DSL bei WIN XP schaltet ab

U

User 83

Tach.
Folgende Frage.
Ich habe eine frei konfigurierte DFÜ DSL-Verbindung.
T-DSL und WIN XP.
Klappt alles vorzüglich und störungsfrei.(bis auf 2 x)
Und deshalb kam die Frage auf.
Es scheint so zu sein, dass sich meine Verbindung eigenständig abschaltet, wenn ich etwa 30 Minuten nix tue onlinemäßig. Wenn die Verbindung im Hintergrund steht und ich z. B. gerade ne Mail schreibe oder sowas. ;(
Plötzlich merk ich, dass sich die Verbindung abgeschaltet hat. Wenn es jetzt ein normaler Absturz wäre, o.k. kann ja mal passieren. Aber es muss was anderes sein, denn schwups loggt sich die Verbindung eigenständig sofort wieder ein. 8o
Wo stellt man das ein ?? ?(
Wie kann man die Abschaltung bei Inaktivität verhindern ? ?(
Die Leerlaufzeit bei der aufgelegt wird steht auf NIEMALS :] :]
Es muss auf jeden Fall was mit Inaktivität zu tun haben, weil es mir im Forum oder im Rennen in drei Tagen bisher nicht passierte. Nur zweimal wenn ich gerade nix machte einen längeren Zeitraum, aber die Verbindung im Hintergrund stand.
 
U

User 359

Das muss nicht unbedingt, was mit den DFÜ-Einstellungen zu tun haben. Wenn du zB bei T-Doofline bist, dann geschieht die Trennung vom Provider aus. Nach ca. 20 min Idle kappen die, die Verbindung.
 
U

User 394

Lad Dir einfach das Programm "Flatrate Steckdose" runter. Das Programm startet dann automatisch beim Booten und sorgt ca. alle 10 Minuten für minimales Traffic, um damit eine Trennung wegen Passivität zu verhindern (und keine Angst, diese Aktivität des Programms ist so gering, daß das der Verbindung nicht schadet).
 
U

User 83

Hört sich genial an.

hab ich soeben gesogen. :]
Mal sehen ob das Prob dann weg ist. :rolleyes:
Danke :)
 
Oben