DC SimRacing DC3 Pedal-Set

U

User 26997

Ich drück dir die Daumen dass das so bleibt. Bei mir hat es nix gebracht die Pedale an einen anderen Hub oder auch direkt an den PC anzuschließen. Die Bremse ging auf 100% und kurz danach viel auch die USB-Verbindung aus, als würde irgendein Limit überschritten.
Ich sehe da, was den Hub angeht keine Veränderungen. Entweder es läuft stabil oder eben nicht. Mit dem geänderten Hub gab es keine Probleme mehr. Nur das nachstellen des Preload ist vllt kritisch, da das Gewinde etwas kurz geraten ist. Ich fahre diese SZ-Elastomere und die scheinen etwas nachzugeben. Arbeite schon mit Unterlegscheiben.
 
U

User 1720

Iracing zeigt mir beim Gas beim normalen treten nur 98% an. In der Software hab ich aber 100 %. Wenn ich fester drauftrete komm ich auch ingame auf 100%, das stört mich. Welche Anzeige zeigt mir den richtigen wert?
 
U

User 32983

In Iracing neu kalibrieren sollte Abhilfe schaffen. Ich denke du hast das Gaspedal beim ersten Kalibrieren zu fest durchgetreten.
Eher nur sanft durchtretetn dann kommst du auch auf deine 100%
 
U

User 1720

Ne hab ich versucht, wie gesagt trete ich nur sanft, komme ich nur auf 98 %
 
U

User 1720

Hab ich ja schon geregelt. Also wenn iracing die 100% nicht anzeigt fehlt mir Power? Vielleicht das Pedal versetzen.
 
U

User 1720

OK, doch die alte joycaib mal löschen. Morgen Mal gucken ob's die Lösung war, ich denke schon.
 
U

User 19015

Einfach beim Kalibrieren nicht voll durchdrücken in iRacing sollte auch reichen und am schnellsten gehen.
 
U

User 1720

mh, Ok das Problem ist leider immer noch vorhanden. soll ich mal an dem Rädchen hinter der Feder oder so drehen-?
 
U

User 12319

Ich verstehe das Problem noch nicht so ganz.

Wenn du die Pedale in der DC Software kalibrierst drückst du sehr sanft bis zum Endanschlag oder bis kurz davor. Damit solltest du im Spiel dann immer 100% haben, wenn du das Pedal normal trittst.

Alternativ änderst du die Kalibrierung nicht sondern, stellst ingame im oberen Bereich der Bremse eine deadzone von z. B. 3% ein.

Damit sollte das Problem doch behoben sein, oder?
 
U

User 17672

So, ich bin nun einige Kombinationen gefahren mit den Elastomeren. Im unten beigefügten Video ist meine bisherige Lieblingskombi. Vom Gefühl auf jeden Fall (zumindest für mich) eine deutliche Verbesserung zur originalen Bestückung. Die Härte liegt bei 80 Shore A. Die Kompression der Elastomere die man sehen kann, sieht weicher aus als es tatsächlich ist. Man könnte hier noch variieren und z.B. einen Elastomer in 90 Shore A ersetzen, damit dürfte es dann deutlich härter werden. Was die Haltbarkeit angeht, dass wird die Zukunft zeigen :-)

So, mal eine kleine Zusammenfassung. Ich habe die Elastomere nach wie vor verbaut und bin ebenso nach wie vor zufrieden mit denen. Haben sich also auf jeden Fall bewährt. Nachdem sich die Elastomere etwas eingearbeitet haben (nach 1-2 Wochen Nutzung), wurden die noch ein wenig weicher bzw. haben noch etwas mehr eingefedert, hielt sich aber auf jeden Fall im Rahmen. Verschleißerscheinungen konnte ich keine feststellen, eine Dauerhafte Haltbarkeit ist somit auch gegeben. Im Laufe der Wochen hat sich nach meinem Gefühl ergeben, das die Teile noch etwas härter sein könnten. In Absprache dazu wurden dann neue Varianten entworfen und gedruckt, die nun auf dem Bild zu sehen sind.

Die einzelnen Segmente sind nun allesamt etwas höher und sollten somit zum einen mehr Druck aushalten und zum anderen etwas härter sein. Der linke Elastomer kommt dann in 80 und 90 Shore A an. Der rechte, große Elastomer in 80 Shore A. Wie sich das ganze dann verhalten wird und wie es sich letzten Endes anfühlen wird, werde ich dann wieder berichten :)
 

Anhänge

  • index.jpg
    index.jpg
    346,7 KB · Aufrufe: 28
U

User 19048

Hab mir jetzt auch die DC Pedale gegönnt! Nach 2 Jahren Logitech ist das für mich ein Quantensprung.
Hab die zwei Gelben Elastomere verbaut plus die Feder gegen ein gleich Langes Plastikteil ausgetauscht. So ist die Bremse schön straff.
Weiß jemand ob man die LC gegen eine 200kg LC problemlos tauschen kann? Oder muss das ganze Board mit getauscht werden? Die 100kg sind mir bei kurzen Rennen etwa zu wenig.
 
U

User 32473

Nachdem ich kein passendes Bremspedal gefunden hab, hab ich mal eins entworfen und vom Bekannten bauen lassen. Der Prototyp passt schon mal :)
 

Anhänge

  • 1.png
    1.png
    411,4 KB · Aufrufe: 43
  • 2.png
    2.png
    525,8 KB · Aufrufe: 43
U

User 20791

Hab mir jetzt auch die DC Pedale gegönnt! Nach 2 Jahren Logitech ist das für mich ein Quantensprung.
Hab die zwei Gelben Elastomere verbaut plus die Feder gegen ein gleich Langes Plastikteil ausgetauscht. So ist die Bremse schön straff.
Weiß jemand ob man die LC gegen eine 200kg LC problemlos tauschen kann? Oder muss das ganze Board mit getauscht werden? Die 100kg sind mir bei kurzen Rennen etwa zu wenig.
das Board ist ein LeoBodnar LC Interface mit angepasster Firmware für DC.
Es sollte vollkommen egal sein, welche LC du da einbaust.
Mechanisch passen sollte sie, damit sie ins Pedal passt.
 
U

User 19048

das Board ist ein LeoBodnar LC Interface mit angepasster Firmware für DC.
Es sollte vollkommen egal sein, welche LC du da einbaust.
Mechanisch passen sollte sie, damit sie ins Pedal passt.
Danke mal dafür. Aber die Software kann ich dann nicht mehr verwenden oder? Die ist ja nur bis 100kg programmiert. Sorry für die dummen Fragen 😅
 
U

User 20791

die Software hat keine Ahnung von kg. Du kalibrierst damit nur obere und untere Ausgabewerte.
Vereinfachte Theorie:
Stimmt zwar nicht ganz, aber so zum Verständnis.
Die LC wird mit 5V betrieben.
Legst du auf eine 100kg LC 100 Kg drauf kommen hinten 5V raus.
Legst du 100kg auf eine 200kg LC kommen hinten 2.5V raus
Die EinstellSoftware ist jetzt dazu da, daß du diesen Spannungswert in Pedalausschlag fürs Game umgerechnet bekommst.
Wenn du also nur 100kg drauflegst und trotzdem 100% Ausschlag haben willst mußt du nur den oberen Wert (Max Break Force) bei der Kalibrierung so lange nachstellen bis du eben 100% Pedalausschlag bekommst.

Daraus ergibt sich aber logischerweise aber auch folgendes.
Willst du schon bei 50kg vollen Pedalausschlag, mußt du nur diesen oberen Wert so lange nachstellen bis eben 100% Pedalausschlag zu sehen sind.
In die andere Richtung geht das selbe.

Versuch mal das LC Pedal so fest zu drücken daß in etwa 100% Ausschlag da sind und verstell den oberen Wert so, daß nur 70% Pedal angezeigt werden.
Dann versuch noch stärker zu drücken.
Wenn du jetzt auch 100% erreichen kannst, dann war der Druck sowieso noch nicht auf die "100"kg kalibriert.
Nicht eingerechnet in diese vereinfachte Erklärung ist natürlich noch das Hebelgesetz. Damit kannst du ja auch noch das Verhältnis der Kraftverteilung einstellen. Also mit einer 100kg LC auch eine Tonne messen. 1:10 Hebelverhältnis vorausgesetzt

Daher stimmen die 100kg ja sowieso nie. Weil Pedale so durchnittlich im Bereich 2:1 bis 3:2 übersetzt sind, also bei echter Volllast an der LC sich daraus so max 70kg am Fuß ergeben.
 
Oben