BRD Speed 7 Load-Cell-Mod

U

User 1295

Möchte kurz meinen neuen Mod vorstellen. Voraussetzung dafür war das ich meine BRD Speed 7 Pedale im Original zustand lassen kann.

Habe mir folgende Teile bestellt:

Xiamen Electronics Co. Ltd - Load Cell 30kg

Load Cell Interface BU0836-LC - USB

Da ich zu Hause keine großen möglichkeiten zum Basteln habe, habe ich mich für eine Holzkonstruktion, und einigen Bauteilen aus dem Baumarkt begnügt.

Dann kam heute der spannende Moment für den ersten Test. Die Holzkonstruktion müsste auf jeden Fall stabil genug sein.
Habe als Verbindung zwischen Loadcell und Pedale nur einen Gummipuffer genommen. Das heißt der Pedalweg ist fast null.

Aber gerade das hat sich bei den ersten Testrunden mit Iracing als Perfekt rausgestellt. So genau wie jetzt konnte ich meine Bremsen noch nie dosieren.

Das kalibrieren war auch kein Problem, da die Loadcell so empfindlich ist, reagiert diese bevor überhaupt das Poti anspricht (das habe ich ja im Originalzustand sitzen lassen)

 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1295

Das Prinzip ist ganz einfach, die Bremswirkung wird nicht über einen bestimmten Weg durch das Poti erzeugt, sondern ganz einfach nur durch Druck.

Der Vorteil ist, durch den Druck kann man die Bremskraft genauer dosieren, und es ist auch noch realistischer.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 205

Sowas ist bisher mit Hydraulik versucht worden.
http://forum.virtualracing.org/allg...neumatisches-bremssystem-fuer-brd-speed7.html

Ich glaube die von Dir verwendeten Komponenten gibts ja schon länger. Haben bisher alle gepennt.
Ich meine wenn das wirklich funktioniert, wäre das ja nochmal ein richtiger Technikschub für die Speed7.
Remember: Original Rennautobremsen funktionieren ja auch nicht über den Weg, sondern über den Druck, sehr interessant, auf jedenfall.

Aah, für die VPP gabs sowas hier im Forum: http://forum.virtualracing.org/allgemeines-technik-forum/61995-vpp-load-cell-mod.html
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1295

Möchte die Orginalpotis samt Steuereinheit aus meinen BRD`s gegen normale Poti`austauschen.

Dazu ein paar Fragen:

1. sind die kleine Zahnräder auf dem Orginalpoti geschraubt und passen diese auf jedes handelsübliche Poti?

2. möchte die neuen direkt ans USB Load Cell Interface BU0836-LC anschliessen. Poti lin oder log ?

3. 10 - 100kOhm welcher Wert ist empfehlenswert?

4. Wo bekomme ich gute Potis her? (Orginalpotis brauchte ich noch nie tauschen ca. 4 jahre alt)

EDIT: würden die funzen, und passt hier das zahnrad drauf?
http://www.vishay.com/docs/57059/357.pdf
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1295

Mir gehts eigentlich darum ob die Zahnräder auf die Spectrol-Potis passen?

Der Preis ist nicht so tragisch wenn die Poti`s gut sind.
 
U

User 1295

Hat keiner einen Tipp ob die Zahnräder ohne Probleme auf die Spectrol-Potis passen? ?(

Würde die nämlich in kürze sonst bei Conrad bestellen.
 
U

User 1295

Spectrol-Potis erfolgreich montiert und den ganzen Steuerkram von BRD rausgeworfen.
Läuft alles perfekt. Statt 4 Controller jetzt nur noch 3.:)
 
U

User 1295

Brauchten nicht die gleichen sein, da ich die Platine von BRD ja komplett demontiert habe.
Preislich war es kein großer Unterschied, und ich wollte lieber bei Conrad bestellen.
Welche jetzt besser sind kann ich auch nicht sagen.
 
U

User 1328

Ich grabe bewusst diesen alten Thread hervor, da ich an meinen BRD Speed7 Pedalen nun auch eine Load Cell einbauen möchte.

Allerdings plane ich keine "Beam Load Cell" zu verwenden, sondern eine "Button Load Cell" (siehe unten). Die würde ich dann innerhalb des Dämpfers einbauen (siehe Skizze). Eine 100kg Load Cell übersetzt sich auf ca. 40kg Pedaldruck.

Oder reicht eine 50kg Load Cell auch aus? Wieviel hat denn die in den anderen Pedalen, die es so gibt?

20160612231341_39838.jpg


DSCN5042.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 9393

Sehr interessant das Teil.
Ich denke die 50kg reicht und die kann man bis 75kg sicher betreiben laut Datenblatt.
Die Load Cells von fanatec haben glaube max. 40 oder 50Kg.

Hast Du einen Preis für die Teile?
 
U

User 56

Ui, das Thema interessiert mich auch. Fahre auch die Speed 7 Pedale. Halt uns bitte über Dein Projekt bzw. Deine Erfahrungen am Laufenden.
 
U

User

ich würde auf mindestens ca. 50 Kg Pedaldruck dimensionieren,das halte ich für einen realistischen Wert, somit die 100 Kg Loadzell oder noch etwas größer nehmen.
 
U

User 1328

Bei meiner ursprünglichen Rechnung bin ich auch auf 100kg für die Load Cell gekommen. Das wären bei den BRDs dann knapp über 40kg Pedaldruck.

Warum sind dann in den Fanatecs 50kg Load Cells verbaut? Von der Hebelgeometrie her sind die auch nicht viel anders.

Ich habe inzwischen verschiedene Unternehmen kontaktiert, das unten scheint die günstigste Load Cell zu sein (mit Versand ca USD 90). Es gibt auch einen Shop in DE (mouser.de), aber der hat sie nicht lagernd (ca EUR 60 ohne Versand).

https://www.sparkfun.com/products/13331

Die oben gezeigte Load Cell von Forsentek kostet 65 USD, aber auch 35 USD Versand aus China und nochmal 5% für PayPal.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1328

Hab das jetzt mal mit der digitalen Badezimmerwaage gestest. In einer Sitzposition wie in meinem Cockpit (sehr flach, F1-Style) bekomme ich kaum an die 30kg Pedaldruck zusammen. Damit wäre von der Theorie her die 50kg Load Cell ausreichend:

50kg x 150% x 60mm = 4500kgmm : 161mm = ~28kg

Die 100kg Load Cell würde ich nur zu 75% ausnutzen:

100kg * 60mm = 6000kgmm : 161mm = ~40kg

Ich persönlich halte die 50er für ein bisschen gar knapp bemessen. Wenn ich da mal in Panik drauf steig' - soll ja vorkommen bei Autorennen ;) - ist das Ding hinüber.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1328

2x TAS606 100kg von HTC Sensor aus China bestellt. Macht gesamt 121,41 USD (~115 EUR), wird 4-6 Wochen dauern, bis die da sind. Ich berichte euch dann.

20140806145146924692.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User

2x TAS606 100kg von HTC Sensor aus China bestellt. Macht gesamt 121,41 USD (~115 EUR), wird 4-6 Wochen dauern, bis die da sind. Ich berichte euch dann.
115€ nur für den Sensor ist nicht wenig.Ich habe meine TM Pedale relativ einfach auf echte Hydraulik (keine Gummis oder Fibros) mit Bremszylinder +Bremskolben umgebaut.
Der hydraulische Drucksensor mit Elektronik d.h. ersetzt 1:1 das Poti hat ca. 20€ gekostet.
Vorteil ist noch es wird nicht die Kraft sondern wie real der Pumpdruck gemessen.
 
Oben