Erfahrungen u. Gedanken

U

User 41

mal ein bisschen was über mich, meinem fahrstil und meinen gedanken,

ich habe in den letzten rennen die erfahrung gemacht, daß man nicht unbedingt mit überholen gute plätze einfährt. kleines beisp. Pocono: bin dort in der 6. runde ungefähr abgeschossen worden. ab da hatte ich chassisschaden, sprich, wagen hat sich nicht mehr richtig fahren lassen. ich 21ster.
danach sah das rennen für mich so aus:

ein paar runden gefahren zwei an mir vorbeigelassen, yellow flag, vier gecrashte cars überholt, dann 17ter.

ein paar runden gefahren drei an mir vorbeigelassen, yellow flag, fünf cars überholt, dann 15ter.
u.s.w
irgendwann fand ich mich dann kurz vor ende ende des rennens auf position 6 dann 7 (danach selbstcrash)

Ich seh also nur zu daß ich meine karre über die ziellinie bringe und wenn möglich keine yellow auslöse. damit bin ich die letzten rennen gut gefahren.

das problem mit den auffahrunfällen.
jeder fahrer hat nen etwas anderen bremspunkt. ich gebe zu, daß ich in pocono mit frischen reifen in t1 u. t2 überhaubt nicht bremse. Und da entsteht das problem. der hinter mir hat den bremspunkt weit näher an der kurve und dann passierts.
jetzt fragt ihr euch warum ich nicht bremse.
A. weil ich den vordermann nicht abschießen kann
B. durch bremsen verzieht man den wagen des öfteren oder bremst zu früh od. zu spät.
C. aus der kurve drausen hab ich meinen vordermann meist wieder eingeholt.
und das bezieht sich nicht auf pocono, auch bristol, darlington od. andere geeignete strecken.

ich versuche möglichst wenige boxenstopps einzulegen.
man kann gewaltig viel sprit sparen wenn man unter yellow im dritten statt im 1. gang fährt. ( meiner meinung nach werden, wenn jeder im dritten fahren würde, auch der ziehamonica effekt reduziert)

ich versuche durch frühzeitiges bremsen bzw. ausrollen lassen weitgehend so in die kurve hineinzufahren, daß die reifen nicht quitschen. Sprich: Reifenschonend zu fahren.

FAzit:
was für mich zählt ist hier in der liga mitfahren zu dürfen, das rennen so lange wie möglich mitfahren zu können(weils saumäßig viel spass macht trotz vieler yellows) und dabei möglichst wenig yellows auszulösen und keinen ernsthaft zu behindern.

ich weiß auch nicht so genau warum ich hier so ein posting reinsetze. weil mir langweilig ist? oder weil ich einfach mal meinen fahrstil erläutern möchte?
vielleicht fahren mir ja dann weniger leute hinten drauf (darlington 4 mal und trotzdem fünfter geworden) :D ;)
vielleicht auch weil ich sagen will, daß man sich gar nicht stressen muß um ein schönes rennen zu haben.
mein motto: dabeisein ist alles! :]

PS: würde auch gerne mal meinungen und tipps austauschen (bitte nicht über yellows od. andere regeln) über fahrverhalten, taktik usw.
mich würde z.B. mal interessieren warum die meisten unter yellow im ersten gang fahren. bleibt da der motor schön warm? od. um schneller die reihe aufzuschließen?

Gruß

Andy
 
U

User

mich würde z.B. mal interessieren warum die meisten unter yellow im ersten gang fahren. bleibt da der motor schön warm? od. um schneller die reihe aufzuschließen?

frag ich mich auch ...

das yellowhoppeln würde im 3. oder 4. gang nicht gehen.

ich hab schon die lautstärke der gegnerischen fahrzeuge auf 20% runter, aber nervt immer noch wenn einer im 1. hinter mir unterwegs ist ... ok, ich flenne rum ;), aber ich werd dann immer ganz meschugge
 
U

User 506

Geht mir genauso Jens. Ich lasse den vierten immer drinne. Die Geschw. läst sich so auch viel besser halten.
Also vielleicht kommen demnächst alle auf den Geschmack. Würde ich mich ganz doll freuen. :)
 
U

User 69

Genau, Jungs! So kann mann doch ganz entspannt um den Kurs cruisen! :D Und entspannt nen Kaffe trinken :D

Aber es gibt wirklich ne Menge Spezialisten, die immer im ersten Gas geben und dann bremsen, Gas geben und dann bremsen, Gas geben und dann bremsen, Gas geben und dann bremsen............................... :D

Also bitte KEIN "YELLOW-HOPPELN" mehr!!!

Ausserdem spart man so Benzin!!!!!!! :D :D :D

Grüsse,
 
U

User 93

genau das isses, ruhig und besonnen fahren, nicht überall reinhauen, sondern ruhig leute vorbei lassen wenn sie meine sie müssten unbedingt den platz innehaben

ne revanche-möglichkeit gibts immer

ich fahr bei caution auch nie im ersten...viel zu viel power bei restart, hatte heute auch weider sone sache wo sich vor mir einer gedreht hat und geschickt vor S/F stehnblieb aber alle andern natürlich schon auf die tube drückten und somit ne BF bekamen....man, sowas ist das bekloppteste was man sich vorstellen kann...... X(
 
U

User 41

ich fahr restart im 2ten gang an. ich denke das ist auch das klügste. wie du schon sagtest andy, zu viel power. das risiko ist einfach zu groß da im ersten gerne das heck beim gasgeben ausbricht. und wenn deshalb ein anderer ne black flag bekommt wirds wirklich peinlich.

Gruß Andy
 
U

User 46

ich glaube das hatten wir schon einmal ist wohl ein Bug. ?( Alle Autos um einen herum Schalten wie blöde und wenn man dann nach dem Rennen jemanden dazu anspricht sagen alle wir sind doch die ganze Zeit im dritten oder vierten Gang gefahren. :D

Bis denne Robert
 
U

User 65

Original von Robert Kniest
... und wenn man dann nach dem Rennen jemanden dazu anspricht sagen alle wir sind doch die ganze Zeit im dritten oder vierten Gang gefahren. :D

LOL :D :D Allerdings! Ich hatte mich in Pocono auch gefragt, warum denn die Leute nicht im 3. Gang fahren (ich gebe zu: Ich fahre nicht im 4., das ist mir zu zaeh...) und die ganze Zeit um einen herum das staendige 7000-Umdrehungen-Gebruell --> nein, Jens, Du flennst nicht rum :D ; das macht nahezu jeden verrueckt und hippelig...
Ich fand damals die Zwangsvorschrift, im 4. Gang zu restarten, nicht schlecht. Mittlerweile fahren aber bei Restarts alle recht vernuenftig, das Feld kommt meiner Meinung nach sehr diszipliniert und sehr rasch auf Renngeschwindigkeit. Aber wie waere es denn mit der Votschrift, unter Yellow im 4. Gang fahern zu _muessen_ und nicht bremsen zu duerfen...? :D :D Das war jetzt ein Spass mit dem Bremsen, nur wenn alle vorausschauend fahren (Gruss an alle LKW-Fahrer... :D ), muss nicht sehr oft gebremst werden. Manchmal laesst es sich nicht vermeiden, aber ich versuche, so oft wie moeglich nur an meinen Vordermann hinzurollen, um hinter mir die Ziehharmonika zu vermeiden...

Nur so ein Gedanke...

Gruesse
Markus
 
U

User 88

Hallo,

ich komm zurück zum eigentlichen topic, nämlich dem Fahrstil von Andreas. In Pocono nicht bremsen vor T2? Ist zwar von deinem Standpunkt aus gut, aber für alle Hinterherfahrenden extrem gefährlich. Du musst ja ziehmlich früh vom Gas, oder? Ich bin ein "Bremser" ;) und hab grad in Pocono den Bremspunkt ganz gut im Griff. Allerdings mit einer kleinen Einschränkung: Wenn ich das Wetter "übersehe", dh mit einer Spur zuviel Tape unterwegs bin und mir der Motor überhitzt brems ich auch so wenig wie möglich....

Bremsen in Bristol?? ja, wenn man sich die Reifen unbedingt ruinieren will :)

Und es ist leider wahr - diejenigen, die unter Yellow ständig im 1. Gang rumhoppen lesen keine Forums.....
 
U

User 41

In Pocono nicht bremsen vor T2? Ist zwar von deinem Standpunkt aus gut, aber für alle Hinterherfahrenden extrem gefährlich. Du musst ja ziehmlich früh vom Gas, oder?

stimmt. ich gehe kurz vor schwarzen grid,(gute reifen) vom gas. das ist mein fahrstil. damit komme ich am besten und dosiertesten ind die kurve hinein. aber ich habe es etliche male ausprobiert, mit bremsen u. ohne. auf die dauer, ich meine 10 runden macht sich das ohne bremsen in t1 u. t2 für mich besser bezahlt. wenn ich zehn runden durchweg mit bremsen fahre mache ich vielleicht ein paar schnellere runden, aber die anderen runden sehen so aus: zu spät gebremst, rausdrifften aus kurve, oder zu schnell rausgefahren und gegen die bande od. ähnl. ohne bremsen habe ich meinen punkt wo ich vom gas weggehe, so knapp wie möglich an der bande fahren kann, mich förmlich hypnodisiert :D in die kurve reinschweben lasse (issn geiles gefühl) und auch genauso wieder raus. ist natürlich für den hintermann gefährlich wenn dieser einen meter auf meiner stoßstange klebt und dann seinen bremspunkt voll ausreizt.
und das ist der punkt. ich fahre dem vordermann, wenns sein muß, auf der geraden 10 cm an die stoßstange aber gehe dann früh genug vom gas, lieber noch etwas früher und hole meist doch wieder meinen vordermann nach kurve ein. erst mal den vordermann studieren.
wenn die reifen dann schon etwas abgenutzt sind bleibe ich auch ein bissl länger auf dem gas und lupfe dann.(wenn keiner direkt vor mir ist)

und gerade weils für den hintermann gefählich ist weiß er ja jetzt wie er mit meinem farstil umzugehen hat.
und da mir ja nicht jeder hinten drauf rauscht scheinen doch viele bewußt und berechnend dem vordermann (mir)gegenüber zu fahren.

PS: gottseidank gibts noch keine regel die besagt, daß man bremsen muss :P

gruß Andy
 
U

User

Hehe, doch ein bug.
Wir hatten mal ein Versuchsrace wo man nur mit dem dritten
oder vierten starten durfte. Die Leute zerfleischten sich nach dem Race. Einer warf dem anderen vor das er geschalten hat um schneller loszufahren. War irgendwie schon lustig das ganze :D

Gruss Klausi
 
U

User 41

ich merke doch auch, ob jemand im ersten fährt, wenn auf einmal der abstand zum vordermann zu groß wird und ich trete im 3ten das gaspedal bis zu anschlag durch, od. das juckeln hinter mir....ich höre auch wenn jemand im dritten fährt. :rolleyes:
ich werde das nächste mal verschärft drauf achten.

Gruß Andy
 
Oben