DC SimRacing DC3 Pedal-Set

U

User 4652

..... Support angeschrieben … was soll ich sagen , ich bin enttäuscht … Aussage vom Support , sie können dann nix mehr machen. Ich soll das Problem suchen. Usb Kabel tauschen , Rig umbauen etc. . Sorry das sind keine Tipps.
Ich soll im Forum suchen , da gibt es sicher eine Lösung und andere Leute haben auch Probleme auch mit anderen Marken.
Naja von einem Support erwarte ich was anderes. Ich hab den Eindruck die sind im Moment absolut überfordert.
Naja, was sollen Sie denn machen? Ferndiagnose ist halt nicht einfach. Woanders kann man da vermutlich auch nicht mehr machen als es mal mit nem neuen controller zu probieren. Aber wenn der halt nichts nützt, bleibt nur noch die Pedale einzuschicken wenn man optisch keinen Defekt erkennen kann.
 
U

User 24216

Mal eine Setup frage zur Kupplung. Die hat ja am Ende einen Punkt an dem sie quasi "einrastet" beziehungsweise wieder leichter wird. Bei mir liegen 100% aber schon an bevor ich da am Ende ankomme. Was bringt mir dann dieser Punkt? Kann ich irgendwas einstellen dass 100% auch erst am Ende anliegen?
 
U

User 16551

Naja, was sollen Sie denn machen? Ferndiagnose ist halt nicht einfach. Woanders kann man da vermutlich auch nicht mehr machen als es mal mit nem neuen controller zu probieren. Aber wenn der halt nichts nützt, bleibt nur noch die Pedale einzuschicken wenn man optisch keinen Defekt erkennen kann.
Hallo frank
Genau du schreibst es.
Ferndiagnose ist Nicht einfach. Aber dem Kunden sagen das er das Problem dann suchen muss ist ja wohl auch falsch oder ?
Aber egal . Die Pedale laufe . Ich bin auch damit zufrieden aber über den Support hab ich mich geärgert.
Lg alex
 
U

User 16551

Du hast nur die Vorspannung von der Bremse geändert und das Problem war weg?
Finde es komisch das das wenn du den fuß drauf hattest weg war... Eig kannst du da ja nur noch mehr druck ausüben...
Es ist logisch das wenn man die Vorspannung erhöht natürlich eine größere Deadzone eingestellt werden muss und andersrum...

Hast du die Vorspannung verringert oder erhöht?

Manchmal können auch kleine Sachen wie z.B. Magnetische Emission Probleme verursachen... Ein schlechtes usb hub kann auch Probleme machen, ich kann mir sogar vorstellen das es bei mir die loadcell gekillt hat, aber eig würde ich davon ausgehen das dann die ganze Elektronik hin ist....

Aber gut das du dein Problem selbst fixen konntest :)

Ich fand den support eig gut, da wird zumindestens direkt geantwortet.... Ich hatte bei mir direkt die loadcell in verdacht, aber naja hab jetzt ne kostenlose Elektronik dazu bekommen xD
Hi ja wenn das die vorspannung ist dann hab ich das getan:)
Ich habe sie glaub verringert . Lg alex
 
U

User 30976

Mal eine Setup frage zur Kupplung. Die hat ja am Ende einen Punkt an dem sie quasi "einrastet" beziehungsweise wieder leichter wird. Bei mir liegen 100% aber schon an bevor ich da am Ende ankomme. Was bringt mir dann dieser Punkt? Kann ich irgendwas einstellen dass 100% auch erst am Ende anliegen?
Da kannst du leider nichts machen. Du kannst nur den Pedalweg kürzen und dann den max wert verringern. Also man kann nur den Pedalweg verringern.
Ich wollte das Gas etwas längeren Pedalweg haben, aber dann war auch 100% schon ein gutes stück vor Endanschlag. Hab dann nachgefragt und da lässt sich nichts machen, weil die maximale range der Sensoren schon ausgenutzt war.

Bei mir wird aber in etwa genau bei den knickpunkt in der Kupplung 100% erreicht. Ist ja wie wenn man die Kupplung tritt und die dann schon komplett gelöst ist aber sich mit den Pedal noch was heben lässt.
 
U

User 20791

ich bin der Meinung das ist ja genau der Sinn der Sache. Bei einer echten Kupplung sollst du ja auch genau in diesem Druckpunkt passieren und nicht erst wenn das Pedal durchgetreten ist. Wenn das bei deinem echten Auto erst bei voll reingetreten passiert, solltest du in die Werkstatt.
 
U

User 24216

Ich würde es als sinnvoll ansehen wenn die letzten 10% oder so in dem Punkt liegen würden wo sich die Kraft am Fuß ändert und alles danach dann stationär ist. So das ich merke "hier geht's jetzt los mit dem Einkuppeln".
Aber bei mir werden 100% noch im komplett linearen Teil erreicht und erst danach kippt es. Wenn da statt dessen ein harter Anschlag wäre würde es aus meiner Sicht an der Dosierbarkeit nichts ändern.
 
U

User 30976

Du kannst ja mal probieren die kupplung was zu justieren :) Gibt ja genug einstellmöglichkeiten...
Schon alleine die vorspannung mit der rädelmutter an der feder ändert den knickpunkt... Probier mal ein paar sachen aus :)

Du wirst sicher was finden was dann passt :)
 
U

User 20791

steig mal auf die Kupplung bis sie etwa 50% anzeigt und mach die End Deadzone kleiner. Dann siehst du wie sich der Ausschlag bei +/- ändert.
Dann senk die Deadzone weiter und stell sie so ein bis du deine 100% Ausschlag am richtigen Druckpunkt hast.
Bei mir ist das zB bei etwa 15%
 
U

User 24216

steig mal auf die Kupplung bis sie etwa 50% anzeigt und mach die End Deadzone kleiner. Dann siehst du wie sich der Ausschlag bei +/- ändert.
Dann senk die Deadzone weiter und stell sie so ein bis du deine 100% Ausschlag am richtigen Druckpunkt hast.
Bei mir ist das zB bei etwa 15%
Was soll mir das denn bringen wenn 100% schon zu früh anliegen? Wenn ich die End Deadzone vergrößere rutschen 100% doch nur noch weiter nach vorne, ich will sie aber weiter hinten haben.
Ich brauche aber mindestens 11% Begin Deadzone damit ich im vorderen Anschlag auch wirklich 0% Ausschlag habe. Ich werde das Pedal nochmal ausbauen und schauen ob man da was optimieren kann. Geschätzt könnten die 10% ungefähr das sein was mir hinten raus fehlt.
 
U

User 20791

Tu‘s einfach. Widerspricht zwar der Logik, is aber so.
Erst probieren , dann meckern


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
U

User 24216

Hatte es probiert bevor ich gemeckert habe, das was ich schrieb war das Ergebnis davon. ;-)

Hab's aber hinbekommen die vordere Deadzone auf 0 zu bekommen. Ich habe den Magneten ein Stückchen weiter hoch gedreht, jetzt ist 100 ungefähr da wo der Kippunkt liegt. Damit kann ich was anfange, jetzt ist da wo sich was in der Kraft am Fuß ändert ungefähr der Punkt wo das Einkuppeln beginnt. Von da aus kann ich jetzt im Zweifel mit Anpassungen an der Kurve arbeiten.
 
U

User 30976

Hatte es probiert bevor ich gemeckert habe, das was ich schrieb war das Ergebnis davon. ;-)

Hab's aber hinbekommen die vordere Deadzone auf 0 zu bekommen. Ich habe den Magneten ein Stückchen weiter hoch gedreht, jetzt ist 100 ungefähr da wo der Kippunkt liegt. Damit kann ich was anfange, jetzt ist da wo sich was in der Kraft am Fuß ändert ungefähr der Punkt wo das Einkuppeln beginnt. Von da aus kann ich jetzt im Zweifel mit Anpassungen an der Kurve arbeiten.
Den Magneten vorne im 3D-Druck-Teil?
Aber gute Idee!
Ich wollte da ungerne dran rum fummeln, da ich das von den fanatec v2 pedalen kenne das man dann stunden lang justieren muss bis die hallsensoren wieder 0 anzeigen..... Aber hier bei den DC kann man die Deadzone global in der Software einstellen und muss dann nicht in jeden game rummfummeln....
 
U

User 24216

Nachdem ich jetzt mein Rig passend umgebaut habe, so dass die Platte direkt auf zwei Querstreben montiert ist, bin ich sehr zufrieden mit dem Pedalset. Allerdings finde ich dass sie statt der Bohrungen für den Halter der Elektronikbox Gewinde rein schneiden sollten damit man sie auch verschrauben kann wenn man unten eine Profil lang laufen lässt. Hab das teil jetzt einfach oben drauf geklebt und die Erdungsleitung Zwischen Platte und Profil geklemmt.
Das Gas fahre ich jetzt ziemlich weit oben im Langloch und die Bremse mit den grünen Elastomeren. Bei der Bremse hab ich noch ein wenig an der Kennlinie rumgespielt. Das ist jetzt so langsam mal im Musclememory angekommen und macht echt sau viel Spaß, und ich glaub ich bin auch etwas konstanter geworden. Hat sich auf jeden Fall gelohnt. Nur die Kupplung hab ich bisher noch nicht groß benutzt.
Zusammen mit dem CSL DD 8Nm würde ich fast behaupten das ist so ziemlich das Best Bang for the Bug Setup.
 
U

User 31578

Moin ich habe heute auch die DC2 bestellt und wollte gerne wissen ob es sich lohnt die SZ Elastomeren zu Ordern ich nutzte zur Zeit die TLCM von trustmaster und hab da auch so Elastomeren geholt mit denen konnte ich aber nichts anfangen ist zwar geil so ein Hartes Pedal aber beim Trailbraiking brauch ich Pedalweg damit ich auch noch leicht das Pedal halten kann. Also ich brauche einen Gewissen Padalweg. Mag es aber nicht zu weich. Ich bin halt hin und her gerissen ob ich die auch noch bestellen soll oder nicht. bei den Thrustmaster war es halt rausgeschmissens Geld.
Aber auf die Padale freue ich mich tierisch. Hoffe dann die kommen nächste Woche. Hab bei simracinghardware24.com bestellt.
 
U

User 24216

Ich hatte auch T-LCM uns bin zum Schluss die Gummi von 3drap gefahren. Fand ich in jedem Fall besser als die Stahlfedern.
Bei den DCs bin ich mit den grünen Elastomeren glücklich. Du hast da zusätzlich noch die etwas weichere Stahlfeder die du nach Belieben, fast bis auf Block, vorspannen kannst. Das gibt dann einen Fühlbaren Übergang wenn die Stahlfeder am Ende ist. Das finde ich fürs Trailbraking (bzw meine rudimentäre Ansätze davon...) ganz hilfreich. Zusätzlich kannst du auch noch die Kennlinie im Treiber in dem Bereich etwas verbiegen. Ich vermisse jedenfalls keine Zusatzfedern.
Ich würde sagen probier dich erstmal durch die vielen, out of the Box vorhandenen, Einstellmöglikeiten und wenn du da nix passendes findest kannst du die SZ Elastomere immer noch ordern.
Ich hab z.B. auch ein paar Sessions gebraucht bis meine Muscle Memory sich auf das neue Gefühl und die neue Pedal- und damit Sitzposition eingestellt hatte.
 
U

User 12319

Ich fahre auch mit den Elastomeren aus dem Lieferumfang und bin damit zufrieden. Ob es besser geht kann ich nicht beurteilen, da ich die SZ nicht besitze. Ich würde mich aber dem Vorschlag von PrinceOfKhaos anschließen, da Du sehr viele Möglichkeiten hast die Pedale zu verstellen. Nachträglich bestellen kannst Du sie ja sonst noch immer :)
 
U

User 31578

Danke dir/euch ja dann werde ich es erstmal so Probieren. Ja genau die Gelben von 3drap hab ich also beide aber da ist der Weg so kurz. Ich war auch happy mit denen bis ich in der Rennuni auf mein Bremsverhalten angesprochen wurde und mir gesagt wurde ich muss das trailbraking üben. Da hab ich gemerkt das geht gar nicht wie soll ich hier 15% Bremskraft halten mal kurz 20 % Bremsen ok aber das mal für nen paar sekunden halten ist schwer mit den Gummis
 
U

User 24216

Hmm, so wie du es beschreibst hört es sich für mich so an als ob du das Thema Loadcellbremse irgendwie noch nicht richtig verinnerlicht hast. Im Grunde ist das Ziel der Loadcell ja eben genau das, über den aufgebauten und gehaltenen Druck am Pedal die Bremskraft zu modulieren. Ob du dabei das Pedal 1 oder 10cm weit durch trittst ist dann unerheblich. Im Endeffekt ist es in der Realität, im Idealfall ja auch so. Das Pedal legt den größten Teil seines Weges zurück während die Pedale zur Scheibe fahren und Bauteile die sich unter dem Bremsdruck leicht verformen. Die eigentliche Bremskraft ist der Druck den man ins Pedal drückt. Es gibt einige die ihre Pedale tatsächlich so hart fahren, dass sie nach minimalem Weg schon gegen eine "Wand" treten.
Wenn man sich da mal dran gewöhnt hat fällt es deutlich leichter präzise zu modulieren. Bei den T-LCM war mir der Weg mit einer Stahlfeder und einem Gummiblock immer noch zu lang, deshalb wanderten dann beide Gummis rein. Beim halten der Kraft braucht es eben Muskulatur, deshalb ja auch Muscle Memory. Da kommen schnell mal so einige Kilo Druck auf dem Pedal zusammen, die man treten und halten muss. Aber je konstanter das Pedal arbeitet umso einfacher gewöhnt man sich dran, da haben die DCs, aus meiner Sicht den Thrustmastern einiges voraus.

Ich habe die DCs derzeit so konfiguriert dass im Bereich der weichen Stahlfeder nur wenig Bremskraft übertragen wird, ich nutze sie quasi als Leerweg bevor ich dann in eine normale Gerade übergehe wenn ich praktisch gegen die harten Elastomere trete und richtig modulieren kann. Und wie du sehen kannst nutze ich auch nur gerade mal 65% der maximal möglichen Kraft aus die man der Loadcell eigentlich zumuten könnte...
1637924695347.png
 
U

User 31578

Ich hab noch ne Frage ich habe gerade auf der Seite von BJ Sim gesehen das Sie die 200 KG Loadcell für knapp 40 Euro verkaufen.
https://www.bjsimracing.com/index.php?id_product=52&controller=product&id_lang=7
Meint ihr die ist kompatible mit den DC Sim Pedalen ohne das man was an der Sofware oder dem Kontroller ändern muss. Rein aus interesse frage ich nur wäre ja schjon interesseant für einige die vielleicht mit den 100 KG an die Grenzen stoßen. Und sie Loadcell ist ja die selbe nur halt mit 200 KG statt 100.
 
Oben