Chellenge Cup! 1. Rennen

U

User 257

Hi Leute!

Der Auftakt zum 1. Challenge Rennen war ein Rennen sondergleichen! Mit nur einer Gelbphase im Draft über die ganze Distanz, sehr sportlich, kameradschaftlich, rücksichtsvoll und vor allem spannend bis zur letzten Minute. Das muß Nascar sein und so sollte es auch in Hinkunft sein. Bald wird der Challenge Cup nur mehr SUPERCUP heißen :]

Danke an alle, ein Superrennen, wir haben damit bewiesen das wir die Berechtigung für diesen Cup nicht umsonst bekommen haben ;)
 
U

User 5

Danke an alle für das schönste, spannendste, fairste, genialste, unglaublichste, faszinierendste, geilste, ... Rennen aller Zeiten.
Ihr seid einsame Spitze.
:dance:

Henne
 
U

User 185

Na dann Gratz an alle und natürlich auch direkt dem Sieger :D

Macht weiter so ! :)
 
U

User 275

gratulation an alle !

toller einstand war das. hart aber herzlich :)

ich hoffe ich hab euch bei der gelbphase nich allzusehr verwirrt. hab mich zuerst verdrückt, dann beim suchen der richtigen taste meinen himbeersaft umgekickt :tadel: und jetzt mach ich weg, die ganze sauerei. 8)
 
U

User 181

also ich kann nur den hut vor euch abziehn! im ersten rennen "EINE" yellow hat schon etwas zu bedeuten :]! sieht so aus als ob sich der BJ bald hinter dem c-cup positionieren muss :D.

grats an alle c-cupler! :daumen:
 
U

User 22

JUNGS hebt mir bitte nicht ab!!!!!!! Okay das wars erste Race und es ging gut, aber immer schön auffm Boden bleiben. :D :]

Admin"Gnadenlos" Ulli :D :D
 
U

User 279

Denke auch, das eine Yellow in Daytona nicht überbewertet werden sollte. Falls es im nächsten Rennen wieder nur so wenige Yellows geben sollte, dann kann man schon eher in Euphorie ausbrechen. Denn Daytona ist meiner Meinung nach eh eine der leichtesten Strecken. Wenn ihr in New Hampshire wieder so wenige haben solltet, dann Respekt.
 
U

User 275

Original von Tino Reschke
Denke auch, das eine Yellow in Daytona nicht überbewertet werden sollte..... Wenn ihr in New Hampshire wieder so wenige haben solltet, dann Respekt.

geb dir voll recht tino. in daytona ist es ja fast unmöglich einen unforced zu produzieren und ausserdem waren wir nur wenige cars. trotzdem lief es besser als erwartet und für jeden war es ein "aha-erlebniss" mal nicht durch verbeulte, querstehende autos zu rasen.

in new hamshire wird es mehr gelb geben. das wird sich kaum vermeiden lassen. also hier hebt niemand ab, aber es freut sich halt jeder, dass es so toll zum einstand geklappt hat. thats all :)

grüsse
 
U

User

jau find ich auch, man sollte Race für Race abarbeiten.
Kurse wo man anbremsen muss sind halt ein wenig schwieriger auch wenn die Einstellung stimmt.
Aber nichts desto trotz iss das fürs erste Mal ok auch wenns in Dayton war. :]
Es werden sicherlich Kurse kommen wos nach dem Rennen dann etwas anders aussieht.
Sich einigermassen sicher im Verkehr zu bewegen kann man im Prinzip nicht einfach, dass muss man auch erst mal lernen. :]
Aber ich denke wir werden da am besten Schritt für Schritt vorgehen, damit mein ich erst mal die Erfahrung machen lassen und dann danach drüber reden.
Das schafft man dann am ehesten wenn man offen miteinander umgeht. Schlechte Erfahrungen werden
zwangsläufig nicht ausbleiben, aber einen Vorteil haben sie denoch, man kann daraus lernen. Selbst die
Profis lernen in jedem Race wieder etwas neues :]
Also ist es eine ständige Entwicklung die eigentlich nie aufhört.
 
Oben