Dual WAN (Loadbalancing) - ADSL2+ & LTE

U

User 10296

Hi,

wie bereits im anderen Thread angerissen möchte ich hier etwas genauer auf meine Internet-Problematik eingehen. Vielleicht hat von euch schon jemand Erfahrungen damit:

http://www.draytek.co.uk/products/business/vigor-2925

Ich hab aufgrund der Lage meines neuen Wohnsitzes nur mehr eine 8mbit ADSL-Leitung verfügbar. Da allerdings der LTE-Ausbau im Wohngebiet (Pensionistensiedlung am Rande einer Kleinstadt) ganz gut ist (3x 1800er LTE Masten im Umkreis von 800m auf einer Hausseite) hab ich mir mal auf Verdacht unverbindlich ein LTE-Paket dazugeholt (150mbit max, umlimited traffic, ungedrosselt).

Sollte das funktionieren würde ich die LTE-Leitung (bin mit stabilen 15-20mbit schon MEHR als zufrieden für Full-HD Streaming und Downloads) gerne parallel verwenden. Für Arbeit (Home-Office) als Fallback und zum Zocken (wegen Ping) würde ich gerne weiter über die ADSL-Leitung gehen.

Hat jemand Erfahrung mit den Multi-WAN Konfigurationen der DrayTec Vigor oder Cisco Router? Würde dann halt gerne HTTP, FTP, SSH, Torrents etc. über die LTE-Leitung routen und XB1, iRacing, etc über die ADSL-Leitung.

Funktioniert das einigermaßen stabil, etc?

Gesendet von meinem XT894 mit Tapatalk
 
U

User 11065

jein, das problem sind noch die router, die versuchen, immer die schnellere verbindung zu verwenden. prio hat erstmal der ping und bei höheren downloadraten gehen die meistens auf die schnellere leitung. das problem ist oft das umschalten und der dabei einstehende unstabile LTE Empfang. die router haben nämlich (die ersten etwas älteren), um den LTE Mast zu entspannen, immer die blöde verbindung getrennt.

die frage ist, ob das inzwischen softwareseitig besser gelöst wurde. um welche router geht es genau?
 
U

User 9836

Hi Bernhard,

ich habe keinen Dual Wan Router, aber so wie ich die Produktbeschreibung verstehe (draytek) kannst du damit kein Load Balancing bzw. unterschiedliche Gateways je nach Dienst machen/einrichten. Da gilt die LTE Anbindung nur als Backup.

Zudem: Habt ihr in AT LTE Tarife ohne Volumenbeschränkung? Hier in D bekommt man kaum etwas oberhalb von 7,5 GB, danach wird gedrosselt oder man muss volumen hinzubuchen. Kostet dann durchscnittlich 10 € je 2GB
 
U

User 10296

Der Vigor kann sehr wohl Load Balancing über 2 WAN die per Ethernet dran hängen. Nur die USB-Anschlüsse nutzt er als Fallback.

Die Frage ist nur wie gut und zuverlässig das funktioniert...

@Daniel:
Ja, haben wir. Hutchinson/Drei baut hier mächtig aus bei uns. War selbst etwas verwundert als ich die Tarife sah..

Gesendet von meinem XT894 mit Tapatalk
 
Oben