Dega am 2.10

U

User 250

Ich hatte mich wirklich auf dieses Rennen gefreut. SS sind zwar nicht besonders beliebt, weil "langweilig", aber ich finde es macht riesig Spass, in Dega rundenlang 2-Wide zu fahren und dabei um jeden Zentimeter zu kämpfen. Beim letzten SS Rennen hatte mir die (reale) Technik einen Strich durch die Rechnung gemacht und so wollte ich diesmal wenigsten punkten.
Da ich ja bei den letzten Rennen arge Probs mit den fps hatte (Indy am Montag hab ich deswegen abgebrochen), hoffte ich dass es diesmal funzen würde. Das tat es auch. Astreine fps so bei 90 und das Fahren hat mal wieder einen heiden Spass gemacht.
Leider wurde dieser Spass immer wieder von Yellows unterbrochen. Selbst auf so einer einfachen Strecke bekommen wir das nicht hin. Mir ist aufgefallen, dass heute wieder ein paar Neue dabei waren. Nix gegen euch und ich gönne es ja jedem, aber in keinem anderen Grid ändert sich so häufig die Fahrerzusammenstellung. Vielleicht ist das ja der Grund dafür. Wir müssten uns erstmal wieder aufeinander einstimmen. Wenn aber ständig neue Fahrer dazu kommen, wird das nix. :(

Zu meinem Rennen: Fing gut an. Von Platz 12 zwischenzeitlich sogar eine Runde geführt, aber durch eine ungünstige Boxenstoppstrategie hab ich diese Führung leichtfertig verspielt.
Dann hab ich mich von hinten wieder nach vorne gekämpft. Was mir aber dann aufgefallen ist, war dass einige Fahrer sehr unruhige Linien gafahren sind, und ich wirklich Angst hatte, diejenigen zu überholen.
Ausserdem fand ich schade, dass es -bis zu meinem Ausfall- eigentlich nie einen richtigen 2-Wide gab. :(
In den letzten 20 Runden ist die Spitze auf den Geraden auch immer zickzack gefahren, so dass Yellows eigentlich vorprogammiert waren.
Bei der Yellow 15 Runden vor Schluss war ich beteiligt. Der da Schuld hat weiss ich nicht, das soll die ReKo klären. Schade!:wand: wieder einen Top10 Platz verschenkt und das, wo mein System endlich mal wieder vernünftig lief. :(

Naja ich werd dann jetzt ne Runde frustsaufen. X(
 
U

User 124

hmmmm ....... doch noch eine Feststellung und 2 Fragen vorm zu-bett-gehen:

1. In den Shootouts früher hab ich zum Teil bessere und saubere SS-Rennen gefahren.

2. Warum kann man nicht die Auslaufrunde gesittet zu Ende fahren? Das kann doch sooo schwer nicht sein.

3. Warum ..... ach, ne Michael die Frage stell ich nicht mehr, hast Sie ja schon im Chat mehr oder weniger beantwortet.

Gute N8


Olaf
 
U

User 181

also ich habe mir gerade das komplette replay in aller ruhe zu gemüte geführt .
auf der einen seite wurde teilweise wirklich sehr fair und sauber gefahren, doch ist mir gerade dieses "auf jeden cm kämpfen" sehr negativ aufgefallen. man kann einfach nicht erwarten, dass der vordermann genauso viel sieht wie der, der gerade überholen will. es wurde teilweise doch sehr "vor"sichtslos reingestochen und abgemurkst. man kann warten bis der vordermann einen fehler macht um diese dann auszunutzen, oder man bleibt stetig auf dem gas und schafft sich eben seinen platz; nach dem motto: der is langsamer, also muss ich an ihm vorbei und zwar SOFORT. zu oft wurden mit einer divebombs oder brechstangenaktionen leben gefährdet. schade, ausser den überscharfen überholmanövern war es eigentlich gar kein schlechtes rennen :rolleyes: .

marc :O
 
U

User 75

. Warum ..... ach, ne Michael die Frage stell ich nicht mehr, hast Sie ja schon im Chat mehr oder weniger beantwortet

jahaaa :D
ich weiss. :rolleyes:

aber was soll ich bitte machen? ich habe versucht so umsichtig wie möglich zu fahren und so viel paltz zu machen wie geht.
ich habe zig mal chat makro 8 benutzt, um darauf auf merksam zu machen das die auflaufenden aufpassen sollen, das ein langsames fahrzeug vor ihnen ist!

klar ist das scheisse sein überhol manöver ab zu brechen,aber lapper und langsamere haben auch ein recht noch weiter zu fahren,das gehört dazu.

es haben ausserdem genug leute geschafft unbeschadet vorbei zu kommen.

das ist irgend wie alles kacke. :baby:

auf der einen seite wurde teilweise wirklich sehr fair und sauber gefahren, doch ist mir gerade dieses "auf jeden cm kämpfen" sehr negativ aufgefallen. man kann einfach nicht erwarten, dass der vordermann genauso viel sieht wie der, der gerade überholen will. es wurde teilweise doch sehr "vor"sichtslos reingestochen und abgemurkst. man kann warten bis der vordermann einen fehler macht um diese dann auszunutzen, oder man bleibt stetig auf dem gas und schafft sich eben seinen platz; nach dem motto: der is langsamer, also muss ich an ihm vorbei und zwar SOFORT. zu oft wurden mit einer divebombs oder brechstangenaktionen leben gefährdet

*zustimm*

gruss micha
 
U

User

klar ist das scheisse sein überhol manöver ab zu brechen,aber lapper und langsamere haben auch ein recht noch weiter zu fahren,das gehört dazu.

Wo ist das Problem? Du warst zwar langsamer, hast aber sehr bereitwillig Platz gemacht-und das ist mehr als Du tun MUßT! Also kein Gemecker von hier sondern ein einfaches DANKE! :)
 
U

User 124

Original von Michael Schneider
klar ist das scheisse sein überhol manöver ab zu brechen,aber lapper und langsamere haben auch ein recht noch weiter zu fahren,das gehört dazu.

Ich red nicht von Überholmanöver abbrechen, Michael. Darin seh ich kein Problem, wenn es der Sicherheit dient. Hab ich gestern oft genug gemacht. Ich hab mir das Replay mal angeschaut. In den Situationen wo man Dir begegnete waren die Geschwindigkeitsunterschiede enorm. Damit meine ich zwischen 35 und 45 MPH. Es war für mich auch nicht immer ersichtlich das da ne Schnecke ;) rumfährt. Alle paar Sekunden auf F2 gucken ist schlecht aufm SS wennman sich in einer Gruppe befindet in der 2- und 3-wide gefahren wird.

Dann passiert das so wie gestern, daß man schön oben bleibt wenn inside welche überholen und auf einmal steht da ne Wand vor einem. Zudem bist Du auch nicht ganz oben gefahren sondern in der Situation in der ich voll in die Eisen musste in der MITTE des Tracks und hast somit 2 Autos hinter die die nebeneinander waren gezwungen stark abzubremsen. Wie heikel es ist im Turn auf einem SS stark zu bremsen, brauch ich ja nicht erwähnen. :baby: Wenn man mit 140 MPH im Turn fährt dann kann man das auch oben an der Mauer tun. Dann wäre noch etwas mehr Platz gewesen.

Wollte Dich gestern und auch jetzt nicht persönlich angreifen, Michael. Ich denke nur sowas muss erwähnt werden und sollte als Denkanstoss, bzw. Diskussionsanstoss dienen. Ich finde nur um am Ende anstatt als z.B. 27 als 25 in Ziel zu kommen lohnen sich die vielen Risiken nicht, wegen der 10 points mehr.


so long

Olaf
 
U

User 146

Original von Olaf Woyna
1. In den Shootouts früher hab ich zum Teil bessere und saubere SS-Rennen gefahren.
Yepp! Und es sind ja nicht nur die SS-Races. X(
Deswegen werde ich mich nun auch nur noch auf den ShootOut konzentrieren und spare mir die restlichen Rennen
 
U

User 68

§9.5 Wenn Sie langsamer als die anderen Fahrzeuge auf der Strecke sind, müssen Sie berechenbar bleiben und im Oval möglichst weit oben fahren, damit die schnelleren Fahrzeuge innen bzw. unten passieren können (bei Straßenkursen gilt es die Ideallinie frei zu machen wann immer ein schnelleres Fahrzeug aufschliesst). Das Wichtigste dabei ist für alle Beteiligten das Beibehalten der Linie. Kommunikation kann dabei sehr behilflich sein, die vorgeschriebenen Chat-Makros sollten für solche Situationen vorbereitet sein.

... das man dem fröhlichen Treiben nicht mehr beiwohnen darf, steht da nicht, alles andere ist geregelt

§9.6 Nach Sichtung der schwarz-weiss-karierten Zielflagge muss zurück an die Box gefahren werden, und zwar an die Eigene.

... von gesittet(was für ein Wort) steht da auch nix :D

9 Yellows in Dega, nach 14 Tagen Training(oder auch nicht) darüber sollten wir reden. Ich bin dafür zusatzlich zu den Strafpunkten, die gleiche Anzahl Stockschläge auf die Fußsohlen auszuloben :D

achso, noch was positives zu gestern: ich weiß jetzt das man in Dega 90 Runden mit 85%Tape fahren kann....wenn man die Haube wegläßt
 
U

User

Ich finde nur um am Ende anstatt als z.B. 27 als 25 in Ziel zu kommen lohnen sich die vielen Risiken nicht, wegen der 10 points mehr.
Die Points sind nonsens, hier geht es um ein Grundrecht. Zu Diskutieren gibt es da auch nichts.
Und wenn doch...... dann ab an Mamas Schrank und die Häckel Sachen rausholen. :] :happy:
 
U

User

Tja, Olaf, jetzt muß ich Dir doch mal widersprechen. Passiert ja selten genug ;)

Selbst wenn einer 50mph langsamer fährt, hat der das Recht auf die Chance von 10 Punkten mehr auf dem Konto. Das gehört zum Rennen, daß sich die Schnelleren damit abfinden müssen.
Solche von Dir beschriebenen Situation treten auch auf, wenn der Vordermann kurz in der Mauer war. Damit muß der Hintermann zurecht kommen. Das ist Rennen fahren.
Ich weiß, so etwas kann einem die Strategie versauen, aber das an demjenigen fest zu machen, der nicht schneller kann, ist nicht OK.

Zugegeben, er hätte weiter oben fahren können. Aber das ist auch schon alles. Deshalb anzuregen, er hätte auch aufhören können, ist falsch.
Über seine Linie kannst Du Dich aufregen, nicht aber darüber, daß er weitergefahren ist.


Und außerdem: 10 Punkte können saisonentscheidend sein :]
Und das sag' ich nicht, weil Michael zum Team gehört.
Oder doch?
Äähm, naja, aber nicht nur deshalb :D
 
U

User 124

Leute, Leute.

Hab nirgendwo geschrieben das Michael hätte aufhören MÜSSEN. Hab auch keine Regel zitiert oder anwenden wollen.

Ich hätte es als "Gentleman-Agrrement" angesehen and nothing else.

Und wenn jemand dann nicht die oberste Linie hält mit 45 mph langsamer, sondern die Mittlere, dann find ich das in diesem Fall immer noch Kacke, aber nicht regelwidrig. Sonst hätt ich ja einen Protest eingelegt.

That's it. Ich hatte ja schon oben erwähnt das ich Michael keinen reindrücken wollte.

Weswegen schreiben wir dann hier von Grundrechten und zitieren Paragraphen ???


so long

Olaf
 
U

User 75

That's it. Ich hatte ja schon oben erwähnt das ich Michael keinen reindrücken wollte.

das habe ich auch nicht anders verstanden.

Ich hätte es als "Gentleman-Agrrement" angesehen and nothing else.

genau so kann man das aber auch meiner sicht sehen.
da passt klausis spruch so gut,leben und leben lassen.

ist halt ein zweischneidiges schwert.
 
U

User

Hab nirgendwo geschrieben das Michael hätte aufhören MÜSSEN

Wollte Dich gestern und auch jetzt nicht persönlich angreifen, Michael. Ich denke nur sowas muss erwähnt werden und sollte als Denkanstoss, bzw. Diskussionsanstoss dienen. Ich finde nur um am Ende anstatt als z.B. 27 als 25 in Ziel zu kommen lohnen sich die vielen Risiken nicht, wegen der 10 points mehr

Dann sorry, Nur tu ich mir schwer auf was anderes zu kommen als das was drinnsteht.
Aber ich lern es noch........ :] :happy:
 
U

User 124

Original von Klausi Wember
Dann sorry, Nur tu ich mir schwer auf was anderes zu kommen als das was drinnsteht.
Aber ich lern es noch........ :] :happy:

Och, haste doch gut geschafft, Klausi :] :happy:

Ich hab keinem ein Grund- oder ein anderes Recht absprechen wollen. Hab ich auch nicht. Werd ich auch niemals tun. Diskutieren im vernünftigem Rahmen find ich aba supa.


Olaf
 
U

User

Original von Rene T.
... Deshalb anzuregen, er hätte auch aufhören können, ist falsch.
Über seine Linie kannst Du Dich aufregen, nicht aber darüber, daß er weitergefahren ist.
...
Nach wie vor ...

Sry, Olaf, aber da darfst Du Dich gar nicht aufregen. Du erwartest etwas Unmögliches von einem Fahrer.
 
U

User 251

Original von Rene T.

Selbst wenn einer 50mph langsamer fährt, hat der das Recht auf die Chance von 10 Punkten mehr auf dem Konto. Das gehört zum Rennen, daß sich die Schnelleren damit abfinden müssen.

Hmm,

also, wenn wir hier Nascar simulieren, dann hätte er diese Chance auf 10 Punkte nicht. Es gibt für jede Strecke eine Mindestzeit, die erreicht werden muß. Überschreitet ein Fahrer diese, sieht er die bf und muß das Rennen beenden.
Autos, die nach einem Unfall repariert werden, um wieder ins Rennen zurückzukehren, haben nach der Reparatur einen Versuch, zurück ins Rennen zu finden. Errreichen sie den "minimum speed" nicht, müssen sie ebenfalls das Rennen verlassen.
Da hier eine solchen Regel nicht existiert, kann man nur an die Fahrer selbst appelieren, das richtige zu tun, um ein mögliches Risiko so gering wie möglich zu halten. Und 50 mph Unterschied ist IMHO in Dega nicht mehr zu vertreten. Gerade weil der Draft einen 0-Fehlerjob erfordert...

Stefan
 
U

User

Feine Darstellung. Ich würde es nicht tun. Erst, wenn ich meine, eine Gefahr darzustellen.
Das ist mir bis jetzt erst einmal passiert.
 
U

User

Gerade weil der Draft einen 0-Fehlerjob erfordert...
oder erfordern würde. Ich hör die harten Jungs ja immer hinterm Lenkrad ......"keine Schmerzen....keine Schmerzen".
Aber ein simultanes Auftreffen einer linken von Clubber Lang (oder wie der hiess) würde aus den Rennen ganz was anderes machen.
 
Oben