Formel 1 Briten wählen Alonso zum Fahrer des Jahres 2008

U

User 728

Na da seids aber jetzt baff, oder?
ich habe Deutschland noch nie so maulstad erlebt wie bei dem Thema :D
 
U

User 1135

Fahrer des Jahres ist für mich Sebastien Loeb :-)

Alonso hat allerdings wirklich eine Klasse 2.Saisonhälfte hingelegt :]
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 282

für mich war vettel die sensation, danach alonso und danach lange gaaaar nix...
 
U

User 10

man kann über die links fahrer sagen was man will aber pfefferminz sauce wirkt sich nicht auf ihre sportliche einstellung aus. das macht 3 pluspunkte von mir, dann sind wir bei - 2234 :happy:
 
U

User 23

na ja bei 10 stimmen vorsprung zum weltmeisterlichen landsmann kann man wohl eher von gleichstand sprechen oder? man sollte schon lesen was man verlinkt....
davon ab sagt uns das - was? Keine Reaktion heisst evtl. auch das diese abstimmung so interessant ist wie der berühmte sack reis in china und nur wirkliche hamilton-hasser sich an sowas aufgeilen. ist schon arm, wenn man seinen eigenen uninteressanten post selber nochmal pushen muss...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 561

Naja, die Abstimmung hat schon Aussagekraft, bedenkt man, dass ein ausländischer, vergleichsweise unbeliebter WM-Fünfter es schafft, vor dem einheimischen Weltmeister zu landen.

Die Aussage von Andy zu Vettel würde ich nicht unbedingt unterschreiben wollen. Bourdais hat gezeigt, dass das Auto insgesamt eine ganz ordentliche Granate gewesen sein muss; man kann 2008 definitiv nicht behaupten, Vettel habe ein völlig unterlegenes Auto in die vorderen Ränge katapultiert.
Aber bitte nicht falsch verstehen: ich halte Vettel ebenso für einen sehr schnellen, talentierten und - das durfte ich diversen Gesprächen glücklicherweise persönlich erleben - ausgesprochen sympathischen Fahrer.
 
U

User 403

na ja bei 10 stimmen vorsprung zum weltmeisterlichen landsmann kann man wohl eher von gleichstand sprechen oder? man sollte schon lesen was man verlinkt....
davon ab sagt uns das - was? Keine Reaktion heisst evtl. auch das diese abstimmung so interessant ist wie der berühmte sack reis in china und nur wirkliche hamilton-hasser sich an sowas aufgeilen. ist schon arm, wenn man seinen eigenen uninteressanten post selber nochmal pushen muss...

Normalerweise lassen die F1-Experten hier zu jedem Thema ihren Senf ab. Absolute Stille ist da schon etwas ungewöhnlich findest du nicht auch?
 
U

User 728

@Carsten: Smilie nicht gesehen? Lach einmal du alte Zwiderwurzen! :D (Smilie die Zweite)
Muss doch nicht immer alles so tierisch ernst betrachtet werden, oder?

PS: Bin seit Jahren Trulli Fan! (sogar schon, als er noch Minardi, Prost und Renault fuhr)

Halte aber das Getue rund um Hamilton als vollkommen überzogen und bin immer noch der Meinung, dass Alonso bei den Silbernen übel mitgespielt wurde. (Bitte hier aber nicht mehr diskutieren - hatten wir nämlich schon zur Genüge) Deshalb hats mich schon gefreut, dass seine Leistung sogar in England (siehe Post von Marcus Jirak), doch anerkannt worden ist.

Den Rest hat Steffen Kriesch gesagt.

@Adriano - für mich ist momentan Alonso der beste (das heißt jetzt aber nicht, dass ich ihn deswegen zwingend sympathisch finde)
Vettel hat mir auch sehr viel Freude bereitet - aber da bin ich wieder bei Marcus. Da hatte wohl auch das Auto eine nicht unbedeutende Rolle gespielt, vor allem zweite Saisonhälfte mit "zuverlässiger gemachtem" Ferrarimotor.

Hamilton selbst halte ich natürlich auch für sehr talentiert, trotzdem hat er mich bis dato noch nicht wirklich überzeugen können. Im Mc.Laren hätts wohl fast jeder der aktuellen Fahrer schaffen können.
Aber vielleicht überschätze ich auch die Überlegenheit von MCM maßlos.

Ist ja nicht wirklich einfach, so als außenstehender die wahre Stärke der Fahrer einzuschätzen. Da müss ma uns alle so auf unser Gefühl verlassen. Nur ich hab mich in den seltensten Fällen getäuscht in der langen Zeit, die ich F1 gucke.

Übrigens - der Weltmeistertitel geht natürlich voll in Ordnung, darüber kanns ja wirklich keine ernsthafte Diskussion geben.
 
U

User 1834

Fahrer des Jahres insgesamt ist für mich der Loeb Seppl.
Alonso hätte auch meine Stimme bekommen. Allerdings nur für die 2te Saisonhälfte.
 
U

User 728

Fahrer insgesamt - vergleichen wir schon wieder Äpfel mit Birnen?! Wie wärs mit Valentino Rossi?

Wir reden hier von der Formel 1.
Nur in einem Punkt ist Loeb schon interessant - es gibt eben diesen Ausnahmekönner wie Loeb es ist, zur Zeit in der F1 eben nicht.
Am ehesten eben Alonso.
in der ersten Saisonhälfte musste er eben wieder mit dem neuen Renault zusammenwachsen und das Ding auf seine Bedürfnisse neu drimmen. Mit MCM gings insgesamt auch eher bergab, seit er nicht mehr dabei ist - oder?

und in einem Skoda (da bin ich mir allerdings nicht ganz sicher) oder zwei, bis drei Jahre alten Focus hätte wahrscheinlich auch der Seppl, wie du den Sebastian nennst, keinen WM Titel einfahren können. Also schon immer wieder die Leistung eines Fahrers in Relation setzen zu dem Material, das er zur Verfügung hat.
 
U

User 1135

Ich glaube nicht das der Citroen das beste Rallyeauto ist, der Focus ist mindestens ebenbürtig, die Top Autos schenken sich da relativ wenig.

Welcher Skoda eigentlich ?(
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 728

Ich glaube nicht das der Citroen das beste Rallyeauto ist, der Focus ist mindestens ebenbürtig, die Top Autos schenken sich da relativ wenig.

Welcher Skoda eigentlich ?(

ich sprach von einem zwei bis drei Jahre alten Focus, wie ihn einige in der Rallye WM fahren und zum Skoda?
Fabia WRC!
Loeb fährt ja nicht erst seit heuer, oder? - ich dachte an die vielen Saisonen insgesamt, die er gefahren ist.

Heuer denke ich auch, dass der Citroen dem aktuellen Focus ein wenig hinterhergehinkt ist -daher bleibt für mich ja auch Loeb der unbestrittene Ausnahmekönner der aktuellen Rallyszene.
Aber darüber sind wir uns hier ohnehin alle einig, denke ich.
 
Oben