Das Rennen vom 23.05.02 war doch klasse, oder?

U

User 269

Ich habe mir gerade das Replay vom Dover Rennen 23.05.02 angesehen.
Natürlich beobachtete ich erst einmal meinen Wagen.
Ich denke, ich benötige noch einiges an Übung, um meinen Wagen, wirklich kontrolliert, über die Strecke zu bewegen.
Der Speed ist Nebensache, aber sobald es eng wurde, verlor ich den Fluß.
Mich würde interessieren, ob es normal ist, das nach ca. 20 Runden, mein Fahrzeug immer schwammiger wurde. (Ich fuhr mit dem intermediate Setting von Nascar)?
Ich habe zu viele Unfälle gehabt, verschuldet (mei, wer hinter mir fährt darf damit rechnen (ich werde dies verbessern), das ich bei Qualm auch mal unvermittelt ( aus Nervosität ), bremse.
Sorry, wenn ich damit jemanden in Verlegenheit brachte.
Ich habe mir mein Rennen genau angesehen und auch, so glaube ich zumindest, einige Fehler bemerkt.
-mein Fahrzeug Handling ist dringend verbesserungswürdig.
-meine Linie stimmt nicht
-ich komme nicht vernünftig aus der Kurve (ich benötige wohl dringend massig Polsterung auf der Beifahrerseite)
-ich bremse zu hard( quietsch ), zu oft
-meine Rennübersicht lässt zu wünschen übrig (besonders, je länger das Rennen dauerte

Ich habe mir dann mal einen besseren Faherer/in angesehen.

wer lag da näher, als unser Meckergirl (sorry Conny, das ist echt nicht böse gemeint, eher nett :-))
Also folgte ich den Spuren der Winnerin.

Ich sah, ich sah ich schaute und verstand erstmal nicht warum Cornelia schneller war als ich.
Doch mit der Zeit.
Cornelia, ich will dich mal loben (auch wenns nur von nem Frischling kommt).
-Saubere Linie, von Anfang an.
-Passiert ein Unfall, behälst Du die Übersicht (Neid) und hast kein Problem auch mal vom Gas zu gehen.
-Im späteren Rennverlauf wirdt Du öfters überholt und machst prima Platz.
-Ergebnis (aus meiner Sicht grandios!!!)

Ich will hier nicht rumschleimen, wozu auch und werde mir auch noch andere Fahrer/innen (gibt's Die?) anschauen.
Dennoch, ich denke, für mich ist es noch ein weiter Weg, diese Konstanz zu erreichen.

Ich habe das Spiel jetzt seit ca. 1 Woche und dies war mein erstes langes (30%, vorher höchstens 20 Runden am Stück) Rennen.
Boxenstrategie? Pustekuchen, hatte genug mit dem Fahren zu tun.
Tastatur, dito. (Soll heißen, nur F2, wer ist wo?)
-Bremsen, mein erstes Rennen ohne CPU Bremshilfe :-()
-Das nächste Rennen traue ich mich dann auch, ganz ohne CPU-Hilfe.
Ich würde gerne wissen, worauf ich, (oder was ich noch verbessern muß) mehr achten soll!
-Ich bitte hiermit um Kritik!!!
Ich wurde im Laufe des Rennens auch ständig überholt, doch mein Resultat war (trotz ähnlichem Speed) wesentlich schlechter, als das eines guten Fahrers.
-Jeder Unfall ist ( irgendwie auch meine Schuld, zuwenig Übersicht, denke Ich ).
-Irgendwelche Tips zur Hand ?

Alles, in Allem fand ich das Rennen super und hatte meine Nervosität besser unter Kontrolle, als ich dachte.
Ich war dennoch voll am Zittern und extrem angespannt (vor allem am Start, man will ja nix falsch machen und ich muß gestehen, ich dachte mein Fahrzeug, noch nicht zu beherrschen, damit hatte ich ja recht :-))

Falls ich jemandem im Weg stand, oder wenn jemandem etwas auffiel, was ich anders machen sollte, bitte melden!
Es wäre allerdings auch schön und bestimmt hilfreich, wenn (falls ich etwas echt gut machte) ich etwas richtig machte und mir dies jemand sagen würde.

Nur keine Hemmungen!!!!!

P.S. Soweit ich das beurteilen kann, gab es nur (relativ) gute Fahrer/innen in diesem Race :-)))

Ciao BF
 
U

User 275

hi boris,

jeder sieht das rennen aus seiner sicht und damit anders. für den sieger wars bestimmt ein toller event, für mich eher ne katastophe. zuviel verkehr und manchmal kam ich mir vor, wie bei der parkplatzsuche in der innenstadt. :rolleyes:

nen massencrash etwa 10 runden vor schluss fand ich auch nicht notwendig :tadel:

spass gemacht hats trotzdem.

das dein auto nach 20 runden schwammiger wurde, lag am gummi deiner reifen, den du, und alle anderen auch, schön brav in dover verteilt haben. die fahren sich einfach ab, und jede vollbremsung tut ihr übriges.

kleiner setup-tip für shorttracks:
nimm etwas luft aus den vorderreifen
erhöhe den caster wert
nimm nich soviel tape

den rest behalt ich mal für mich :P

mal ausprobieren. das auto wird zwar ne kleinigkeit langsamer, aber dafür viiiieeel leichter zum handeln.

grüsse, robert
 
U

User 217

Tja, mal der Reihe nach... ;)
@Setup:
Wenn du dich mit dem Intermediate-Setup über untersteuern beklagst, solltest du auf jeden Fall erstmal das FAST versuchen. Das sieht schon eher wie ein NASCAR-Setup aus, auch wenn's sehr tight ist.

@Linie / Bremsen:
Üben, üben, üben, mehr kann man da nicht sagen.
In Dover ist es außerdem sehr wichtig, früh genug zu bremsen. Besser mal zu früh bremsen als zu spät (das gilt für alle Strecken!). Und auch nicht zu hart bremsen, das macht das Auto nur unnötig unruhig, und außerdem wird das Gewicht plötzlich nach vorne verlagert => extremes untersteuern.

@Fahrhilfen:
Lass die Automatic Clutch auf jeden Fall an, den Rest aber so schnell wie möglich über Bord werfen.

@schwammiges Handling:
Das ist normal, weil sich die Reifen abnutzen (=weniger Grip) und weil sie dies auch noch unterschiedlich stark tun (killt die Balance).

@Verhalten bei Crashes:
Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen...

@schlechtes Rennergebnis, obwohl du schnell genug warst:
Ich hab das Replay zwar nicht, aber hier mal mögliche Gründe:
-zu hoher Reifenverschleiß
-beschädigtes Fahrzeug nach Crash
-zu oft gestoppt
-Zeitverlust durch Dreher etc.
 
U

User 269

Klasse, ich werde eure Tips mal ausprobieren.

Mein Gefühl, das der Wagen schwammig wird, nach ca. 20 Runden, hing, denke ich, auch damit zusammen, das es mir, mit fortgeschrittenem Rennen, immer schwerer fiel mich zu konzentrieren.
Da hat sich wohl mein subjektives Empfinden und das Objektive addiert.
Ich werde auch nicht mehr aufgeben, wenn mir der 4te Gang nicht mehr reingehen will (bei einem so kurzen Kurs wie Dover).
Das hätte meinem Rennergebnis bestimmt gut getan.
Wobei mir meine Platzierung ziemlich unwichtig war.
Ich wollte nur mitfahren und das möglichst ohne mich, oder andere zu gefährden. Darum auch meine Aufgabe. :-)
Mit mehr Training werde ich bestimmt auch mein Car Handling verbessern.
Falls jemand das Replay und dort natürlich mich gesehen hat, bitte ich um weitere konstruktive Kritik.

Ach ja, immer wenns krachte konnte ich prima das Bremsen üben. Das ist gar nicht so einfach.

Ciao BF
 
U

User 217

Ändere doch einfach die Übersetzung so, dass der 3. und der 4. Gang gleich sind, so hast du einen "Backup-Gang", falls der 3. Gang (den du dann ja benutzen wirst) mal bricht.
Ich mach das auf jeder Strecke bis auf die Superspeedways (inklusive Coca Cola) und das Roval. :D
 
Oben