DOM DOM Yellows Chicagoland

U

User 1519

Code:
Yellow	Lap	Driver	Reason	Points
1	6	#39	UmK  	-40 Punkte
2	11	#134	UmK  	-40 Punkte
3	17	#9	UmK  	-40 Punkte
4	41		Engine	
5	76	#102	UmK  	-40 Punkte
6	85		Engine	
7	115	#62	UoK  	-30 Punkte
8	121	#16	UmK  	-40 Punkte
9	126	#53	UmK  	-50 Punkte Restart
10	144	#47	UmK 	-40 Punkte
11	149	#255	UmK  	-50 Punkte Restart
12	156	#324	UmK  	-40 Punkte
 
U

User 2275

geschwindigkeiten an der stelle, wo ich dirk berührt habe:

#255 198 mph
#901: 198 mph
#1: 192 mph (dabei vermutlich irritiert von den linienwechseln der #901)
#62: 207 mph
#84: 208 mph
#102: 204 mph
#10: 190 mph
#9: 194 mph

#96: 201 mph

und ich soll der schuldige sein - wie lächerlich.
 
U

User 312

Leider musst du dich in dem Fall nach Dirk richten, und der war, zumindest die Runde davor, haargenau gleich schnell wie bei eurer Berührung.
 
U

User 2275

und wie sollte ich das wissen, so weit wie ich da noch entfernt war? ich muss doch nicht permanent damit rechnen, dass einer da dermaßen viel langsamer ist als die wagen vor und hinter ihm, vor allem auf einem cookie cutter. es wäre sich ja sogar noch ausgegangen, wenn er wenigstens 195 und damit immer noch langsamer als so gut wie alle anderen gefahren wäre, aber 190, wo andere ohne wagen vor ihnen 203-208 fahren?
 
U

User 652

Nachfrage mit der Bitte um Antwort zur Y11.

Hat der Block und Speed der #324 an die #901 überhaupt keinen Einfluss auf den Richterspruch gehabt !?
Ich konnte die Situation absolut nicht einschätzen und sah den Block überhaupt nicht...wenn ich von Block reden draf !?

GNOS Daytona 2009
J.S verlangsamt zwischen T3 und T4 um ca. 8mph.
Ich bremse hab um Ihm nicht aufs Heck zu fahren, M.W direkt hinter mir bekommt das nicht mit und schieb mich weg, Yellow.
Urteil : Rennunfall

Ich weiß nicht mehr genau wieviel die #324 da langsamer war, meine aber irgendwas zwischen 15 und 20mph und es wurde auch nicht beschleunigt.

Ich weiß, es wird nix an der Strafe ändern, war ja auch noch nie.......doch, da war doch was 2008 !?
Egal, ich möchte Euch verstehen !! Worauf schaut Ihr ?

Dank vorab !

Grüße
Jörg
 
U

User 331

Ich weiß nicht mehr genau wieviel die #324 da langsamer war, meine aber irgendwas zwischen 15 und 20mph und es wurde auch nicht beschleunigt.
#901 hat in der Kurve einen Speed von 160-163 mph, zittert etwas die Anzeige. In dem Moment schere ich mit mit gleichem Speed vor ihm ein. Du näherst dich von hinten mit 166-167 mph und fährst langsam auf ihn auf.



Zur Situation in YF 12. #16 und ich scheren von outside hinter #47 und #1 ein. #255 hat hinter uns wenige mph mehr Speed. Seine vorausschauende Fahrweise Gas wegzunehmen fand ich gut. Durch seinen Schlenker nach oben verliert er in Folge sein Heck und muß auf den Rasen ausweichen. Selbst #44 bremst hinter ihm leicht ab und erst #97 fährt #44 ins Heck wodurch die YF ausgerufen wird. Ich bekomme die YF zugesprochen. Finde ich nicht richtig und mich auch echt verarscht!!! :mad:

Mit langesameren Fahrer im Feld, Fahrern um dessen Reifen es nicht mehr so gut bestellt ist oder diesen Situation bei gleich starken Fahrern (die unterschiedlich ihren Gasfuß lupfen) muß jeder immer rechnen und dementsprechend seine Fahrweise anpassen. Einmal mehr mitdenken, auch von der Reko (teilweise fahren ja nicht mal alle Rekos mit um zu wissen wie es um den Fahrer bestellt war oder das Wetter die Fahrweise beeinträchtigte) und dann Situationen richtig bewerten. Scheint wohl mal wieder das leidige Thema zu sein... :rolleyes:
 
U

User 2275

Zur Situation in YF 12. #16 und ich scheren von outside hinter #47 und #1 ein. #255 hat hinter uns wenige mph mehr Speed. Seine vorausschauende Fahrweise Gas wegzunehmen fand ich gut. Durch seinen Schlenker nach oben verliert er in Folge sein Heck und muß auf den Rasen ausweichen. Selbst #44 bremst hinter ihm leicht ab und erst #97 fährt #44 ins Heck wodurch die YF ausgerufen wird. Ich bekomme die YF zugesprochen. Finde ich nicht richtig und mich auch echt verarscht!!! :mad:
wenn ich mich richtig erinnere (habe mir die yellows vorhin angesehen), warst du eine ecke langsamer als die wagen hinter dir und beim einscheren auch nicht clear, wodurch dein hintermann bremsen musste um dir auszuweichen, was dann in dem rückstau resultierte, der zur yellow führte. so zumindest meine sichtweise.

allgemein fand ich es aber auffällig, dass viele yellows vermeidbar gewesen wären, wenn die fahrer als sie loose wurden rechtzeitig ein abfangmanöver gemacht hätten - sie versuchten es aber gar nicht erst. das sind echt unnötige yellows :( dasselbe fiel mir auch in the rock auf, insbesondere bei drehern aus T2 raus.
 
U

User 3205

THX an die Reko.

Und wie immer einige Yellows die man hätte leicht (mehr oder weniger) verhindern können...
 
U

User 331

wenn ich mich richtig erinnere (habe mir die yellows vorhin angesehen), warst du eine ecke langsamer als die wagen hinter dir und beim einscheren auch nicht clear, wodurch dein hintermann bremsen musste um dir auszuweichen, was dann in dem rückstau resultierte, der zur yellow führte. so zumindest meine sichtweise.

allgemein fand ich es aber auffällig, dass viele yellows vermeidbar gewesen wären, wenn die fahrer als sie loose wurden rechtzeitig ein abfangmanöver gemacht hätten - sie versuchten es aber gar nicht erst. das sind echt unnötige yellows :( dasselbe fiel mir auch in the rock auf, insbesondere bei drehern aus T2 raus.
Eben nicht langsamer. Ich hatte vorher inkl. 3-wide die drei vor mir inside passieren lassen und wollte mich dranhängen. Wurde für Jörg ein wenig eng, aber noch machbar. Einen Rückstau gab es erst als Andreas ausgangs des Turns auflief und dort war Jörg langsamer, weil ihm das Heck wegging. Und in Andreas ist dann Stefan rein, er konnte nix machen, weil er nichts sah.

Das mit den loosen Fahrern passiert IMO nicht so häufig. Meiner Meinung nach ist es eher fehlende Rücksichtnahme. Oft wird mit sicherem (falschen) Wissen, das der andere schon einen Rückzieher macht, reingestochen.
 
U

User 2275

Das mit den loosen Fahrern passiert IMO nicht so häufig. Meiner Meinung nach ist es eher fehlende Rücksichtnahme. Oft wird mit sicherem (falschen) Wissen, das der andere schon einen Rückzieher macht, reingestochen.
reinstechen gab es diesmal aber nur bei yellow 10 (unterstützt durch übermäßiges verzögern des vordermanns), während 5 yellows resultat mangelnder car control waren...
 
U

User 652

Eben nicht langsamer. Ich hatte vorher inkl. 3-wide die drei vor mir inside passieren lassen und wollte mich dranhängen. Wurde für Jörg ein wenig eng, aber noch machbar. Einen Rückstau gab es erst als Andreas ausgangs des Turns auflief und dort war Jörg langsamer, weil ihm das Heck wegging. Und in Andreas ist dann Stefan rein, er konnte nix machen, weil er nichts sah.

Chris, da Gas wegzunehmen und die Last, den Druck von der Hinterachse zu nehmen ist tötlich Ausgangs T4.
Sieh es wie einen Restart in Atlanta an, wo man nur mit Volllast sauber und schnell um T1/2 kommt.
Sobald der Fuss von Gas geht eiert man da rum, oder verliert den Wagen.
Und ich musste massiv verzögern, ohne Vorwarnung.
Deshalb auch mein Reflexschlenker nach oben, um die Kurve weiter zu machen und damit das Heck nicht kommt.
Jedoch hat das Banking mir trotzdem den Rest gegen. :rolleyes:
Mensch Chris, genau wie in Yellow 11, als Du Torsten die Tür vor der Nase zuschlugs, und er mit Bremse und Gas weg verzögerte, war es anschliessend auch bei mir.
Jedoch hast Du Torsten in T3, wo eh nicht Volllast gefahren wird erwischt.
Deshalb hat das ja noch geklappt bei Ihm. Leider sah ich echt nix von der Situation und war sehr überrascht, als ich das Heck von Torsten so fürchterlich schnell auf mich zukommen sah.
Und das waren keine 3-4 mph, das waren fast 20mph Unterschied zu den Fahren, die Dich gerade noch passiert hatten.
Und das noch viel schlimmere daran, Du hast absolut nicht beschleunigst.
Der Block von Dir, und nimm es mir bitte nicht übel das ich das so sehe, war an mir der selbe wie an Torsten, nur an einer etwas anderen Stelle.
Und auch deshalb gebe ich Dir Recht, das die ReKo Urteile zu genau den beiden Situationen nicht nachvollziehbar sind.
Ich hätte Dir beide gegeben !
Denn um Y11 einen Rennunfall nach Kettenreaktion zu nennen, dafür war Dein Block zu hart, nicht mit zu rechnen und Dein Speed nicht geeignet.

Ich achte und respektiere immer und alle Lapper.
Ich warte lieber etwas ab statt reinzustechen, wodurch ich zwar immer Zeit auf z.B. die Redline-Fahrer verliere und mir oft Ihre Motorhaube wünsche.
Und normalerweise ist das alles kein Problem und die Manöver derer sind planbar, vorrausschaubar.
Aber das Du da, obwohl schon für einen Lapper optimalerweise auf der Outside, so brutal bis ans Apron runterziehst,
und vor Fahrzeuge die soviel mehr Dampf drauf hatten als Du...versteh ich nicht, sorry

Grüße
Jörg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 331

Chris, da Gas wegzunehmen und die Last, den Druck von der Hinterachse zu nehmen ist tötlich Ausgangs T4. Und ich musste massiv verzögern, ohne Vorwarnung. Deshalb auch mein Reflexschlenker nach oben, um die Kurve weiter zu machen und damit das Heck nicht kommt. Jedoch hat das Banking mir trotzdem den Rest gegen.

Mensch Chris, genau wie in Yellow 11, als Du Torsten die Tür vor der Nase zuschlugs, und er mit Bremse und Gas weg verzögerte, war es anschliessend auch bei mir. Jedoch hast Du Torsten in T3, wo eh nicht Volllast gefahren wird erwischt. Deshalb hat das ja noch geklappt bei Ihm. Leider sah ich echt nix von der Situation und war sehr überrascht, als ich das Heck von Torsten so fürchterlich schnell auf mich zukommen sah.
Und das waren keine 3-4 mph, das waren fast 20mph Unterschied zu den Fahren, die Dich gerade noch passiert hatten.

Aber das Du da, obwohl schon für einen Lapper optimalerweise auf der Outside, so brutal bis ans Apron runterziehst, und vor Fahrzeuge die soviel mehr Dampf drauf hatten als Du...versteh ich nicht, sorry.

Da kann ich nicht zustimmen. Wir befinden uns noch mitten im Turn 4 als du von 162 mph auf 155 mph verzögerst; lupfen oder leicht bremsend. Da paßt es noch und auch das Banking kann man problemlos, mit einem kurzen Lupfer des Gasfußes, mitnehmen. Am Replay kann man es nicht erkennen, aber mir scheint es so, als wenn du am Gas bleibst und dann deshalb dein Heck rumkommt. Ist mir im Rennverlauf auch passiert, aber nicht i.V.m. so einer Situation.

Zu YF 11. Eingans T3 - ich 184 mph, Torsten 185 mph. Selbst als wir T4 erreichen und ich mich vor Torsten setze habe ich noch eine halbe Wagenlänge Abstand und wir haben max. 2 mph Unterschied. In der Situation bist du schon mit dem Speed um 4 mph drüber und kommst immer näher an Torsten heran und berührst ihn als er 161 mph schnell ist. Hier dürftest du zu lange am Gas geblieben sein und drehst ihn deshalb. Keine Ahnung wo du da 20 mph Unterschied geschweige denn einen anderen Kontrahenten siehst, wir drei waren alleine.

Auch als Lapper hat man noch sein Recht auf Positionsverteidigung und auch diese hatte ich zu verteidigen. David hatte ich schon abgehakt, denn er war zu schnell für mich, aber gegen Torsten konnte ich mich noch wehren. Ich schaue mir im Rennverlauf immer die Stärken anderer Fahrer an und weiß sie dann einzuschätzen, wenn die letzten Runden anstehen. Und ich war in diesem Rennen bestimmt nicht langsam oder durch einen Unfall eingeschränkt. Das kann Andreas Kroeger bestätigen. Mein Rundenrückstand ereilte mich durch einen "blöden" Spotter.

Ein Zitat von dir aus dem RC-Bereich:
Auch wenn ich da meine Linie halten könnte, ... oder mittlere Linie ... , weil der irgendwann mal wieder runterkommen muss, um nicht Ausgangs T4 in die Mauer zu klatschen oder aber soviel Speed abbauen muss, das er ein Problem für die Nächsten werden könnte. Ihn sauber einfädeln lassen, und erst vor T1 an ihm vorbei ...
 
U

User 312

Was ich in dieser Diskussion schlimm finde, ist das Gerede um +-5mph, das ist mir völlig neu.
Läuft das in der Reko wirklich so ab? Dazu gibt/gab es nie irgendwelche öffentlichen Aussagen oder Regeln.

Christian, wenn du wirklich denkst, du hättest bei Y12 keinen Fehler gemacht, beantrage ich hiermit offiziell deine Entlassung aus der GNOS Reko.
Du bist weit und breit der einzige Lapper und blockst einen deutlich schnelleren Leadlapper, indem du aus der 3. Spur bis in die 1. runterziehst, und das 7 Runden vor Schluss, ich glaub es hackt!?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 331

Jeder hat seine Meinung zu einem Vorfall. Diese habe ich kund getan. Die Strafpunkte habe ich bekommen und meine Meinung dazu kund getan. Wir sehen uns in Pocono.

Ebenso sind Meinungen von Rekos zu Vorfällen unterschiedlich und es gibt auch 2:1-Entscheidungen. Du kannst dich für die GNOS ja gerne als Ersatz-Reko anmelden.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2275

Was ich in dieser Diskussion schlimm finde, ist das Gerede um +-5mph, das ist mir völlig neu.
Läuft das in der Reko wirklich so ab? Dazu gibt/gab es nie irgendwelche öffentlichen Aussagen oder Regeln.
imo wird sowas sogar noch viel zu wenig beachtet, denn die +-5 mph sind eben oft entscheidend, ob es kracht oder nochmal gut geht...
 
U

User 2275

Da kann ich nicht zustimmen. Wir befinden uns noch mitten im Turn 4 als du von 162 mph auf 155 mph verzögerst; lupfen oder leicht bremsend. Da paßt es noch und auch das Banking kann man problemlos, mit einem kurzen Lupfer des Gasfußes, mitnehmen. Am Replay kann man es nicht erkennen, aber mir scheint es so, als wenn du am Gas bleibst und dann deshalb dein Heck rumkommt. Ist mir im Rennverlauf auch passiert, aber nicht i.V.m. so einer Situation.
jörg blieb doch gar nichts anderes über als zu verzögern, schließlich bist du runtergezogen, obwohl er inside war. hätte er auf seinem recht bestanden, wäre er einfach weitergefahren und hätte gewartet, bis du ihm in den wagen ziehst und abfliegst - er war schließlich inside und deshalb durftest du nicht runterziehen. wär dir das lieber gewesen? ;)

 
U

User 251

Schön, wieder mal ne Grundsatzdiskussion in einer Yellow-Auswertung. Und ich kann den Jörg voll und ganz verstehen. Ich bezweifle mal, dass weder die 11 noch die 12 ne 3:0 Entscheidung waren.

Wo wir wieder bei dem Problem der 3er Reko wären. Und wenn es jetzt ne vernünftige Saisonplanung mit der versprochenen Überlegung hinsichtlich einer besseren Lösung dafür und nicht so nen überstürzten Saisonbeginn gegeben hätte, dann hätten wir vielleicht auch mal bei den diskussionswürdigen Entscheidungen ne klare Linie.

Und Christian, du magst zwar deine Meinung zu haben, aber ich hatte dazu im Rennthread schon meine Meinung zu der Aktion bei YF12 geschrieben und bekräftige es hiermit nochmal. Wer als Lapper in so ner Situation die Türe derart zuschlägt, muss sich nicht wundern, wenn er die Punkte aufgebrummt bekommt. Der Leadlapper hat sicher Rücksicht zu nehmen, aber die Rücksicht beschränkt sich in dem Fall darauf, die am Ausgang T4 nicht in die Wand zu drücken, wenn du dort deine Linie hälst. Aber die Rücksicht kann nie so weit gehen, dass er für dich bremsen muss, weil du der Meinung bist, in eine nicht vorhandene Lücke nach unten ziehen zu müssen, weil du Angst hast, dass es am Kurvenausgang außen eng werden könnte.

Stefan
 
Oben