Einsteigerfrage(n) zum Rookie-Cup

U

User 4253

Ich weiss ja das nun Sommerpause ist, aber eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete. :D
Ich würde mich gerne nach der Sommerpause mal im Rookie-Cup versuchen.

Frage dazu: Mit welchen Autos/Strecken sollte ich mich dafür hauptsächlich beschäftigen?

Weitere Frage: Wie und wo melde ich mich für den RC an? (Der Anmeldethread ist geschlossen). Und ist es möglich von einem der Verantwortlichen das Server-Passwort bekommen um mal ein wenig Onlineluft schnuppern zu können?

Danke schonmal...
 
U

User 214

Hallo Ingo,


Im Rookie-Cup werden sowohl die Autos als auch die Strecken ständig durchrotiert. ;)
Die Frage mit welchen Strecken und Autos Du Dich hauptsächlich beschäftigen solltest ist deshalb schnell geklärt: mit allen. :D

Aber keine Panik, der Rookie-Cup ist ja gerade dafür da Erfahrungen zu sammeln, perfekte Rennen erwartet dort niemand.


Zum Anmelden musst Du Dir erstmal einen Account im Fahrermanager anlegen.
Anschließend kannst Du Dich dann für den Rookiecup anmelden.

EDIT: Passwort kommt per PN
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2602

Ich hätte da auch mal ne Frage, würde mal gern mitfahren, habe jetzt Urlaub, vorläufig ist das nächste Rennen am 22.7 auch das einzige das ich mitfahren könnte...
Macht es Sinn sich für das eine Rennen anzumelden, ich meine sind da noch große Formalitäten vonnöten? Von meiner Seite und von Seiten der Betreiber?
Wieviele Runden gilt es denn eigentlich am 22.7 in Aston North Rev. durchzuhalten?

Greetz

Karsten
 
U

User 3358

Hallo Kasten...

Den Rockie-Cup zu fahren macht immer Sinn:]

Die Anmeldeprozedur hat Stefan in den oberen Post erklärt.
Dazu solltest Du dir noch die Rookie-Cup Info durchlesen in dennen deine fragen ausführlich erklärt werden:D

Ich wünsche dir viel spass...

Gruss Olaf
 
U

User 2602

Ist geschehen...
Trotzdem noch mal Fragen hinterher...

§1.1 kann ich schon mal nicht erfüllen...
Mit der Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer bereit, an möglichst allen Läufen teilzunehmen

Und §10.1 sehe ich auch mit gemischten Gefühlen.
Warum ist automatische Kupplung Pflicht? Ich bin an mein Kupplungspedal gewöhnt. Ist es nicht möglich dem Fahrer dabei die Wahl zu lassen?

Heißt das auch, automatische Schaltung oder wie macht sich da der Unterschied beim Fahren bemerkbar?

Greetz

Karsten
 
U

User 214

Moin Karsten,

willkommen bei der besten Sim im VR. :D

§1.1 kann man schonmal etwas großzügiger auslegen...
Du verpflichtest Dich quasi dazu, an möglichst allen Rennen teilzunehmen... zu denen Du Lust und Zeit hast. :D
Der Paragraph ist eigentlich nur für Lizenzaspiranten richtig bzw. wichtig... :gruebel:

Automatische Kupplung ist deshalb Pflicht, weil es sonst möglich wäre mit einer makrobehafteten Button-Clutch zu fahren und dadurch die Schaltvorgänge zu optimieren.

Mit automatischer Schaltung hat das aber nichts zu tun.
Alles was sich für Dich ändert ist, dass Du die Kupplung beim Schalten nichtmehr treten musst.


Viel Spaß hier :]
 
U

User 3358

Zu 1. Da kann man mal ein Auge zu drücken

Zu 2. Hier ein Zitat:
Es besteht die Gefahr des Missbrauches durch Makroclutch, also dass die Kupplungsarbeit durch ein Programm erledigt wird und dadurch kürzere Schaltzeiten entstehen.
Edit: Stefan is mal wieder schneller
 
U

User 2602

Aha...
Muß ich mal schauen, oder ich frag gleich hier, ist denn in den Masters und Langstrecke auch keine eigene Kupplung erlaubt?
Das wäre ja irgendwie...hm, ernüchternd...

Alles was sich für Dich ändert ist, dass Du die Kupplung beim Schalten nichtmehr treten musst.
Das ist 'ne ganze verdammte Menge, die ihr da verlangt...:D Das geht doch gar nicht, das der linke Fuß nichts tut...:)
Wahrscheinlich werd ich da aus alter Gewohnheit zum Linksbremsen zurückkehren, aber die Erfahrung mit anderen Games hat mir gezeigt, dass das problematisch wird.
Weil ich an die drei Pedalen gewöhnt bin, fang ich an mich zu verhaspeln und bring das durcheinander,
statt zu bremsen, latsche ich auf die Kupplung, oder beim Schaltvorgang trete ich aus alter Gewohnheit das Pedal durch, dummerweise ist dies dann das Bremspedal, usw...

Wer weiß ob ich das bis Dienstag auf die Reihe kriege...

Greetz

Karsten

*EDIT*
Ist eigentlich irgendwann auch mal mit einem größeren Fahrerfeld zu rechnen? Bisher waren's meist so um die 5 Leute, weiß nicht wie's bei mir mit größerem Fahrerfeld läuft...Rechnermäßig mein ich...Und Verbindungsmäßig...
 
U

User 3042

fahr doch einfach trotztdem nur mit einem fuß...mach ich genauso. der linke langweilt sich dann zwar, aber who cares ;)
 
U

User 3695

Größeres Fahrerfeld gibt's, wenn das Event zeitlich näher rückt. Heute und morgen Abend werden sicherlich zweistellige Personenzahlen auf den Servern zu finden sein.

Zu den Pedalen: Sicherlich ist es eine Umgewöhnung mit links zu bremsen, aber das ist bei LFS ein großer Vorteil. Manche Autos bestehen fast darauf auch bei Bremsvorgängen noch leicht auf dem Gas zu stehen.
 
U

User 3649

Kuppel trotzdem, obwohls autokupplung gibt. Dann fühlt sichs so an als wärs normale kupplung,
 
U

User 3668

Wahrscheinlich werd ich da aus alter Gewohnheit zum Linksbremsen zurückkehren, aber die Erfahrung mit anderen Games hat mir gezeigt, dass das problematisch wird.
Weil ich an die drei Pedalen gewöhnt bin, fang ich an mich zu verhaspeln und bring das durcheinander,
statt zu bremsen, latsche ich auf die Kupplung, oder beim Schaltvorgang trete ich aus alter Gewohnheit das Pedal durch, dummerweise ist dies dann das Bremspedal, usw...
Hallo Kartsen,
das hab ich anfangs auch gedacht. Da ich ja in meinem Real-Auto auch mit rechts bremse und Gas gebe, dachte ich der Wechsel würde mir schwer fallen. Aber, da man ja die Position der Füsse nie ändert (rechter Fuß bleibt immer auf Gas und der linke immer auf der Bremse) verhaspelt man sich auch nicht. Probiers aus, es braucht nur wenige Runden um sich umzugewöhnen.
Viel Spass beim Rookie-Cup, man sieht sich auf der Strecke :]
Gruß Olli
 
U

User 4444

Da fällt mir spontan auch noch eine Frage ein.

Während der 30 Minuten Qualify möchte man ja vllt. unter Umständen noch was am Setup ändern wollen ...
Ich fahr also meine schnelle Runde, rolle mit der Outlap in die Box und darf dann mit Shift+P aus- und anschließend wieder einsteigen?

oder zwei:
Plant ihr einen Boxenstop auf Aston North Rev. ein?
Wenn ich mal hochrechne und das Hauptrennen ca. 45 Minuten daurt ...
Pro Runde ~2:20 ... dann dürften das so ca. 20 Runden werden, vllt. eher ein paar weniger. Wenn ich mich anstrenge glühen mir erst nach 7-8 Runden die Schlappen. Mit etwas weniger Sprit schafft man vllt. 10 Runden in brauchbarem Zustand ... wie seht ihr das?

Gruß,
Michael
 
U

User 3042

hehe, ein boxenstopp ist nicht angedacht....bei 45minuten auch längst nicht nötig.
die tbo klasse, grade der fxo, ist auf dieser strecke extrem reifenmordend.
das bedeutet für dich das du rücksicht auf die reifen nehmen solltest und ein rennsetup benutzen solltest. du kannst natürlich auch nen boxenstop einplanen.

in der quali darfst du, wann immer du möchtest, shift+p drücken. du musst keine outlap fahren;)
 
U

User 4444

hehe, ein boxenstopp ist nicht angedacht....bei 45minuten auch längst nicht nötig.
die tbo klasse, grade der fxo, ist auf dieser strecke extrem reifenmordend.
das bedeutet für dich das du rücksicht auf die reifen nehmen solltest und ein rennsetup benutzen solltest. du kannst natürlich auch nen boxenstop einplanen.
Sicher, ich kann sogar zwei oder drei einplanen. ;)
Da ich mich für Grid 1 "qualifiziert" habe (Ole Ole!) darf ich ja jetzt mit den Großmeist...err...Großrookies fahren.
Wie wird da eigentlich gewertet? Rennzeiten von Grid 1 + 2 in einen Topf oder getrennt?

in der quali darfst du, wann immer du möchtest, shift+p drücken. du musst keine outlap fahren;)
MMmh, okay, wieder was gelernt. Irgendwo hatte ich was mit Outlap aufgeschnappt. Soll mir Recht sein.

Gruß,
Michael
 
U

User

du wirst mit dem boxenstop wesentlich mehr zeit verlieren als du mit reifenschonender fahrweise (ich glaub allmählich, daß das setup da gar nicht SO wichtig ist, wie man denkt. man kann auch ein endurancesetup in den 3 engen kurven am ende wunderbar schnell ruinieren) verlierst. also lohnt sich ein boxenstop nicht wirklich. aber du kannst es ja mal ausprobieren. bedenke nur, daß du mit deinen "frischen reifen" nur dann schneller fahren kannst (und damit die zeit wieder reinholen), wenn du schnell an den langsameren auffer strecke vorbeikommst. und das wird schwierig. und jedes überholmanöver kostet massig zeit und - fatalerweise - auch wieder reifen.

daher ists wohl besser mit einem halbwegs renntauglichen setup unterm limit zu bleiben, gleichmäßig und sauber zu fahren und insbesondere an den 4 stellen gegen rundenende (die lange links, die 3 engen) die reifen zu schonen und tempoverluste in kauf zu nehmen.

positionskämpfe und aufholjagden sind tödlich. und in genau die situationen kommst du ja, wenn du boxenbesuche machst.

rühli
 
U

User 4444

Klingt logisch, nur das sich mir die Problematik des Überholens maximal von hinten nähern wird, befürchte ich. ;)

Warten wirs ab, bin jedenfalls mal auf mein erstes RC Rennen - und mein überhaupt erstes wirkliches Rennen >10 Runden - gespannt.

Danke für eure Hilfe so weit.
 
U

User 3417

Hallo...

ich würde auch gerne im Rookie-Cup aktiv werden. Gibt es noch eine Möglichkeit kurzfristig eine Starterlaubnis zu bekommen?
 
Oben