BJ Michigan ino. Results

U

User 145

@Andree:

versteh nicht wirklich, warum du diese Aktion am ende gemacht hast. abgesehen davon, dass dir fast der Leader hinten rein gefahren wär (Leute berichteten), hättest du mit Sicherheit auch ohne Autokontakt ne yellow auslösen können. (Das nach einer gewissen Zeit wo ein langsames Auto auf der Strecke sich befindet yellow geschwenkt wird, sollte langsam bekannt sein)

Wärst einfach weiter gefahren über die SF Line. Wenn du die letzte Runde wegen Spritmangel nicht mehr schaffst, schnell weg von der Piste, bremsen und aus den Rennen aussteigen. Weiter als durch deine Aktion wärst ja sowieso nicht zurückgefallen, da die Leute die hinter Mark waren bereits abgewunken wurden und dich nicht mehr überholen konnten.

Nascar ist nicht LeMans (geil kommt bald :D)! Nascar ist Nascar *scheiß Spruch ich weiß*
 
U

User 199

@Maurice

Danke für die aufrichtigen Worte ;) . Nun, hätte ich in dieser Situation deine Gedankengänge gehabt hätte ich sicherlich anders reagiert. Habe ich aber nicht :D . Da ich doch äusserst regelkundig bin *g*, hatte ich nur die Regel mit den "Nix auf Strasse wenn die Benzinnadel auf 0 steht, ausser in den letzten 2 Runden" intus. Und so habe ich mich ja auch verhalten. Nix Sprit aber letzte Runde, ich DURFTE also auf der Strecke bleiben und mich der Gefahr aussetzten eine Yellow wegen Spritmangels zu bekommen. Und da ich ja vor der S/F - Linie mit laufendem Motor stand bin ich davon ausgegangen KEINE Yellow auszulösen (das man hierfür eine Yellow bekommt, konnte ich den Regeln nicht entnehmen) :D

Ausserdem habe ich mehrmals mit einem PASS LEFT meine Hintermänner aufmerksam gemacht und mich auch ganz rechts an die Mauer hingestellt, um keinen zu gefährden.

Aber du hast natürlich Recht, das diese Aktion sicher nicht ohne Gefahr gewesen ist (beim nächsten Mal wird alles besser). Es gibt immer wieder neue Situationen, die man dann ein zweites Mal nicht macht :]

Andree
 
U

User 181

also in einem "normalen" rennen passieren solche benzinbiszumletztentropfen-aktionen eigentlich nicht (bisher war das jedenfalls so). klar kann man das sicherlich in trainings simulieren, doch es bleibt dann immernoch "training". im rennen gestern ging wirklich einiges ab, gerade am schluss wo viele nur pfützen im tank hatten. ich hätte mich vorher vorsichtiger ausdrücken müssen... ich wollte ja auf thilo warten, desshalb ging ich auf die bremse, platz war da denke ich schon genug. hätte ich vielleicht den wagen total verrissen, wäre er nicht gerade schlau gestanden.
aber letztendlich wollte er ja auch nur ins ziel kommen :rolleyes:.

ich denk mal sowas wird eh niewieder passieren.

aber ich bin ja "leider" nicht die reko :D


marc
 
U

User 145

ich habs auch nur geschrieben, um zu verdeutlichen, dass ein stehendes Fahrzeug auf der Strecke sehr schnell zur yellow führen kann.

Hab offline mir mal den spass gegönnt und mich in Daytona quer auf die BS gestellt (ach komm hat doch jeder schon gemacht :D). In Erwartung eines supermega crashs gabs nur Pustekuchen und die yellow flag.

Also Nascar ist nicht ganz dumm und erkennt durchaus Gefahrensituationen (zeigt dann auch mal die yellow).

Ähnlich siehts auch bei Motorschäden aus, wo es eigentl. auch nur eine Regel gibt. Schnell weg von der Ideallinie und möglichst schnell aus dem Rennen raus (es sei denn man schafft es noch zur Pit innerhalb von 30s).

Und ich denke schon, dass vor allem Motorschäden noch das ein oder anderemal auftreten können.
 
Oben