DiRT 4

U

User 10763

Motion-Plattformen (nachzulesen in der Readme im DiRT4/readme)

Wenn dein System über eine Motion-Plattform verfügt, sollte DiRT 4™ diese steuern können. Diese Funktion wurde mit Ausnahme der Überprüfung, ob die allgemeinen Daten korrekt ausgegeben werden, in keiner Weise getestet und ihre Verwendung erfolgt auf eigene Gefahr.
Es werden 2 Motion-Plattformen unterstützt: D-Box und UDP-Netzwerkpakete. Du kannst auch das FFB und die LED-Display-Daten deiner Fanatac-Geräte konfigurieren.
Es gibt 4 verschiedene UDP-Netzwerk-Ausgabeformate. Das erste wurde so entwickelt, dass es mit dem Outsim-Motion-Plattform-Format von „Live for Speed“ kompatibel ist. Details zu den anderen 3 Ausgabeformaten sind in den Foren verfügbar.
Um es zu aktivieren, öffne die Datei „hardware_settings_config.xml“ und bearbeite die Motion-Attribute wie folgt:
<motion_platform>
<dbox enabled="false" />
<udp enabled="true"
extradata="0"
ip="127.0.0.1".
port="20777"
delay="1" />
<fanatec enabled="false"
pedalVibrationScale="1.0"
wheelVibrationScale="1.0"
ledTrueForGearsFalseForSpeed="true" />
</motion_platform>


Parameter für Motion-Plattformen – D-Box


  • enabled:
    • Wähle „true“ oder „false“, um D-Box-Unterstützung zu aktivieren oder zu deaktivieren


Parameter für Motion-Plattformen – UDP


Mehrere UDP-Ausgabegeräte werden unterstützt. Wenn du mehr als ein Gerät hast (wie etwa eine Motion-Plattform und eine Lenkradsteuerung), dupliziere einfach den gesamten -Tag und trage die relevanten Daten für jedes Gerät ein.


  • enabled:
    • Wähle „true“ oder „false“, um das UDP-Gerät zu aktivieren oder zu deaktivieren
  • extradata:
    • Wähle „0“ für das Outsim-Motion-Plattform-Format von „Live for Speed“ oder 1-3 für die anderen Ausgabeformate
  • ip:
    • Die Netzwerk-IP-Adresse des UDP-Geräts
  • port:
    • Der Netzwerk-Port des UDP-Geräts
  • delay:
    • Die Zeitverzögerung (in Hundertstelsekunden) zwischen Updates vom Spiel


Parameter für Motion-Plattformen – Fanatec



  • enabled:
    • Wähle „true“ oder „false“, um den Fanatac-Controller zu aktivieren oder zu deaktivieren
  • pedalVibrationScale:
    • Ein Maß für den Vibrationseffekt des Bremspedals. Standardmäßig auf 1
  • wheelVibrationScale:
    • Ein Maß für die Motorvibration des Lenkrads (nicht die Lenkkraft). Standardmäßig auf 1
  • ledTrueForGearsFalseForSpeed:
    • Steuerung der Daten, die auf dem LED-Display angezeigt werden. Wähle „true“, um den aktuellen Gang anzuzeigen, und „false“ für die aktuelle Geschwindigkeit.
 
U

User 16437

Dirt 4 ist meiner Meinung nach was zum abgewöhnen. Von der Tatsache das es keinen VR Support gibt ist die Physik auch nicht gerade berauschend. Selbst im Modus "Simulation" habe ich den Eindruck eines Arcade Racers. Die Grafik ist etwas überarbeitet worden sodass es netter aussieht aber ansonsten ist es für mich gegenüber Dirt Rally ein deutlicher Schritt zurück.
 
U

User 10763

Das is komisch wenn nach Codemasters Aussagen die Physik weiter verbessert wurde. Oder bist du jemand der Fraktion Je Härter=Mehr Sim ?

"[FONT=&quot]if you loved DiRT Rally’s simulation engine then you have nothing to fear. In fact we’ve made significant improvements to it with new aerodynamics, more accurate modelling of suspension geometry, new tyre models and better damage simulation"

[/FONT]
[FONT=&quot]Ich selbst kann das nicht beurteilen ob die genannten Änderungen da sind oder nicht.[/FONT]
 
U

User 16437

Das is komisch wenn nach Codemasters Aussagen die Physik weiter verbessert wurde.

Das ist wenn Wunsch auf Realität trifft ...

Für mich ist realer = mehr Sim und das hat Dirt Rally besser hinbekommen. Den Fronttrieblern kann man noch was abgewinnen. Aber gerade die Allradler bei der Rallye lassen sich besch.... fahren. Und was die Asphaltphysik betrifft, so war das noch NIE eine Stärke der DIRT Serie. DIRT 4 macht da keine Ausnahme.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 13206

Dirt Rally ist nur gut geworden weil wir es irgendwie auch mitentwickelt haben (dank early access) und Codemasters auf unsere Wünsche eingegangen ist. Bei Dirt 4 haben sie einfach drauf los programmiert und unsere Wünsche total ignoriert. Das Ergebnis sehen wir nun alle: Für mich eine Enttäuschung. Selbst Dirt 3 macht mir mehr Spass und Dirt Rally ist eine Klasse für sich.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12533

Ich bin leider auch enttäuscht von Dirt 4. Die einzelnen Abschnitte pro Location sind ziemlich wenige, so dass man die einzelnen Abschnitte schon sehr schnell kennt. Die Autos haben zuviel Grip und bremsen zu gut. Die Strecken sind viel breiter und deutlich entspannter/einfacher zu fahren als in Dirt Rallye. Vom Content bin ich generell enttäuscht, da es auch kein Hillclimb mehr gibt und im Grunde die einzige Neuerung zu DR der Streckengenerator ist. Ich habe gehofft dass es in der Karriere von Hand designte Strecken gibt. Landrush macht aber ziemlich viel Spaß für ein paar Stunden und das Force Feedback wurde auch verbessert sowie das Fahrverhalten auf Asphalt, was aber immernoch weit weg von AC/Iracing ist. Im Vergleich zu D3 ist es wirklich eine sehr gute Weiterentwicklung aber ich werde wohl auch nur die Karriere noch fertig spielen und dann weiter auf DR 2 warten. Kein guter Triple Screen support/ VR ist leider auch nicht zeitgemäß. Wer also Dirt 3 mochte wird mit Dirt 4 viel Spaß haben, aber DR Spieler sind eher enttäuscht, was man ja auch an den negativen Steam Reviews sieht.
 
U

User 834

Na super... für 35€ hätte ich es geholt. Dann halt nicht Codemasters. Sehr schade.
 
U

User 10763

Also ich war von Anfang an bei der EA von DiRT Rally dabei und DiRT 4 baut eindeutig auf die damals durch die Community erreichten Verbesserungen auf. Stages sehen für mich auch nich breiter aus bzw. finde ich es eh schwer Unterschiede in der Grafik zu finden wo ich schon Sachen wie "PS3 Grafik" oder "kommt einem vor wie zu Amiga500 zeiten, strecke ist gut aber das ganze drum her rum geht ja mal gar net alter Falter.Die Bäume kann man einfach net im Jahre 2017 bringen sorry" gelesen hab :D

Und dann werden zum untermauern der Aussagen "Vergleichsvideos" gepostet die nichmal identische Locations geschweige denn Tageszeit/Wetter haben. Sagenhaft das Internet mal wieder ^^

Also ich könnte höchstens an den verbesserten Oberflächen Shadern erkennen das es sich in dem Video um DiRT 4 und nich DiRT Rally handelt...


Quelle: P1TV




Content scheint mir auf den ersten Blick zu damaligen Titeln etwas dürr aber es bietet mehr wie DiRT Rally im SP und MP.

Ich denke etwas Optik muss als Preis für unbegrenzte generierte Stages gezahlt werden, dennoch sieht es alles andere als schlecht oder mittelmäßig aus. Ich denke da wird vielerorts derbe übertrieben.

Nervig allerdings das man noch immer diese typisch Codemasters Probleme mit Eingabegeräten hat. Z.B. das ich das Game mit Pad starte und mir dann keinen Namen geben kann da das Keyboard nicht geht, oder auch Pad und Keyboard bzw. Wheel/Pedale und Keyboard noch immer nicht gleichzeitig funktionieren.

Da scheint CM Betriebsblind genau wie bei dem Slider für FoV. Schön endlich Seat und FoV einstellen zu können seit DR aber für alle die auf einen genauen Wert angewiesen sind nutzlos und genau das ist es was ein Generator auswirft bzw. der gemeine Sim Racer eh für sich im Kopf hat für vertikal bzw. horizontal.

Auf nen Foto Mode warte ich seit 10 Jahren und auf etwas mehr als diesen rudimentären Replay Mode auch, genauso wie auf die Option Replays speichern zu können. -.-

Positiv anzumerken die beiden Handling Modes, die umfangreiche DiRT Akademie sowie der separate Spritztour Mode der Gymkhana ähnliche Events für etliche Wagenklassen enthält. Somit für die nicht Fans davon kein Muss mehr.

Auch lobenswert der "Was ist das?" Button mit Infos zu allem Kram.

Weiter bin ich ehrlich gesagt noch nich gekommen...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12533

Hier redet der Entwickler über die Physik: https://youtu.be/wT7g5fqh8Ec?t=1822

zusammengefasst: Rallyecross ist genau da wo es sein soll. Moderne Rallyeautos sollen sich am Besten anfühlen aber man hatte nur sehr wenig Zeit zum testen. Für Historische Autos hatte man noch viel weniger Zeit und kein Feedback von jemand der diese Autos wirklich gefahren ist. Standardsetup ist auf gute Fahrbarkeit und Untersteuern ausgelegt. Man muss das Setup ändern wenn man das nicht mag. Die Physik und das Handling wird mit Patches vielleicht überarbeitet werden.

Edit: Habe es jetzt mit modernen Auto und eigenem Setup getestet und das Handling ist deutlich besser als mit Standardsetup.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 14999

Also mir machts Spass. Ist mein erster Teil Rally.
Könnte es sein das Sie schon etwas am FFB geändert haben?
Heute habe ich das Gefühl das ich immer gegen eine Feder lenke. Meine das war gestern nicht so.
Habe die CSW V2.
 
U

User 9395

hat Dirt heute ein update bekommen wenn nicht kann es ja nicht geändert worden sein ;-)
 
U

User 15421

Nein leider Kein Hockenheim, und leider auch kein Estering...

Gesendet von meinem XT1032 mit Tapatalk
 
U

User 773

Kommt auch immer drauf an, wann man bestellt. Ich hab meine Kopie z.B. für 29€ bei cdkeys vorbestellt gehabt.
 
U

User 10763

Nervig allerdings das man noch immer diese typisch Codemasters Probleme mit Eingabegeräten hat. Z.B. das ich das Game mit Pad starte und mir dann keinen Namen geben kann da das Keyboard nicht geht, oder auch Pad und Keyboard bzw. Wheel/Pedale und Keyboard noch immer nicht gleichzeitig funktionieren.


EDIT: Hatte schon die typische komplizierte CM Handhabe der Eingabegeräte bemängelt da mit Pad gestartet aber Name war bei Aufforderung nich mit dem Keyboard einzugeben. Nach erneutem Start des Games ging es und ich stellte fest das man da nu auch endlich zu Werke ging und nun alle angeschlossenen Geräte immer ingame funktionieren, gelistet sind und alles bedienbar ist. Sogar mein Wheel wurde erkannt während das Game lief. Das man sowas noch erleben darf bei CM :D

Und nun auch endlich rahmenlosen Fenstermode bei CM.



Jetzt noch der FoV Slider mit korrekten Werten statt weit-eng...



Im Freifahrt Mode auf dem DiRT Fish Gelände kann man auch endlich auch einfach unbegrenzt rumfahren und Setups ausprobieren ect. Das fehlte in DR ja mal komplett und auf 100m Stage Test 10x rumfrickeln war keine gute Alternative.

Umfangreiche Karriere mit deutlich ausgebautem Team und Wagenmanagement im Vergleich zu der etwas drögen Basic Version in DiRT Rally. Auch etliche Mehrspieler Modi mehr als DR.



Generell is auch die Aufmachung der Modi und die Menüs typisch CM top.

Also ich hab Fun und Mühe das Heck hinter mir zu behalten. Das können andere und der PRC Fuzzi diskutieren/analysieren mit dem Grip ect, bis Erntefest oder länger, für mich gibts da nix fragwürdiges anzumerken. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben