Es gibt kein World Trade Center mehr....

U

User 28

:closed:In Gedenken an all die Opfer:closed:

Ich bin zutiefst entsetzt was in manchen Köpfen dieser Welt vorgehen kann.
Ich kann nicht glauben wie skrupellos manche Leute sein können.
Ich kann ausserdem nicht glauben das es im Jahre 2001 noch Leute gibt, die den Krieg als "Heilig" bezeichnen, sich gegenseitig abschlachten und dann noch "Gott" dafür danken!

Ich bin entsetzt! ;(
 
U

User 58

Jens, wieso kannst DU es nicht fassen ?

Ich denke gerad wir beide sollten wissen das es das gibt.

Und das ist nur die Spitze des Eisberges.

Das der Amerikanische Geheimdienst geschlafen hat ist unglaublich.

Aber helfen tut es nicht den Opfern.

In der Hoffnung das Amerika nicht´s unüberlegtes tut schließe ich meine Äußerung zu diesem Thema.
 
U

User

Die Menschheit ist das schlimmste was dieser Erde passieren
konnte.

Ich bin fassungslos....
 
U

User

und das Schlimmste ist nicht einmal, daß es hier auch passieren könnte, sondern daß wir nichts dagegen tun könnten.

Man fühlt sich richtig klein.

Bin ich froh, daß ich keine Verwandten/Bekannten drüben habe. Mir ist so schon schlecht genug.

:(
 
U

User

es ist wirklich zum Kotzen, wozu fanatisierte Menschen fähig sind. Und damit, daß die Palästinenser jetzt Freudenfeste veranstalten, tun sie sich m.E. keinen Gefallen, sondern bestärken eher noch ihre Gegner.



und tschuess....
 
U

User 62

ich hab 11 inlandsflüge in den usa gemacht und wurde nicht einmal durchsucht beim check in! was diese tragödie besonders schlimm macht ist, dass sie mit ansage passiert ist! im gplea forum hat jemand einen hohen u.s. official zitiert, der vor wochen vor dieser situation gewarnt hat!

so verrückt wie das auch klingen mag, ich glaube dieser schuss ging nach hinten los(auch wenn das in bezug auf die wahrscheinliche anzal an toten pervers klingen mag!)! die einstellung gegenüber terrorismus wird sich jetzt weltweit ändern! man darf den bogen nicht überspannen...

vor 6 jahren stand ich oben auf diesem gebäude und mein amerikanischer gastvater erzählte mir, dass die menschheit wohl kein zweites mal die ressourcen hätte, so eine stadt wie nyc zu errichten(ich glaube er hat sich da verschätzt). sowie ich amerika einschätze werden sie ein neues, höheres, schöneres und sichereres gebäude da hinstellen. aber vorher werden sie osamas arsch mächtig unter feuer setzen!

make no mistakes!
 
U

User 33

hi leutz!!!

@ steffen: ich fände es pervers an diesen ort wo tausende von menschen ihr leben verlohren ein gebäude zu errichten!!! ich glaube auch nicht das dort jemals ein neues, eventuell grösseres gebäude errichtet wird!!! vielmehr glaube ich das dort ein gebäude, bzw gedänkstätte errichtet wird bzw. errichtet werden sollte!!!

gruss boris
 
U

User 62

boris,

ich kann das nich so gut einschätzen, aber wer schon einmal vor diesen beiden türmen stand, der versteht was das fuer eine bürofläche war! ich weiss nicht, ob nyc sich eine reine gedenkstätte an dieser stelle leisten kann?

jedes land hat seine eigene methode trauer zu verarbeiten!
eine gedenkstätte wird es 100% geben. ein neues grosses gebäude auf der stelle(meiner meinung) wohl auch!

aber das ist im moment ja alles eher unwichtig! erst mal den schutt aufräumen, tote und schaden evaluieren und verantwortliche ausmachen.

sorry wenn ich hier so viel off topic texte, aber ich kann solche sachen nur schwer verarbeiten!

gruss steffen
 
U

User 7

Habs gerade in einer Pressekonferenz von NY's Bürgermeister gehört das, das World Trade Center wieder aufgebaut wird und zwar "grösser, schöner und sicherer" (war ja nicht anders zu erwarten).

Der Grund ist ganz einfach, New York kann es sich nicht leisten diese grosse Fläche unbenutzt zu lassen und dort einfach ein Denkmal errichten.

Gruss
Arvid
 
U

User 93

WICHTIG:
Eigener Post kopiert aus einem anderen Forum, indem es um ein oder mehrer Gegenschläge geht.
-----------------------------------------------------------

- Wenn es einen Gegenschlag gibt, dann wird der, egal wie stark er sein wird, wieder auf Gegenwehr stoßen, und als Grund wird dann mit 100%`er Sicherheit eine Unverhältnismäßigkeit des evtl. amerikanischen Angirffs gelten.

- Wenn es keinen Gegenschlag geben wird, dann wird es von den Terroristen als eine Art `Freifahrtsschein` angesehen werden.

= Was nun im Endeffekt besser ist, vermag ich persönlich nicht zu sagen, jedoch hoffe ich auf das Verantwortungsbewußtsein der amerikanischen Regierung, die hoffentlich nicht dem Cliché ihres Oberhauptes nachkommen wird......


Ich persönlich habe am gestrigen Dienstag über 8 Stunden vor`m Fernseher gehangen ( CNN ) und mir die meist bedrohlichen Statements der inzwischen längst a.D. gestellten Secretarys von XXX und YYY angehört. Falls ihr das nicht mitbekommen habt, dann werde ich es mal kurz schildern, jedoch muss man auch bedenken, dass das meiste direkt nach den Kollapsen der Twin-Towers gesagt wurde. Aber nichts desto trotz sollte man einmal über Folgendes gründlich nachdenken.
-
Die meisten Statements zielten darauf ab, dass das von der U.S. Regierung ein sofortiger und umfassender Gegenschlag gefordert wird.
-

Was das nun bedeutet habe ich oben bereits erwähnt, nur zu bedenken ist, dass wenn ein Großteil der Bevölkerung hinter solchen Äußerungen steht, wird das sicherlich direkte Auswirkungen auf die Regierung haben !

So, nun seht mich bitte nicht als Panikmacher an ( WW3 ), jedoch möchte ich hiermit einmal klarstellen, dass wir uns alle mit hoher Wahrscheinlichkeit auf weitere Anschläge/Gefechte in den nächsten Wochen/Monaten einstellen müssen.......

Ich selbst bin auch kein gläubier Mensch und möchte, im Gegensatz zu den Amerikanern, alle einfach nur dazu aufrufen auf das Beste zu hoffen.

---------------------------------------------------------

Das mit dem Wiederaufbauen ist wirklich nicht nachvollziehbar !!!!!
 
U

User 9

Es gibt auch positive Meldungen, und zwar ganz banale (oder auch nicht).
Wie manche von Euch wissen, habe ich seit Anfang des Monats einen neuen Job.
Bin bei einem Plattenladen in Oberhausen.
Heute lief eine Mitarbeiterin von uns den ganzen Tag vollkommen elektrisch durch die Gegend. So um 17.00 hab ich sie dann gefragt, was los sei, und das kleine Ding spuckte dann endlich aus, dass ihr Cousin gerade ein Praktikum in New York machen würde, und sie hätte keine Ahnung, ob er ok sei.
Und ob sie auf Firmenkosten mal telefonieren dürfte.
Kurz und gut: der Knabe war mittendrin.
Beide Beine gebrochen, aber lebendig.

YEAH!!!!!!!!!!
C. (happy)
 
U

User 78

Positive Nachrichten gibts leider viel zu selten im Moment...

Das mit den Freudentänzen sollte man relativiern. Ich habe zwar auch gepostet, daß ich es besonders traurig finde, dass es Menschen gibt, die sich über eine solche Tragödie freuen, aber man sollte diese Bilder nicht überbewerten.

Die Presse ist zur Zeit in Deutschland ziemlich "Pro-USA" bzw. Anti-Arabaisch. Vielleicht gabs in Palästina nur diese eine Gruppe von Menschen, die öffentlich getanzt haben. Wer weiss das schon, oder war jemand von Euch da? Das ist vergleichbar mit Nazi-Aufmärschen, die in den News in den USA dann so rüberkommen, als wenn wieder in ganz Deutschland marschiert wird, oder habt ihr Euch schon mal gefragt, warum wir z.B. im N4-Forum von den Amis so häufig als Nazis beschimpft werden? Also: nicht alle über einen Kamm scheren.

Was das Wiederaufbauen angeht: IMO wäre es eine kleine "Kapitulation", wenn man es nicht machen würde..., natürlich sollte man auch Tribut an die Opfer zollen in Form einer Gedenkstätte.

Ein Gegenschlag halte ich für relativ sinnlos, denn der trifft eh nur Zivilisten und macht den Hass, den viele Teile der arabischen Welt auf USA haben auch nicht kleiner. Dann schon lieber irgendwelche gezielten "Ausräucherungsaktion" gegen bekannte Teroristen-Ausbildungslager, aber das ist wahrscheinlich auch keine Lösung, denn Terrorismus kann man nicht auslöschen, egal wieviel Energie da man reinsteckt (ETA, IRA). Terrorismus hört von selber auf, oder auch nicht, je nach dem wie nahe die Terroristen an Ihrem Ziel sind oder in welcher Form sich Ihre Ideologie ändert.

Robert Schmitz
 
U

User 23

@Robert: Dass die Amis einen als Nazi beschimpfen liegt häufig daran, dass sie nicht genau wissen ob Hitler noch lebt. :D
 
U

User

hi Christoph

hab Dein Posting für die Firma meiner Freundin kopiert (ja, es gibt wirklich noch Versicherungen ohne Internet für die Mitarbeiter).

Schöne Meldung :):):):):):)

Ich hoffe, Du willst keine copyright-Gebühren ;)

Danke
 
U

User

Ich bin mir sicher die bauen ein grosses Denkmal.
150x150x450 Meter.
Aber was ich nicht ganz verstehe. Sonst prahlen se
das amerikanische Abfangjäger innerhalb von 7 minuten an jedem Platz der USA sein können.
Ich bin gespannt was sie bei Zeiten zu sagen haben.
Zwischen ersten und zweiten Einschlag vergingen 18 min.
In den Staaten fliegt kein Flugzeug unbeobachtet von den
Fluglotsen. Entführte schon zweimal nicht. Das wird sicher einige Fragen aufwerfen.
 
U

User

hi klausi,

der "witz" an der sache war wohl, daß die luftabwehr - also die militärische - sich immer nur auf einen angriff von außerhalb der staaten fixiert hat. daß "der feind" von innen kommen könnte, war bis dahin kein szenario. ehrlich gesagt: wir waren doch alle ziemlich überrascht. hinterher weiß mans besser.

auch die idee, daß man entführte flugzeuge als bombe einsetzt, war doch ziemlich neu. ich glaube, daß es in einem gewissen sinne "unvorstellbar" gewesen ist.

gruß

andreas
 
U

User 5

Original von ruehl
auch die idee, daß man entführte flugzeuge als bombe einsetzt, war doch ziemlich neu. ich glaube, daß es in einem gewissen sinne "unvorstellbar" gewesen ist.

Stimmt nicht ganz!
Im 2. Weltkrieg haben Japaner ihre Flugzeuge auch gezielt auf Objekte abstürzen lassen. Auch bekannt unter "Kamekaze-Flieger".
Aber diese Größenordnung ist eine <u>neue</u> Art der Kriegsführung.
 
Oben