Erstaunlicher Unterschied

U

User 315

Hallo zusammen,

liegt das nur an mir oder ist es wirklich so:

ich habe ein Michigan setup zusammengebastelt, das ich etliche Runden offline in einer testing session und 2 offline Rennen (30%) getestet habe. Dabei immer wieder verändert bis ich schließlich ein stabiles und schnelles setup gefunden hatte.

Dann Sonntag Abend rauf auf den Server, CC Training.
Raus auf die Strecke und das selbe setup ist auf einmal loose !
Da ich vorher ca. 150 Runden mit diesem setup gefahren bin (unter Rennbedingungen) und im Training niemanden vor- oder hinter mir hatte, kann das nichts mit Aero-loose zu tun haben.

Ist doch erstaunlich, ein Unterschied zwischen offline und online ! ?

Etwas ähnliches habe ich auch schonmal in Atlanta erlebt.

Was sagt ihr dazu ?
 
U

User 236

Hi,

jo, ist mir auch schon aufgefallen.
Und online fahr ich ganz andere Linien als Offline, hängt wohl mit dem gegnerischen Fahrverhalten zusammen.
Ich orientier mich immer am Vordermann, und die fahrn online irgendwie anders als die KI ;)

Woraus sich auch ein ganz anderer Reifenverschleiss ergibt, hab mal offline 3 verschieden Pitstrategien erarbeitet gehabt für nen Race und Online konnt ich alle übern Haufen schmeissen.
Weil sich die Reifen im Onlinerace ganz anders abgenutzt hatten, als in den Offlinerennen.

bis denn
 
U

User 257

@Marcus

ich glaube der Claudius will auf ganz was anderes hinaus.

Ich hatte ein ähnliches Erlebnis im CC Rennen in New Hampshire. Ich habe 2 Tage vorher mit einem Setup getestet welches ich sehr gut fand, und ich fuhr auch noch eine Stunde vor Öffnung des CC Servers etliche Runden damit, sicher und ohne Probleme. Dann steig ich ins Practice ein für´s CC Rennen, fahre meine erste Runde und: Dreher, 2. Runde und: Dreher! Ich schau nach ob sich was verstellt hat im Options Menü oder ob vielleicht ein anderes Setup drinsteht: aber nein, dasselbe Setup mit dem ich offline Superrunden gefahren bin, mit dem bring ich plötzlich im Practice vor dem CC Rennen nichts mehr z´samm.

Fazit: Ich habe dann auf das Intermediate Setup zurückgegriffen als Sicherheit weil ich mich nicht wagte mit diesem Setup ein Rennen zu bestreiten. War dann auch nicht das gelbe vom Ei X(

Ich dachte mir ich bilde mir das ein, aber wenn du sagst du hattest auch so ein Erlebnis dann birgt das Programm vielleicht doch ein paar kleine Geheimnisse?? Oder war es nur erhöhte Nervösität die man sich aber nicht eingestehen will ?? ?(
 
U

User 307

Da klink ich mich doch gern mit ein.

Mir ist ebenfalls aufgefallen, daß sich div. Trainings-Session-Setups, auf dem Server anders verhalten.

Ich habe es besonders in Indy feststellen müssen.
Da hatte ich kurz vor dem Race noch 30 Testrunden runtergerissen und war hochzufrieden mit dem Grip, nur um in der Practice feststellen zu dürfen, daß das eben noch sichere Setup ziemlich schlüpfrig wird. Tja, da mußte ich halt mit etwas gebremster Leistung fahren, was schließlich doch zu mSieg gereicht hat. Aber wieso gibt es diese Unterschiede?(

Es lag 100%ig nicht daran, daß Gegner auf der Bahn waren, da ich auch ein paar völlig freie Runden drehen konnte. Irgendwie habe ich das Gefühl, daß sich auf Servern sowieso einiges anders gestaltet.

Bei uns in der internen FGIL z.B., muß ich fast jedesmal mein Wheel neu konfigurieren, da sich dieses irgendwie während der erste 2 Runden verstellt.

Hat jemand für die o.g. Phänomene eine Erklärung?
 
U

User 22

Bin mir nicht sicher aber vielleicht hat Papy die Temperatur - Änderungen des Fahrbahnbelags bei Betrieb mit mehreren Onlinewagen mit ins Programm einbezogen. Denen trau ich alles zu!!
Ulli
 
U

User 269

Ich habe auch festgestellt, das sich mein Car offline ganz anders verhält, als online.

Darum trainiere ich nur noch online. :D

Ciao BF
 
U

User 276

ähnliches Phänomen erlebe ich zur Zeit mit dem fixed
setup fuer Michigan.
Offline leg ich auch schon mal ne schnelle Runde hin,
und als ich am Wochenende auf verschiedenen open
servern mit dem gleichen setup gefahren bin, hatte
ich oft das Gefühl, das sich das car online nicht mehr
so fahren lässt wie im offline Betrieb.
Ich hatte teilweise Probs in diversen turns,
die ich offline im Griff zu haben dachte.
Mag sein, das ich mir das jetzt einbilde, aber etwas
ist schon dran.

greets
Peter
 
U

User 166

dem kann ich zustimmen. die grip-theorie von ulli könnte durchaus sinn haben, muss aber nicht sein.
jedenfalls steht fest, dass ich online auf manchen strecken schneller, auf manchen langsamer bin als offline ?(
 
U

User 179

schön, dass das auch anderen auffällt. hab schon gedacht ich spinne, aber scheint ja wirklich so zu sein.
 
U

User 162

Original von Martin Straube
schön, dass das auch anderen auffällt. hab schon gedacht ich spinne, aber scheint ja wirklich so zu sein.

Hi,
kann ich irgendwie auch bestätigen, das es manchmal Unterschiede im Off-und Onlinemodus gibt. Hab ich gestern beim kurzen Train von BJ in Michigan gemerkt. Ich kam irgendwie nicht mehr so locker an meine Offlinezeiten ran und in den Turns war es etwas kritischer als Offline, komisch :rolleyes: .
 
U

User 157

Mir ist es ebenfalls aufgefallen und das auf ein und dem selben Server.

Ich bin am Wochenende einige male mit dem gleichen Setup zu verschiedenen Rennen auf Frank´s Server rumgedüst und habe öfters ein anderes Fahrverhalten festgestellt.

Besonders unangenehm war das mit dem Fxed-Setup, das ja eher etwas mehr Nachdruck in den Kurven verlangt (zumindest bei meinem Fahrstil :D ) Mal sehr starkes Untersteuern, mal weniger.

Merkwürdig.
 
U

User 123

jo is mir bei pocono aufgefallen.

Offline hab ich alles in grund und boden gefahren.

Online dann nichtmehr.

:rolleyes: ehrlich! :D ;)
 
U

User 30

ich kann das nicht ganz nachvollziehen. Schonmal daran gedacht das der Grip auch von der Reifentemperatur abhängt und es in N2002 deutlich betont Aero Push und Aero Loose gibt ?
 
U

User

Original von Alex Marx
ich kann das nicht ganz nachvollziehen. Schonmal daran gedacht das der Grip auch von der Reifentemperatur abhängt und es in N2002 deutlich betont Aero Push und Aero Loose gibt ?

aero push und loose ist wirklich derart extrem auf einigen strecken, daß ein gutes setup, mit dem man alleine sicher runden dreht, in draft fast unfahrbar wird. hab leider kein replay gemacht von einer situation auf michigan, bei der ich ausfahrts der kurve in den draft eines voranfahrenden, langsameren fahrzeugs komme und die kiste wegschmiert. insbesondere die übergänge zwischen - kein draft - und voller draft sind nur schwer zu beherrschen. hab mir beim pulkfahren mittlerweile angewöhnt, nicht spontan in den draft zu wechseln, sondern mehr nach igelsex methode mich in den draft "reinzutasten".

online rennen mit offline zu vergleichen, geht einfach nicht, da die menschlichen gegner im regelfall ja viel höhere schwankungen ausweisen. wenn sie nicht alex heißen jedenfalls oder andy :D

gruß

rühl
 
U

User 204

Sehe ich genauso wie Alex Marx.
Online/offline spüre ich keine Unterschiede.
Aber allein auf der Strecke oder mit vielen Fahrzeugen (muss noch nicht mal direkter Draft sein), da spüre ich gewaltige Unterschiede.
Im Draft verhält sich die Karre bedeutend looser.
 
U

User 144

Erlaubt einem NR-Fahrer folgende Frage:
Was ist "Aero Push und Aero Loose "?
 
U

User 335

Aero Push kann auftreten wenn man hinter jemandem durch einen Turn fährt. Durch den Wagen und besonders den Spoiler des Vordermanns wird die Luft nach oben weggepresst, dadurch erreicht sie nicht die Frontpartie deines Wagens. Die Vorderreifen haben daraufhin weniger Anpressdruck, was in einem Turn schon von Nachteil sein kann. Der Wagen schiebt über die Vorderräder. Ohne Vordermann nennt man dieses Schieben nur Push.

Und Aero Loose ist eben so, dass der Heckflügel "keine Luft" abbekommt. Da versucht einen dann das Heck zu überholen.

Gruß

Sebastian
 
Oben