Donington - Startphase und Proteste

U

User 677

Grid 1 - R1

R.Hähnel vs Kriebel.
Old Hairpin: R. Hähnel erwischt Kriebel beim Anbremsen am Heck, verliert dadurch aber selber 4 Positionen. Dennoch viel Glück, dass Kriebel das Fahrzeug fangen konnte.
Strafe: 1 Punkt für R. Hähnel (Verwarnung)


Kimmes vs Gaida.
In Craner kommt Kimmes von der Strecke ab und trifft in der Folge bei der Rückkehr auf die Strecke Gaida.
Strafe: 3 Punkte für Kimmes

Grid 1 - R2

T. Kiefer vs. Ettig.
In Craner schiebt sich Kiefer in eine Lücke, die prinzipiell ausreicht, aber unter diesen Bedingungen zu klein ist. Er berührt beim Anbremsen Ettig, der wiederum Waschkowski. Beide kommen von der Ideallinie und Kiefer kann sie in der Folge überholen. Das Manöver ist bei den Bedingungen und in der Startphase einfach sehr riskant gewesen. Zum Glück waren die Folgen eher harmlos.
Strafe: 1 Punkt für T. Kiefer (Verwarnung)


Tübel vs. Hennerici
In Craner kommt Tübel von der Strecke und fährt in Old Hairpin wieder auf Ideallinie der Strecke. Es kommt zum Kontakt mit Hennerici.
Strafe: 1 Punkt für Tübel

Grid 2 - R1

Spindler vs Schnabel.
In Craner zieht Schnabel in die Spur von Spindler und dieser berührt den Wagen von Schnabel links hinten. Schnabel kommt leicht quer, hätte den Wagen aber abfangen können wenn Spindler ein wenig mehr verzögert hätte. So kommt es jedoch zum erneuten Kontakt, Schnabel dreht sich und fällt ans Ende des Feldes zurück.
Ursächlich für den Unfall ist der Spurwechsel von Schnabel, auch wenn es fraglich ist, ob man wie Spindler in der Startphase in so eine Lücke gehen muss. Schnabel ist jedoch auch der Leidtragende. Deswegen bekommen beide Fahrer nur eine Verwarnung. In der Startphase ist mehr Vor- und Umsicht geboten.
Strafe: je 1 Punkt für Spindler und Schnabel (Verwarnung)


Grid 2 - R2

Borgmann vs Dohrmann.
In Craner berührt Dohrmann den Wagen von Jahn. Beide werden daraufhin langsamer und Jahn muss sogar ein wenig auf die Wiese. Borgmann kommt von hinten mit Geschwindigkeitsüberschuss und setzt zum Überholen an. Gleichzeitig zieht Dohrmann auf die andere Streckenseite. Es kommt zum Kontakt mit dem von hinten ankommenden Borgmann. Generell hat Dohrmann die Situation mit Jahn gut gelöst. Beim Wechsel auf die linke Seite lässt er dann aber doch die nötige Umsicht vermissen.
Strafe: 1 Punkt für Dohrmann (Verwarnung)

Grid 3 - R1

Einführungsrunde.
Heintz fährt auf Schmitt auf.
Strafe: 1 Punkt für Heintz (verwarnung)

Held vs. Meyer
Held verliert in der ersten Kurve den Wagen, stellt sich quer und Mayer fährt ihm rein. Held hat selber den größten Schaden und fällt von 2 auf 19. Das hätte jedoch auch anders ausgehen können.
Strafe: 1 Punkt für Held

Craner etc.:
Saalschmidt, Hoeferer, Nepp, Laub und Kampschulte bekommen Craner nicht und fahren in die Wiese, wo das Fahrzeug unbeherrschbar wird.
Laub trifft zudem in der nächsten Rechtskurve Thorsten Gehb, der ins Kiesbett muss und auf den letzten Platz zurück fällt.
Strafe: 3 Punkte für Laub und je 1 Punkt (Verwarnung) für Saalschmidt, Hoeferer, Nepp und Kampschulte



Grid 3 - R2

Meyer vs Mayer+Theuerkauf.
Meyer verpasst in T1 den Bremspunkt und berührt Mayer und danach Theuerkauf. Beide kommen von der Strecke ab und verlieren etliche Plätze.
Strafe: 5 Punkte für Meyer

Kampschulte vs. T. Saalschmidt/Knietzsch
Craner: Kampschulte berührt T. Saalschmidt am Heck und schiebt ihn auf Knietzsch. Dieser muss von der Strecke. Nur durch Glück gibt es keine größeren Schäden. Knietzsch verliert 1 Platz, Saalschmidt in der Folge 2.
Strafe: 3 Punkte für Kampschulte

Mayer vs. Laub
Craner: Laub bremst wegen dem Umfall vor ihm. Mayer fährt Laub ins Heck, beide müssen von der Strecke und verlieren je 3 Plätze. Strafmildernd: Der Bremsvorgang von Laub ist sicher die richtige Reaktion auf einen Unfall, jedoch geschah es sehr früh, also mit noch sehr großem Abstand zur Unfallstelle. Mayer konnte das kaum oder gar nicht sehen.
Strafe: 2 Punkte für Mayer

Meyer vs. Höferer
Meyer rutscht von der Strecke und dreht sich hinter Craner. Er berührt Höferer leicht, mit viel Glück geht es gut.
Strafe: 2 Punkte für Meyer
 
U

User 677

Ettig vs. R. Hähnel

NAME Thomas Ettig
PROTESTGEGNER Ronny Hähnel
EVENT Donington
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 2
ZEITINDEX 187

Urteil: abgelehnt

Begründung: R. Hähnel war nicht Verursacher des Vorfalls.

Strafmaß:

Aber unter Anwendung des §4.3.1 des VRTCC Reglements wird eine Strafe gegen M. Hähnel als eigentlichen Verursacher verhängt.

Begründung: Nach dem M. Hähnel Andreas Gaida links fast von der Fahrbahn gedrängt hat, zieht er zum Scheitelpunkt der nächsten Kurve nach rechts. Auf diese Seite ist aber inzwischen Lars Kimmes daneben gefahren. Es kommt zum nächsten Kontakt. M. Hähnel verliert die Kontrolle und schiebt R. Hähnel an. Dieser kollidiert dann mit Ettig und befördert ihn ins Aus.

Insgesamt sind mehrere Fahrzeuge beteiligt, die z.T. größere Schäden und starke Positionsverluste erleiden. R. Hähnel muss sogar das Rennen aufgeben, wodurch er vermutlich absteigt.

Strafmaß: – 6 Punkte
 
U

User 677

R. Hyna vs. M. Hähnel

NAME Robert H.
PROTESTGEGNER Manuel Hähnel
EVENT Donington
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 633

Urteil: stattgegeben

Begründung: Hähnel bremst auf der nasseren Innenseite zu spät und rammt Hy. von hinten. Dieser dreht sich und verliert 4 Positionen.

Strafmaß: 4 Punkte für M. Hähnel
 
U

User 677

Gaida vs. M Hähnel

NAME Andreas Gaida
PROTESTGEGNER Manuel Hähnel
EVENT Donington
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 1290

Urteil: stattgegeben

Begründung: M. Hähnel verbremst sich in der vorletzten Spitzkehre, trifft Gaida und beschädigt dessen Autos. Zudem verliert Gaida eine Position.

Strafmaß: 5 Punkte für M. Hähnel
 
U

User 677

Ettig vs. Ghammachi

NAME Thomas Ettig
PROTESTGEGNER Gilbert Ghammachi
EVENT Donington
RENNEN Grid 1
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 1605

Urteil: stattgegeben

Begründung: Beim Anbremsen der letzten Kurve trifft Ghammachi Ettig am Heck. Dieser dreht sich raus und schlägt in die Bande ein. Er verliert 3 Positionen und erleidet Beschädigungen am Fahrzeug.

Strafmaß: 4 Punkte für Ghammachi
 
U

User 677

Spindler vs. Schulz

NAME Joerg Spindler
PROTESTGEGNER Marius Schulz
EVENT Donington
RENNEN Grid 2
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 1198

Urteil: stattgegeben

Begründung: Schulz bremst viel zu spät und um einen Crash zu vermeiden zieht er links neben Spindler rein und schubst diesen dabei fast von der Strecke. Spindler kann sich fangen, macht dann aber die Tür zum Hintermann dicht, so dass Kiefer nicht mehr ausweichen kann und Spindler gedreht wird. Schulz ist klar Verursacher, Spindler hätte die Folgen jedoch mildern können (siehe abgelehnter Spindler Protest).

Strafmaß: 4 Punkte für Schulz
 
U

User 677

Spindelr vs. G Kiefer

NAME Joerg Spindler
PROTESTGEGNER Georg Kiefer
EVENT Donington
RENNEN Grid 2
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 1202

Urteil: abgelehnt

Begründung: Die Situation resultiert aus dem Kontakt mit Schulz. Kiefer versucht die Innenlinie an Spindler vorbei zu nehmen. Spindler zieht jedoch nach innen vor Kiefers Auto, der kann nicht ausweichen und Spindler dreht sich.

Strafmaß: -
 
U

User 677

Strafen sind in der DB. Ich spiele die neuen Gewichte heute vor dem Training ein.
 
U

User 4159

Aber wenn ich einen Punkt Strafe bekomme , ist es doch schon keine Verwarnung mehr oder?

Gruß Ronny
 
U

User 141

Aber wenn ich einen Punkt Strafe bekomme , ist es doch schon keine Verwarnung mehr oder?
Doch, das wurde letzte Saison eingeführt, weil die punktlosen Verwarnungen niemanden interessiert haben. Daher wird eine Vewarnung immer mit 1 Punkt belegt. Auch um den Abbau der Sperrrelevanten Punkte zu verhindern und nachhaltigeren Eindruck beim Fahrer zu hinterlassen.
 
U

User 4273

Warum steht Andreas Gaida jetzt vor mir in der Gridwertung?
Vor der Auswertung stand ich noch davor?!
 
U

User 4030

ich glaub das ist per Zufallsprinzip geregelt, aber du hattest ja das bessere Einzelergebnis, somit verbleibst du im Grid 1 :)
 
U

User 1884

...

Grid 2 - R1

Spindler vs Schnabel.
In Craner zieht Schnabel in die Spur von Spindler und dieser berührt den Wagen von Schnabel links hinten. Schnabel kommt leicht quer, hätte den Wagen aber abfangen können wenn Spindler ein wenig mehr verzögert hätte. So kommt es jedoch zum erneuten Kontakt, Schnabel dreht sich und fällt ans Ende des Feldes zurück.
Ursächlich für den Unfall ist der Spurwechsel von Schnabel, auch wenn es fraglich ist, ob man wie Spindler in der Startphase in so eine Lücke gehen muss. Schnabel ist jedoch auch der Leidtragende. Deswegen bekommen beide Fahrer nur eine Verwarnung. In der Startphase ist mehr Vor- und Umsicht geboten.
Strafe: je 1 Punkt für Spindler und Schnabel (Verwarnung)
...

Geht voll auf meine Kappe. Wollte gar nicht rein ziehen. Hatte mich nur leicht von dem links auf der Wiese stehenden Simracing Equipment Auto (ich glaube André Böttcher war das mit einem Freeze???) irritieren lassen.
 
U

User 677

Marc, der arme Tobi hat so ne lange Liste von mir, dazu kommen dann noch seine eigenen ambitionierten Projekte, da wollte ich ihn nicht damit nerven, unsere Tiebreaker einzubauen. Die DB soll ja auch halbwegs universell bleiben. Und ja, Du bleibst oben. Andreas hat es erwischt. Ich darf gar nicht daran denken, wer da nächsten Montag im Grid 2 fährt, aber eins sage ich Euch, den Ronny mache ich nackig. :D
 
U

User 3426

NAME Joerg Spindler
PROTESTGEGNER Marius Schulz
EVENT Donington
RENNEN Grid 2
LAUF Lauf 1
ZEITINDEX 1198

Urteil: stattgegeben

Begründung: Schulz bremst viel zu spät und um einen Crash zu vermeiden zieht er links neben Spindler rein und schubst diesen dabei fast von der Strecke. Spindler kann sich fangen, macht dann aber die Tür zum Hintermann dicht, so dass Kiefer nicht mehr ausweichen kann und Spindler gedreht wird. Schulz ist klar Verursacher, Spindler hätte die Folgen jedoch mildern können (siehe abgelehnter Spindler Protest).

Strafmaß: 4 Punkte für Schulz

Der ganze Vorfall, wenn es überhaupt einer ist, kommt nur dadurch zu Stande, da Spindler viel zu früh bremst und nicht durch ein zu spätes bremsen meinerseits. Spindler hätte die gesamte Aktion deutlich besser lösen können und musste es nicht darauf anlegen unbedingt noch von Kiefer abgeschossen zu werden, glücklicherweise wurde der andere Protest abgelehnt. Zum Glück gibt es ja den Protest. :rolleyes:
 
U

User 4159

Der ganze Vorfall, wenn es überhaupt einer ist, kommt nur dadurch zu Stande, da Spindler viel zu früh bremst und nicht durch ein zu spätes bremsen meinerseits. Spindler hätte die gesamte Aktion deutlich besser lösen können und musste es nicht darauf anlegen unbedingt noch von Kiefer abgeschossen zu werden, glücklicherweise wurde der andere Protest abgelehnt. Zum Glück gibt es ja den Protest. :rolleyes:

Dummerweis ist der Dumme immer der , der hinten drauf knallt! :happy:
 
Oben