hier angeht.
Seit Wochen habe ich in den Online-Rennen Probleme. Oder komme gar nicht dazu. Gestern wieder nicht im Rennen (Nascar), heute wieder nicht im Rennen (GPL). Und jedesmal kurz davor irgendwelche Probleme.

Ich mag nicht mehr.
Irgendwas soll mir das wohl sagen.
Ich glaub, ich fahr nur noch zum Spass mit, wenn es mal wieder ganz aus Versehen klappt.
Oder ich lasse es ganz, weil selbst im Rennen seit einiger Zeit die blödsten Dinger passieren. Und ich kann nichts dagegen tun. Je mehr ich dagegen tue, desto verkrampfter werde ich.

Sieht zudem saublöd aus, wenn man sich jedesmal den Abend frei hält und kurze Zeit nach dem Start sagen muß: ist schief gegangen. Schließlich hat sie sich was anderes vorgenommen.
Dafür ist mir die freie Zeit zu kostbar.


Es soll wohl nicht mehr sein....
 
U

User 124

Ach Quatsch Rene.

Das gehört zu den üblichen Ups and Downs. Manchmal bleiben die Downs halt ein wenig länger

Aufgeben gilt nicht. :(
Höchstens mal ne kleine Pause.


Olaf
 
U

User 10

hiho Rene

wenn ich dir meine 2te saisonhälfte in der ggplc erzähle, fällst vom stuhl.

phonen wir mal wieder ?

wenn ja schick ne pn

gruß
Rainer (der sich mit sowas auskennt)
 
U

User 141

Hi Rene,

auch wenn ich dich gerade auf icq "hab" ... ich mag gerne was in den Thread schreiben.

Ich kann Dich sehr gut verstehen. Mir hat nicht die Technik (von den 2 Jahren ohne gpl abgesehen...) einen Streich gespielt, ich meine einfach, überproportional viel Pech gehabt zu haben. Dieses Pech hat mir den Spaß an vielen Winston-Rennen verdorben, da ich mit einem ehrgeizigen Ziel in die laufende Saison reingegangen war.

Als dann aber einfach irgendwann das Fass übergelaufen war, mein Ärger über die ganze "Nummer" so groß wurde, dass er den Rest überlagerte, meine Freizeit keinen Spaß-Gewinn mehr brachte sondern Frust, mußte ich einfach aufhören. Aufhören damit, im Winston Cup alles zu geben, aufhören damit, in jeder freien Minute für "wichtige Rennen" zu trainieren etc...

Ich fühle mich pudelwohl als Gast im Winstoncup und als "wenn ich Lust hab, fahr ich mit"-Starter im GPLLP. Nichts besseres hätte passieren können. Ok, nun hatte ich in Sears wirklich mal LUST mitzufahren und es hat verbindungstechnisch nicht sein sollen... und heute in Anderstorp wäre ich wirklich gerne das Rennen ohne Discoe zuende gefahren (und noch weiß ich auch nicht, wie man sich wieder verbindet...) aber solche "Mißgeschicke" oder solches PECH - um es beim Namen zu nennen - tun lange nicht mehr so weh, wie bisher.

Insofern... wenn Du meinst, eine Auszeit ist das, was Du brauchst, nimm sie Dir. Niemand schlägt Dich, wenn Du zurückkommen magst, im Gegenteil. Aber tu nichts, weil es zur Pflicht wird, sondern tu das, was Dich erfüllt und Dir Spaß bereitet!

Dein ex-Teammate. :]
 
U

User

So ne Zeit macht jeder mal durch.
Aber denk dran, "Immer wenn du meinst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her"
Das gilt für alle Lebenslagen :] , aufgeben tun nur Memmen :D
 
U

User 75

Nein!! ;( :(

überleg es dir doch nochmal,mach mal ne kleine pause und warte ab ob du wirklich keinen spass mehr an der sache hast.

jeder hat mal schlechte tage,manchmal sind es auch wochen oder monate,aber am ende geht es auch wieder berg auf. :]

gruss micha
 
U

User

Danke für die Worte.

In nächster Zeit werde ich zum Rennen erscheinen oder auch nicht.
Ich werde mich nicht ab- oder anmelden. Wenn ich um 19:45 Uhr der Meinung bin, daß es laufen müßte werde ich teilnehmen.
Was GPL angeht, mache ich die Trainings mit, aber anmelden werde ich mich erst wieder, wenn ich wieder besser drauf bin.

Ich glaube nämlich, daß es einfach nur daran liegt, daß ich niemanden enttäusche möchte. Mein Team und die Mitfahrer haben meiner Meinung nach meinen Einsatz verdient.
Von diesem Gedanken muß ich aber weg. Weil es in Wirklichkeit niemanden stört, ob ich dabei bin oder nicht.
Ich lasse es ja auch immer wieder heraus, daß ich eigentlich Einzelgänger bin.
Ich hoffe, jetzt fühlt sich niemand auf den Schlips getreten. Das will ich nämlich nicht. Es ist nur so, daß ich offensichtlich alleine besser klar komme.
Deshalb werde ich auch das Team =CR= verlassen und als "Cowboy" weitermachen.
Das heißt nicht, daß ich mit Euch nichts zu tun haben will oder mich für was Besseres halte. Das heißt nur, daß ich alleine wohl besser mit mir klar komme. Der mir selbst auferlegte Druck wegen des Teams läuft kontraproduktiv.

Also bitte nicht falsch verstehen. Ich liebe Euch alle ;)

Ich wünsche mir weiterhin schöne Rennen mit "Gelegenheitszusammenwirken", was bis vor kurzem oft genug wunderbar geklappt hat (gell André, Michi, Matthes, Wolle...?)


Danke für das Verständnis.
Das wird schon wieder :]
 
U

User

hm rene,

da klingt ja nach nem hilfeschrei :) ...

vielleicht solltest du mal die dinge, die wir hier machen, ein wenig neu gewichten oder deine waage neu eichen:

letztlich gehts nur darum, ein bißchen freizeit miteinander zu verbringen und ein wenig kitzel an der sache "virtuellen" rennsport zu finden.

teams, renntermine etc pp. alles schön und gut. mancher braucht das, manchen stört das, jaja, aber bei dir scheint mir da einiges völlig aus dem ruder gelaufen zu sein:

du setzt dich selbst unter druck und brichst dann unter eben diesen druck zusammen - mit der schlußfolgerung, den druck noch zu erhöhen.... sehr merkwürdig.

die beschreibst dich als "einzelgänger". was immer das heißen mag. ALLE hier, die ich kenne, sind in dem sinne einzelgänger (bis auf 2-3 ausnahmen). und entsprechend bekloppt. geh doch mal auf ein treffen von gplern, da haste das gefühl, die psychiatrische abteilung der charite macht einen betriebsausflug. und zwar die patienten :)

die, die hier so streng posten und streng gucken und streng tun, sind in wahrheit die größten windhunde und scharlatane und witzbolde, die du dir denken kannst.

der einzige, der hier halbwegs authentisch rüberkommt ist vielleicht der rainer, das gute stück. aber das wars auch schon....

hm, vielleicht der klausi noch. :D

aber das ist ein thema für sich.

überleg dir das nochmal. des lääääbääää geht weiiiidäääärrr. wie wir hessen sagen. was dich nicht umbringt, macht dich stärker. und ein paar discos haben noch keinen umgebracht.

gruß

rühl
 
U

User

Na sach ich doch ;)

Aber gut, ich bin wohl etwas über's Ziel hinausgeschossen. Das Team zu verlassen wäre etwas übertrieben. Also bleib' ich bei =CR=.

Auf jeden Fall werde ich versuchen, das Ganze viiieell lockerer zu sehen.Einfach vor dem Rennen nicht dran denken. Und im Rennen auch. Und bei den Pitstops. Und in den Gelbphasen. Und...
Oh Mann, das wird hart. Aber ist ja mein Ding. Muß ich durch.
Mal sehen. Das andere ziehe ich auf jeden Fall so durch. Wenn ich kein gutes Gefühl vor dem Rennen habe, lasse ich es bleiben.
Das ist also keine Meinungsänderung, nur eine Anpassung :D
 
U

User

Machs doch wie ich.
Ne halbe Stunde vorm Race sich ein Setup geben lassen und dann ist es halt wie es ist. :]
Umso mehr Erwartungen ich in ein Race stecke umso tiefer fall ich ab wenns nicht klappt.
Also geh ich ohne Erwartungen in ein Race und versuche nicht krampfhaft was darzustellen was ich nicht bin.
Ohne Training werd ich immer langsamer sein, aber auf das kommt es mir nicht an. Selbst in Winston werd ich gegner finden. Es ist ganz einfach egal ob ich auf Platz 5 oder auf Platz 25 meinen Spass habe.
Machste daraus Arbeit, dann kommt sicherlich früher oder später der Frust. Dass muss nicht sein.
Keep cool, erwart von anderen grundsätzlich mehr wie von dir selber :D und schon klappt es mit der Oma :D
 
Oben