[DIY] Der Wheel Buttonplate / Wheel Rim Thread

U

User 29412

@ Toni

Wie es Peter eben schon absolut richtig schreibt: es hängt davon ab was Du genau willst (sehr günstige Buttons und Encoder), wie die Griffe sein sollen und hier auch machst du diese mit nem "Wickelband" selber, willst mit Alcantara beledern oder sogar dies professionell beim Sattler machen lassen (deshalb wegen Griffen und Grundplatte des Lenkrads ist sowas wie eine der DimSim Varianten als günstige Basis ziemlich gut)

Und deine obige Aufstellung beinhaltet aus meinen Augen schon am Start einen Fehler:
- QR für 100€ vielleicht bei gebraucht / günstig wenn es um ein SimuCube gehen würde (kenne hier die genauen Preis ehrlich gesagt nicht)
- QR für Fanatec kriegst für 100€ gar keinen für solchen DIY-Zweck fertigen QR (das sehen nur leider einige Leute nicht anhand der etwas dürftigen Webshop-Beschreibung von Fanatec). Das ist bei 100€ grade mal die Aussenfassung zum Umbau eines Simple-QR / QR-light auf Clubsport (bin selbst Fanatec-User und einiges selbst gebaut). Da fehlt dann aber das ganze Steckerverbindung-Innenleben (die bei Umbau vom ursprünglichen "Plastik-QR" übernommen wird).
Wenn sowas günstiger willst, musst schon dir auf gebrauchter Basis einen ganzen Fanatec QR1 eines vom Verkäufer anderweitig umgebauten Lenkrads älterer Bauart kaufen (wird hier manchmal im Marktplatz angeboten) und dann die Elektronik mittels eines DIY-Microcontroller selber ran bauen (Arduino Micro etc.) bzw. diesen uC entsprechend programmieren (habe sowas bereits für eines meiner Wheels gemacht; dafür sollte man durchaus schon ein wenig Elektronik-Kenntnisse besitzen, gerade wenn es dann auch noch um Encoder abfragen etc. gehen soll).
* Alternative dazu bei Fanatec ist dann eben der Podium Hub was aber dann schon neu 200€ deines Budgets "auffrisst" (weitere Option wäre Fanatec-Emulator von SRM, aber ziemlich ähnlich teuer mittlerweile).
Eine der Varianten brauchst weil bei Fanatec-WB sonst gar kein ForceFeedback bekommst (WB schaltet es ab wenn nicht entsprechende Logik schnittstelle erkannt wird im Lenkrad).

Daran kannst dann Selbstbau-Shifter direkt anschliessen (man beachte dann muss man aber auch entsprechenden Stecker zum Anschluss besorgen und verlöten) oder eben auf Fanatec APM / Shifter von SRM etc. setzen. Die kosten aber auch gleich 100-150.-€

Also obige detailierte Erklärung hoffe ich nimmst Du "mir nicht krumm" (ist nicht böse gemeint falls es evtl. so klingt), aber wenn man sowas vor hat sollte man davor sich genau umschauen und es einige Male durchkalkulieren. Da kommt schnell einiges noch dazu was man erstmal gar nicht so recht ins Kalkül gezogen hatte an Zusatzkosten ;-)
Absolut nicht. Im Gegenteil. Ich möchte ja ehrlich Worte hören, da ich mich hier null auskenne.

Ich dachte immer die eine Seite geht an das Gehäuse des Lenkrads und die andere wird über den Schaft der base gesteckt.
 
U

User 29412

Da kann ich dem Torsten nur zustimmen: Das Hauptproblem ist einefach die Beschränkung bei Fanatec das du ein Podium Hub oder
eine der wenigen Alternativen benötigst !
Wenn das nciht wäre hätte ich mir auch schon eine Fanatec DD-Base zugelegt, aber als fantatischer Selbstbauer passt das nicht !
Zur Elektronik gibt es ja noch günstige DIY Alternativen, aber beim QR, sammt Stecker usw, hört es dann doch auf...
Ach so. Nicht der QR ist das Problem sondern die Technik im Hub!?

ja dann sollte ich vielleicht erstmal mit der Verbindung zu meiner DD1 planen. Wenn das steht, dann kann alles weitere folgen, richtig?!

also kommt für mich nur der fanatec Hub für 150 in Frage? Wie lautet die Alternative, da mir der “Plastik” Hub von denen nicht gefält!
oder der Podium Hub für 200! Da fehlt dann das Board aber ich hätte das Hub Problem bei fanatec gelöst und deren wertigstes QR?!

also Podium Hub, DimSim Wheel, Gehäuse selber drucken, Knöpfe und Technik… ab gehts?! Das käme doch auf ca. 400-500…
oder nur einen Fanatec Metall QR und halt den Controller selber basteln (Wenn dass dann wiederum weniger als 100 Euro kosten würde), weil es sonst ja nix bringt (ausser dass man was lernt)!

gott, wer hat Bock mit mir mal ne Runde zu telefonieren?! :D Ich habe so viele Fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 18304

bei srm gibt es hoffentlich noch den QR mit dem Teensy - auf diesen kannst du dann alles bauen
musst halt mit USB Kabel oder Bluetooth arbeiten - und bitte nicht wieder diese USB Kabel Ausrede

Bin gestern den KTM GT2 probegesessen - nachdem sie mir im Training reihenweise um die Ohren gefahren sind
KABEL :-) und ich habe dort alle bei KTM inkl der Fahrer gefragt - hat euch das Kabel gestört wie ihr mich mehrfach überrundet habt
ANTWORT - nein .....

1631203396505.png 1631203436461.png
einfach nur geil die Karre - und der Sound - grauslich wenn er dich mit 270 überholt

1631203577480.png
 
U

User 19590

SRM Adapter kostet €99,- ist aber nicht verfügbar:
Dazu brauchst du noch eine Fanatec QR für €99,95:

Oder eben nur den Podium Hub für €199,95:

Dort bist du dann allerdings bezüglich der Eingänge auch limitiert:

Unterstützt die modularen Komponenten der Podium Serie​

Der Podium Hub besitzt Eingänge für das Podium Advanced Paddle Modul, für 2 Tastengruppen (Button Cluster) und einen DataPort-C Anschluss um Fanatec Button- oder Displaymodule anschließen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19590

Der Chip Market ist momentan extrem "ausgedünnt" !
Versuche mal ein STM32 Bluepill für einen vernünftigen Preis zu bekommen ....
Bei anderen Chips und Elekrtonikkomponenten (nicht nur Grakas) siehts nicht anders aus und das dürfte bei
einigen Herstellern auch die Ursache für ungenaue Angaben bezüglich möglicher Liefertermine sein.
 
U

User 29412

SRM Adapter kostet €99,- ist aber nicht verfügbar:
Dazu brauchst du noch eine Fanatec QR für €99,95:

Oder eben nur den Podium Hub für €199,95:

Dort bist du dann allerdings bezüglich der Eingänge auch limitiert:

Unterstützt die modularen Komponenten der Podium Serie​

Der Podium Hub besitzt Eingänge für das Podium Advanced Paddle Modul, für 2 Tastengruppen (Button Cluster) und einen DataPort-C Anschluss um Fanatec Button- oder Displaymodule anschließen zu können.
gut, da würde ich zur „sauberen„ Lösung tendieren… eventuell nur bis ich weiß, auf was ich durch die Limitierung der Eingänge verzichten müsste. ;)

User 18304 hatte ich dahingehend mal was gesagt, das das nicht geht?! Hm… Kann mir das derzeit absolut vorstellen mit dem Kabel, wirkt ja authentisch. Passt.
 
U

User 18304

nein nein - aber diese kommentare kommen einfach zu oft :-) - für mich ist ein kabel ein immersions bestandteil
 
U

User 22939

@ Toni
Limitierung der Eingänge heisst beim Podium Hub 6 Buttons als Standard (gibt eine Option es auf 8 "auszudehnen" ;-) ) + Shifter. Über P-Hub gehen keine Encoder (wenn man selbst etwas aufbauen möchte), solche Sachen gehen nur über Originalkomponenten (Advanced Button Modul) von Fanatec.
Beim SRM-Adapter kann man auf der Webseite nachsehen dass dieser Shifteranschluss + "Joystick" unterstützt (ähnliche Basis aber nicht so ausgedehnt wie eben bei alten Formula Wheel; hier mal Link zu der SRM Pin-Beschreibung)
Alles was man dann an weiteren Funktionen möchte (z.B. Encoder / Drehschalter abfragen, Funkyswitch usw.) müsste man über einen eigenen Microcontroller fahren (Arduino, Teensy o.ä.). Dieser ist dann (wie es Peter eben auch als "authentisch" beschreibt) per USB-Kabel angeschlossen üblicherweise.
Btw. finde ich es auch absolut nicht "schlimm" und es ist in vielen Rennwagen eben auch ganz übliche Bauweise. Somit eben Teil der "Immersion" (y)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19590

Ich hatte irgendwo schonmal eine Seite gefunden wo jemand ganauere Angaben auch zum
verwendetem Stecker usw. gemacht hat bezüglich des Fanatec Wheel Emulators.....:unsure:
 
U

User 29412

@ Toni
Limitierung der Eingänge heisst beim Podium Hub 6 Buttons als Standard (gibt eine Option es auf 8 "auszudehen" ;-) ) + Shifter. Über P-Hub gehen keine Encoder (wenn man selbst etwas aufbauen möchte), solche Sachen gehen nur über Originalkomponenten (Advanced Button Modul) von Fanatec.
Beim SRM-Adapter kann man auf der Webseite nachsehen dass dieser Shifteranschluss + "Joystick" unterstützt.
Alles was man dann an weiteren Funktionen möchte (z.B. Encoder / Drehschalter abfragen, Funkyswitch usw.) müsste man über einen eigenen Microcontroller fahren (Arduino, Teensy o.ä.). Dieser ist dann (wie es Peter eben auch als "authentisch" beschreibt) per USB-Kabel angeschlossen üblicherweise.
Btw. finde ich es auch absolut nicht "schlimm" und es ist in vielen Rennwagen eben auch ganz übliche Bauweise. Somit eben Teil der "Immersion" (y)
Ah ok. Danke Torsten.
Ich kann nur schwer abschätzen ob ich davon in Zukunft Gebrauch machen würde. Ich kenne ja nur mein Podium F1 und würde (davon ausgehend) sagen, von der Quali gerne in Richtung wie dieses…
- mit größerem Durchmesser (GT Style 300-320, denke ich haben die so)
- weniger paddles (da reichen mir bis dato 2 mag shifter; habe die andern nur für Spielereien wie Blinker benutzt)
- rotaries und Button (eher wertiger weil mir Haptik wichtig ist)
- neutrales Design (oder Richtung Porsche; ich meine ein GT Style von denen gesehen zu haben)
- wertiger Metall QR (um die DD1 auch abzuholen)

User 18304 Kann man eigentlich bei deinem DimSim Projekt (das neutrale Design und die Option mit den Emblemen ist Sahne) die Griffe abnehmen und relativ schnell tauschen, wenn man diese zwei Schrauben oben und unten auf der Vorderseite löst?
Ich frage mit Hinblick auf Modularität des Lenkrads. Also dass man relativ (auch Im Vergleich zum mehrfachen Lenkradbau) schnell Teile wechseln kann und so ein anderes Design erreicht. Grifffarbe, Emblem Mitte, Button Caps…
oder gehts dann zu hart auf den Verschleiß?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 22939

@ Hubertus

Ja dort kann man gut nachlesen was man bestellen muss und wie die notwendige Schaltung umzusetzen ist.
Habe mir basierend auf dem Konzept etwas für eins meiner Wheels aufgebaut (hängt aktuell an meinem selbstgebauten OMP 310 Derivat was ich seit einiger Zeit fast ausschliesslich an meiner DD1 fahre, seitdem liegt mein 911 GT3 von Fanatec mit dem Podium Hub fast nur noch rum); nur halt für den QR-Adapter nicht mit dem dort beschrieben 3D-Druck Teil hinten dran alles aufgebaut, sondern für den kompletten QR1 (mit Innenstecker mir gebraucht gekauft) ein ähnliches in Fusion 360 konstruiert und aus Aluminium (auf CNC bei mir in der Firma gefräst) und ein wenig die dort beschriebene Arduino-SW für meine Anwendung leicht umgeschrieben. Läuft soweit richtig gut.

UPDATE: stimmt dort hab ich sogar auch mal reingeschrieben woher den "Gegenstecker" zur Fanatec-Flachbandleitung (wenn nicht abgeschnitten beim Kauf eines gebrauchten Komplett-QR1) bestellen kann :cool2:

Würde diese Umsetzung dieses DIY-Emulatoraufbau aber wie oben schon mal in einem Post für Toni erwähnt nur jemand mit ein wenig Elektronikerkenntnissen empfehlen. Gibt dort doch schon ein wenig (kleinere) "Fallstricke" die man umschiffen können muss um nicht die Lust an dem Emulator zu verlieren. Wenn sich das nicht zutraut, ist man mit einem der fertigen Teile wohl besser dabei (was aktuell halt leider nahezu auf den P-Hub rausläuft wenn man den SRM aktuell gar nicht bekommt).
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19590

Jupp ! Den runden Stecker habe ich auch irgendwo schon gesehen ! :unsure:
Muss ich nochmals schauen.
Interessant wäre natürlich auch ein passendes QR selbst zu konstruieren - nur fehlen mir die Maße....
ob ich mir dafür mal ein Lenkrad oder doch eine Base zulege ? :ROFLMAO:
 
U

User 22939

@ Hubertus

Den runden Stecker haben sie in dem englisch-sprachigen Ursprungsthread (denke auf GitHub) verlinkt bzw. vom Ursprungsentwickler des DIY-Emu beschrieben. Halt so ala "man kann sich den Stecker auch selber als 3D-Druckteil machen" bzw. eben die speziellen Steckkontakte gab / gibt es bei einem Händler (evtl. auch über AliExpr.) zu kaufen.
Update: Hier ist quasi ne teilweise Beschreibung wie man da selbst was bauen kann (nur das "damals" dort verlinkte 3D-Druckteil ist nicht verfügbar leider :-( ).

Ja dafür würde ich mir an deiner Stelle zum Testen auch nix extra zulegen ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 26065

- QR für 100€ vielleicht bei gebraucht / günstig wenn es um ein SimuCube gehen würde (kenne hier die genauen Preis ehrlich gesagt nicht)
Na, das stimmt so ja nicht wirklich. Ganz neu kostet das Ding aktuell 69,-

User 11754: Das ist eben das große Problem bei Fanatec, dass sie sich die Verwendung von 3rd-Party-Lenkrädern quasi vergolden lassen.
Für ein Fanateclenkrad fängt es eben leider erst ab 200,- an, weil man den podium/universalhub schon braucht, damit die Base überhaupt anspringt.
War ein Grund mehr für mich, auf simucube zu setzen.

Wenn du mal anfangen magst: Ich hätte einen UniversalHub mit selbstgemachten Magnetischen Shiftern da liegen, den würde ich dir günstiger überlassen, als ich ihn verkaufen würde.
Der hat keine Buttoncluster dabei, aber einen Fanatec-Funkyswitch. Die restlichen Buttons könnte man entweder über den Unihub direkt anschliessen (limitiert auf 15 Inputs) oder mit einem zusätzlichen Arduino+Kabel.
Für den Beginn würde ich eher die Lösung über den Unihub+Buttonplate+passendes Rim empfehlen, ohne Arduino. Da hast du zwar nur den einen Encoder (im Funkyswitch) zur Verfügung (an den Unihub gehen ohne elektronischen Aufwand nur (Kipp-)Taster), aber es ist alles relativ einfach zu machen und alles läuft über das Fanatec-eigene System.
Man braucht auch kein eigenes Gehäuse, sondern man schraubt das Rim+Plate ja direkt an den Hub.

Ich glaub', ich hab's eh schon mal verlinkt, hier mein Bericht, wie sowas ausschauen kann:

lg
michi
 
U

User 29412

Na, das stimmt so ja nicht wirklich. Ganz neu kostet das Ding aktuell 69,-

User 11754: Das ist eben das große Problem bei Fanatec, dass sie sich die Verwendung von 3rd-Party-Lenkrädern quasi vergolden lassen.
Für ein Fanateclenkrad fängt es eben leider erst ab 200,- an, weil man den podium/universalhub schon braucht, damit die Base überhaupt anspringt.
War ein Grund mehr für mich, auf simucube zu setzen.

Wenn du mal anfangen magst: Ich hätte einen UniversalHub mit selbstgemachten Magnetischen Shiftern da liegen, den würde ich dir günstiger überlassen, als ich ihn verkaufen würde.
Der hat keine Buttoncluster dabei, aber einen Fanatec-Funkyswitch. Die restlichen Buttons könnte man entweder über den Unihub direkt anschliessen (limitiert auf 15 Inputs) oder mit einem zusätzlichen Arduino+Kabel.
Für den Beginn würde ich eher die Lösung über den Unihub+Buttonplate+passendes Rim empfehlen, ohne Arduino. Da hast du zwar nur den einen Encoder (im Funkyswitch) zur Verfügung (an den Unihub gehen ohne elektronischen Aufwand nur (Kipp-)Taster), aber es ist alles relativ einfach zu machen und alles läuft über das Fanatec-eigene System.
Man braucht auch kein eigenes Gehäuse, sondern man schraubt das Rim+Plate ja direkt an den Hub.

Ich glaub', ich hab's eh schon mal verlinkt, hier mein Bericht, wie sowas ausschauen kann:

lg
michi
boah danke Michi!!!

ich bin ja im märz erst auf der PS5 gestartet... da gabs nur Fanatec. hätte ich gewusst, dass ich wenige Wochen später bereits voll auf PC setzen kann, dann hätte ich natürlich auch mal in anderen lagern geschaut. nun denn, ich bin ja mit der Qualität super zufrieden.

hatte ich mir bereits mal angeschaut... den link! ich werde heute abend nochmal drüber schauen und melde mich...
edit: eben schon mal geschaut. beim ersten Projekt passt der Rim für mich optisch besser auf die plate! das sagt mir mehr zu.
und schon wieder fallen mir Peters Projekte ein...
homer-the-simpsons.gif


vielen dank an alle die mich hier so tatkräftig mit infos versorgen. (y)
ich lese gerne immer ein paar seiten nach und nutze auch die suche...
ich kann mir jedoch absolut vorstellen, dass es teilweise nervig sein kann für die alten hase, wenn immer die gleichen rookie fragen kommen. seht es mir bitte nach, bringt es mir bei und dann beantworte ich irgendwann mal die rookie fragen! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben