Ein Versuch der Argumentation gegen Yellow-Rennen

U

User 506

Mir sind im Rennen gestern ein paar Dinge klar geworden, die zumindest für mich, eindeutig gegen Yellow-Rennen sprechen.
In Runde 25 war nach 20 Grünrunden eine 3er Spitzengruppe kurz vorm Überrunden einer Menge Leute und hatte zum 4ten 12sec rausgefahren. Nun kam Gelb und der Motorsport hatte Feierabend. Das Feld war ab jetzt bis zum Schluß innerhalb einer Runde zusammengerottet, obwohl einige dabei waren, die offensichtlich aller 20 Runden überrundet worden wären.
Was folgte, war eigentlich zwangsläufig.

Der Punkt bei dieser Art von Rennen ist folgender
Die "Wenig Geübten" haben keinen Grund, irgendwas an ihrer Einstellung, ihrer Fahrweise zu ändern. Weil: Machen sie Fehler und Unfälle werden sie nicht bestraft sondern belohnt durch die Gelbphase. Sie verlieren kaum Zeit, das lasche Schadensmodell online unterstützt das Ganze.
Die Geübten werden bestraft, sie verlieren jeden Vorsprung, haben keine Chance ihr Können auszuspielen indem sie z.b. mit Reifen und Sprit 40 Runden lang durchfahren können.
Das ist kein Motorsport finde ich.
Tendenz: Die Fahrweise aller wird immer schlechter, weil es keinen Anreiz gibt, schnell und sicher zu fahren. Wozu üben, wenn ich sowieso keinen größeren Rückstand als at the end of the longest line bekommen werde?

Ohne Yellow: Die "Wenig Geübten" verlieren Zeit und Runden in Nullkommanichts. Echte Boxenstrategie kommt zum tragen. Zusätzlich muß zur Sicherung ein Admin Aufsicht machen und jeden sofort rauskicken, der das Feld wiederholt durch Unfälle und Dreher behindert. Schnelligkeit und Geduld wird wieder belohnt. Niemand wird vorne mitfahren können, wenn er ständig die Reifen runterfährt.
Tendenz: Nun wird es eine schnelle Besserung geben. Niemand setzt sich gerne der Schmach aus mit 20 Runden Rückstand ins Ziel zu kommen oder gar gekickt worden zu sein. Er wird sich dahinterklemmen, was zu ändern und besser zu werden und auf keinen Fall überhaupt in Erwägung ziehen, am Rennen teilzunehmen, wenn er nicht sicher genug für die Strecke ist. In der Realität wird niemand für die Strecke zugelassen, wenn er nicht ein gewisses Maß an Sicherheit voruzweisen hat.


Ist das nicht genug argumentiert? Gelbphasen müssen doch Ausnahmen sein, dann kann man sie auch wieder einführen. Bei 80 Runden darf es bloß eine geben. Keine mehr.
Liebe Reko, hört auf die Schnellen und Sicheren zu bestrafen und die Unsicheren zu fördern. Im Sinne des Motorsports und Wettkampfes.

PS: Bitte nicht wieder Phönix als GegenBsp. angeben. Auch ohne Yellow kann das Rennen zum Selbstläufer werden, wenns ständig kracht, verliert jeder die Nerven. Aber rechtzeitig die Verursacher rausgekickt, verhindert das. Es gibt ja auch das Bsp. Glen. Denkt mal an Fußball, da ist es genauso. Wenn der Schiri nicht gleich einschreitet, ist die Sache nicht mehr zu stoppen.

Das Smilie kriege ich einfach nicht raus. Weiß nicht wies reingekommen ist.

Hi Wisand, ich habs rausgemacht ;) - Joschi
xxyy
 
U

User 14

@ Wisand
Ich bin eigentlich ein Verfechter von "realistischen" Rahmenbedingungen für ein Race, aber nach den bisher gemachten Erfahrungen kann man sich deiner Argumention nicht verschließen. Ich bin daher auch dafür, es nochmal ohne Gelbphasen zu probieren und schließe mich insofern der "kontra-gelb"-Patei an. Ich sehe nur ein Problem: Wer soll den Schiedsrichter machen? Ist ja nicht grad ein Traumjob, um den man sich reißen wird ;)

Gruß
Robert
 
U

User 7

Also das ein 50 % Rennen ohne Yellow ausgetragen wird ist unmöglich.

Denkt doch bitte mal an die nächste Strecke (Lowes), lasst da mal in einem Turn 4 Autos crashen. Das gibt doch ein Chaos ohne Yellow.

Ich muss mal sagen das, das Winston Rennen sich vor keiner anderen Liga verstecken muss. Der European Cup in der Escors hat in Daytona 10 Yellows gehabt und wenn man sich mal die Teilnehmerliste anschaut ist das viel.
Ich finde das wir mit 10 Yellows in Indy sehr gut da stehen.
Im Busch sah es etwas schlechter aus aber auch nicht viel schlechter als andere Ligen.

Das Problem ohne Yellow ist das die Rennen dann genau wie ein GPL Rennen ablaufen, und deshalb fahr ich ja N4, weil ich mal was anderes haben will.
Ohne Yellow kann ich mich nicht zurückrunden und das Rennen wird einfach unspannend.
Die Yellow Phasen gehören zu Nascar wie der stehende Start zur F1, egal ob Real oder Sim.

Mit anderen Worten: Yellow bleibt und zwar für immer.

Gruss
Arvid
 
U

User 506

Schade Arvid, daß du das so siehst. Lowes ist ein gutes Stichwort. Die Strecke finde ich viel gefährlicher als Indy. Indy war schließlich fast eine \"normale\" Rennstrecke. Daraus kann ich bloß eines schließen: Es wird nicht eine einzige Grünphase geben.
Der angesprochene Crash als Bsp. ist überhaupt nicht schlüssig. Ob Gelb oder Grün es gibt in jedem Fall die gleiche Folge. Unter Gelb wird das Feld aber immer wieder zusammengerottet und es passiert immer wieder. Warum in aller Welt erkennst du diesen Punkt nicht???
Du bist Indy nicht gefahren. Ich habs versucht zu erklären oben. Ich kann mir nebenbei gut vorstellen, daß nicht nur ich am Ende mit der Framerate zu kämpfen hatte(dichtes Feld/Unfallschäden), das trägt nicht zum sicheren Fahren bei.

Aus deinen weiteren Äußerungen kann ich nur schließen, daß du Gelbphasen begrüßt, weil sie dir Erholung und Aufholen bringen. Genau das, was ich als Racer nicht will. Deine Chance liegt in deinem Wagen, deinem Lenkrad und erholen kannst du dich nach dem Rennen! Der Schnelle und Fehlerfreie soll gewinnen, er soll nicht ständig wieder von den andern eingeholt werden. Und um sein Können und seine Arbeit betrogen werden. Einige lösen vielleicht Gelbe extra oder unbewußt aus um mal ne Pause zubekommen und wieder aufzuschließen. Was ist das fürn Sportsgeist?

Ich bin sehr betrübt, wenn du Daytona mit Indy vergleichst. Ich sage dir ganz offen: Eine Liga, wo soviel Gelbe in Tona oder Dega verursacht werden, ist die reinste Idiotenliga!!! Das ist mein purer Ernst. Diese Strecken sind sowas von einfach. Eine Schande ist das. Auch daß du dich damit noch rausreden willst.
Die BuschSerie hatte 42 von 80 Gelbrunden. Bist du nüchtern? Wie kann man das als normal hinstellen? Du als Admin willst also allein bestimmen wie deine(?) Liga ablaufen soll? Ich respektiere euren Aufwand und eure Arbeit, aber hier ist glaube ich eine Stelle erreicht, wo sich was ändern muß.

Da du es unglaublicherweise so gut findest wie es ist, kann ich nur hoffen, daß sich einige andere Fahrer außer Robert noch dazu äußern werden. Und wir demokratisch eine Änderung herbeiführen können.
Denn auch langsamere, aber sichere Fahrer werden bestraft. Sie würden jedesmal Plätze gutmachen, wenn jemand vor ihnen einen Fehler gemacht hat. Auch die Schnellen müßten so mehr aufpassen sauber zu fahren.

Kann natürlich gut sein, daß viele wie du N4 als Erholung von GPL sehen. Das ist eine guuute Einstellung. In dem Falle wird es mir zwar schwer fallen, aber auf dieser Basis kann ich (Online)Motorsport nicht mitmachen. Dann vergeßt es einfach!
 
U

User 57

Ich bin weiterhin für Gelb. Gehört für mich halt zum Nascar-Sport dazu und gibt mir auch die Chance auf eine gute Platzierung, wenn mein Wagen aufgrund eines *unverschuldeten* Unfalls nahezu unfahrbar geworden ist. Gestern konnte ich nur weiterfahren, weil ich in den Gelbphasen genug Zeit hatte, meinen Wagen reparieren zu lassen und die nötigen Setupveränderungen vorzunehmen. Ohne Gelb hätte ich mir wohl mehr als 10 Runden Rückstand eingehandelt, bis ich das kritische Übersteuern aus dem Chassis bekommen hätte. Dann wäre ich aber vorzeitig ausgestiegen. Denn chancenlos hinterherzufahren ist noch langweiliger als die ganzen Gelbphasen.

Ein weiteres Argument: ohne Gelb würde noch agressiver zu Werke gegangen als es so schon ist. Im Moment kann man es sich leisten mal etwas geduldiger an Überhol- und Überrundungsmanöver zu gehen. Die nächste Gelbphase kommt bestimmt und die vorne fahren einem nicht weg. IMHO haben einige diesen Punkt noch nicht wirklich verinnerlicht. Das Leute Gelbphasen absichtlich auslösen, um wieder Anschluß zu finden, kann ich einfach nicht glauben.

Die konsequenteste Lösung ist meiner Meinung nach online einen Rennkommissar einzuführen, der sich in den Gelbphasen das Replay vornimmt und den/die Schuldigen einmal verwarnt und beim nächsten Vergehen vom Server kickt. Vielleicht sollte man mal sowas ausprobieren.

Übrigens muß man den Organisatoren schon zugestehen, die Regeln so festzulegen, wie sie es für nötig erachten. Es steht jedem frei eine eigene Serie auf die Beine zu stellen, wenn man nicht mit dem Gebotenem einverstanden ist. Also bleibt bitte bei konstruktiver Kritik und respektiert auch andere Meinungen. Es gibt absolut keinen Grund sarkastisch oder zynisch zu werden. (Mit einem \"Es bleibt wie es ist, BASTA\" ist es aber auch nicht unbedingt getan.).

Wir haben gerade mal ein Ligarennen absolviert. Laß uns doch erstmal genug Erfahrung sammeln und die Schwarzen Schafe aussortieren, bevor hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen wird.

Bernard
 

Anhänge

  • PICT0109.jpg
    PICT0109.jpg
    103 KB · Aufrufe: 14
U

User

Also ich bin auch für Yellow
1.) Ist es der Sinn von Nascar bis zum Schluss spannend zu sein. Im real race wird sogar aus ??? Gründen eine Yellow flag veranlasst wenn sich das Feld zu weit auseinander geschoben hat, dann wird halt ein bischen Strecke gekehrt, z.B.

2.) Ist die Wahrscheinlichkeit hoch, daß bei einem crash auch unschuldige mitgezogen werden, und wenn die dann aus lauter frust aussteigen, fährst du wahrscheinlich bei einem 50% mit einem Startefeld von 30 nur mehr zu dritt ins Ziel (grasses Beispiel :)) )

3.) Wer es noch nicht kapiert hat, ist Nascar mehr ein taktisches Rennen, zumindest fällt das mehr ins Gewicht als bei anderen Racetypen

4.) Nascar ohne Yellow ist so wie GPL mit Flügeln und Slicks

odix
 
U

User 15

Ich bin auch für Yellow.
Einfach weils dazu gehört.Und irgendwann funzt das auch bei uns.
Die Leutz die oft gelb verursachen(egal ob ich,Meyer oder Müller)werden sicher sowieso bald aussortiert sein.

Wenn diejenigen nicht sogar selbst merken das sie überfordert sind.
Mir wärs nämlich echt zu peinlich laufend der Buhmann zu sein.

Die Zeit wirds richten.

gruß Uli
 
U

User 27

Pro Yellow

Yellow sollte nach wie vor auf ON bleiben:

Ohne Yellow wird\'s nicht besser IMHO. Diverse public races und das legendäre Phoenix-Rennen sprechen aus meiner Sicht dagegen. Sicherlich, es wäre ein Vorteil, wenn nicht wegen jedem Dreher gleich Yellow ausgelöst wird. Aber bei nem Crash bleiben die Autos doch meist irgendwie ungünstig auf der Strecke und es ist eher Glücksache, ob man dran vorbeikommt oder nicht. Und die Erfahrung aus den Public races ist die, daß bei einem Unfall eigentlich keiner bremst, sondern irgendwie versucht, da möglichst schnell durchzukommen. Wie solche Situationen ausgehen, haben die meisten ja wohl schon selbst erlebt.
Somit wäre ohne Yellow eigentlich nix gewonnen. Ich sehe auch nicht, daß der Geübte dann eher seine Möglichkeiten ausspielen kann.

Ich bin allerdings nicht der Meinung, daß 10 Yellows in Ordnung sind. In meinen Augen waren das mindestens 5 zuviel. Ob es in anderen Ligen mehr Yellows beim Auftaktrennen gibt, finde ich eher nebensächlich.

Die Vielzahl der Yellows kommt m.E. immer noch daher, weil viel zu aggressiv gefahren wird und auf Gedeih und Verderb versucht wird, den Vordermann (oder besser gleich mehrere auf einmal) zu überholen (am besten auch noch direkt beim Restart).
Daß es in der Endphase eines Rennens naturgemäß etwas härter zur Sache geht und somit auch mal häufiger ne Yellow dabei rausrutscht, ist vielleicht noch tolerabel. Aber in den ersten drei Rennvierteln sind mir Yellows, die auf diese Art zustande kommen, wirklich schleierhaft.

Und noch eins: Ob ich nun n-ter oder n+1-ter werde. Punktetechnisch hat das nun wirklich keine großen Auswirkungen.


Gruß
Markus
 
U

User 30

Die Geübten werden bestraft, sie verlieren jeden Vorsprung, haben keine Chance ihr Können auszuspielen

wer die furiose Fahrt von Andy Wilke beim Winston Cup Rennen gestern erlebt hat lacht über dieses Argument 8)
 
U

User 24

Hi,

als ertes: ich war der Idiot der die schöne lange Grünphase beendet hat :( Und das gerade, als sich meine akribische hunderte Rundenlange Setup fummelei auszahlte. Das war die erste yellow die ich in der VR ausgelöst habe, dass sage ich nur, weil ich möglichst nicht als Chaot abgestempelt werden will. Trotzdem Verzeih ich mir diesen Fehler nicht. Das nur dazu.

Das einfachste, um wirklich auch mal Rennen zu simulieren, wäre wirklich einfach die Yellows abzuschalten, und ich wär voll dafür, weil nur so auch die Reize die N4 beinhaltet auch zum tragen kommen würden.
- Setup
- Reifen schonen
- Strategie
- Pitstops
- die Art in der man es auf die Reihe bekommt in und aus der Boxengasse zu fahren.

mit den vielen yellows gehen diese Möglichketen total unter, verkommen zur unwichtigen Nebensächlichkeit und das kanns einfach nicht sein.

Beispiel Glen quali:

Geiles Rennen, oder nich? ... und es hatte keine yellows Flags angeschaltet, warum frag ich mich?
weil ne Runde unter gelb in glen unendlich lange dauert und wir wohlmöglich 2 Tage gebraucht hätten, ums zu Ende zu bringen, schätz ich. Jetzt frag ich mich warum man diese nur unwesentlich kürzere Zeit die man unter gelb in Indi z.B: braucht nun in kauf nimmt.

Oder warum war in Glen yellow aus? Frage an die Admins ( absolut nicht böse gemeint )

Ich weiss, es ist immer blöd in so einem thread weitere Vorschläge einzubringen, aber ich glaube das man auch mit yellows N4 Rennen abhalten könnte, sie gehören nunmal zum Nascar dazu. Ich bin der Meinung das nicht unbedingt die Enge die duch die Gelbpahsen zustande kommt schuld an den vielen Unfällen ist. Ich meine, dass es dadurch kommt, dass sich viele im Feld neue Reifen holen mit denen man 5 Runden Dampf machen kann ( muss? ) und man der Meinung sein könnte jetzt mit den neuen Reifen auch Plätze gutmachen zu MÜSSEN.

Wäre es nicht vielleicht auch eine Möglichkeit das pitten die ersten 40% des Rennens einfach zu verbieten und die Reifenwechsel auf max 2-3 mal zu beschränken ? ( ich würde mich anbieten das zu kontrollieren ) Ich bin nämlich fest davon Überzeugt das die Reifen bis zum erlaubten pitten für eine Sortierung sorgen würden, auch wenn es gelegentlich gelb geben würde. Hinzu kommt, dass sich bis fast zur Rennhälfte, alle ein wenig eingeschossen haben und Unfälle ab der zweiten Rennhälfte dadurch weniger werden würden.

mag mich aber auch täuschen.

Ich hoff auf Besserung

Gruss Olli
 

Anhänge

  • CIMG6056.jpg
    CIMG6056.jpg
    103,4 KB · Aufrufe: 11
  • CIMG6057.jpg
    CIMG6057.jpg
    97,6 KB · Aufrufe: 10
  • CIMG6059.jpg
    CIMG6059.jpg
    70,6 KB · Aufrufe: 11
U

User 43

So sehr ich mich dagegen wehre, aber yellow gehört zu Nascar. Ich kann Wisands Argumentation sehr gut nachvollziehen und hoffe einfach mal, daß die Rekons hart durchgreifen und sich das Feld von alleine aussortiert. Schade das sagen zu müssen :(
dirk
 
U

User 30

Ich bin kompromisslos für Yellows. Mit Yellows bleiben die Rennen immer unberechenbar und spannend.

Das Schönste an den Yellows ist doch dass sie keinem auch nur ein bisschen Spaß machen :D Die Hoffnung bleibt, dass sich - unter dem Eindruck der negativen Erfahrungen - mit jedem Rennen einige mehr am Riemen reissen, cool bleiben und das Rennen durchfahren.

\"Everybody be cool - you, be cool\" 8)
 
U

User 506

Alex: Welche furiose Fahrt? Bei den kurzen Sprints zw. den Gelbphasen? Andy war nun wirklich mind. gleichschnell wie ich, unter Grün ist er nur durch einen Fehler meinerseits vorbeigekommen und ist bei einem Neustart bald danach verunfallt mit Robert. Was mir mind. 10 sec Vorsprung gegeben hätte. Kann man also kaum so einseitig betrachten, oder?
Ich weiß nicht wie du im Grünteil des Rennens gefahren bist, 15sec Rückstand müssen es in den 20 Runden aber wenigstens gewesen sein. Deshalb müßtest gerade du dieses Argument nachvollziehen können, weil du durch die Gelben nach vorn gespült wurdest. Oder hast du das in der Euphorie vergessen? Ein bißchen Objektivität schadet vielleicht nicht.
Also das ist Spannung für dich. Okay. Für mich ist es halt spannend zu sehen, ob der vor oder hinter mir nun sein Tempo halten kann oder ob ich ihn noch knacken kann(oder er mich) und zwar über viele Runden hinweg zu dritt z.b. schnell fahren. Mal eben unter gelb frische Reifen drauf machen und an anderen vorbei mit alten kann mir jedenfalls keine Befriedigung verschaffen. Da bin ich vielleicht ein cleveres Kerlchen oder hab Glück gehabt, die Strecke und die Konkurrenz beherrschen kann ich dann noch lange nicht.

In einem normalen Rennen hätte es drei klare Gewinner gegeben mit riesigem Abstand: Andy, Robert und ich.
 

Anhänge

  • 20130304_175148.jpg
    20130304_175148.jpg
    71,7 KB · Aufrufe: 393
  • 20130304_175104.jpg
    20130304_175104.jpg
    74,5 KB · Aufrufe: 393
  • 20130304_175035.jpg
    20130304_175035.jpg
    74,5 KB · Aufrufe: 393
U

User

... und wen interessierts dann noch bei so einem Rennen mit zu fahren, bei real nascar werden, wie ich schon sagte yellows auch ohne unfall eingeschoben falls sich wer zu weit absetzt, der grund dafür liegt weils dann für die zuseher nicht mehr spannend ist, und wir fahren nun mal nascar, nur brauchen wir die yellows nicht künstlich schalten :] ... das andere hab ich eh schon vorher gesagt

odiX
 
U

User 30

Alex: Welche furiose Fahrt? Bei den kurzen Sprints zw. den Gelbphasen?
genau diese, 8) wenn das nicht ausspielen von Können war dann weis ich net...
Ich weiß nicht wie du im Grünteil des Rennens gefahren bist, 15sec Rückstand müssen es in den 20 Runden aber wenigstens gewesen sein.
Das war mir ehrlich gesagt völlig egal welchen Abstand ich nach 20 Runden auf dich hatte, ich hatte nämlich genug damit zu tun auf die Autos vor mir hinter mir neben mir über mir aufzupassen und konnte daher leider nicht meine drei besten Sektorzeiten addieren um mich an der Rekordrunde aufzugeilen. ;)
In einem normalen Rennen hätte es drei klare Gewinner gegeben mit riesigem Abstand: Andy, Robert und ich.
Einspruch: in einem normalen Nascar Rennen gibts immer mindestens eine Yellow. Fehler deinerseits und Unfälle gibts auch. Shit happens. Und wenn du dir das Replay genau anschaust wirst du sehen dass ich durch eine bessere Strategie nach vorn "gespült" wurde und nicht durch die Yellows was von eurem "Supertrio" einzig und allein Andy nicht die Spur beeindruckt hat.
 
U

User 60

obwohl mir die Gelbphasen auch ziemlich nerven gehören Gelbphasen einfach dazu. 10 wie gestern im Winston rennen liegen aber noch über der Schmerzgrenze. 5 wären ok gewesen, die braucht man auch um sich auszuruhen :)

Gelbphasen begünstigen klar die etwas langsameren Fahrer, da diese den verlorenen Rückstand schnell und problemlos aufholen können. Genau DAS gehört zu einem Nascar Rennen dazu: die so genannten \"Underdogs\" bekommen die Chance wieder ins Renngeschehen einzugreifen. Die Chancengleichheit der Fahrer und keine Rennentscheidung schon nach 20 Runden wenn der Führende auf und davon gefahren ist, das will das Publikum sehen und gehört zur Show dazu. Warum es bei uns immer so extrem viele yellows sein müssen liegt meiner Meinung nach an der fehlenden Fahrpraxis.

Deshalb: Yellows müssen bleiben, wir Fahrer müssen uns nur ändern...
 
U

User

ne menge gründe dagegen :)

Phönix schon vergessen ????


<img src=\"http://members.tripod.de/Whiskymen/ww/g1.jpg\">



<img src=\"http://members.tripod.de/Whiskymen/ww/g2.jpg\">



<img src=\"http://members.tripod.de/Whiskymen/ww/g3.jpg\">
 

Anhänge

  • IMG_20140912_173747.jpg
    IMG_20140912_173747.jpg
    199,9 KB · Aufrufe: 1
U

User 506

Mmh, bin eigentlich kein Zuseher. Deswegen fahre ich ja selber. Dachte bis jetzt, es ginge irgendwie um einen Wettkampf. Aber wenns so ist, brauchen wir wirklich kein Training, keine Quali, keine unterschiedlichen Setups mehr. Man fährt also nur mit, wenn man ne Chance auf den Sieg sieht und einem keiner davonfährt. Dafür will man aber kaum was tun müssen, höchstens mal nachdenken, ob man nun in dieser Gelbphase oder erst in der nächsten 3 Runden später an die Box fährt und dann allen zeigen, wie toll man fahren kann. Obwohl es nur an den Reifen liegt. Alles andere findet man öde. Das deckt sich auch mit einigen anderen s.o.
Mensch, hätte ich das gewußt! Da hätten wir drei euch ja beinahe gestern den Abend verdorben. Zum Glück ist dann alles gut ausgegangen, Gelbe gabs wie Sand am Meer. Da von Strategie zu reden, Alex, ist großzügig von dir.

Ich hätte nie gedacht, daß es überhaupt diese Einstellung gibt. Jetzt bin ich schlauer. Schreibt dieses
Motto unbedingt auf eure Ligaseite! Nicht das sich noch jemand anders, der normalen Motorsport gewöhnt ist, hierhin verirrt. In der F1RC-Liga steht mir die fanatische Suche nach der letzten Sekunde manchmal bis oben. Aber das entspricht wenigstens der Sache. Und ohne gehörig Offline-Übung fehlen schnell 2sec auf die Spitze.

Deshalb ziehe ich mich hiermit zurück. Sorry, das ich einigen heute auf die Nerven gegangen bin. Aber nach den vielen Nervrennen der Vorbereitung, war das in Indy eine tolle Fortsetzung. Und heute war ich mal dran auszuteilen, auf ne Art die niemanden ernsthaft trifft. Im Gegensatz zur Unfähigkeit seinem Können entsprechend zu fahren und andere durch Yellow dran teilhaben zu lassen.
Möge jeder von euch mal gewinnen, auch der Langsamste, damit alle nie über fehlende Spannung klagen können.
:ciao:
 

Anhänge

  • IMG_4650.jpg
    IMG_4650.jpg
    48 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_4556.jpg
    IMG_4556.jpg
    56,4 KB · Aufrufe: 16
  • IMG_4637.jpg
    IMG_4637.jpg
    49,2 KB · Aufrufe: 21
  • IMG_4885.jpg
    IMG_4885.jpg
    37 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_4886.jpg
    IMG_4886.jpg
    42,7 KB · Aufrufe: 12
  • IMG_4887.jpg
    IMG_4887.jpg
    48,3 KB · Aufrufe: 20
  • IMG_5013.jpg
    IMG_5013.jpg
    47,8 KB · Aufrufe: 10
  • 800px-ArgonEarthing2.jpg
    800px-ArgonEarthing2.jpg
    27,6 KB · Aufrufe: 19
  • 788px-ArgonEarthing1.jpg
    788px-ArgonEarthing1.jpg
    27,8 KB · Aufrufe: 19
  • Argon_test_stup_closeup_m.jpg
    Argon_test_stup_closeup_m.jpg
    178,9 KB · Aufrufe: 21
  • Argon_test_setup_m.jpg
    Argon_test_setup_m.jpg
    164,9 KB · Aufrufe: 26
  • 004.jpg
    004.jpg
    214,4 KB · Aufrufe: 27
  • 003.jpg
    003.jpg
    180,9 KB · Aufrufe: 22
  • 002.jpg
    002.jpg
    196,9 KB · Aufrufe: 29
  • 001.jpg
    001.jpg
    161 KB · Aufrufe: 20
  • Mige Erdung.jpg
    Mige Erdung.jpg
    176,7 KB · Aufrufe: 30
  • Case Erdung.jpg
    Case Erdung.jpg
    206,7 KB · Aufrufe: 37
Oben