Formel 1 Beschwerdebrief Hockenheimring

U

User 2692

Dies ging eben per Mail ins badische Land, vielleicht hat ja hier auch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder wenigstens Freude beim Lesen...

-----------------------------------------------------------------

Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren,

diese E-Mail ist an all diejenigen gerichtet, die mit der Organisation und besonders mit dem Ticketvorverkauf für die Formel 1-Events 2008 betraut waren/ sind.

Ich möchte von vornherein klar stellen, dass diese Mail weder gehässig, noch destruktiv rüberkommen soll. Bitte verstehen Sie nachfolgende Zeilen als Denkanstoß und konstruktive Kritik von zwei ehrlichen Besuchern und sehen Sie es mir als Verfasser bitte nach, falls sich einige Passagen zynisch lesen...

Nachdem wir bereits an verschiedenen Motorsportstätten Europas zu Gast waren, u. a. auch bei Ihrem großen Mitbewerber dem Nürburgring, denke ich, dass wir doch etwas von Motorsportveranstaltungen verstehen und unsere Aussagen bewusster treffen und untermauern können, als der Typische „Wir-gehen’n-den-Schummi-gucken-Fan“.

Angefangen hat unser Unmut über Ihre Organisation, bereits an den Testtagen vom 8. – 10. Juli 2008, genauer gesagt am Mittwoch, den 9. Juli... Mein Cousin und ich haben bereits sechs Wochen zuvor Tickets für den Grand Prix von Hockenheim 2008 bestellt. Diese waren bis zum Dienstag, 8. Juli immer noch nicht da! Schade, denn so hätten wir, wenn man Ihrer Werbung auf der Homepage glauben kann, freien Eintritt zu den Testtagen gehabt. Dort stand nämlich, dass sogar Samstagstickets für die Testtage gültig wären, was dann im Nachhinein wieder dementiert wurde! So haben wir dann brav zwei Tickets für je 20 EUR gekauft, was im übrigen von niemandem außer dem etwas übermotivierten Herrn auf der Südtribüne, Oberrang kontrolliert wurde!

Dann kam die nächste Überraschung: Sie haben auf Ihrer Homepage damit geworben, dass Sie fast alle Tribünen öffnen, damit das „einfache Fußvolk“ (eigene Anm.) seine Helden aus sämtlichen Blickwinkeln studieren kann... weit gefehlt! Gerade mal 2 Tribünen waren geöffnet... und auf die schönsten Aussichten dort musste man sogar verzichten, weil der eben erwähnte Herr die Befürchtung hegte, dass gleich sämtliche Großfirmen Baden Württembergs Ihnen die Bude einrennen und ihre reservierten RECARO-Sitze in Anspruch nehmen werden... Also haben wir uns (Tatsache) auf einer fast leeren Tribüne wieder zwei ganze Plätze weiter nach links gesetzt...

Auf Nachfrage am Schalter, warum jetzt doch nur zwei Tribünen geöffnet sind, lautete die Begründung der Dame: „Ja, sonst müssen wir immer so viel sauber machen!“ Frage: Warum veranstalten Sie dann überhaupt Events und schirmen Ihren seit 2002 „entmannten“ Ring nicht mit einer überdimensionalen Vakuumglocke gegen sämtlichen Schmutz und Unrat ab?

Bis zum Grand-Prix-Wochenende waren es nun noch acht Tage; Zeit genug um sich den Zeitplan und das Rahmenprogramm zu Gemüte zu führen. Doch eine Woche vorher verfügte der Hockenheimring nicht einmal über eine Website mit aktuellem Zeitplan!!! Da hatte sich die FIA wohl erst in der KW 28 angekündigt...?

Als wir wieder nach Hause kamen waren unsere Tickets nun auch endlich da! Doch halt, was war denn das...? Wir hatten nachweislich Tickets für das Motodrom/ Sachs-Kurve gekauft. Im Briefkasten fanden wir nun Tickets für die Südtribüne H...?! Wie kann das sein??? Wir haben für die Sachs-Kurve bestellt, bekommen aber Südtribüne H...?! Nachdem wir am nächsten Tag bereits früh morgens (ab 8:00 Uhr) bei Ihnen angerufen haben und sich gegen Mittag endlich jemand meldete dem wir die Situation erklären konnten, erklärte er uns seinerseits die Gründe für die eigenmächtige Umbuchung: Die Tribünen an der Sachskurve wären alle schon ausverkauft gewesen, weil es quasi einen Ansturm von kaufwütigen Irren gegeben hätte, die alle ausschließlich Wochenendtickets für die Sachs-Kurve haben wollten...!

DASS DIE TRIBÜNEN IM MOTODROM UND AN DER SACHS-KURVE ABER DIE AM SCHLECHTESTEN BESUCHTEN UND DIE LEERSTEN TRIBÜNEN AN ALLEN DREI TAGEN WAREN, HABEN SIE JA WOHL HOFFENTLICH SELBER GESEHEN!!!

Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie in einem teuren Restaurant ein Schnitzel bestellen und der pampige Ober Ihnen statt dessen ein Glas warmen Quark bringt und dies damit begründet, dass das Fleisch alle ist, obwohl gerade vor Ihren Augen drei Tonnen der saftigsten Schweinefamilien in Richtung Küche geliefert wurden???

Liebe Damen und Herren, der Hockenheimring GmbH, vielleicht über legen Sie mal warum Ihre Besucherzahlen in den letzten Jahren so zurückgegangen sind?

Wenn der Leser/ die Leserin dieser Mail es bis hierher geschafft hat, kann ich nur sagen: „Danke, das haben Sie gut gemacht! Endlich jemand, der seinen Job ernst nimmt!“

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Sie diese Mail nicht einfach im Papierkorb versenken, sondern als die ehrliche Meinung zweier Menschen ansehen, deren größte Freude es im Leben ist, einmal im Jahr die Atmosphäre eines Motorsportevents zu genießen... was leider diesmal nicht der Fall war!

Für Fragen oder Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Dennoch verbleiben wir mit freundlichen Grüßen und möchten abschließend noch die Konsistenz und den Geschmack Ihrer Currywurst loben, die Sauce hingegen hat einen zu hohen Säuregrad!

Vielen Dank!

M. Richter und N. Sander aus Fulda
 
U

User 2992

Den Curry-Wurst-Satz hätte ich mir lieber gespart, der zieht das ganze zu sehr ins lächerliche.

Ansosnten unglaublich wie man sich bei den Preisen noch verarschen lassen muss.
Service-wüste Deutschland.
 
U

User 3792

sorry für euch. aber danke, dass ihr die erfahrung hier teilt. vielleicht können andere davon profitieren oder die kommenden feedbacks lassen schlüsse zu, die darauf hinweisen, ob dies die regel oder eher die ausnahme war.
 
U

User 948

Naja,

beim meinem ersten und letzten Formel 1 Rennen am Ring war ich über den Service auch nicht gerade begeistert. Aber so recht interessiert hat das keinen, egal wo ich angerufen hatte.

Bin mal auf die Rückmeldung gespannt.

Und als Tip, F1 in Monza ist was schönes. Die Jungs haben es einfach gut drauf, ohne großen Papierkram, und das Umfeld ist Klasse.

Wenn ich mal wieder sollte, dann nach Monza
 
U

User 775

Denke es wird keine geben.
Alles was länger als , na sagen wir, 5 Sätze und von Absendern die nicht im Hauseigenen Mailpool stammen gehen eher den direkten Weg in die virtuelle Tonne.
 
U

User 141

Auch ich hätte mir "die Currywurst" geschenkt, aber der Brief ist gut. Man kann nur hoffen, dass man sich überhaupt am Hockenheimring über sowas Gedanken macht. Wenn da keinerlei Qualitätsmanagement installiert ist, werden auch diese gutgemeinten und nachsichtig formulierten Kritikansätze verpuffen.
 
U

User 36

Dafür das die Tribünen je nach Publikumsandrang geöffnet werden hab ich noch Verständnis, das hat bei den Jim Clark Veranstaltungen immer tadellos geklappt solange für jede Kurve ein paar Blöcke geöffnet werden ist das auch kein Problem.
Es war auf jeden Fall immer so viel Platz das man sich schön breit machen konnte und nicht wie die Hühner auf der Stange sitzen musste .

Ich hab die letzten 2-3 Jahre doch recht viele Rennen auf dem Nürburgring und Hockenheimring besucht, Jim Clark, DTM, 24H, VLN und besuche eigentlich beide Kurse sehr gerne .
Früher auch Formel 1 in Barcelona , Spa und natürlich auf unseren Deutschen GP Strecken Hocke und Ring
Hauptkritikpunkt am Hockenheimring sind die WC-Anlagen, da hat der Ring die "Nase" um Welten vorne.
Das Tickets eigenhändig auf einer andere Tribüne transferiert werden ist für mich ein Unding und da kann ich deine Beschwerde völlig verstehen .
Bei der Currywurst lohnt sich verschiedene Buden zu testen ;) , ich fand den Säuregehalt an der Bude vor der Haupttribüne immer recht gut und den an der Bude hinter der Sachs kurve schon wieder zu extrem.


Das blödeste was mir untergekommen ist war bei der DTM auf dem Nürburgring.
Sogar mir war klar das eine Fahrerlagerkarte nur in Verbindung mit einer Tribünenkarte gültig ist , da wird auch des Öfteren bei der Ticket Bestellung in Großer Schrift drauf hingewiesen.
Ich hab dann mal für 5 Leute Karten bestellt und wir haben uns für die Tribüne 12A entschieden, Geld überwiesen und auf den Renntermin gewartet.
Die Karten kommen und in dem Schreiben was beiliegt wird vermerkt das man um die Tribüne 12a zu erreichen das Fahrerlager durchqueren muss und somit auch eine Fahrerlagerkarte brauch.
Ich hab das dann nochmal bei der Kartenbestellung nachgeprüft und tatsächlich mitten bei der kartenbestellung steht unten mal recht klein geschrieben das man für die Tribünen X,Y und Z tatsächlich eine Fahrerlagerkarte brauch.
Wie geschrieben das man für eine Fahrerlagerkarte eine Tribünenkarte brauch stand des Öfteren da und auch ca. 5X größer geschrieben .

Gut , ich war froh das ich es noch soweit vorher gemerkt hatte das ich die Fahrerlagerkarten noch nachbestellen konnte , mir auch keiner Böse war das die Karte jetzt eben ich glaube 15 EUR teurer wurde , aber ich frage mich wieso man da eine Karte verkauft mit der man eigentlich nichts alleine anfangen kann .
Rein Rechtlich hätte ich mich wohl von einem Hubschrauber direkt auf die Tribüne abseilen lassen können aber ich verstehe halt nicht wieso die Karte nicht direkt mit der nötigen Fahrerlagerkarte verkauft wird.

Im endefekt haben wir dann dadurch auf einem Silberrang gesessen für Goldkohle ;) , zum glück bliebs trocken sonst wäre ich mit den Fahrerlagerkarten beworfen worden .
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1975

Und als Tip, F1 in Monza ist was schönes. Die Jungs haben es einfach gut drauf, ohne großen Papierkram, und das Umfeld ist Klasse.
Italien eben. Polizisten die kein Wort englisch sprechen, Leute ohne Karte auf der Tribüne, alles chaotisch aber dennoch unkompliziert.

Im Gegensatz zu Hockenheim, dort wurde alles mit deutscher Gründlichkeit gehandhabt. Ich habe das als meilenweit entfernte kulturelle Unterschiede wahrgenommen.
Wenn man nur nicht über die Berge nach Monza müsste (komme aus Ö).:mad:

PS: War in Monza ´05 und Hockenheim ´06.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1127

Ich war mit meiner Liebsten letztes Jahr Oktober zum wiederholten male zum Oldtimer Grand Prix am Ring.
Gegenüber von S/Z (also auf der anderen Seite der Bundesstraße) ist (oder war, er fällt wohl grad den Umabaumassnahmen zum Opfer) ein sogenannter Bedarfscampingplatz (welcher eben nur zu bestimmten Vaeranstaltungen ein solcher ist ;) ). Früher stand auf dem ein Sanitärcontainer mit Toiletten, Waschgelegenheiten und sogar Duschen. Wir hatten damals 10€ pro Person auf diesem Platz bezahlt.
Als wir letztes Jahr dort ankamen mit unserm Campingbulli wollte man satte 40€ von uns haben 8o
"Alter Schwede" dacht ich mir, "aber was solls - wir wollen ein Lokus und uns morgens vernünftig waschen können...". Also die Kohle mit ein wenig maulerei abgedrückt und auf den Platz gefahren und was sehen wir da?: Das Sanitärhaus war bereits abgerissen. Stattdessen standen ein paar Dixies auf dem Platz und in einen Hydranten hatte man so einen Wasserhahn installiert...
Ich war stinkesauer -vor allem wegen dem horrenden Preis für sowas- und hab nach unserer Heimkehr eine "Beschwerde-mail" an die Ring-GmbH geschickt. Natürlich war angeschriebene Person nicht zuständig, nannte mir aber wenigstens weitere Adressen an die ich mich wenden könne - anstatt meine Mail einfach weiterzuleiten... Schlussendlich bekam ich die lapidare Antwort, daß man vom Land die Auflage habe die Preise fürs campen an lokale Campingplätze anzupassen...
 
U

User 3249

Also das die SACHS Kurve einfach nur lächerlich gefüllt war,konnte selbst ein Blinder ohne Blindenhund erkennen !

Warscheinlich haben die schon den Bauern von nebenan als Kartenverkäufer Arrangiert,um Kosten zu sparen !

Selber Schuld,wenn denen der Nürburgring den Rang abläuft ! :tadel:

Wer trotz RUIN so einen SCHEISS mit seinen "noch verbleibenden Kunden" abzieht und dann noch nichtmal den passenden Schwanz in der Hose hat,der soll doch besser mal darüber nachdenken,sein MANAGMENT in den Arsch zu treten,als im Nachhinein noch ne "Billige Lügengeschichte " aufzutischen !!

Wo sind den dann am Sonntag die angeblichen "IRREN" gewesen,die Schlagartig die Sachs Kurve gestürmt haben ???
Waren die so dermaßen von der Currywurst fasziniert,das denen das EVENT plötzlich Sch...egal war ? :happy:



50% Geld zurück und im Nächsten Jahr die Sachskurve auch nur zum halben Preis oder LECKARSCH !!!

ROTE KARTE für den Hockenheim Ring
 
U

User 205

Was für ein Niveau.

Gruß
Christian

Rischdisch, aber trotzdem, die Leute in BW sind halt speziell, aber wenn sie national, oder, huch, international denken wollen, dann müssen sie umdenken.

Ich war auch erschrocken über die im Fernsehen sichtbaren Zuschauer.

Ich dachte das Motodrom ist voll, deshalb bin ich am WE eigentlich nicht hingefahren.

Wenn ich die Hock-GmbH gewesen wäre, hätte ich spätestens am Do fett Werbung auf der Homepage gemacht, mit genauen Angaben wo die 25.000 Plätze per Tageskasse zu erwerben sind, die noch nicht verkauft sind. Naja, es gibt wohl welche heutzutage die es einfach haben.
 
U

User 2162

schon ne krasse geschichte und immer wieder zeigt es das es leute gibt die einfach kein , ich sage mal gefühl" fürs geschägäft haben. So werden sie definitiv keinen Blumentopf gewinnen. Schade eigentlich. war 1995 und 2000 in Hocke und einmal zur DTM. Hatte selber eigentlich keine Probleme, aber in Malaysia 2003 war schon vieles Besser.
 
U

User 2937

ich war 2006 beim DTM finale und war eigentlich rundum zufrieden... mit fahrerlager war schon spitze... :D

aber wenn man das jetzt so hört... naja vll. wars ja nur ne ausnahme das es bei uns so gut lief...
 
Oben