DTM DTM Saison 2021

U

User 561

Naja, man muss festhalten, dass die Leistungen sowohl von Glock, als auch von Flörsch quasi exakt im selben Korridor lagen, wie bisher. Flörsch hatte erneut ihre erstaunlich konstanten 1,5 Sekunden/Runde Abstand.
Es ist also durchaus vorstellbar, dass das System einen spĂŒrbaren Unterschied im FahrgefĂŒhl bringt, einen messbaren Unterschied in der Rundenzeit scheint es jedoch nicht zu geben.
So, wie das geschildert wird, können sich im Übrigen sicherlich viele von uns in die Lage der beiden Fahrer versetzen. Es handelt sich um nichts anderes, als Input Lag. Das kann das FahrgefĂŒhl tatsĂ€chlich deutlich beeinflussen, die Rundenzeit aber im Grunde kaum bis gar nicht.
 
U

User 2446

Mir kam bei der Schilderung insbesondere der Gedanke, dass damit jeder leben muss, der virtuell fĂ€hrt und da können es die einen besser und die anderen schlechter. Dann ist die ErklĂ€rung des Problems noch immer verstĂ€ndlich und es liegt wirklich vor, aber es ist nicht der Grund dafĂŒr, dass ich langsamer bin, als andere.

Wie dem auch sei, jetzt haben dann ja zwei von den dreien das Thema abgehakt und nutzen fĂŒr die weitere Saison ein Setup, das ihnen besser liegen sollte. Dann bewerten wir nun die sichtbaren Leistungen mit einer Unsicherheit weniger. Da muss jetzt was kommen.
 
U

User 2446

Gib ihnen noch ein Rennen oder zwei. Als bei Glock das erste Mal umgerĂŒstet wurde, fuhr er besser. Da werden wir sehen, ob das ein auffallend gutes Wochenende war, oder das letzte dann als auffallend schlechtes einzustufen ist.

Lassen wir die Saison laufen und dann vergleichen wir doch mal HĂ€lfte 1 mit HĂ€lfte 2. Dann ziehen wir unsere SchlĂŒsse, ob eine halbe Saison lang Spacedrive eine willkommene Ausrede war, oder ob sich nach dem Umbau ein positiver Trend entwickelt hat. UnabhĂ€ngig von der persönlichen Erwartungshaltung wĂ€re ein Urteil jetzt doch sehr schnell gefĂ€llt, oder?
 
U

User 25425

Ich mag die Flörsch und das gerede ob verdient oder nicht, finde ich echt lÀcherlich. Die Teamchefs entscheiden selber wen Sie haben wollen.

Was ich aber beim letzten Rennen echt schlecht von der Flörsch fand : " sie sagte Sie hÀtte das Àlteste und langsamste Auto im Grid". Ist das wirklich so? Glaube kaum das ihr R8 langsamer ist als ein anderer R8 - korrigiert mich wenn ich falsch liege.
 
U

User 15324

Es kann durchaus sein das es vom Alter her das Ă€lteste Fahrzeug ist aber ich denke das es technisch auf dem selben Stand ist wie die ĂŒbrigen Evo Modelle. Gerade wo jetzt auch die Lenkung wieder umgebaut worden ist. Eventuell hat Sie da eher die bisher gewohnten Monoposto Modelle im Kopf, deren Chassis mit dem Alter/UnfĂ€lle eventuell nicht mehr so gut sind wie neuere Chassis.

Soviel ich weiß können die GT3 beliebig erneuert werden, so lange die Sicherheitszelle unversehrt ist. Denke das es eher eine Ausrede ist.
 
U

User 15984

Was ich aber beim letzten Rennen echt schlecht von der Flörsch fand : " sie sagte Sie hÀtte das Àlteste und langsamste Auto im Grid". Ist das wirklich so? Glaube kaum das ihr R8 langsamer ist als ein anderer R8 - korrigiert mich wenn ich falsch liege.
Aber das ist doch schon wieder typisch Floersch. In den Formel Rennen lag es am Team und am Material, in der DTM dann am neuen Lenksystem und jetzt ist auf einmal das Auto einfach zu alt. Das ist das, was mich so unglaublich anko*** an der Frau. Sich nicht einfach mal selbst zu hinterfragen und um keine Ausrede verlegen sein.
 
U

User 15678

Jetzt wissen wir ja was es braucht. 7 AusfÀlle und eine verkorkste Strategie von ABT. AufwÀrtstrend.
 
U

User 662

Also die neue DTM hat definitiv gewonnen.
Die Taktik von Audi habe ich gestern nicht ganz nachvollziehen können. Klar, Rockenfeller spielte den Bremsklotz um KVDL zu ermöglichen die Zeit fĂŒr den Pitstop irgendwie reinzufahren. Die nötigen 30 Sekunden waren zwar illusorisch, aber ok. Aber spĂ€testens als Wittmann an Rockenfeller vorbei ging war das Blocken doch kontraproduktiv, verhalf hier Audi doch BMW zum Rennsieg und maximale Punkte um die Meisterschaft.
 
U

User 11645

Rennen war an sich ganz Spannend, kann aber nach der Sat1 ĂŒbertragung das Wort „ Van der Linde“ nicht mehr hören. wurde gefĂŒhlt 1000 mal gesagt
..😖
 
U

User 15678

Ich war ĂŒberrascht wie wenig die frischeren Reifen gebracht haben. Trotz ~40 Minuten frischeren Reifen hing kvdl bis zum Ende hinter Wittmann. Anderen ging es Ă€hnlich.
 
U

User 11940

Wahrscheinlich geht der BMW geradeaus ungefÀhr so gut wie der Opel Astra TCR damals.
Frustrierend, weil man an den Punkten an denen man ĂŒberholen KÖNNTE nie dran ist..
 
U

User 561

Wahrscheinlich geht der BMW geradeaus ungefÀhr so gut wie der Opel Astra TCR damals.
Das ist das BOP-Dilemma. Wenn man auf Topspeed bopt, brauchen SchrankwÀnde wie Bentley und M6 mehr Leistung, um gegen den hohen Luftwiderstand anzukÀmpfen. Die Mehrleistung bringt Vorteile bei der Beschleunigung. Bopt man auf Beschleunigung, stehen diese Tanker irgendwann im Wind und erreichen keine Topspeed mehr.
 
U

User 11940

Das Problem ist ja bekannt.
War 2016/17 mit dem Astra genau das selbe Übel.
Die Rundenzeit mag nicht weit auseinandergehen allerdings ist es halt wirklich schwierig einen Zweikampf dagegen zu fĂŒhren da man einfach an den klassischen Überholpunkten nie wirklich dran ist.

Der M6 wird nÀchstes Jahr eh ausgedient haben von daher..
 
U

User 2446

Ein Grund dafĂŒr, dass ich diese dicken Schiffe nicht so mag. Ich mag leichte, agile Fahrzeuge und sobald die hinter einer solchen Schrankwand hĂ€ngen, die man per BoP aufs gleiche Niveau gebracht hat, haben sie ein Problem. Da bleibt bei mir immer irgendwie der Eindruck, dass das "bessere" Auto benachteiligt ist.
 

Ähnliche Themen

Oben