Eklat beim Fernsehpreis - Ist das Fernsehen wirklich "verblödet"?!?

U

User 3925

..oder sind gar wir es schon??

Für alle die es vielleicht nicht mitbekommen haben:
Literatrukritiker Marcel Reich Ranicki sollte am gestrigen Samstag als letzter Akt in der Show des deutschen Fernsehpreises, für sein Lebenswerk ausgezeichnet werden.
Nachdem er sich aber die ganzen vorherigen Preisträger (Beste Unterhaltungssendung zum Bsp : Deutschland sucht den Superstar) ging er zum Pult und verweigerte die Annahme verbunden mit einer riesen Kritikrede

( Deutscher Fernsehpreis: Reich-Ranicki sorgt für Eklat: „Blödsinn“ - Medien - Feuilleton - FAZ.NET )

Was ist eure Meinung, ist das Fernsehen wirklich schon so verblödet? Können wir uns nur nach an Djunglecamp und Big Brother ergötzen?


(hier noch ein Kommentar zum Reich Ranicki auftritt Elke Heidenreich: Reich-Ranickis gerechter Zorn - Medien - Feuilleton - FAZ.NET

kurzer Auszug: "Man schämt sich, in so einem Sender überhaupt noch zu arbeiten. Von mir aus schmeißt mich jetzt raus, ich bin des Kampfes eh müde. Ich schäme mich, ich entschuldige mich stellvertretend für alle Leidenden an diesen Zuständen, und derer sind auch in diesen verlotterten Sendern noch viele, bei Marcel Reich-Ranicki für diesen unwürdigen Abend. Ja, bitte nimm den Preis nicht an, jetzt nicht und nie. Lass dich nicht einlullen. Und rede nicht mit den Vertretern der Sender, es bringt nichts. Sie werden es nicht begreifen."


Gruß
 
U

User 1461

sehr geil...

edit@christian - deine Frage solltest du dir eigentlich selbst beantworten...
 
U

User 431

Guter Mann, endlich sagt es mal jemand.

Sehr gut passt dazu der Film "Free Rainer", wem gefällt, was Herr Reich Ranicki da heute (bzw. gestern) gemacht hat, sollte sich den Film unbedingt anschauen, alle anderen bitte auch ;).
 
U

User

sehr schön - hab das Theater zwar nicht gesehen (wiso auch), aber was auch immer das wieder albernes war, Recht hat er in jedem Fall.

sehr hübsch übrigens auch der Kommentar von Elke Heidenreich zu Gottschalk:

...und Thomas Gottschalk hat eine einzige Eigenschaft, die ihn zum Moderator befähigt,
nur eine – er ist nicht intelligent, er ist nicht charmant, er hat keinen Witz, aber er ist reaktionsschnell.

:happy:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 334

Erst regt sich der Marcel Reich Ranicki über das "heute feiern wir uns wieder selbst" Fernsehpreisgedöhns auf, dann feiern ihn die Medien auch noch fast dafür. Jetzt kriegt er am Freitag, dank Gottschalk, sogar nochmal eine Plattform sich mit medialer Aufmerksamkeit darüber aufzuregen. Eine bös-ironische Welt ist das schon.



.
 
U

User 908

Erst regt sich der Marcel Reich Ranicki über das "heute feiern wir uns wieder selbst" Fernsehpreisgedöhns auf, dann feiern ihn die Medien auch noch fast dafür. Jetzt kriegt er am Freitag, dank Gottschalk, sogar nochmal eine Plattform sich mit medialer Aufmerksamkeit darüber aufzuregen. Eine bös-ironische Welt ist das schon.
.

Ich hofe aber, das er den Intendanten dann mal so richtig den Arsch versohlt,(Verbal natürlich) für die Scheisse, die es fast ausnahmslos zu sehen gibt.
 
U

User 358

Es ist schon ein bisschen paradox - dass die Kritik ausgerechnet von jemandem kommt, der seine Bekanntheit in großen Teilen dem Fernsehen zu verdanken hat :nut:
Naja, andererseits hat er dort wenigstens nicht mit so einem Blödsinn geglänzt, der jetzt rund um die Uhr zu sehen ist. Seiner Aussage stimme ich zwar großteils zu, aber einen guten Zweck haben die ganzen Trash-Sendungen (z.B. Schuldenberater Zwegat oder die Auswanderersendungen) ja schon:
Dabei kann man abends durchaus schön entspannen, auch wenn vieles wohl gestellt ist. ;)
Gute, gehaltvolle Sendungen sind aber schon rar geworden. Dann doch besser das Medium wechseln und mal was Nettes lesen :]
 
U

User 554

Herr Ranicki hat mich enttäuscht.
Er hätte niemals dort hingehen dürfen.
Das er dort vorgeführt wird war klar, das war von vorn herein als reine bosheit geplant.
Gottschalk hat das wenn ich mich recht erinnere mit Pierre Brice auch schon gemacht indem er ihn mit Bully Herbig zusammen eingeladen hatte.
Dann die sache mit Janet Jackson....das war auch Ohrfeigenverdächtig. An ihrer stelle hätte ich Gottschalk ordentlich eine geschmiert.
Gottschalk ist so ein Typ, der macht gerne spässe auf kosten anderer und führt gerne Leute vor. Im sinne von vorführen.

Mit seiner eitelkeit haben sie den Ranicki gekriegt und vorgeführt, und hinterher haben die Fernsehbosse mit Gottschalk hinter der Bühne das ganze noch mal gefeiert und sich auf die Schenkel geklopft und dem Gottschalk auf die Schulter ! Jede Wette !!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 141

Ich hab mir gerade die Ablehnung auf Youtube angesehen und Reich-Ranicki ist schon ein seltsamer Vogel. Es wäre vollkommen anmaßend, wenn ich sagen würde, ich kenne ihn, wüsste wovon er spricht oder würde gar mit ihm in irgendwas übereinstimmen. Aber dass ich das deutsche Fernsehprogramm nicht mehr ertragen kann, das ist schon seit einigen Jahren so. Mein Fernseher läuft noch für Heute, das Heute-Journal, die Tagesschau, manchmal Chillout-Serien auf "Das Vierte", das F1-Qualifying Samstags auf RTL und manche Motorsport-Übertragungen auf Eurosport und DSF. Was da an Trash im Fernsehen läuft - ich bekomme es manchmal mit, wenn sich Kolleg(inn)en über die angesagtesten Sendungen unterhalten - führt bei mir zu Unwohlsein, Langeweile und letztlich Aggressionen, die ich mir freiwillig erspare.

Ich sage mal so: Es ist allerhöchste Zeit und ich begrüße es sehr, dass jemand gegen diese Entwicklung vorgeht und es wäre schön, wenn man häufiger Stimmen in diese Richtung hören würde. Aus dieser einstündigen Sendung mit Gottschalk als Schiedsrichter, wird - und es würde mich sehr wundern, wenn es anders käme - vermutlich nicht mehr herauskommen als bei Frau Illner und Co.
 
U

User 656

Wer da für was nominiert ist, steht doch schon Wochen vorher fest. Wieso geht er da erst hin, anstatt den Veranstaltern und dem TV schon vorher den symbolischen Mittelfinger zu zeigen?
 
U

User 572

Ich frage mich seit Jahren wer den ganzen Scheiß in der Glotze anschaut. Gerichtssendungen mit Laienschauspieler auf 3 Kanälen gleichzeitig, Talkshows unter aller Sau und Einschaltquoten ins unermessliche...
Sind es die "Macher" die so bescheuert sind, oder doch vielleicht die Konsumenten ?
 
U

User 214

Wer da für was nominiert ist, steht doch schon Wochen vorher fest. Wieso geht er da erst hin, anstatt den Veranstaltern und dem TV schon vorher den symbolischen Mittelfinger zu zeigen?

Gehst Du zum Demonstrieren in den Hinterhof von Onkel Franz, oder auf die Straße?

Warum soll er denn die Plattformen die er zur Verfügung hat nicht auch nutzen?
Verstehe absolut nicht was daran falsch sein soll.
 
U

User 249

Ich frage mich seit Jahren wer den ganzen Scheiß in der Glotze anschaut. Gerichtssendungen mit Laienschauspieler auf 3 Kanälen gleichzeitig, Talkshows unter aller Sau und Einschaltquoten ins unermessliche...
Sind es die "Macher" die so bescheuert sind, oder doch vielleicht die Konsumenten ?

Das ist der Punkt! :daumen:

Ist ganz einfach, wird eine Sendung nicht geguckt wird sie abgesetzt.

Stündlich rufen tausende von Leutz bei den Sendern an, schreiben Briefe und E-Mails.
Mir gefällt das nicht, das find´ ich toll, unerhörte Sendung usw.
Und danach richten sich die Sender.

Was im Fernsehen zu sehen ist ist das was die Meisten sehen wollen. Darum wird sich NICHTS ändern. :(

Nu könnte man noch anfügen, dass ´intelligente Menschen mit gutem Geschmack´ keinen Sender anrufen um sich über das Programm zu beschweren; sie gucken einfach nicht. Während Leute die auf Richter Hold und DSDS stehen sofort zum Hörer greifen wenn sie der Meinung sind, dass die geile Blondine völlig zu unrecht von Britt verurteilt wird oder Galileo doppelt so lange laufen sollte.

So ist das nun mal.

Leute mit ´gutem´ Geschmack: Ruft an, schreibt was das Zeug hält und vielleicht ändert sich dann doch was.
Ist aber unwahrscheinlich.
Letztendlich werden Einschaltquoten von einer ´ausgewählten Kundschaft´ ermittelt die einen Kasten auf´m TV zu stehen haben. Dort wird registriert wer was wann guckt. Repräsentativ für uns Alle.
Scheiss Spiel.
 
U

User 656

Lest euch doch mal die Zeitungsartikel durch:
...MRR wurde immer unruhiger...

Vielleicht hätte er dies früher sagen müssen, gestand er ein, aber: „Ich habe nicht gewusst, was mich hier erwartet.“ Er fügte hinzu: „Ich finde es auch schlimm, dass ich das erleben musste.“

Einer der wichtigsten (Kultur)Kritiker unserer Zeit merkt erst bei der Preisverleihung, was für ein Mist da so ausgezeichnet wird? :gruebel:
 
U

User 784

Gäbe es Sendungen für normal denkende Menschen, die während den Werbepausen kontinuierlich wegschalten oder das WC aufsuchen, ein paar belegte Brote sich zurechtlegen, dann würde das gar keinen Sinn mehr machen. :D
Also braucht man Sendungen die dumme Leute schauen, die auch die Werbung dazu gucken.

Vielleicht war früher die Werbung besser oder die Werbeindustrie hat es hingenommen das man doch nur ganz kurz vom Fernseher weg"schaltet" um dann doch den größten Teil der Werbung zu sehen.

Vielleicht gehts ja nicht darum das möglichst viele Zuschauer die Werbung schauen, aber dann würde die ganze Datensammelei ja auch keinen Sinn machen.

Oder es läßt sich einfach mit wenigen dummen Menschen viel mehr Geld verdienen als mit einer großen Masse die man nicht so unter Kontrolle hat wie man möchte.

Nur wieso reden wir dann über ein Medium was uns nicht interessiert, was nicht für uns gemacht ist und uns so wie es jetzt ist nur noch nervt? :)

Wieso funktioniert überhaupt Werbung so gut? Was da an Geldern verbraten wird. 8o Sofern man nur ein bischen nachdenkt was man tut und mit seinen Sinnen warnimmt kann es doch gar nicht so gut funktionieren. Zumindest nicht wenn der "Kunde" auch zuvor schon willig war.

Vielleicht hängt das auch irgendwie mit einer Art Hypnose zusammen, so das man selbst immer glaubt man ist nicht so stark beeinflussbar.

Irgendwas muß es ja sein das so viel Geld verbraten wird und sogar ein ganzes Medium diesen einen Weg nur aufgrund dessen geht.

Oder ist es doch die Verblödung der "Bürger"? Aber das gabs doch schon vor Hundert und Tausend Jahren schon.
Befragt man aber Kinder, stellt man fest, das dies ja so nicht stimmen kann. Die sind ganz und gar nicht verblödet. Es muß irgendwann später passieren. :nervous:
 
U

User 572

(...)Letztendlich werden Einschaltquoten von einer ´ausgewählten Kundschaft´ ermittelt die einen Kasten auf´m TV zu stehen haben. Dort wird registriert wer was wann guckt. Repräsentativ für uns Alle.
(...)

Ich hab mal irgendwo gelesen dies seien nur ca. 1.000 Leute
Wahrscheinlich sind das alles Verwandte von Babara Salesch, Alexander Hold, Vera am Mittag und Britt... :D

Edit:

Wenn man(n) den Ton ausschaltet, ist Britt ja einigermaßen zu ertragen....
:D :happy:

junepb%20(4).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben