erste halbwegs vernünftige Zeitrunde Monza

U

User 399

Heute morgen bin ich das erste Mal ne Runde in Monza ohne Dreher gefahren.

Bei den Anfängern fährt der Clark mit dem LOT so um die 1.30 Min. Ich habe etwa 1.38 benötigt.

Der Cooper mit meiner Einstellung (download Internet) fährt etwa nur 279 (der LOT über 300). Dafür finde ich die Runde ganz gelungen.

Die Zeit ist natürlich noch bescheiden.

Monza ist natürlich auch ne leichte Strecke.

Bin eben aber erst zum dritten MAl GPL gefahren und noch mit Joystick.

Freudige Grüße

RAiner
 
U

User 255

Hallo erst `ma,

besorg Dir schnellstens ein Lenkrad, sonst entgeht Dir der meiste Spaß. Ich habe vor 2 Tagen von normalem Wheel auf Force Feedback umgesattelet, ich kann Dir sagen, dass das ein erstaunlicher Unterschied ist.

mach weiter so, üben, üben, üben..... ;)

tschüss
 
U

User

Original von Waterboy
Monza ist natürlich auch ne leichte Strecke.

jo, wenn man sich zeit nimmt :D

ne im ernst: ab einen gewissen punkt sind alle strecken "schwer", ich persönlich z.b. finde die lesmo kombination "schwerer" zu fahren als z.B das s in kya. man kann auch sagen silver sei "einfach", weil relativ flach. aber die linksturns "richtig" zu erwischen (dann sind sie ja letztlich "leicht" zu fahren) ist schon "schwer".

irgendwann wirste nicht mehr zwischen leichten und schweren strecken unterscheiden, sondern zwischen strecken, die dir liegen und solchen, die dir nicht liegen. dann wird die sache erst richtig interessant. :D

aber das ging hier jedem so am anfang

gruß

rühl
 
U

User 174

leicht im Sinne von "Auswendiglernen" auf jeden Fall, ansonsten kann ich dem Vorredner nur zustimmen, wobei die curva grande auch nach 4 Jahren noch immer neue Möglichkeiten bietet.
Aber deine Zeit ist schon voll ok, mach nur weiter so und versuchs mal mit cockpit-view und Lenkrad, macht einfach mehr Spaß!
 
U

User 399

@V4-Owner

Ich habe von Anfang an nur mit Cockpit View gespielt. Alles andere nur in der Wiederholung.

Lenkrad habe ich ein Logitech für PS2. Hoffentlich geht es mit PC.

Sonst erstehe ich noch mal eins.

Habe bisher im Bett auf meinem Notebook gespielt. Überlege aber sowieso, ob ich nochma PC für zu Hause hole...

grüße und gute Nacht

Rainer
 
U

User 15

Habe bisher im Bett auf meinem Notebook gespielt.

Es war einmal.......da hatt ich im Bett ne Menge Ideen.Aber niemals die,auf nem Notebook rumzuhacken :] :D

gruß und grats zu deiner Zeit,die wahrscheinlich nächste Woche schon wieder Makulatur sein wird wennste dran bleibst :]

Uli
 
U

User 399

@Uli

meine Freundin war auch nicht so begeistert davon... :( :( :(

Mal schauen, was ich diese Woche hinbekomme. Habe eigentlich keine Zeit zu probieren...

Mal sehen.

Schönen Sonntag

RAiner
 
U

User 390

Wie weit kommt man denn als Normalfahrer im Anfängermodus mit einem Ferrari an Clark in seinem Lotus ran?
Ich bin nach 4-5 Übungsspielen (je ca 1-2 Stunden mit ersten Ausflügen ins Setup) in Monza auf eine hohe 1,31er Zeit gekommen, also gut 1,5s hinter Clark. Hat man im Anfängerrennen da eigentlich Chancen auf eine vordere Plazierung oder muß man irgendwann auf Lotus umsteigen?
 
U

User 351

hi

@alfa
wenn man sich so die Zeiten anschaut (Hotlaps) ist der unterschied doch garnicht so groß und wenn man ein "Normalfahrer" (was heist eigentlich normal) ist man im Ferrari auf die Gesamtstrecke eines Rennens gesehen sogar schneller weill man weniger fehler macht bzw diese fehler weniger Zeit kosten da man den Wagen schneller wieder unter kontrolle bekommt
 
U

User 390

Naja, soweit bin ich noch nicht. Für ein Rennen müßte ich erstmal lernen, den Motor schonend zu behandeln. Wenn ich mit realistischem Schaden fahre, hab ich den nach spätestens vier Runden gekillt. Und dann müßte man noch mehr als fünf Runden ohne Fehler schaffen...

Aber ist es prinzipiell möglich, schneller als der Lotus mit 100% KI zu fahren oder kann man in einem längeren Rennen bestenfalls auf einen Ausfall von Clark und Co. hoffen? Umsteigen wollte ich eigentlich nicht, von dem V8-Sound krieg ich fast Kopfschmerzen
 
U

User 292

Hehe, was soll man dazu sagen? Das einzige was etwas bringt ist üben. Und sosnst nix. Lerne das Auto zu verstehen, warum es in einer Situation so reagiert, wie es reagiert. Lerne die Strecke kennen. Kurvenradien, Bremspunkte, Bodenwellen. Wenn du all das mal verinnerlicht hast, geht der Spaß doch erst richtig los. :)

Und dann schaffst du auch mal sowas gegen 100 % KI-Gegner.

BRM.jpg


Gruß
Axel "Ironhead" Köster
 
U

User 351

Original von alfa
...Für ein Rennen müßte ich erstmal lernen, den Motor schonend zu behandeln...

das hört sich so an als ob du schaltest und dabei immer schön den Fuss auf dem Gas hälst (Speedshifting), du musst wenn du schaltest einfach mal kurz den Fuss vom Gas nehmen (Drehzahl darf nicht hoch in den roten bereich schnellen.)
Ansonsten immer schön üben, wie Axel schon sagte, ein ständiger wechsel zwichen den Wagen bringt überhaupt nix, am anfang den Wagen auszuchen der dir am "leichtesten" zufahren vorkommt und dann damit üben
 
U

User 390

Es liegt eher in der Koordination von Gas und Schaltung. Der Gang kommt immer etwas zu spät (oder mein Gaseinsatz zu früh), so daß die Drehzahl kurz bis zum Anschlag geht. Werd mal noch ne Weile üben müssen.
Wie kritisch sind denn die Geraden (grade in Monza) für den Motor?
 
U

User 351

Original von alfa
Wie kritisch sind denn die Geraden (grade in Monza) für den Motor?

naja, wenn du das schalten erstmal richtig hinbekommst hält der Motor in den meisten fällen auch für das komplete Rennen...
 
U

User 390

Scheint langsam was zu werden, der Motor hält schon länger als ich bis jetzt fehlerarm am Stück fahren kann (also ohne die Karre irgendwo anschlagen zu lassen). Mal sehen, wie sich das Ganze mit halbvollen Tanks anfühlt.
 
U

User 174

1. Motor: warmfahren! Gangwechsel üben!
2. Lotus: am wenigsten standfester Motor
3. Clark: ich hab die AI mit dem AI-Tweaker zu Anfang so eingestellt, daß ich ne Chance hatte vorne mitzufahren, vielleicht auch für dich ne einfache Trainingsmöglichkeit ?
 
U

User 390

Motor warmfahren? Bei meinem RL-Auto geh ich zwar nicht über 3000Upm, ehe ich nicht auf 70-80° bin, aber bei einem Rennen? Oder gibts bei den längeren Rennen im Fortgeschrittenenmodus eine Aufwärmrunde (vermisse ich bei den 5-Runden-Sprints schmerzlich, die kalten Reifen stören die ersten Kurven schon)?

AI runterregeln will ich eigentlich nicht, sonst gewöhne ich mich noch an die langsamen Zeiten. So hat man noch den Ehrgeiz, irgendwann das Mittelfeld zu verlassen :)
 
U

User 174

was is RL?

Warmfahren im Rennen heisst:
1. vorm Start durch Gasstöße im Leerlauf bis ca. 80% max. UPM
2. nach dem Start max. 90-95% UPM bis die Temp.anzeige sichtbar steigt

AI nach den ersten Erfolgserlebnis natürlich immer soanpassen, daß du ne Chance hast vorne mitzufahren, es geht nicht ums gewinnen.
 
U

User 390

Real Life, passiert mir ab und zu mal, daß ich da reinstolpere :)

Das Warmfahren klingt ganz gut, ist wohl auch in Hinsicht auf die kalten Reifen besser nicht gleich 100% zu gehen, in Lesmo1 produziere ich in der ersten Rennrunde mit schöner Regelmäßigkeit mal nen Dreher (obwohl es inzwischen schon seltener geworden ist).

Mit der AI geht's auch so ganz gut, Anfangs hab ich mich noch mit Ickxs rumgeärgert, jetzt bin ich bei vollem Starterfeld im Mitteldrittel.
 
Oben