[DIY] 3KW Motion-Sim-Rig - Coming Soon

U

User 4652

Danke für das tolle Video :daumen:

Bin ja auch grade am überlegen, da die Anschaffung bei mir eigentlich zeitlich sehr nahe liegt. Gibts evtl. die Chance auf nen link bzw. "Bestell-Liste" für die Aktuatoren + benötigtes Zubehör (Netzteile etc.), oder ist das eher ausgeschlossen?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15116

Ich habe erst vor ein paar Tagen meinen Plattform-Mover mit dem Simukit fertiggestellt und weiß daher, das ein Plattform-Mover vor allem in VR richtig Spass macht und der richtige Weg ist. Ich würde aber sofort deine Variante bauen wenn möglich. Der Formfaktor ist einfach super. Man kann insgesamt viel flacher bauen. Mein Rig steht im Wohnzimmer und ich sitzte fast über der Couch :D Von meiner Freundin wäre es daher schon genehmigt :]

Vor allem die Geräuschkulisse ist absolut akzeptabel. Und der Preis spricht ebenfalls für sich. Ein Rig mit bekannten kommerziellen Aktuatoren war bisher einfach zu teuer. Sieben Tage lang den 3D-Drucker laufen lassen ist schon krass ;) Aber was muss das muss!
 
U

User 12216

Hallo Saxxon,

danke für das Bild mit den Einzelteilen. Daraus wird man ja schon ziemlich schlau.
Kompliment zu der blau gedruckten Führung: Simpel aber genial :daumen: Auch wenn das Designen sicher alles andere als Simpel war.

Verstehe ich das richtig? Die blaue Führung und die Mutter sind lediglich per Madenschrauben verbunden, weil die anliegende Kraft eh nur auf die Auflagefläche von beiden Teilen geht?
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15867

Ich möchte noch mal auf den Stand des Projektes hinweisen.
Das Projekt ist noch sehr jung. Es liegen keine Langzeiterfahrungen vor.
Alles ist noch absoluter Prototypen Status und es wird sich bestimmt noch viel ändern.

Daher wird es auch keine Baupläne oder Schritt für Schritt Anleitungen geben, sorry.

Ich möchte gerne dazu ermutigen selber kreativ zu werden, indem ich meinen Weg hier beschreibe.
Anhand der Beschreibungen und Bilder habe ich eigentlich alle wichtigen Eckdaten offen gelegt.

Fragen beantworte ich euch gerne.

@Robert Es wurden ausschließlich Zylinderkopfschrauben verwendet. Die Mutter ist über M5 Schrauben mit der blauen Führung verbunden.
Alle Gewinde wurden gedruckt und nachgeschnitten.

@Frank Es handelt sich hier um AC-Servos, also Servos die direkt mit einer oder drei Phasen betrieben werden.
Ein gesondertes Netzteil ist nicht erforderlich. Habe sie direkt aus China bestellt. Such einfach mal nach 90ST-M02430.

@MacFly Hm, habe hier auch noch eine Simukit-Plattform. Ja die Aktuatoren-Version baut niedriger, aber die Simukit Plattform ist insgesamt kleiner.
Geräuschtechnisch sind beide nicht Wohnzimmer tauglich, IMHO.

Danke euch für den Zuspruch und die positiven Reaktionen.
Ist toll wenn ein Plan aufgeht.

Hier noch ein Bild zum Thema Prototyp:
prototyp.jpg
 
U

User 12216

Ah okay, hab's verstanden...zu sehen war nur die Unterseite der Führungen.
Mechanisch ist das sehr plausibel und regt sich wirklich zum eigenen Nachdenken an...leider hörts bei mir bei der Servoansteuerung und arduinoprogrammierung komplett auf :-(
Aber bis mein Eigenheim endlich mal fertig ist und ich wieder Zeit für rigbastelei habe, bist du sicher auch schon deutlich weiter und es gibt vielleicht zum Thema Servoansteuerung mehr Infos.
Nochmals danke für die tolle Inspiration.

Vielleicht findet sich irgendwann Mal die Möglichkeit dir Kaltgetränke vorbeizubringen und ein bisschen zu plaudern ;-)

Gesendet von meinem MI MAX 2 mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4652

Ich möchte noch mal auf den Stand des Projektes hinweisen.
Das Projekt ist noch sehr jung. Es liegen keine Langzeiterfahrungen vor.
Alles ist noch absoluter Prototypen Status und es wird sich bestimmt noch viel ändern.

Daher wird es auch keine Baupläne oder Schritt für Schritt Anleitungen geben, sorry.

Kein Problem, ist verständlich. Trotzdem bin ich sehr neidisch auf Leute die zu sowas in der Lage sind, echt toll was du dir da zusammengabaut hast, Respekt :daumen:
Danke für die Bezeichnung der Servos. Hab welche auf Ebay entdeckt für 340 Euro das Stück inkl. Drive. Nur glaube ich das ich damit leider nicht sehr weit kommen werde. Ich verfolge das Projekt aber sehr gespannt weiter. Wie gesagt, danke das du uns dran teilhaben lässt.

Evtl. auch ein interessanter link für dich, hier gibts ne Menge an Zubehör :
http://stores.ebay.com/dmmotion/Ballscrew-/_i.html?_fsub=5462912012

https://www.ebay.de/itm/3-phase-ele...-Driver-2-4N-M-750w-servo-motor-/151744211469

EDIT :
Falls die Druckteile nicht zuverlässig ihren Dienst verrichten hätte ich evtl. eine Möglichkeit diese kostengünstig auch CNC-Fräsen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15116

Oha, Arduinoprogammierung vielleicht noch, wenns net zu krass wird. Aber die restliche Programmierung und dann ist ja da noch das selbstgeschriebene Programm von dir ohne dem es wohl gar nicht ginge. Das sind Virablen die man durchaus beachten muss wie Robert schon schrieb. Aber es juckt unheimlich in den Fingern. Dazu käme noch die Druckteile zu entwerfen. Das alles lässt erahnen wieviel Zeit du da tatsächlich investiert hast.

Auch von meiner Seite vielen Dank fürs über die Schulter gucken.
 
U

User 17556

Hi,

bzgl Deiner Frage, wie man Ingame Bilder und seine realen Arme in ein Video bekommt, hier die Antwort:


Denke das ist aber ein Projekt für sich alleine.

Der Selbstbau von Aktuatoren ist der richtige Weg, meine Gratulation dazu.
Für mich zur Info:
Benutzt Du separate Arduinos für die Lageerkennung (also Auslesen des Encoders) und für die Lageregelung (PID)? Und welche Endstufen nutzt Du?

Danke.
 
U

User 9849

Eine Möglichkeit eine fertige Steuerung zu verwenden wäre auch so ein 4x Ionicube mit 4 großen Mige-Motoren.
 
U

User 15867

Eine Möglichkeit eine fertige Steuerung zu verwenden wäre auch so ein 4x Ionicube mit 4 großen Mige-Motoren.

?, da fehlt mir einfach der Kontext.

@Frank Danke für dein Angebot für CNC-Teile. Bestimmt lässt sich dadurch noch einiges optimieren. Für den Prototypen bin ich mit den 3D-Druckteilen erst mal zufrieden.

@Boris Danke für den Tipp mit dem Green Screen. Ist aber, wie du auch schon geschrieben hast eher ein eigenes Projekt.
Dabei fehlt mir die Phantasie, wie die Bewegungen des Rigs dabei gut dargestellt werden könnten.

Benutzt Du separate Arduinos für die Lageerkennung (also Auslesen des Encoders) und für die Lageregelung (PID)? Und welche Endstufen nutzt Du?
Der Arduino wäre nicht in der Lage vier quadratur Encoder Signale (a 10000 CPR) auszuwerten. Muss er auch nicht ;)
Das ist der Vorteil eines Closed Loop Servo Drivers. Dabei sendet man inkrementell, Positionen als PWM Impulse, diese werden vom Driver gepuffert und in Bewegungen umgesetzt. Solange die Differenz aus gepufferten Daten und der aktuellen Position nicht einen bestimmten Schwellwert überschreitet, fährt der Servo Driver genau die gewünscht Position an.


Noch ein paar Worte zum Projekt.

die Steuerung setzt auf eine selbst geschriebene Software "SimFeedback".
Vor einiger Zeit habe ich diese veröffentlicht.

https://forum.virtualracing.org/showthread.php/102816-TactileFeedback-Free-Software

Aufgrund des geringen Interesses habe ich das Projekt nicht mehr weiter unterstützt.

Aus dieser Software ist dann SimFeedback entstanden.
Die Software wird eigentlich nur von mir genutzt und so ist auch der Stand/Qualität.
Damit meine ich, sie enthält viele Bugs und einige Eigenarten. Da ich diese kenne und weiß, wie man damit umgehen muss passt, das für mich.

Und das ist genau das Problem!
Sobald ich diese Veröffentliche muss ich eine Doku/Anleitung schreiben und diese supporten.
Der Aufwand der daraus resultiert ist nicht zu unterschätzen.
Einfach gesagt, das ist für mich alleine nicht zu leisten.

Ich sehe eine Möglichkeit darin Leute zu finden die Programmieren können und/oder bereit sind einen technischen Support zu leisten.
Wenn ihr Interesse habt, dann könnt ihr euch gerne hier im Thread melden.

Benötigt werden C#/C++/C Programmierer.
Aber auch gerne Quereinsteiger mit OO-Kenntnissen aus andern Sprachen (Java, ...).

Ich bin auch bereit die Software als Open Source komplett zu veröffentlichen. Will aber sicher stellen, dass diese dann nicht kommerziell von Dritten genutzt werden. Nicht so einfach.
 
U

User 9849

Eine Möglichkeit eine fertige Steuerung zu verwenden wäre auch so ein 4x Ionicube mit 4 großen Mige-Motoren.

?, da fehlt mir einfach der Kontext.

Der Ionicube kann Servo-Motoren ansteuern: https://granitedevices.com/ionicube-multiaxis-servo-drive-boards/
Falls noch nicht bekannt: das Schwester-Modell, der Simucube, wird benutzt um den Motor eines Direct-Drive-Lenkrads zu steuern:
https://forum.virtualracing.org/showthread.php/100697-Simucube
Es sollte also vermutlich nicht so viel Aufwand sein mit dem Ionicube eine Motion-Platform mit dem entsprechdenden Motoren (z.B.: https://www.simracingbay.com/product/mige-diy-package/) zu steuern.
 
U

User 15867

Eine Möglichkeit eine fertige Steuerung zu verwenden wäre auch so ein 4x Ionicube mit 4 großen Mige-Motoren.

?, da fehlt mir einfach der Kontext.

Der Ionicube kann Servo-Motoren ansteuern: https://granitedevices.com/ionicube-multiaxis-servo-drive-boards/
Falls noch nicht bekannt: das Schwester-Modell, der Simucube, wird benutzt um den Motor eines Direct-Drive-Lenkrads zu steuern:
https://forum.virtualracing.org/showthread.php/100697-Simucube
Es sollte also vermutlich nicht so viel Aufwand sein mit dem Ionicube eine Motion-Platform mit dem entsprechdenden Motoren (z.B.: https://www.simracingbay.com/product/mige-diy-package/) zu steuern.
Sorry, aber da fehlt dir ein entscheidendes Teil bei deiner Gleichung. Der Controller.

Die von mir verwendeten Motoren und Servo driver sind nichts anderes als ein Mige und eine Steuerung aka Servo Driver.

Der Controller in meinem Falle ist ein Arduino im SimuCube oder ähnlichem kommt meist ein stm32 zum Einsatz.

Dann fehlt dir noch das Pendant auf dem PC, welches die Telemetriedaten von den Simulationen empfängt, umwandelt und an diesen Controller sendet. Der Controller gibt dann die entsprechenden Steuer Impulse an den Servo driver, der dann die Motoren mit Strom versorgt.

Und nicht so viel Aufwand, ...

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 9849

Entschuldige mein Halbwissen. Ich habe noch mal gegoogelt. Ich habe die Entwicklung des OSW mit Ionicube+Stm32 zu Simucube mit integriertem controller nicht wirklich verfolgt.
Wenn ich das richtig nachvollzogen haben lief das ganze früher mit dem Ionicube + stm32 mit MMos-Software
Ich hätte mich noch mal informieren sollen, wie das ganze funktioniert und ich bin auch nicht auf dem Laufenden mit dem Simucube (meiner liegt aus Zeitmangel schon seit Ewigkeiten verpackt in der Ecke). Irgendwie dachte ich, wenn man das Lenkrad ansteuern kann, sollte man damit auch Plattform-Motoren bewegen können.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12502

Sehr spannendes Projekt!
Ich habe zwar zur Zeit kein Rig mehr, überlege mir aber wieder eeins zu bauen und Motion war schon immer mein Fernziel.
Bin Entwickler und c# habe ich einige Erfahrung c++ leider weniger. Ich würde gerne Unterstützen sobald ich mehr Zeit habe (Nachwuchs).
Open Source könnte das Projekt beflügeln und die Langlebigkeit garantieren. Aber ich verstehe deine Bedenken. Würde eine GPL Lizenz dir reichen?

Auf jedenfall wünsche ich viel Erfolg und weiterhin gutes Gelingen!
 
U

User 961

Da ich bei Saxxons Projekt mitmachen darf hier mal eine Rückansicht ohne und mit gamesound.


Fazit: funktioniert schon ganz schön gut :)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15116

Das hört sich ja großartig an. Das meine ich genau so wie ich es geschrieben habe. Also von der Geräuschkulisse her nicht mit den herkömmlichen Frex-Aktuatoren zu vergleichen. Bin ja etwas neidisch. Auch was die Bewegungen angeht ohne jetzt die Strecke selbst zu sehen, sieht das wirklich gut aus.
 
U

User 10006

Sehr beeindruckendes Projekt....

Gesendet von meinem SM-A320FL mit Tapatalk
 
Oben