Es gibt kein World Trade Center mehr....

U

User 428

Original von Sascha Pallenberg
Jetzt geht der ganze Sondersendungskram wieder los.
Man man man

Kotz brech, in den letzten paar Wochen hörste nur noch von Terror und Katastrophen in der Welt, die Reaktionen der USA auf dieses Blutbad am WTC haben alles noch schlimmer gemacht.
 
U

User 334

Original von Harald Bachmann
Kotz brech, in den letzten paar Wochen hörste nur noch von Terror und Katastrophen in der Welt, die Reaktionen der USA auf dieses Blutbad am WTC haben alles noch schlimmer gemacht.

Ich hab mich schon vor 3 Jahren gefragt was Menschen dazu bringt ein solches Blutbad anzurichten. Nur das wird leider nicht in den Medien (zur Primetime) behandelt. Was ist in Tscheschenien los ?? Was passiert im Sudan ?? Warum wird hier keine "Staatengemeinschaft" aktiv?? Sind das Menschen die von der Politik/Wirtschaft "friedliebender" Staaten so in die Enge getrieben werden, so das sie keinen anderen Ausweg mehr wissen ?? Brauchen gewisse Mächte ein Feindbild, um politisch und wirtschaftlich existieren zu können ??
Ich zweifle an unserem "offiziellen" Weltbild
 
U

User 30

Ich hab mich schon vor 3 Jahren gefragt was Menschen dazu bringt ein solches Blutbad anzurichten.

Die Antwort ist einfach: Es sind Menschen.

Du solltest besser fragen was Menschen dazu bringt, kein Blutbad anzurichten. Ich denke damit kommt man der Wahrheit wesentlich näher.
 
U

User 338

hier bei "space imaging" gibt's sehr detaillierte satellietenbilder von new york, dem world trade center und was in den letzten drei jahren daraus geworden ist

manhattan_before_6_30_00_300.jpg


manhattan_9_15_01_300.jpg
 
U

User 151

Tja, der elfte mal wieder. Eben ist hier bei uns an der Ampel ein schwerer Unfall passiert, weil die Ampelanlage ausgefallen ist. Ne Bekannte ist dabei ums Leben gekommen. :( Scheiss Tag.
 
U

User 331

Original von Michael Liebl
Weil der ganze WTC Kram für die USA (oder deren Regierung) der perfekte Vorwand war, mal wieder Krieg zu führen.

Die haben wenigstens noch Rückrat und tun etwas. Der Preis ist sicherlich hoch, aber gehandelt werden mußte.
 
U

User 15

Die haben wenigstens noch Rückrat und tun etwas. Der Preis ist sicherlich hoch, aber gehandelt werden mußte.

"Etwas tun" und "etwas schaffen" sind zwei verschiedene paar Schuhe.

Sprich:Getan haben die viel,meiner Meinung nach zu viel und geschafft haben sie bis jetzt nix.Wohl eher im Gegenteil :rolleyes:

:ciao:

Uli
 
U

User

Original von Christian Heuer
Die haben wenigstens noch Rückrat und tun etwas. Der Preis ist sicherlich hoch, aber gehandelt werden mußte.
Die Amis (also die Politiker) haben kein Rückrat. Das sind Betrüger.
Wie die deutschen auch.
Denen die Kompetenz zuschreiben zu wollen, mitdenken zu können, ist wie mir weis machen zu wollen, dass meine Arbeitslosigkeit nichts mit meinem Alter zu tun hat.
Es geht nur um die Wirtschaft. Bestimmt nicht um das, was Du damit gemeint hast.

Meine Meinung.
 
U

User 147

mal abgesehen davon ging/geht das auch so ein bisschen gegen internationales recht.
man stellt sich da auf eine stufe und betreibt internationalen terrorismus.

1000+ tode amis im iraq bis jetzt.
wieviel zivilisten da gestorben sind kann wohl kaum einer sagen.

und an alle CDU waehler:
da waere jetzt auch deutsche soldaten, wenn es nach euch gegangen waere.
 
U

User 673

na, als (vorerst) letzte Supermacht der Welt hat man schon eine gewisse Verantwortung.

Zu Zeiten Clintons hab ich die Weltpolizei Politik der USA meist verteidigt, sie war beileibe auch nicht perfekt, aber bedauerlicherweise kann man die Welt sich nicht allein überlassen und die tolle UNO krankt an diversen Vetorechten(auch der USA).

Leider ist mit Bush jr. ein Idiot und richtiger Kriegstreiber an der Macht, der nicht davor zurückschreckt, die Kriege auch noch für seinen Wahlkampf einzusetzen.

Aber ich gestehe, wenn ich die Bilder der brennenden Twin Towers(welche ich '97 selber besucht habe)sehe, ergreift mich auch die Wut und ich wünsche mir die verf****** terroristischen Islamisten würden allesamt ausgerottet. Aber bevor wir uns falsch verstehen: es gibt genug Christen, die sind auch nicht besser, wenn ich z.B. nach Nordirland schaue...


Es bleibt übrigens abzuwarten, wie die Russen jetzt reagieren, nachdem nun mehr als abscheulichen Verbechen in Beslan. Es gibt keine Rechtfertigung so mit unschuldigen Kindern umzugehen. Allerdings sollte man sich nun Gedanken machen, wie extrem Putin in Zukunft reagieren wird.
 
U

User 147

und welche religion verfolgen die?
die russen?
die kinder?

vielleicht waren da ja ein paar ver-wasauchimmer islamisten/christen dabei?

china in tibet is ok. alles atheisten, die kommie-chinesen zumindest, die tibet buddah-typen sind weh nicht von interesse. die habe ja auch kein fernsehn.


das ganze an religion festzumachen ist schon schlimm genug
geht aber noch schlimmer:
es gibt grundsaetzlich keine rechtfertigung dafuer mit irgendeinem menchenleben so umzugenen.

unabhaengig vom alter.
 
U

User

Original von Christian Heuer
Original von Michael Liebl
Weil der ganze WTC Kram für die USA (oder deren Regierung) der perfekte Vorwand war, mal wieder Krieg zu führen.

Die haben wenigstens noch Rückrat und tun etwas. Der Preis ist sicherlich hoch, aber gehandelt werden mußte.

Genau Rückgrat :happy: :happy: :happy:
Das war so stark, dass einen Tag später, die gesamte Bin Laden Familie ausfliegen durfte.
Wohlgemerkt handelte es sich um das einzige Flugzeug, welches überhaupt in den US of A starten durfte.
Alte Kumpels will man halt nicht in Schwierigkeiten bringen.

Soviel zum Thema Rückgrat der gesamten Bush Sippe.
 
U

User 15

Hört bloss auf.Nachher heisst es wieder hier würden Antiamerikanische Thesen verbreitet.Ich kann mich noch gut an die Diskussionen von damals hier im Forum erinnern.Würd mich mal interessieren,wie diejenigen,die damals so lauthals rumgegröhlt haben heute dazu stehen.

Jetzt nachdem der "Auftrag erfüllt" ist.Angeblich X(


gruß

Uli
 
Oben