Beste Drift Simulation?

U

User 32473

Hi,

ich würde gerne mehr driften. Assetto Corsa scheint ja sehr beliebt zu sein, allerdings finde finde ich einfach keine guten Einstellungen für den Simucube 2. FFB fühlt sich immer furchtbar an. Außerdem habe ich da viele Glitches mit CSP. Habe bestimmt schon 10 Stunden investiert ohne brauchbares Ergebnis. (ACC läuft dagegen wunderbar).

Gibt es noch eine brauchbare Alternative?

Wichtig wären mir:
- Cockpitansicht ohne Lenkrad
- Gutes FFB
- Halbwegs gute Grafik (brauche keine VR oder Tripple unterstützung)
- Guter Sound

Zur Zeit weiche ich auf Forza Horizon 5 aus, aber das ist natürlich alles andere als realistisch.
 
U

User 15376

Für Driften auf jeden Fall Assetto Corsa nehmen, also das originale.
Die Probleme lassen sich in den Griff bekommen und es gibt aktuell einfach da nix besseres.
Zudem gibt es in AC auch eine recht große Drift Community sowie einiges an Mods spezifisch dafür.

Würde also eher da ansetzen deine Probleme damit zu lösen.
bzgl. FFB: was verstehst du denn unter furchtbar? also was stört dich denn spezifisch? Das könnte evtl. ein Hinweis darauf sein, ob was falsch eingestellt ist oder ob du evtl. einfach was anderes erwartest.
Hast du dir dazu einen Setup Guide angeschaut?

bzgl. CSP: was für Glitches denn genau? Mit welcher GPU?
 
U

User 561

Ich würde ganz klar zu BeamNG.drive raten. Das ist fürs Driften in meinen Augen die absolute Referenz.
 
U

User 32473

Zum Force Feedback in AC:

Das Lenkrad schaukelt sich schon im Leerlauf so schnell auf, dass ich nur noch über den Notaus Schalter Ruhe rein bekomme. Wenn ich das FFB soweit runter regle, dass es im Leerlauf funktioniert, ist generell gar kein Feedback mehr da.
Hab mehrere Presets im True Drive ausprobiert und auch in Game rumprobiert.
Zu den Glitches: Man fällt erstmal mehrfach durch den Boden bis man auf dem Track stehen bleibt und losfahren kann.
Fährt man auf dem Drift Track über eine Grünfläche fliegen Grasbüschel vor der Windschutzscheibe rum. Minuten lang.
Grafikkarte ist eine 6600 XT.

Generell ist es optisch halt einfach nicht gerade ansprechend. Also zumindest die Modding Maps.
Auch mit irgendwelchen Filtern etc...


BeamNG sehe ich mir mal an. Danke für den Tipp.
 
U

User 21046

Mit den richtigen Settings, mods und skills scheint driften in AC doch recht gut zu gehen. 😌

 
U

User 15376

Ich glaube 90° Lenkeinschlag sieht immer furchtbar aus. ^^

Generell verstört mich auch die Übersetzung des Lenkrads, aber ok, je nachdem was das für eine Base ist geht es evtl. nicht anders.
Mit einem Simucube würde sich das Lenkrad bei 1:1 Übersetzung natürlich deutlich schneller drehen.
Dann wird es auch deutlich einfacher zu driften, weil es viel natürlicher wird.
Man muss dann nicht mehr so aktiv lenken wie er das macht, sondern kann sich auf die Kontrolle des Gaspedals fokussieren, wie es ja auch sein sollte.

Die Strecke (Targa Florio) ist auf jeden Fall empfehlenswert. Da fahren wir ja einmal jährlich in der ALT ein Rennen, auch mit schönen Drifteinlagen, aber natürlich nur wo es auch für die Performance hilfreich ist. ;)
 
U

User 21046

Es ging ja darum, ob AC fürs driften geeignet ist. Dass der oben gezeigte alles etwas angepasst hat, damit es für ihn am besten funktioniert, macht gar nichts. Und man kann mit jedem Lenkrad driften, FFB und wheelbase, spielen dabei eine untergeordnete Rolle. Es ist Quatsch zu sagen, ein simucube/Direct Drive wäre dafür nötig. Hier nochmal ein Video in AC vom Profi mit einer Fanatec V2.5 Und der obige macht das schon sehr sehr gut. An seiner Technik ist nichts auszusetzen und man muss bedenken, wie exakt der an der Mauer driftet. Sein Lenkwinkel oben sieht für mich nach 720 Grad aus unten nach 900 grad oder mehr, aber das ist doch beides im Rahmen.

 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15376

Es ging ja darum, ob AC fürs driften geeignet ist. Dass der oben gezeigte alles etwas angepasst hat, damit es für ihn am besten funktioniert, macht gar nichts. Und man kann mit jedem Lenkrad driften, FFB und wheelbase, spielen dabei eine untergeordnete Rolle. Es ist Quatsch zu sagen, ein simucube/Direct Drive wäre dafür nötig. Hier nochmal ein Video in AC vom Profi mit einer Fanatec V2.5 Und der obige macht das schon sehr sehr gut. An seiner Technik ist nichts auszusetzen und man muss bedenken, wie exakt der an der Mauer driftet. Sein Lenkwinkel oben sieht für mich nach 720 Grad aus unten nach 900 grad oder mehr, aber das ist doch beides im Rahmen.
Da hast du mich falsch verstanden. Natürlich kann man mit jedem Lenkrad driften. Er macht das auch definitiv gut (wobei ich jetzt nicht das ganze Video angeschaut hab).
Ich hab das auch mit meinem früheren Fanatec GT3v2 gemacht und das war nun wirklich laaaaaahm, was die Drehgeschwindigkeit angeht.
Die Aussage war lediglich: je langsamer, desto aktiver muss man driften. Dazu kommt, dass man ggf., wie von dir angemerkt, den Lenkwinkel reduzieren muss (bei mir waren es 540°, wenn ich mich recht entsinne).
Beides macht es tendenziell etwas schwieriger, bei ersterem, da man genauer wissen muss wie sich das Auto verhält, d.h. man wird kaum beim ersten Rausfahren gute Drifts hinlegen, außer man hat generell schon viel Übung darin und das Auto ist sehr gutmütig.
Beim Lenkwinkel ist es dann halt so, dass es weniger präzise wird, was es dann schwieriger macht lange drifts genau zu kontrollieren.

Um mal ein Beispiel zu geben: ich hab hier einen SC1 und dafür zwei Servos, beide von Lenze, aber der eine ist die 230V Version, der andere die 400V Version.
Mit der 400V Version (die schon ordentlich schnell dreht) konnte ich nur mit sehr viel Mühe den Porsche 911R in AC driften, bei korrektem Lenkwinkel (hab da keine unterschiedlichen Einstellungen probiert). Das Heck kommt bei dem Auto einfach sehr schnell und plötzlich und der SC1 mit dem 400V Servo kommt selbst bei einem super leichten OMP Recce Superleggero nicht hinterher.
Mit der 230V Version dann kein Problem, weil die bei der Betriebsspannung einfach eine höhere Maximaldrehgeschwindigkeit hat.
Erste Ausfahrt, direkt ganz gute Drifts hingelegt. Nicht perfekt, aber halt auf einem guten Weg dahin.

Letztendlich ist das aber auch alles wurscht, denn Mike hat ja nen SC2 und der sollte auf jeden Fall schnell genug für praktisch alle Fahrzeuge sein. ;)

Edit: es gibt zu der Ausfahr mit dem 911R auch ein Video.
Bitte beachten, dass ich weder den Anspruch hatte ein tolles Video zu erstellen, noch perfekte Drifts zu zeigen. Das ist eigentlich nur entstanden, weil ich mit irgendwem eine Diskussion zu den beiden Servos hatte und das als einen Unterschied hervorheben wollte.
Ich denke aber, dass die Drifts für einen First Try ganz ok waren. Hab ja nur so 3-4 Kurven gebraucht bis es ganz gut funktioniert hatte.
Zudem bitte ich die Qualität zu entschuldigen. Dailymotion ist leider nicht gerade für gute Qualität berühmt und mein PC damals war auch ne Krücke.
 
U

User 15376

Zum Force Feedback in AC:

Das Lenkrad schaukelt sich schon im Leerlauf so schnell auf, dass ich nur noch über den Notaus Schalter Ruhe rein bekomme. Wenn ich das FFB soweit runter regle, dass es im Leerlauf funktioniert, ist generell gar kein Feedback mehr da.
Hab mehrere Presets im True Drive ausprobiert und auch in Game rumprobiert.
Ok, das klingt komisch. Wenn du still stehst, dann sollte es eigentlich fast gar kein FFB geben.
AC verwendet da dann nur den Dämpfungseffekt von HID FFB, simuliert also keine echten Kräfte.
Die eigentliche Physiksimulation wird bei unter 3 km/h abgeschalten (außer du hast was in den ini Dateien von AC angepasst, aber wenn du mit AC noch nicht so viel zu tun hattest, dann dürfte das sehr unwahrscheinlich sein).
Der Dämpfungseffekt wird nur dafür verwendet, dass das Lenkrad im Stillstand noch einen gewissen Widerstand hat.

Beim Fahren selbst kann es schon sein, das Lenkrad schon auch aufschaukeln.
Hängt aber von den genauen Einstellungen und auch vom verwendeten Fahrzeug ab.
Man kann dem entgegen wirken indem man für das Lenkrad die Dämpfung oder Reibung hoch stellt, dadurch verliert man aber natürlich auch ein bisschen Details.
Das ist leider ein Kompromiss der quasi unvermeidbar ist.
Es gibt auch noch Ansätze die versuchen das FFB Signal zu filtern, z.B. indem bestimmte Frequenzen rausgefiltert werden, aber meiner Erfahrung nach fährt man ganz gut, wenn man den für sich besten Kompromiss bei der Lenkrad Dämpfung sucht.
Empfehlungswerte kann ich da leider nicht geben, da ich einen SC1 habe und beim SC1 und SC2 werden die Dämpfungswerte leider unterschiedlich skaliert, sind also nicht vergleichbar.
Ich verwende da 3%, beim SC2 entspricht das glaube ich so 10-20%, bin mir da aber ehrlich gesagt nicht wirklich sicher, ist schon eine Weile her, dass ich mal True Drive angeschaut hab.

Oh, eine Sache, die mir da auch noch einfällt: du hast schon die FFB Richtung in AC richtig gewählt, oder?
Wenn man das fehlerhaft invertiert, dann verhält sich das Lenkrad auch sehr sehr seltsam.
Man schafft es dann zwar noch zu fahren, aber ist ziemlicher Murks.

Zu den Glitches: Man fällt erstmal mehrfach durch den Boden bis man auf dem Track stehen bleibt und losfahren kann.
Fährt man auf dem Drift Track über eine Grünfläche fliegen Grasbüschel vor der Windschutzscheibe rum. Minuten lang.
Grafikkarte ist eine 6600 XT.

Generell ist es optisch halt einfach nicht gerade ansprechend. Also zumindest die Modding Maps.
Auch mit irgendwelchen Filtern etc...
Klingt auch seltsam. Evtl. mal testweise diverse Module im CSP abschalten um das zu lokalisieren?
Kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, dass das bei mir auch so wäre und ich nutze auch eine AMD GPU.
Zwar keine so neue, sondern "nur" eine Vega 64, aber der Treiber ist ja im Prinzip trotzdem der gleiche.
 
U

User 561

Ich kann das Aufschaukeln mit dem SC2 nicht nachvollziehen. Ich kenne das Verhalten grundsätzlich, vom Fanatec DD1. Da habe ich es auch nie weg bekommen, egal, was ich eingestellt habe. Mit dem SC2 Pro habe ich es durch den wesentlich leistungsstärkeren Prozessor in der Base allerdings gar nicht mehr, in keiner Simulation.
 
U

User 15376

Mit dem Prozessor hat das eigentlich wenig zu tun. Aufschaukeln ist ein prinzipbedingtes Problem von Feedback Devices bei denen Input und Output gekoppelt sind.
Sehr vergleichbar ist z.B. die Situation mit einem Mikro das du vor einen Lautsprecher hältst der eben jenes Signal des Mikros ausgibt. Kennt glaube ich jeder.

Wie gesagt, man kann dem mit diversen Filtern (Dämpfung, Unterdrückung von bestimmten Frequenzbändern, etc.) entgegen wirken, aber vorhanden ist es prinzipiell immer.
Insofern würde es mich schon stark wundern, wenn man beim SC2 nicht Einstellungen finden kann mit denen das sichtbar wird.
Ich persönlich finde das auch nicht so schlimm, solange es nicht extrem eskaliert (wie ja typischerweise bei der Mikro/Lautsprecher Kombination, da man da im Normalfall Null Filterung hat).
Ich hab da nie so recht verstanden warum Leute so dermaßen darauf bestanden haben unbedingt bei 200 km/h die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen, würde ich in der Realität nie machen, obwohl es da auf Grund des Drehimpuls der Räder sicher kein Problem ist …

Aber wenn es bei dir nicht so ist, dann kannst du ja evtl. recht einfach helfen indem du deine Settings postest. Möglicherweise helfen diese ja Mike weiter. ;)
 
U

User 32473

Ich hab jetzt AC komplett deinstalliert und noch mal von Grund auf neu eingerichtet. Jetzt läuft alles 🙂 Woran das furchtbare FFB nun letztendlich lag kann ich nicht sagen. Bin nur froh, dass ich endlich driften kann…
 
U

User 15376

Na das sind doch mal gute Nachrichten, viel Spaß! :)

Kann übrigens empfehlen auch mal Driften mit Autos auszutesten die nicht spezifisch dafür ausgelegt sind.
z.B. der 718 Boxster/Cayman funktioniert super, aber auch viele andere.
Driften in AC macht einfach Spaß. :D
 
U

User 32473

Ein Problem habe ich noch. Ich schaffe es nicht die Cockpit Kamera starr zu setzen. Es sieht immer aus als wäre Real Head Motion an. Hab es aber in de Settings ausgeschaltet. Neck FX auch auf 0… Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

 
U

User 11646

Man kann die Autos in AC auch modden damit sie sich besser eignen. Einfach mit BMS (einfach mal ein wenig googeln oder PN an mich) das Auto entpacken und die Files anpassen.
Lenkwinkel bis hoch auf 60°,
Leistung über 1000PS
Reifen Temperatur-Abfuhr extrem hoch, damit sie einfach permanent kalt bleiben (Da sonst der Spaß nach wenigen Minuten aus ist, denn 180C° heiße Reifen schmieren nur noch und man muß ständig neu starten)
Ein weiterer Tipp, 360° Lenkwinkel und das Lenkrad des Autos unsichtbar einstellen + FFB deutlich schwächer als üblich.
Dann kannst Du schön kontrolliert und sauber fahren ohne die Verbindung zum Auto zu verlieren.
Drifter lassen das "runde" Lenkrad oft los und fangen es wieder im richtigen Moment. Ich fahre mit dem Ascher F64 und komme so gut zurecht.

Das Video unten soll nicht zeigen wie toll ich das kann sondern, das es einfach Spaß macht je mehr man es übt. Und Übung gehört dann doch viel dazu, ABER mit dieser versteht man immer mehr, wie sich Autos im Grenzbereich verhalten und das hilft einem auch schneller zu werden oder kritische Situationen besser zu meistern wie Lenkung schon vorher gerade stellen um den Gegenpendler zu verhindern oder Gas+Bremse gleichzeitig, was stabilisiert (und Zeit raubt, aber den Dreher vermeidet), wenn der Spin des Wagens zu stark ist und einem die Lenkung ausgeht.

BeamNG ist auch geeignet zum driften, aber AC finde ich dann doch ein Tacken besser. Wie oben schon erwähnt gibt es extrem viele Mods zum Thema, ob Autos oder Strecken. In Facebook findet man easy Drift-Communitys und es gibt auch mehrere Discord-Channels.

EDIT: AMS1 eignet sich aber auch schon ab Werk gut zum driften. Zumal man auf den Kartstrecken super üben kann.



AMS1

AC
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15376

Ein weiterer Tipp, 360° Lenkwinkel und das Lenkrad des Autos unsichtbar einstellen + FFB deutlich schwächer als üblich.
Dann kannst Du schön kontrolliert und sauber fahren ohne die Verbindung zum Auto zu verlieren.
Drifter lassen das "runde" Lenkrad oft los und fangen es wieder im richtigen Moment. Ich fahre mit dem Ascher F64 und komme so gut zurecht.
Ich denke ein rundes Lenkrad ist eher angebracht.
Ich nutze dafür das Momo Prototipo und das OMP Recce.
Letzteres ist offensichtlich auch für Drifter gedacht.

Und mit einem Simucube 2 braucht man sicher nicht den Lenkwinkel runterstellen, da lässt man das Lenkrad einfach drehen und fängt es dann halt. ;)
Eben genauso wie im richtigen Auto.
 
U

User 22986

Ich stelle die Bremsbalance immer so weit nach hinten wie es geht, dann kann man auch ohne Handbremse ganz gut zwischendrin bremsen und den Wagen im Drift halten.
 
Oben