Formel 1 BMW: Heidfeld und Kubica fix für 2009

U

User 151

Na Bravo, noch ein Jahr wo der Troll einen Platz für echte Talente belegt.
 
U

User 1431

ich finds nicht schlecht. sicher eine gute entscheidung. die kennen sich mittlerweile gut, jeder kennt die abläufe bei bmw sauber.
ich würds sauber gönnen, wenn sie damit den richtigen weg eingeschlagen haben. das ewige wechseln der fahrer muss nicht immer gut sein.
 
U

User 141

sicher eine gute entscheidung. die kennen sich mittlerweile gut, jeder kennt die abläufe bei bmw sauber.
Nicht unbedingt eine Garantie für gute Ergebnisse und ich denke daran sollten Rennfahrer gemessen werden.

Ich finde es "nett" von BMW, dass sie sich für Nick entschieden haben. Ich hätte allerdings ungefähr 5 andere Fahrer vorher genommen. Allerdings muss man wissen, wie genau die vertraglichen Bedingungen jeweils waren, das können wir Außenstehende leider nicht beurteilen.
 
U

User 205

Moralisch korrekte Entscheidung, in dieser doch so unmoralischen Welt.

Auf die Entscheidung bin ich als BMW-Fahrer doch ein bischen stolz drauf und erleichtert, daß es nicht der Spanier wurde.
 
U

User 893

Bei BMW weis man was man an Heidfeld hat. gerade was die ganze Aufbauarbeit angeht. Ausserdem ist Robert Kubica auch nicht grade einer der talentfrei auf die Welt kam ;) Nick hat im moment 8 Punkte weniger was imo zu verschmerzen ist.

Nächstes Jahr gibts ein neues Auto das ihm evtl wieder besser liegen wird!
 
U

User

Freut mich für Nick! Ich finde es klasse von BMW, dass sie ihn nicht fallen gelassen haben und er seine verdiente Chance bekommt. Hoffentlich nicht, weil sie evtl. auf Alonso verzichten mussten...aber wer von uns weiß das schon.
 
U

User 1180

Sehr gut, endlich steht es fest. Freu mich für Heidfeld, er wird immer unterschätzt, er ist einer der besten Überholer im feld, macht fast nie fehler, ist extrem konstant und hat alle seine teamkollegen bisher geschlagen darunter Massa, Raikkönen, Villeneuve oder Kubica. Der einzige der bisher gegen ihn am ende der saison die oberhand hatte war Frentzen.
 
U

User 141

welche 5 Fahrer würdest du denn vor Nick nehmen?
Hmm... lass mal überlegen... Rosberg und Vettel gehören dazu, sicher auch Alonso. Auch Glock kann ich mir prima im BMW vorstellen, genauso wie Jenson Button. Aber wie gesagt, nicht jeder ist verfügbar und wäre überhaupt eine Option gewesen, das ist klar. ;)
 
U

User 2162

Jo und ich denke das BMW da die Sache ganz gut gelöst hat. Bei Vettel ist klar das der "fast" unverkäuflich bei Red Bull ist für nächstes Jahr. Rosberg wird von Williams auch extrem festgehalten. Glock ... ich denke der fühlt sich bei Toyota gar nicht so schlecht aufgehoben.
Zu all diesen Faktoren kommt es ja ab der nächsten Saison zu einem krasseren Einschnitt der Regeln im technischen Bereich. Und die meisten Piloten sind ja an den Entwicklungen beteiligt. Und die Teams wollen auch erstmal kontinuität um vergleiche zu ziehen (denke ich ma).
Aber warten wir ab, es wird sicher ne spannende saison, 2009. Hoffentlich sehen die Autos net all zu schlimm aus.
 
U

User

Gehe konform mit Andreas...




















...Gaida :D
Entscheidung wirkt wie "der liebe Nick hat doch immer so brav aufgegessen".
Sicherlich ein guter Mann, aber die beste Wahl :rolleyes: - IMHO sehr sehr fraglich.
Man hätte schon vor 1-2 Jahren lieber nen jungen "nachziehen" sollen.
Dabei geht es aus meiner Sicht gerade um das Image - bei Nick hat kein
Zuschauer mehr das Gefühl, dass da nochmal richtig dick was kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1163

Hmm... lass mal überlegen... Rosberg und Vettel gehören dazu, sicher auch Alonso. Auch Glock kann ich mir prima im BMW vorstellen, genauso wie Jenson Button. Aber wie gesagt, nicht jeder ist verfügbar und wäre überhaupt eine Option gewesen, das ist klar. ;)
Gerade bei Vettel und Glock würde es mich schon sehr wundern, wenn die wirklich schneller als Heidfeld wären. Immerhin waren alle letztes Jahr noch beim gleichen Team. BMW konnte sie anhand ihrer Telemetriedaten vergleichen, man arbeitete seit Jahren mit ihnen zusammen (Formel BMW). Theissen kannte ihre Fähigkeiten und Potentiale ganz genau und er hat sich für Heidfeld entschieden!

Solche internen Entscheidungen sind es, die in meinen Augen die größte Aussagefähigkeit haben. Die Teamchefs können das tausend mal besser einschätzen als ich am Fernseher. Wenn sich dann z.B. Ferrari für ein Vertragsverlängerung von Massa und damit gegen eine Neuverpflichtung von Alonso entscheidet, dann erscheint mir das wichtiger als tausendfach wiederholtes "Alonso ist der beste Fahrer im Feld" Geseier in den Internet-Foren.

Und bei Button seh ich persönlich jetzt nicht viel, was mich glauben lässt, dass er sich besser als Heidfeld schlagen würde.
 
U

User 2162

Button ist auch so ein "dragischer Held" da war er damals BAR so stark unterwegs und nun dümpelt wer wie auch Rubens da hinten rum. Aber das fahrerische Talent werden sicher sehr viele haben da oben. Das Auto macht eben doch noch ne ganze Menge aus. Und wie gut die Teams für nächstes Jahr gearbeitet haben werden wir sehen. Vielleicht ist ja das Honda Team wieder etwas besser unterwegs (Ross Brawn's Einfluß könnte helfen, aber ein Mann macht da auch nicht gleich aus dem Team wieder einen Sieganwärter).
 
U

User 308

Ich bin eigentlich kein Heidfeldfan, aber das hier muss man ihm schon lassen: Das liest sich gut:

Seit dem Grand Prix in Montreal konnte Nick Heidfeld die drittmeisten Punkte aller Piloten einfahren. Zudem war der Mönchengladbacher in diese Saison bisher viermal Zweiter, hat die zweitmeisten schnellsten Rennrunden hingelegt und konnte durch zahlreiche Überholmanöver, u.a. die spektakulären Doppel-Überholmanöver in Malaysia und Silverstone, überzeugen. Ganz nebenbei hat Nick Heidfeld diese Saison auch den Rekord von Michael Schumacher gebrochen: Bei 25 Grand Prix in Folge ist der BMW Pilot in die Wertung gefahren.

Formel1.de - Aktuelle News - Heidfeld behält den Titel im Visier: Große Ziele für 2009
 
U

User 141

Gehe konform mit Andreas...
...Gaida :D
Brav. :]

Entscheidung wirkt wie "der liebe Nick hat doch immer so brav aufgegessen".
Sicherlich ein guter Mann, aber die beste Wahl :rolleyes: - IMHO sehr sehr fraglich.
Man hätte schon vor 1-2 Jahren lieber nen jungen "nachziehen" sollen.
Dabei geht es aus meiner Sicht gerade um das Image - bei Nick hat kein
Zuschauer mehr das Gefühl, dass da nochmal richtig dick was kommt.
So sehe ich das halt auch. Wenn ich überlege, was für ein Gelaber damals um Schumacher und Mercedes gemacht wurde, der große deutsche Fahrer im großen teilweise deutschen Team etc. Was ist jetzt mit BMW? Heidfeld kann man PR-technisch nicht nutzen, der sieht nicht danach aus, gibt sich zwar natürlich, ist aber eben nicht sunnyboy genug. Vettel hat man aus der Hand gegeben und er wäre der perfekte Mann gewesen. Wenn ich Mario Theissen wäre, würde ich mich irrsinnig ärgern über die verpasste Chance mit einem sympathischen, deutschen Nachwuchstalent auf dem Heimatmarkt gepunktet zu haben.

Das Auto macht eben doch noch ne ganze Menge aus.
Leider vor allem auch in der Wahnehmung durch die "Fans" bzw. Zuschauer, wie man auch an Nils' Posting sieht. So werden es wohl 90 % der F1-Zuschauer sehen. Für mich war Button in seiner ersten Saison bereits ein ganz Großer, von Anfang an hat er mir gefallen und ich hab ihn mitverfolgt. Leider hatte er nie wirklich ein gutes Auto, einzig die Saison 2004 wo der BAR einigermaßen mitfahren konnte und er in Hockenheim mit Alonso gefightet hat, konnte mal zeigen, was sein Talent bedeutet. Seine Ungarn-Fahrt 2006 im Regen war ebenso eine Meisterleistung... aber leider sind bei Fahrern in schlechten Autos die Highlights sehr dünn gesät und man muss eben genauer hinsehen, um es mitzubekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 728

Wenn sich dann z.B. Ferrari für ein Vertragsverlängerung von Massa und damit gegen eine Neuverpflichtung von Alonso entscheidet, dann erscheint mir das wichtiger als tausendfach wiederholtes "Alonso ist der beste Fahrer im Feld" Geseier in den Internet-Foren.

Richtig - nur bitte nicht das tausendfach wiederholte "Massa ist ein Idiot" Geseier vergessen!
 
Oben