Chromteile aufarbeiten?!

U

User 331

Suche eine Firma oder den Kontakt zu einer Firma die mir ein paar Chromteile aufarbeitet. Einfaches Polieren könnte ich ja noch selbst erledigen, aber es sind doch schon tiefere Kratzer drin. Hat jemand gute Kontakte?!
 
U

User 291

Hey Chris,

jetzt fang blos nicht an, die Patina deiner Karre mit so 'showroom - Allüren' verschlimmbessern zu wollen!
Bei ernsthaftem Interesse rufe mich mal an...
Die Preise für Verchromen sind aber ungefähr geläufig, oder? :saevil:

Gruss R.
 
U

User 331

Keine Angst, soll keine Bling-Bling-Karre werden. :D
Es geht genauer gesagt um zwei schmale Blenden entlang der A-Säule und oben entlang der Frontscheibe. Keine Ahnung was der/die Vorbesitzer damit getrieben haben, aber sie sind arg stumpf und verkratzt.

Schicke dir heute Abend eine PN mit Bildern...
 
U

User 3205

Im Baumarkt gibts in so´ner schwarzen Flasche auch so´n Chromreiniger. Wenn man das dick aufträgt und mit so´nem Rubbelgerät verschmiert sieht es auch wieder aus wie neu, auch wenns schon ziemlich zerkratzt ist. Hat n Kumpel bei seiner Karre auch hinbekommen...

Weiss nicht genau was das für zeug war, aber schweineteuer wirds sicher sein...muss ihn nochma fragen...
 
U

User 331

Ich habe mir schon das besorgt (s.u.), aber das wird nicht helfen um die tiefen Kratzer wegzurubbeln.

never_dull.jpg
 
U

User 3205

Mahc das nicht !! Nickel setzt an, wie Aluminium. Wird also schwarz, bekommst es nicht mehr weg, erst recht draussen am Auto. Nochdazu haben manche Leute ne Nickel Allergie. Du vielleicht auch? Dann bekommste immer wenn Du die Karre anfest dicke Pickel und Atemnot.

Also: Kein Nickel !

Vielleicht hilft auch das nachfragen beim lokalen Speziallackierer, manche machen sowas nebenbei...aber keine Ahnung wie die Preise stehen.

EDIT:

Nickel auf grossen Flächen ist ausserdem sehr teuer.

lackierer: Wird Chrom bedampft. Wie Werkzeug: Erst Vanadium/Chrom und dann kommt ne Glanzschicht drauf.
 
U

User 1127

Wir hatten mal eine Galvanik in der Firma, die ist aber auf Kunststoff umgebaut worden.
Damals kam ein Kollege auch mit Teilen von nem alten Cadillac - das war der absolute Horror! Der alte Chrom sah garnicht sooo schlimm aus, hatte halt ein paar kleine Bläschen und offene Poren... Das Blech, es waren unter anderem Stossstangenteile dabei, war sehr dick so daß wir da hätten noch dran schleifen können... dachten wir...
Nachdem der alte Chrom runtergebeizt war kam aber leider das gesamte Ausmaß ans Tageslicht. Das Blech hatte richtig tiefe Rostporen, war teilweise sogar durchgerostet! Wir haben tagelang an den Dingern geschweisst und gelötet beigeschliffen und wieder von vorn... Eigentlich eine Arbeit für jemanden der Vater und Mutter erschlagen hat... ;)
Andere Teile, wie z.B. Lampenzierringe waren aus dünnem VA-Blech. Unser Chrom hielt darauf nicht ohne weiteres, es gab also Probleme ohne Ende!
Ich habe keine Ahnung was mein Kollege damals für die Teile bekommen hat, aber hätte er es nicht "schwarz" nebenbei gemacht, hätte man diese Arbeit in bare Münze kaum aufwiegen können...

Ob vernickeln einfacher/günstiger ist, weiss ich nicht, kann ich mir aber nicht vorstellen. Meines wissens muss der alte Chrom so oder so erstmal runter, die Oberfläche geschliffen/poliert werden und dann läufts durch Tauchbäder - egal ob Chrom oder Nickel.
 
U

User 331

Davon habe ich auch schon gelesen und vor allem muß das Blech vorm verchromen astrei sauber sein. Jeder noch so kleine Kratzer ist sofort zu sehen. Zudem ist die obere Leiste die an der Frontscheibe verläuft ca. 110 cm lang. Ein Kollege von mir meinte, daß Chromlack vielleicht eine Alternative wäre, also kurz abschleifen und einfach mal drüberpinseln. Angesichts der wahrscheinlich hohen Kosten werde ich das wohl vorziehen. Morgen werde ich aber noch mal bei einem Betrieb in Landshut nachfragen, mal sehen was die meinen...
 
U

User 100

Chromlack UND streichen, forget it!

Chromlack an sich hat seinen Namen schon nicht verdient, und dann auch noch streichen! Das wird nix, Chris! Finger weg.
 
U

User 331

Heute Abend bin ich mal wieder in die TG geschlichen und habe einfach mal alle Chromleisten innen abgeschraubt. Die anfänglichen Sorgen sind mittlerweile verflogen, denn wie sich herausstellte waren die angeblichen vielen Kratzer irgendeine harte Schicht von Wachs. Da hat wohl jemand vergessen nachzupolieren. Wie auch immer, ich werde das Werk jetzt vollenden bzw. vernünftig abschließen. Es sieht dann bestimmt nicht wie "neu" aus, aber der Wagen hat sein Alter und das darf man sehen. :)
 
Oben