[DIY] 3KW Motion-Sim-Rig - Coming Soon

U

User 4938

Bei welchem Test bist Du jetzt genau, beim Jog-Test, also wo die Treiber die Motoren direkt ansteuern und diese einfach drehen sollen, also ohne Arduino dazwischen? Oder war das bei allen Vieren erfolgreich, und Du hast den Arduino dazwischen geschaltet und steuerst jetzt über Simfeedback?
 
U

User 27914

Ich war letzte Woche bei Configure Servo und habe den FN002 Test mit jedem einzelnen Motor gemacht und natürlich alle Parameter eingestellt.
Heute habe ich alles angeschlossen und wollte den Initial Test machen.
Ich habe das Problem gefunden. Es ist ein D-Sub Kabel Problem!
Nachdem ich diesen woanders getauscht habe, funktioniert dieser nicht :(

Stecke ich es um, geht der entsprechend andere nicht.
Ausserdem stürzt das Programm danach ab.


Denkfehler. Es ist der SFX Shield der muckt.
Habe Firmware noch mal aufgespielt, funktioniert trotzdem nicht.
Was kann ich tun?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 27914

Habe alle Kabel überprüft und habe sie testweise getauscht, aber der Port Rear Right funktioniert nicht.
Egal welches D-Sub Kabel ich dort anschließe.
Ich habe den Arduino resettet und neu geflasht. Bringt auch nichts.

Im Troubleshooting geht es nur um einen Actuator der nicht läuft. Meine laufen alle. Nur halt nicht über Rear Right.
Über die Steuereinheit lässt sich jeder Servo steuern. Die Anzeigen stehen auf 0.
Nun bin ich mit meinem Latein am Ende :(
 
U

User 4938

Hast Du das Shield schon in ein eigenes Gehäuse verbaut? Wenn ja, dann nimm' es nochmal raus und schaue nach, ob Arduino und Shield vernünftig und gerade zusammengesteckt sind. Bei der Gelegenheit könntest Du Dir auch mal die Lötpunkte vom D-Sub/Centronics-Port auf der Platine des Shields angucken, ob da einer n.i.O. ist.
Wenn der Stecker in der Buchse sitzt, auch mal ein bißchen an Stecke/Buchse wackeln und schauen, ob sich auf der Lötseite des Ports an der Platine etwas mitbewegt, also ob eine Lötstelle mitwackelt. Die Buchse auch mal auf zurück geschobene/verbogene Anschlüsse überprüfen.
Wenn Du nichts sehen kannst, auf jeden Fall Arduino nochmal vom Shield trennen und wieder aufstecken, alle Kabel anschließen und nochmal einen Test ohne Gehäuse machen.
Falls der Aussetzer noch immer aktuell ist, mal am Shield die Kabel für rear right mit rear left o.a. tauschen, also nur am Shield, damit dann auch andere Treiber angesteuert werden, um sicher zu stellen, daß der Fehler nicht in der Strecke hinter dem Shield sitzt.
Der Motor, der jetzt nicht will, ist aber nicht zufällig der mit den Problemen an den Verbindungssteckern/buchsen? Hat sich das Problem dauerhaft erledigt? Was war es denn?
 
U

User 27914

Hast Du das Shield schon in ein eigenes Gehäuse verbaut?
Ja.
Wenn ja, dann nimm' es nochmal raus und schaue nach, ob Arduino und Shield vernünftig und gerade zusammengesteckt sind. Bei der Gelegenheit könntest Du Dir auch mal die Lötpunkte vom D-Sub/Centronics-Port auf der Platine des Shields angucken, ob da einer n.i.O. ist.
kann nichts feststellen.
Wenn der Stecker in der Buchse sitzt, auch mal ein bißchen an Stecke/Buchse wackeln und schauen, ob sich auf der Lötseite des Ports an der Platine etwas mitbewegt, also ob eine Lötstelle mitwackelt. Die Buchse auch mal auf zurück geschobene/verbogene Anschlüsse überprüfen.
Wenn Du nichts sehen kannst, auf jeden Fall Arduino nochmal vom Shield trennen und wieder aufstecken, alle Kabel anschließen und nochmal einen Test ohne Gehäuse machen.
Sitzt alles fest und sieht meiner Meinung nach ordentlich aus.
Nichts wackelt. Den Arduino habe ich schon mehrfach jetzt abgenommen und wieder aufgesteckt. Die Pinne habe ich überprüft. Alles wie es soll.
Falls der Aussetzer noch immer aktuell ist, mal am Shield die Kabel für rear right mit rear left o.a. tauschen, also nur am Shield, damit dann auch andere Treiber angesteuert werden, um sicher zu stellen, daß der Fehler nicht in der Strecke hinter dem Shield sitzt.
Der Aussetzer ist nach wie vor. Ich habe das Kabel auf anderen Port gesteckt und dort funktioniert er. Alle Kabel funktionieren überall, nur nicht am Port Rear Right.
Der Motor, der jetzt nicht will, ist aber nicht zufällig der mit den Problemen an den Verbindungssteckern/buchsen? Hat sich das Problem dauerhaft erledigt? Was war es denn?
Die Kabel um die es geht, sind halt qualitativ nicht so gut gefertigt wie die 4 Meter Kabel. Ich habe Hong Kong schon kontaktiert und darum gebeten mir die Verbindungsstücke die dort verbaut sind zu schicken.
Die Motoren laufen alle und es hat definitiv nichts mit den Kabeln zu tun.
Die Störquelle muss ab dem Shield sein.
Ich habe mir mal einen neuen Arduino bestellt um das auch auszuschließen. Ich hoffe daran liegt es, weil ich nicht weiß, ob ich auf die schnelle ein neues Shield bekommen kann.
18F09F10-47EC-4795-AE17-BDD9DDCD4019.jpeg 88B673A2-DE20-485C-B0AB-E384CE9125EC.jpeg BD8D019B-F90F-445A-B792-895AA2A53D5F.jpeg 8327358D-8299-4836-B714-E90BC220936B.jpeg
 
U

User 24227

Ich habe auch schon gelesen, dass die Arduinos ab und an mal nicht so gut produziert sind. Wohl vor allem, wenn es kein Original ist. Ich habe mir auch gleich einen 2. hin gelegt - für den Fall der Fälle. Ohne SFX fahren ist nicht mehr drin :-)
Drücke Dir die Daumen, dass Du es bald hast...
Wenn alle Strecken reisen, könnte ich Dir leihweise meinen 2. SHIELD schicken und Du schickst mir einen zurück, wenn Du einen bekommen hast.
 
U

User 27914

Das ist super nett von dir! Ich gebe bescheid wie es weiter geht. Durchpusten brachte auch nichts.
Ich warte jetzt auf den Arduino am Montag, dann kann ich weiter eingrenzen.
Vielen Dank an euch!
 
U

User 4938

Sehr gute Fotos diesmal! Könntest Du von der Shield-Unterseite, wo man die Lötstellen sieht, noch ein Foto machen, wo man die Lötstellen von der Seite sehen kann bitte?
 
U

User 27914

Meinst du so?
Da ist ein pin genau an dem rear Right der etwas schief steht.
Aber der berührt nichts anderes.
322E7D70-3827-4727-9C40-A0D004D71797.jpeg 1EDAEBA6-82D8-46BB-AD8B-A8F7825E22E9.jpeg 17EB7899-94D5-42A0-9BF8-0F7EAA607327.jpeg
 
U

User 24227

Schaut wie eine kalte Lötstellen aus. Hast Du einen Multimeter, um zu messen, ob Du an der Stelle einen Widerstand hast?
 
U

User 27914

Ich kann das versuchen. Ahnung habe ich davon leider gar nicht. Aber was soll schief gehen, ausser das der Port danach auch nicht funktioniert?
 
U

User 24227

Normal kann da nix passieren. Ist ja nicht an einem Chip.
Einfach heiss machen bis das Lot glänzt (so wie bei den anderen Pins).
Ich drücke die Daumen.
 
U

User 24227

Du solltest Dir aber auf jeden Fall mal ein Multimeter anschaffen. Die gibt's ab ca. 10€ und helfen in so einem Fall schon gut weiter :-).
Melde Dich auf jeden Fall, ob der Versuch geklappt hat.
 
U

User 27914

Irgendwie bleibt die Stelle farblich so wie vorher. Vielleicht funktioniert der Lötkolben nicht gut genug. Hat 30 Watt.
Ich gucke mal wo ich den anderen habe.
 

Ähnliche Themen

Antworten
0
Aufrufe
258
Benutzer 26140
Antworten
4
Aufrufe
906
Benutzer 8689
Antworten
2
Aufrufe
571
Benutzer 16840
Oben