Datenübertragung Windows98 zu Vista

U

User 2476

Hab nen neuen Computer und jede Menge Daten vom alten zum neuen zu übertragen. Der Alte ist leider Windows98.
Weiß einer wie ich das über Netzwerk (DSLRouter FritzBox) hinkriege, ohne mir das Hirn zu verstauchen?

Danke
Olaf
 
U

User 23

Ordner freigeben und gut? Sollte problemlos klappen. Externe Festplatte ist allerdings manchmal einfacher. Oder DVDs brennen. Oder USB-Stick.
 
U

User 967

du könntest die natürlich auch einfach per firewire verbinden. sofern anschlüsse vorhanden sind, natürlich. ist sicherlich die schnellste verbindungsart ;)
 
U

User 358

du könntest die natürlich auch einfach per firewire verbinden. sofern anschlüsse vorhanden sind, natürlich. ist sicherlich die schnellste verbindungsart ;)
Aber doch nicht in der Windows-Welt, Jan! (schon gar nicht bei Win98...naja, mit der Second Edition oder Zusatzkarte könnte das klappen. Gleiches gilt aber auch für USB).
 
U

User 2476

Also, der Windows98-Rechner hat nicht mal ne Netzwerkkarte. Er ist über USB an den Router angeschlossen. Das merkwürdige ist: Eine Datenübertragung zum Laptop (auch Windows98) geht. Aber vom VistaRechner findet er wenn ich über Netzwerk geh nur das Internet aber den 98er Rechner nicht. Die Laufwerke auf dem alten sindn freigegeben.

Ich seh schon ich muss wohl doch alles über USB Sticks rüberbefördern.

Olaf
 
U

User 2322

Mhm ... vielleicht klappt das auch mit dem in Windows XP integrierten Assistenten. Ich habe den nur zwischen Windows XP und Windows XP genutzt. Schau mal auf dem Windows XP Rechner unter "Start" -> "Programme" -> "Zubehör" -> "Systemprogramme" -> "Übertragen von Dateien und Einstellungen".

Verwenden des Assistenten zum Übertragen von Dateien und Einstellungen in Windows XP

Ich habe es, wie erwähnt, nicht zwischen 98 und XP genutzt, sondern zwischen zwei XP Rechnern.

€: oops ... gerade erst die Info gelesen das der andere Rechner mit Vista läuft, und dann noch der Win98 ohne Netzwerk. Örks
 
U

User 967

Aber doch nicht in der Windows-Welt, Jan! (schon gar nicht bei Win98...naja, mit der Second Edition oder Zusatzkarte könnte das klappen. Gleiches gilt aber auch für USB).

Hm, nicht?
Ich nutze wirklich aktiv nur Os X und Linux. und bei beiden klappts. Daher dachte ich mal naiv, das Windows das auch könnte :)
 
U

User 670

Weder OS X noch Linux sind 10 Jahre alt, im Gegensatz zu Win98 :)

Olav, ist der Arbeitsgruppenname auf beiden Rechnern gleich? Den Namen findest Du in den Systemeigenschaften...
 
U

User 2476

Ich hab die Daten nun doch manuell übertragen und bin im Wesentlichen durch.

Ein anderes nervenraubendes Problem ist: Ich bin im Internet über freenet DSL2000 und eine Fritz-Box. Bisher hatten wir den alten Compter (wie gesagt W98 ohne Netzwerkkarte) über USB dran und ein Notebook mit ner Netzwerkkarte (auch Windows 98) über das tote LAN-Kabel.
Nun soll der neue VISTa Rechner und das Notebook ran. Nun ist der VISTA über das rote Netzwerkkabel angeschlossen und das ging auch sofort. Jetzt soll aber das Notebook nicht mehr über Netztwerk, sondern über USB ran. Und das raubt mir den letzten Nerv. Ich hab die USB-Treiber installiert (für Windows98 muss man das). Als es nicht ging hab ich sie deinstalliert und wieder installiert. Ich bekomme einfach keine Verbindung zur Fritz Box. Achso, die Fritz Box arbeitet als Router. Müsste da nicht quasi automatisch der zweite Rechner laufen?

Gruß
Olaf
 
U

User 23

Die Fritzbox hat nur einen Netzwerkport?? Falls ja, würde ich einen billigen 10 € Hub kaufen und beide Rechner über LAN anschliessen. Oder bei Ebay einen günstigen 4-Port DSL Router schiessen.
 
Oben