DIY 3D Drucker VzBoT 330 FDM CoreXY

U

User 19590

Falls jemand Interesse hat auch mal eine FDM 3D Drucker selbst zu bauen will ich hier mal eine kleine Vortsellung
vom Aufbau meines Druckers geben.
Nach längerer Suche, Überlegungen und Erfahrungsaustausch fiel meine Wahl auf den VzBot 330.
Das Projekt ist meiner Meinung nach sehr gut dokumentiert: GitHub VzBoT
Erstmal ein paar Bilder - das Ziel:
VZBOT.jpg

Erste Teil die ich dann "nebenbei" im SLA Druck mit ABS-like Resin hergestellt habe - die oberen zwei Teile im FDM Druck:

SLA Print VzBot.jpg

Profile 2020 und 2040 für den Rahmen und Heizbett, zugeschnitten bestellt und noch mit Folie geschützt:

Rahmen.jpg

Erster Aufbau des Rahmens:

Aufbau Rahmen.jpg
 
U

User 19590

Weitere Bilder etwas übersichtlicher: VzBot330top.jpg
 

Anhänge

  • VzBoT Frame1.jpg
    VzBoT Frame1.jpg
    4,9 MB · Aufrufe: 25
  • XY Gantry.jpg
    XY Gantry.jpg
    619,6 KB · Aufrufe: 24
  • Verdrahtungsbereit.jpg
    Verdrahtungsbereit.jpg
    4,5 MB · Aufrufe: 23
  • VzBot330.jpg
    VzBot330.jpg
    4,7 MB · Aufrufe: 24
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19590

Mehr Infos folgen - wenn gewünscht ? :unsure:

Druckkopf mal aus der Nähe:
Printhead.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19590

An dieser Stelle mal ein paar Links zum Discord, Videos und Bezugsquellen.
VzBoT-Discord
Beeindruckende Videos vom Mastermind Vez3D:
VezVideos
Bauteile und auch Tuningteile für die VzBoTs:
F3D-Racing
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 27914

Mir gefällt er gut und über die Druckqualität möchte ich gerne mehr erfahren.
 
U

User 26065

Joooo, da isser, der Drucker! :)
Wo bist du denn am Ende preislich gelandet?

Wurde der Druckkopf, wie geplant/gewünscht?

Wenn ich nicht grade meinen Neuen modden würde, hätt' ich ein Auge auf den Ratrig VCore geworfen... den kann man auch als Set bestellen, ohne unterschiedliche Ressourcen zu bemühen.
In .de geht das etwas günstiger, denke ich, ich hätte immer den extra Versand nach .at für diverse Teile zu zahlen...
 
U

User 19590

User 27914 : Ich habe gerade die ersten Druckversuche bzw. den groben Abgleich hinter mir, aber ich bin schon
jetzt sehr begeistert. Mit meinen DIY Bettschubsern bin ich für gute Druckergebnisse mit 60mm/s unterwegs
und mit dem VzBoT hab ich jetzt schon bei 120mm/s sehr vielversprechende Ergebnisse erziehlt.
Bilder von den ersten richtigen drucken werden heute bestimmt noch folgen.

User 26065 : Preislich hab ich es noch nicht bis zum Ende durchgerechnet, aber ich dürfte mit meiner minimalen Version deutlich unter
€1000,- liegen, aber je nach Ausstattung z.B. mit Gehäuse, TFT Display, RasPI, Motherboard, Hotend usw. gehts natürlich
auch ein wenig drüber.
Mehr zu meinem Gedanken/Konzept später....
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4938

Ein bezahlbarer größerer CoreXY, der auch noch was taugt, ist natürlich eine tolle Sache! Die meisten kommerziellen Produkte in der unteren Preisklasse versagen da ja meistens für gewöhnlich...

Was für ein Motherboard hast Du denn z.Zt. verbaut, und welche Firmware läuft darauf?

Bilder von den ersten richtigen drucken werden heute bestimmt noch folgen.

Mehr zu meinem Gedanken/Konzept später....

Also von mir aus kannst Du gleich schon loslegen! ;-)
 
U

User 19590

Ohje, da hab ich wieder zu viel versprochen und ich finde irgendwie nie die Zeit mal weiter
zu berichten.
User 4938 : Erstmal zu deinen Fragen.
Mainboard nutze ich ein BigTreeTech SKR V2 mit TMC 2209 auch von BTT
Netzteil ist 24 Volt
HextrudrORT Extruder ist selbst gedruckt in ABS-like Resin im SLA Druck mit LDO Pancake-Stepper 0,9°
Hotend ist ein Nf Crazy Clone.
LDO LInearschienen MGN9H und MGN12H
Heizbett ist 8mm Alu plangefräst mit 230 Volt / 750 Watt Heizmatte
Als Software läuft bei mir Repetier mit Cura, Prusa und Slic3r als Slicer zur Auswahl. Dabei hab ich mehrer PC´s
für verschiedene Drucker im Einsatz. Zur Kontrolle hab ich noch ein einfaches Display im Einsatz, aber das nutze
ich eigentlich nur zum Einrichten.

Hier mal ein paar Ergebnisse gedruckt mit 150mm/s bei 3k Accel. ohne irgendwelche Optimierungen, Material ist PETG matt:

signal-2022-03-07-212502_001.jpeg signal-2022-02-27-183437_001.jpeg
Oben noch mit Brim !

Hier mal mit 200mm/s und man sieht das dort noch etwas runde Ecken enstehen - die sind eigentlich nur angefast:

signal-2022-03-20-192808_001.jpeg signal-2022-03-20-192836_001.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4938

Fein fein :-) Und das mit PETG (y)

Aber wenn ich Dir einen ganz heißen Tipp geben darf, bei so einem Drucker brauchst Du dringend Input Shaper. Dann hast Du auch bei 200 mm/s und mehr wieder richtige Ecken. Was bedeutet, daß Du auf Klipper wechseln müsstest, wozu Du einen Raspi brauchst. Am besten noch ein 5€-Accelerometer-Modul, einmal kalibrieren und ab die Katz. Ohne Klipper und Input Shaper einen CoreXY - Drucker ausreizen zu wollen wird sonst ziemlich mühsam. Ganz nebenbei ist es super komfortabel mit Klipper zu arbeiten und Du kannst Firmware-Änderungen on the fly machen. Dein Motherboard ist jedenfalls gut geeignet dafür, soviel ich mitbekommen habe.

Als Schnittstelle benutze ich Moonraker/Fluiddpi und kann den Drucker über jedes Gerät im WiFi-Netzwerk über die Weboberfläche aufrufen, ganz egal ob Android, Windows usw.

Fluiddpi.JPG

Und auf kurz oder lang vielleicht Panels montieren und das Gehäuse schließen, damit Du auch vernünftig ABS drucken kannst. Möchtest Du die Druckgeschwindigkeit bei guter Qualität noch weiter hochtreiben, wirst Du um ABS nicht herum kommen.

Cura habe ich früher auch jahrelang mit meinen Bettschubsern benutzt, aber irgendwie kam ich bei Geschwindigkeit und Qualität nach Fertigstellung meines CoreXY da nicht mehr richtig weiter und bin auf SuperSlicer gewechselt, was die Grenzen nochmal mächtig nach hinten verschoben hat.

Leider kann ich Dir nicht mehr genau sagen, mit welcher Geschwindigkeit ich diesen Würfel gedruckt habe, aber so um die 150 - 200 mm/s waren es sicherlich, wenn ich mir das Aufnahmedatum des Fotos angucke. Jedenfalls hatte ich direkt zuvor Input Shaper kalibriert, und es ist ABS. Mittlerweile habe ich auch schon Drucke um 300 - 350 mm/s bei 7K gemacht, wo die Kanten immer noch ziemlich sauber waren. Da kommen halt andere Herausforderungen ins Spiel wie Kühlung und Flowrate, aber Ghosting und runde Kanten kenne ich eigentlich so gut wie gar nicht mehr.

v4.JPG v2.JPG
v3.JPG
v5.JPG
 
U

User 19590

User 4938 :
Danke für die Tipps, aber das ist alles schon eingeplant und der Aufbau des Druckers ist im Prinzip
nur erstmal zum testen um für weitere Drucker, die geplant sind, Erfahrungen zu sammeln.
Die meisten oder sogar fast alle Plastikteile werden über kurz oder lang durch Aluteile ersetzt und diverse
andere Änderungen werde ich auch vornehmen.
20220304_190933.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19590

Dabei geht es darum was "ich" verbessern möchte denn im VzBOT Discord gibts
schon so einiges an Vorschlägen die teilweise interessant sind, aber teilweise auch sehr merk/fragwürdig.
Dabei kommt es mir nicht drauf an irgendwelche Höchstgeschwindigkeiten am Rande des Machbarem zu
erreichen, sondern mit etwas höherer Geschwindigkeit "einigermaßen zufriedenstellende" Drucke zu erzielen.
Einigermaßen zufriedenstellend - weil ich eigentlich nie so recht glücklich mit dem FDM Druck bin, aber
ich hab mich so langsam doch damit angefreundet...für diverse Bauteile auf jeden Fall.

Erstes selbst gefrästes Gantry Tube:

20220324_185706.jpg

Ein paar gedruckte (SLA) Extruder zu testen:

20220325_204759.jpg

Backplate für den HextrudrORT als Kühlköper CNC gefräst

BAckplate Hextrud.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4938

Dabei geht es darum was "ich" verbessern möchte denn im VzBOT Discord gibts
schon so einiges an Vorschlägen die teilweise interessant sind, aber teilweise auch sehr merk/fragwürdig.
Dabei kommt es mir nicht drauf an irgendwelche Höchstgeschwindigkeiten am Rande des Machbarem zu
erreichen, sondern mit etwas höherer Geschwindigkeit "einigermaßen zufriedenstellende" Drucke zu erzielen.
Einigermaßen zufriedenstellend - weil ich eigentlich nie so recht glücklich mit dem FDM Druck bin, aber
ich hab mich so langsam doch damit angefreundet...für diverse Bauteile auf jeden Fall.

Das sehe ich genau so wie Du, mein Drucker ist nur ein Werkzeug zur Verwirklichung meiner Projekte. Und als ich realisiert hatte, daß ich mit den Bettschubsern limitiert war, habe ich auf das wesentlich modernere und leistungsfähigere System gesetzt. Deshalb habe ich dann auch bald mit weiteren Versuchen, die Qualität oder die Geschwindigkeit trotz Potenzial noch weiter zu erhöhen, aufgehört, weil es mir eigentlich schon lange reichte.

Außerdem ist er wesentlich zuverlässiger als meine gekauften, was mir auch sehr wichtig war, neben der Möglichkeit, sehr einfach zu upgraden.
Und da ich den allergrößten Teil meiner Druckteile auch selbst entwerfe, kann ich nun einfach mal einen Prototypen drucken, kleine Kaffeepause machen, das Teil anfassen und ausprobieren und nach Bedarf direkt weiter zeichnen. Früher bedeutete sowas oft, über Nacht zu drucken und erstmal schlafen zu gehen, was meinen Workflow unterbrach.

Dennoch hatte ich letztens aus Neugierde einfach mal alle SFX-Teile gesliced und gesehen, daß ich sie in voraussichtlich der gleichen Qualität und Maßhaltigkeit drucken kann wie damals auf meinem kartesischen System, nur in einem Viertel der Zeit (50h statt 200h, mit 0,6 er Düse. Oder nur einen Slider in 1h50 statt 7,5 h). So gesehen schrecken solche Drucke viel weniger ab.

Und das mit dem Discord-Klimbim und Gucci-Krempel kenne ich aus dem Voron-Discord ganz genau so. Deswegen bin ich auf "bessere" Hardware-Komponenten bei meinen Tipps auch überhaupt nicht eingegangen, weil ich der Meinung bin, daß man zunächst versuchen sollte, aus der vorhandenen Hardware erstmal das Maximale mit vernünftiger Software und Kalibrierung heraus zu holen, da es schon das CoreXY-System alleine hergibt. Daß Du ohnehin vorhattest, Klipper bzw. Input Shaper zu benutzen, hattest Du ja nicht geschrieben. Ich bin der Meinung, wenn das soweit vernünftig eingerichtet ist, kann man auch mit den teuersten Hardware-Upgrades nicht mehr soviel mehr herausholen. Bzw. ohne Input Shaper bringt auch die tollste Hardware nicht viel mehr. Für den Preis eines Raspis kriegt man ohnehin z.B. gerade mal ein Hotend der oberen Mittelklasse.
 
U

User 19590

Jo - bin leider noch nicht zu dem Teil: "Mehr zu meinem Gedanken/Konzept später.... " gekommen ! :ROFLMAO:
Sonst hätte sich das schon von selbst erklärt, aber das ist ja auch vielleicht für andere interessant.
Die Hardware ist soweit - auch mit den 3D Druckteilen - schon eine große Verbesserung im Verhältnis zu gekauften
Bettschubsern, ja selbst von gekauften CoreXY Druckern. Das VzBOT Konzept basiert ja auf dem Tuning des Tronxy X5S Druckers.

Darum teste ich auch erstmal wie weit ich mit den günstigen Komponenten gehen kann um dann den Kollegen/Interessenten einen günstigen
CoreXY Drucker anbieten zu können.
Zusätzlich entwerfe/ändere ich einige Teile um sie dann auf der CNC Fräse (auch DIY) zu fertigen.
Am Ende ist - wie du auch sagst - der Drucker nur ein Werkzeug um schnell mal Teile/Prototypen zu drucken.
Da brauche ich jetzt nicht unbedingt irgendeine super tolle Optik oder irgendwelchen Schnick Schnack
der mehr Arbeit bringt als Nutzen. o_O
 
U

User 19590

Wo ich gerade dabei bin als kleine Info:
Der Druckkopf basiert auf dem EVA System und ist darum sehr flexibel bezüglich Extruder, Hotend usw.
Das dürfte vielleicht auch für ander Bastler interessant sein:
 
U

User 19590

Weiter gehts !
Da ich Bedenken habe bezüglich der 3D Druckteile, wenn das Gehäuse beheizt ist, werde ich soweit Möglich die Teile durch welche aus Alu
ersetzen.
Beim Druckkopf kommt dann auch noch ein großer Gewichtsvorteil zum klobigen EVA Brocken hinzu.
Das nf crazy Hotend wird dann auch gleich durch ein Phaetus Rapido (HF) ersetzt um auch mal die Höchstgeschwindigkeiten auszutesten.
Die erste Version des Printheads wurde noch aus mehreren CNC Teilen gefräst und wird dann durch eine enteilige Version ersetzt
die ca. 24 Gramm wiegt - im Vergleich zum EVA mit über 80 Gramm.
Motor und Idler mounts liegen auch schon bereit.
Alu Printhead.jpg signal-2022-04-13-200629_001.jpeg 20220414_194921.jpg 20220420_185818.jpg


20220423_211113.jpg

Neuer einteiliger Druckkopf:

20220503_203346.jpg
 
Oben