Classic Masters Lauf 7 @ Johor

U

User 969

Von Fairness oder von klassischen Fahrfehlern spreche ich nicht. Es ist vielmehr die erhöhte Risikobereitschaft. Die gehört zu dieser Serie scheinbar. Speziell heute war wieder eine Strecke dran, wo man kaum überholen konnte ohne Gefahr zu laufen, dem anderen das Rennen zu versauen. Ganz zu schweigen, dass es auch noch recht kurzweilig war. Das fordert eben diese Bereitschaft, die ich grundsätzlich nicht mitbringe. Entweder ich muss meinen Stil ändern oder ich lasse es zukünftig.

Die erste Runde zwischen uns zeigt wie es meiner Meinung nach gehen kann. Wenn der Vordermann keinen Fehler macht, kommt man hier nicht gefahrlos vorbei. Das zeigt wiederum die Szene in T1.
Ich rechne nie damit, dass Du dort versuchst zu überholen, weil Du auf der Geraden nicht neben mir warst und Dir somit auch nicht die Kurve gehört. Ja, klar warst Du in der Kurve neben mir, sonst hätte es auch keine Berührung gegeben, Aldä. Aber das ist kein Überholmanöver, sorry. Wenn ich mit sowas rechnen muss, dann müsste ich ab der ersten Runde die kompletten Geraden herunter blocken und wir hätten nie eine Chance gehabt an Goe vorbei zu kommen.
Du hattest dort in der Kurve innen einfach nichts verloren. Genauso wenig wie ich, als ich Goe überholen wollte. Deshalb stieg ich auch derart in die Eisen. Hätte ich die Folgen erahnt, hätte ich Goes Abflug natürlich in Kauf genommen. :teufel:

:gruebel: Hm ... Wer weiß, vielleicht wäre auch alles glatt gelaufen. Eine kurze Berührung mit dem Wissen, dass Goe verzögert um nicht abzufliegen und die Szene wäre vertretbar gewesen, richtig? Dann würde ich mich über P2 freuen und hier "verdammt gerne mitfahren".
Verstehst Du jetzt vielleicht meinen Standpunkt?
 
U

User 738

Teils, teils.
Dass es insbesondere bei Tourenwagenrennen zu leichten Berührungen kommt, halte ich für völlig normal und absolut nicht zu beanstanden. Wichtig ist allein, dass sich niemand einen unfairen Vorteil verschafft. (Bsp.: ich berühre Goe in T2 leicht und sorge dafür, dass er quer steht und nicht ordentlich beschleunigen kann. Ich nutzte diesen Vorteil aber nicht, um vorbei zu fahren, sondern warte. Dadurch kamst du an mir vorbei ---> Berührung JA, unfair NEIN.)

Dass ich innen nicht reinstechen darf, wenn ich dadurch komplett neben dich komme und dennoch meine Linie halten kann, verstehe ich auch nicht. Ein Überholmanöver ist nicht nur dann ok, wenn man auf der Geraden schon daneben war, sondern auch dann, wenn man auf gleicher Höhe mit dem Gegner ist, und seine Linie hält.

Im übrigen finde ich die Vorstellung, nur dann zu überholen, wenn es für den Vordermann völlig risikofrei ist, kaum mit der Realität vereinbar, auch nciht mit der virtuellen. Ein Überholmanöver ist immer ein erhöhtes Risiko. Die Frage ist vielmehr, ob dieses Risiko im Rahmen eines fairen Umgangs miteinander liegt. Und soweit ich das ohne Replay sagen kann, halte ich meine Aktion dir gegenüber in T1 für in Ordnung. Bei meinem Angriff auf Adi bin ich mir weniger sicher, werde das aber checken.

In allen anderen Punkten bin ich deiner Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 101

Edgar: Das war grob unsportlich! Für 18 Runden an der Seite stehen und dann in der letzten Runde übers Ziel fahren, kannst du keine 5 Ankommerpunkte erwarten.

Gruss R.

Das sehe ich aber anders.
Mein Frau hatte halbrunden Geburtstag und wir haben schon ab 14 Uhr mit Familie und Freunden gefeiert.

Das ich nur zwei Runden gefahren bin, war nur sicherer für euch alle.
Ich wollte keinen gefährden oder in die Wertung eingreifen.

Grob unsportlich oder.
Lieber wäre ich das Rennen gefahren.

Grats Podium
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 358

Kurz zu meinem Rennen:
Ich hatte etwas Glück, dass ich es doch noch so überpünktlich auf den Server geschafft hatte, eigentlich hatte ich mich schon darauf eingestellt, erst kurz vor Rennbeginn aufzutauchen, was bei meiner Fahrzeugwahl nicht so toll gewesen wäre :rolleyes:
Konnte dann so noch die letzten Minuten des Trainings nutzen, um mich ein bisschen einzuschießen - im Quali gings dann ganz gut, ein bisschen wäre wohl noch gegangen, aber es hat ja trotzdem gereicht. :)
Zum Glück hab ich dann den Start einigermaßen (wenn auch mit etwas zu wenig Wheelspin) hinbekommen und mich erfolgreich gegen Goe wehren können, zumindest bis zur schnellen rechts...da setzte mein Gaspedal kurzfristig aus, eigentlich dachte ich in dem Moment, dass das Rennen schon vorbei ist, weil es sich irgendwie so anfühlte, als sei der Motor abgestorben...naja, ein paar Sekunden später war das Gas dann wieder da und Goe neben mir :D
Allerdings ging das auch gut, so dass ich dank des Zweikampfes von Goe, Björn und Chergo ein relativ leichtes Spiel hatte.

Bzgl. der Härte geh ich eigentlich mit Björn konform. Ganz ohne jegliches Risiko geht bei gleichen Fahrzeugen bei ähnlichem Tempo nichts; wenn man allerdings eine Chance sieht und dabei gleichzeitig gewährleisten kann, keinen großen Mist zu machen, darf man auch durchaus mal ein Manöver probieren (natürlich nicht so wie ich in Rattlesnake Point gegen Edgar, wo ich mich eigentlich auch nur zeigen wollte :( :rolleyes: )
Ich glaube, dass ich da z.B. in Valencia eben die von Björn genannte "Härte" gegen Chergo ganz gut getroffen habe, auch wenn es da zu einem kleinen Lackaustausch kam, der aber folgenlos blieb. Es ist halt oft ein schmaler Grad, auf dem man da so wandert, die eher nachsichtige Kollisionsabfrage von GTL (gerade bei niedrigen Geschwindigkeiten) ist da ja auch eher fördernd...also ich finds so gut wie es ist, auch wenn ich auch schon einige Male Opfer sein durfte, aber es ist halt so ein Geben und Nehmen...bei einer "lockeren" Einstellung hinsichtlich Gesamtwertung ist das so auch durchaus tragbar.
 
U

User 2140

@ Edgar: Naja, da hätte man dann in die 6 Credits Abzug für Nichtteilnahme Kiste greifen müssen. Hab ich voriges Rennen auch getan. Auch wenns bei mir einer Erspaarnis gleichkam, da ich ein teures Auto gekauft hatte. GRenzwertiger Fall, nachvollziehen kann ichs, wenn ich ein 0er Car gekauft hätte. Dennoch wars ja irgendwie ne Nichtteilnahme. Sonst kann ja jeder auch ne HIlfskraft anheuern, die dann eine Runde übers Gras hoppelt binnen Rennfrist.

Mein Rennen war ein schönes, kannte zwar die Strecke bis 19.00 Uhr noch nicht, und war somit einer der langsamsten Minis, im Rennen lief es dafür um so besser, am Start schon 2 Minis kassiert, später noch ein schöner 2, teils Dreikampf mit Thomas und Ralf, aus meiner Sicht absolut fair und ohne zu agressives Reinstechen.

Am Ende P11 von P16 startend, keine Kollisionen oder Ausrutscher und sogar mal wieder echtes Racing, bitte mehr davon.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 420

mein rennen war eine gerade linie in der db-grafik - am start von joschis disco profitiert und dann den einzigen zweikampf des rennens mit thomas in lap 1 gewonnen, weil thomas aus der schnellen schikane raus den kies besucht hat und nach 2,3 runden und einem weiteren kiesbesuch den kontakt verloren hat

einsam wars aber trotzdem schön und am ende musste ich die konzentration hoch halten, als ralf langsam näher kam, aber doch nie wirklich nah ;)


vor mir hab ich auch so einen zweikampf mit lackaustausch beobachtet: steffen hat den kleinen mini als bande benutzt, um vorbei zu kommen und zwei kurven später musste ich schon etwas schmunzeln, als thomas stumpf den mini über bande zurück auf position fuhr ;) - steffen war dadurch kurzfristig etwas von der rolle, weshalb ich auch ein, zwei chancen gehabt hätte, mich bei ihm anzulehnen - habs aber sein gelassen, ist halt geschmackssache ;)
 
U

User 396

Grats Podium.
Mein Rechner hat 1 Minute vor Rennbeginn nen Neustart hingelegt.:wand:
Als ich wieder auf den Server wollte lief das Rennen schon.

Da muß ich Jan rechtgeben, simracing hegt schon ne Menge Frustpotential.


Gruß Thomas
 
U

User 6

Wollte bei Euch gerne wieder mal ein Rennen mitfahren, aber kurz nach dem Start fuhr ich meine erste Runde noch eine zuende um dann den Hinweis "Verbindung verloren" zu bekommen. Hoffe ich habe keine behindert oder sonstwas...

... Wobei Disco's bei mir wirklich Seltenheitswert haben!
Ciao, Joschi
 
U

User 2340

vor mir hab ich auch so einen zweikampf mit lackaustausch beobachtet: steffen hat den kleinen mini als bande benutzt, um vorbei zu kommen und zwei kurven später musste ich schon etwas schmunzeln, als thomas stumpf den mini über bande zurück auf position fuhr ;) - steffen war dadurch kurzfristig etwas von der rolle, weshalb ich auch ein, zwei chancen gehabt hätte, mich bei ihm anzulehnen - habs aber sein gelassen, ist halt geschmackssache ;)
:happy: schön beschrieben :happy: ich pass mich da halt an :D war im grossen und ganzen aber in Ordnung der Fight, was meinst du Steffen ?
 
U

User 969

Tobi & Björn ... bitte kommt mir nicht mit der Realität. Was uns hier fehlt ist ein ordentliches Schadensmodel. Hätten wir so eins bräuchten wir über manche Manöver gar nicht reden. Die würden schlichtweg in der Art nicht stattfinden.

Genau die Aktion, die Edgar im vorletzten Rennen alles versaut hat, kann bei dieser Einstellung rauskommen. Berührungen wird es in solche einer Serie immer geben - das ist völlig logisch. Es kommt eben genau darauf an wo und wann ich sie in Kauf nehme. Pauschal zu behaupten, dass sie dazu gehören und allgemein in Ordnung sind, ist Unsinn. Wenn diese Einstellung nur einmal in der Saison jemandem ein Rennen versaut, gehört sie nicht hierher. Egal wie oft man meint, dass es "gut gegangen" ist. Es kann nicht sein, dass man sich bei bestimmten Fahrern bereits darauf einstellen muss, dass geschubst und geschoben wird. So kann das jeder. Und wenn das jeder macht haben wir hier den Porsche Cup von 2007. Nicht mit mir, Leute.

Dann ändere ich mal ein wenig den Fahrstil in den letzten beiden Rennen. Mal sehen ob ich dann auch wieder gerne hier fahre. Irgendwo muss der Spaß schließlich her kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 738

Berührungen wird es in solche einer Serie immer geben - das ist völlig logisch. Es kommt eben genau darauf an wo und wann ich sie in Kauf nehme. Pauschal zu behaupten, dass sie dazu gehören und allgemein in Ordnung sind, ist Unsinn. Wenn diese Einstellung nur einmal in der Saison jemandem ein Rennen versaut, gehört sie nicht hierher.

@Chergo
Ich weiss ja nicht, was so geredet wird ohne dass ich es mitbekomme.
Aber soweit ich die Lage überblicke, bin ich nicht als aussergewöhnliche Keule bekannt.
Ich denke nämlich gerade nicht, dass meine Einstellung dazu führt, dass man mit mir keine guten Rennen fahren kann.

Ich gebe mich lediglich nicht der Illusion hin, dass man Kollisionen grundsätzlich vermeiden kann. Und das, obwohl ich mit GPL angefangen habe.

Du sagst zu einem, dass es Berührungen immer geben wird, hälst es aber für Unsinn, pauschal zu behaupten, dass sie dazu gehören. Das ist ein Widerspruch.

Tobis Aktion gegen Edgar, die ich jetzt eigentlich nicht schon wieder thematisieren will, war kein Rempler in einem Zweikampf, sondern ein glasklarer (wenn auch unabsichtlicher) Abschuss, der mit dieser Diskussion nix zutun hat.

Vielleicht verstehe ich die ganze Geschichte deshalb nicht, weil ich
1. bisher nur selten Opfer von Abschüssen und Remplern wurde, und
2. ich es auch nie als Weltuntergang empfunden habe wenn es mal passiert ist. Schon garnicht könnte sowas meinen Spaß an der Serie oder meine Teilnahme in Frage stellen.

Ich nehm das ganze aber vielleicht auch einfach nicht ernst genug um mich wirklich drüber aufzuregen...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 58

Grats Podium !

@ Tim kein Probelm ging halt in die Hose.
@ Chergo schade das ich dir im Weg stand und dich aus deinem Rhytmus gebracht hab. (trotzdem geiles Übehrolmanöver nach der langen Geraden)
 
U

User 969

Belassen wir es am besten dabei. Du hast Spaß, Björn und ich derzeit nicht. Mal sehen, evtl. ändert es sich noch diese Saison ... ähm nur für mich, versteht sich. ;)

Thorsten, kein Problem. Ich hatte eine Ladung Adrenalin mit an Bord, die mich aus dem Rhythmus gebracht hat.
 
U

User 3128

:happy: schön beschrieben :happy: ich pass mich da halt an :D war im grossen und ganzen aber in Ordnung der Fight, was meinst du Steffen ?
Gut. Schön das du es auch so siehst :). Obwohl unsere Gangart schon ganz schön ruppig war (so mit vielen Türen die zuwaren und geblockte Geraden...).

@Dirk: Da hast du aber nicht alles von Anfang an gesehn:
Ich wollte in der ersten Runde nicht so agressiv fahrn (das nicht die hier schon begonnen Diskussionen noch über mich aufflammen :D), daher hab ich etwas ruhiger begonnen, nach dem ich mir die Drängelei in T1 angesehn hatte.
Thomas hatte dies dann jedoch schamlos in T3 von Runde1 ausgenutzt und stach auf einmal neben mir in die Kurve rein. Wo ich mich doch ziemlich erschrocken hatte 8o. Den verlorenen Platz wollte ich dann natürlich wieder haben und der Mini ist nicht generell überlegen gewesen, auf der Strecke. So versuchte ich zu kontern...
Konnte mich dann nach dem Überholmanöver aber auch nur extrem langsam Raum gewinnen, war aber nen Tick schneller...

War aber in jeden Fall froh gewesen ma wieder nen Rennen durchzufahrn, so ganz ohne Disco. Was nur schade war, wie langsam ich mit dem doch flotten Auto unterwegs war... naja vielleicht fehlte das Training ;).

Dann sehn wir uns in Afrika.
 
U

User 931

Zu meinem Rennen:

Konnte mit einer tollen Qualirunde Björn und Chergo auf die Platze 3 + 4 verweisen. Start gut, um Tobi zu schnappen hat’s nicht ganz gelangt. Bei Tobis Pedalbug bin ich erst mal ganz ordentlich erschrocken und hab gelupft und schon war Chergo nebendran, welcher sich aber nicht durchsetzen konnte.

Die folgenden Runden haben die schnelleren Alfa Streithähne eine Überholmöglichkeit gesucht und nicht gefunden, obwohl es nach der bergab Geraden 2x knapp wurde. Für ein allfälliges Überholmanöver unter der Voraussetzung von anschliessendem Linienhalten wäre sogar noch ein Streifen Platz frei gewesen. Ihr beide habt die Ünmöglichkeit für ein faires Manöver eingesehen und notfallmässig zurückgezogen. :daumen:

Nachdem Ihr zurückgeworfen wurdet, versuchte ich das Tempo zu steigern, doch fehlten mir 0,6 Sek pro Runde auf die im Trainingsrennen problemlos erbrachte Pace. Adi konnte noch einige Runden Björn aufhalten und als Björn Adi ausgestochen hatte, standen über 6 Sekunden Vorsprung für die letzten 4 Runden zu Buche.

2(!) Runden vor Schluss begann die Benzinanzeige zu blinken und ich wusste, dass ganze 2 Runden mit voller Rennpace nicht zu schaffen sind. So behandelte ich das Gaspedal wie ein rohes Ei und schaltete sehr früh hoch und nicht mehr überall bis in den zweiten Gang runter. Vor der Ziellinie hat der Motor schon zu stottern begonnen und ist dann in der Auslaufrunde auch ausgegangen. Es blieb gar noch ein kleiner Vorsprung übrig. Mann hatte ich Schwein. :nervous::nut::pfeif:

Zur Disskussion im Forum:

Bis jetzt bin ich genau 53 CM Rennen gefahren (davon 6 ROC’s), zusätzlich ca. 10 Trophy-Rennen. Abgesehen von meinem 4. Rennen überhaupt, wo der arme Jan Frischkorn in einem 15 Runden andauernden Zweikampf von mir brüsk umgedreht wurde und wir nach einigen Sekunden Wartezeit auf denselben Positionen wieder weiterfahren konnten, hab ich keinen einzigen Gegner weder abgeschossen noch unsanft :-)hurt:) behandelt. Dies ist vermutlich so, weil ich im Rennen selten oder nie eben diese volle Risikobereitschaft in Kauf nehme, um dann eventuell in einem Zwischenfall viele Positionen zu verlieren. Dadurch leidet eventuell meine Rundenzeit im Rennen etwas… :o aber das nehme ich definitiv in Kauf!

Umgekehrt habe ich aufgehört die einkassierten harten Manöver oder Abschüsse zu zählen, aber es waren einige ... Um sie zu vermeiden kommt es immer wieder vor, dass ich den einen oder anderen Schnelleren vorbei winke, natürlich nur, wenn es die strategische Position erlaubt.

So oder so macht mir die CM Spass :], die Leistungsdichte im Grid ist eng und die Eigenschaften der Simracer sehr verschieden. Die Härte darf aber nicht überwiegen und die Zeitverzögerung beim Datenabgleich zwischen den Fahrern sollte mitberücksichtigt werden.

Gruss
Goe :prost:
 
Oben